Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

220050 Fremdwahrnehmungen als historisches Ordnungsmittel (S+Ü) (WiSe 2017/2018)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Geschichtswissenschaft
Art(en) / SWS
S+Ü / 2
Zeitraum
09.10.2017-02.02.2018
Voraussichtl. Wiederholung

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
wöchentlich Mo 16-18 X-E0-204 09.10.2017-02.02.2018
nicht am: 30.10.17 / 06.11.17 / 13.11.17 / 20.11.17 / 27.11.17 / 04.12.17 / 11.12.17 / 25.12.17 / 01.01.18

Klausuren

  • keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul (Studienmodell 2011) Veranstaltung Leistungen  
22-4.3 Mastermodul Geschichtswissenschaft: Moderne
4.3.1
Historische Kontextualisierung Moderne Studieninformation
22-M-4.3 Mastermodul Moderne
4.3.1,4.3.2
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.1 Profilmodul "Geschichte der europäischen Moderne"
4.3.1,4.3.2
Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.4.6-IAS9 Vertiefung Geschichte der Amerikas Historische Kontextualisierung Studienleistung
Studieninformation
22-M-4.5 Forschungsmodul
4.3.1,4.3.2
Historische Kontextualisierung Studieninformation

Die Angaben in der Tabelle ergeben sich aus der Zuordnung zu einem Modul und der entsprechenden Modulbeschreibung. Bei den angegebenen "Leistungen" können Wahloptionen der Studierenden bestehen; Auskunft hierüber gibt ebenfalls die Modulbeschreibung.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Geschichtswissenschaft (Gym/Ge) / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) Modul 4.7 Wahlpflicht 4 scheinfähig  

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Inhalt, Kommentar

Nicht erst Herfried Münkler nimmt an, dass „jede Gruppe, indem sie sich ein Bild von sich selber macht, immer schon auch ein Bild ihres Gegenteils, eben ihres Feindes entwirft.“ Lässt man die Annahme beiseite, dass ein derartiges Verhalten notwendigerweise zu Feindschaft führt, so bleibt dennoch die Frage, ob dieses einfache Modell als universelles Erklärungsmodell für Selbst- und Fremdverortungen taugt.
Dass derartige Unterscheidungen zwischen dem Selbst und dem Anderen das menschliche Handeln und so auch historische Begebenheiten bedingen, scheint evident. Darüber hinaus stellen sich jedoch Fragen nach den weiteren zeitgenössischen Zwecken dieser Konstruktionen und den sie bedingenden gesellschaftlichen Zusammenhängen.
Die historische Orientierung wird diesen Fragen anhand historischer Fallbeispiele nachgehen. Dazu werden im ersten Teil des Kurses die nötigen theoretischen Vorannahmen getroffen. Hier soll es jedoch nicht um die Anfertigung eines festen Modells gehen. Vielmehr soll der Blick für ganz verschiedene Inhalte des Theorie- und Methodenwerkzeugkastens geöffnet werden. Praktiken des Vergleichs werden hier genauso problematisiert werden, wie die Rolle des Historikers als „Lehnstuhl-Ethnologe“.

Zwischen dem 30.10. und dem 17.12. wird die Veranstaltung nicht stattfinden. Die entsprechenden Sitzungen werden wahrscheinlich am Samstag, 2.12. nachgeholt.

Lernraum (E-Learning)

Zu dieser Veranstaltung existiert ein Lernraum im E-Learning System. Lehrende können dort Materialien zu dieser Lehrveranstaltung bereitstellen:

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 17 (1)
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
WS2017_220050@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_105008051@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
17 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
E-Mailarchiv
Anzahl der Archiveinträge: 0
E-Mailarchiv öffnen
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Mittwoch, 12. Juli 2017 
Letzte Änderung Zeiten :
Mittwoch, 30. August 2017 
Letzte Änderung Räume :
Mittwoch, 30. August 2017 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105008051
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 105008051 | WS2017_220050 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
105008051
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern