Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

240353 Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) - Mathematische Grundbildung / BiWi ISP / Grundschule: Praxis der Förderarbeit (BPS+PP) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Das Seminar „Praxis der Förderarbeit“ wird als berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPSt) angerechnet und kann nur gemeinsam mit dem Blockseminar „Förderung und Prävention…“ (240370; Rottmann) besucht werden.

Voraussetzung: Die Teilnehmer sollten bereits erfolgreich an der Veranstaltung „Didaktik der Arithmetik” bzw. „Zahlen und Operationen …“ teilgenommen haben. Die Teilnehmerzahl ist auf 24 begrenzt, weil im Rahmen der Veranstaltung insgesamt 12 Kinder mit besonderen Schwierigkeiten beim Erlernen von Mathematik von je zwei Studierenden gefördert werden sollen. Ggf. ist es abweichend möglich, dass zwei Kinder als Paar von zwei Studierenden gefördert werden.

Die Veranstaltungen bestehen aus drei Komponenten:
- einführendes Blockseminar (vor Beginn der Vorlesungszeit),
- wöchentliches Kleingruppenseminar,
- wöchentliche Förderung eines Kindes mit besonderen Schwierigkeiten beim Rechnenlernen während des Semesters.

Das einführende Blockseminar („Förderung und Prävention im Mathematikunterricht der Grundschule“, 240370) bei Herrn Rottmann dient der Vorbereitung auf die in der ersten Semesterwoche beginnende Förderung der Kinder und findet vor Beginn des Semesters statt, nämlich am Montag, 25.09.2017, Donnerstag, 28.09.2017 und Freitag, 29.09.2017 (jeweils 9 Uhr bis 15 Uhr).

Im Blockseminar wird das Themenfeld „Rechenstörungen“ erarbeitet. Inhalte sind:
Begriffsklärungen, Symptome von Rechenstörungen, Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Diagnoseverfahren, Förderkonzepte und den dafür grundlegenden Einsatz von Anschauungsmaterial. Darüber hinaus werden organisatorische Fragen geklärt, unter anderem werden die einzelnen Förderkinder den entsprechenden Förderern zugeordnet, die Protokolle der Erstüberprüfungen werden ausgeteilt und besprochen, so dass die Studierenden Informationen über ihr Förderkind erhalten und einen ersten Planungsentwurf für die erste Förderstunde schreiben können.

In der Kleingruppenarbeit reflektieren je vier Zweier-Teams von Studierenden (u.a. anhand von Ausschnitten aus den Video-Aufzeichnungen und der von den Studierenden angefertigten Protokolle) über Diagnose- und Fördermöglichkeiten für die eigenen Förderkinder. Zusätzlich dient die Kleingruppenarbeit dazu, die theoretische Arbeit des Blockseminars zu vertiefen und zu erweitern. Es stehen drei verschiedene Kleingruppen zur Auswahl. Folgende Termine stehen für diese Kleingruppenarbeit zur Verfügung:

Montag 8:30 – 10:00 (240352)
Montag 10:15 – 11:45 (240353)
Dienstag 8:30 – 10:00 (240354)

Die erste Kleingruppensitzung findet in der ersten Semesterwoche statt. In dieser Sitzung werden die bis dahin von den Studierenden erstellten Entwürfe für die erste Förderstunde ausführlich besprochen.

Die Förderung der Kinder findet jeweils am Dienstag bzw. Mittwoch zwischen 15 und 18 Uhr (s. u.) statt und zwar in aller Regel für die Montags-Kleingruppen am Dienstag bzw. für die Dienstags-Kleingruppen am Mittwoch.
Bitte planen Sie daher unbedingt die Zeitstunde für die Förderung in Ihrem Stundenplan ein! Sobald Sie Bescheid haben, dass Sie in die Veranstaltungen aufgenommen worden sind, tragen Sie sich umgehend in die vorgesehene Liste am Büro V6-238 für eine Fördergruppe ein.

Die Förderung des Kindes dauert eine Zeitstunde. Sie findet ausschließlich in den Förderräumen in V6-201, V6-203 und V6-205 statt. Folgende Fördertermine stehen zur Verfügung:
Dienstag 15 - 16 Mittwoch 15 - 16
16 - 17 16 - 17
17 - 18 17 – 18

Jede Förderstunde wird per Video aufgezeichnet. Jede Förderstunde wird schriftlich vorbereitet; von jeder Förderstunde wird ein Protokoll angefertigt. Nach etwa 3 bis 4 Wochen Förderung ist für das Kind ein Förderplan zu erstellen, zum Ende des Semesters wird ein Abschlussbericht verfasst, der auch als Grundlage für das Abschlussgespräch mit den Eltern des Förderkindes dienen wird.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
25-BiWi-BPSt Berufsfeldbezogene Praxisstudie Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi-BPSt-ISP Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E3: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-BiWi11 Berufsfeldbezogene Praxisstudie Diagnostik und Förderung E3: Berufsfeldbezogene Praxisstudie (Praxisphase und vorbereitende und/oder begleitende Veranstaltung) unbenotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges