Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220077 Kriegsberichterstattung im 19. und 20. Jahrhundert: Akteursgruppen und Wirkungsgeschichte (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Kriegsberichterstattung im 19. und 20. Jahrhundert: Akteursgruppen und Wirkungsgeschichte

In der Veranstaltung soll der Frage nachgegangen werden, in welchem Maße die Kriegsberichterstattung im 19. und 20. Jahrhundert Abhängigkeiten unterlag. Dass es Versuche gab, Kriegsberichterstattung politisch und militärisch zu instrumentalisieren, belegen zahlreiche Beispiele. Vor diesem Hintergrund geht es auch um die Auseinandersetzung mit der wachsenden Relevanz des Kriegsberichterstatters und um das Wechselverhältnis zwischen Militär und Berichterstattung. Dass die medial vermittelte Frontberichterstattung mit der Herausbildung eines periodischen Zeitungswesens entstand, soll exemplarisch am Krimkrieg (1853-1856) und Deutsch-Französischen Krieg (1870/71) verdeutlicht werden. In welchem Maße die Bildmedien Fotografie und Film die Kriegsberichterstattung prägten, dokumentieren die neue illustrierte Presse im Ersten Weltkrieg (1914-1918), der staatlich organisierte Propagandakrieg im Zweiten Weltkrieg (1939-1945), aber vor allem die Visualisierung im Vietnam-Krieg (1964-1973) und Golf-Krieg (1991) respektive die digitalisierten Fotografien der betroffenen Kriegsparteien im Kosovo-Krieg (1999).

Literaturangaben

Martin Löffelholz (Hg.), Krieg als Medienereignis, Wiesbaden 2004.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.1
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.2.1
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 4.9   scheinfähig  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges