Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

996024 Wissenschaftskommunikation (WS) (WiSe 2017/2018)

Kurzkommentar

Nachwuchsforscherinnen und Nachwuchsforscher kennen das Problem: wie kann man kurz und allgemein verständlich über die eigene Forschung und sich selbst als Nachwuchsforscherin/Nachwuchsforscher sprechen? Wie kann man das eigene Forschungsprojekt in wenigen Worten in unterschiedlichen Kontexten und Medien so kommunizieren, dass die Message ›ankommt‹?

Inhalt, Kommentar

Lernziele: In diesem Workshop zur Wissenschaftskommunikation werden Promovierende darin beraten, in unterschiedlichen medialen Kontexten verständlich Auskunft über die eigenen Forschungen und sich selbst zu geben und wichtigste Botschaften an die Medien zu vermitteln. Dazu gehört das Schreiben über sich selbst als Nachwuchsforscherin/Nachwuchsforscher und das eigene Forschungsprojekt für unterschiedliche Zielgruppen und Medien – angefangen von kurzen CVs und Kurzprojektdarstellungen für Experteninterviews, Science-Blogs und verschiedenste Social Media-Angebote – bis hin zum Verfassen von umfassenderen Lebensläufen und Projektbeschreibungen für unterschiedliche journalistische und mediale Kontexte. Dazu gehört weiter das (live) Sprechen über sich selbst als Nachwuchsforscherin/Nachwuchsforscher und das eigene Forschungsprojekt in Interviews mit Journalistinnen und Journalisten, in Radio- und Fernsehbeiträgen etc. Schließlich geht es auch um eine gelungene visuelle Darstellung der eigenen Person und der Forschungsarbeit.

Ziel des Workshops ist die Erarbeitung eigener Text-, Sprech- und Bildbausteine, die in unterschiedlichen Kontexten der Wissenschaftskommunikation nützlich sein können. Unterstützung und Feedback bei der Erstellung der Erklärungen, Texte und Bilder erhalten die Teilnehmenden dabei von Experten aus unterschiedlichen medialen Kontexten. Sie werden in Keynotes über das Thema Wissenschaft und Journalismus in den Bereichen Presse und TV sprechen, den Teilnehmenden wertvolle Tipps im Umgang mit Medien geben und praktische Übungen (Interview für die Presse, TV-Interview) anleiten.

Inhalte
- Input Wissenschaftskommunikation
- Reviewing Wischenschaftskommunikation: Do’s und Don’ts der Selbst- und Projektdarstellung in unterschiedlichen Kontexten und Medien (Beispiele)
- Thinking Wissenschaftskommunikation: Individuelle Strategien für die Wissenskommunikation entwickeln
- Doing Wissenschaftskommunikation: Sicherheit im Sprechen und Schreiben über sich als WissenschaftlterIn und das eigene Forschungsprojekt gewinnen
- Showing Wissenschaftskommunikation: sich als WissenschaftlerIn (bildlich) darstellen
- OPTIONAL: Starting Wissenschaftskommunikation: eigene mediale Schritte planen (Medienoffensiven starten)

Methoden
- Theorieinput/Experteninput
- Gruppendiskussion/Gruppenarbeit
- eigene Sprech-/Text-/Bildarbeit
- Coaching/Training

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Transferable Skills   0.5  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges