Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

360030 Begleitung der Orientierenden Praxisstudien (BS) (SoSe 2011)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Theologie
Art(en) / SWS
BS / 2
Zeitraum
04.04.2011-15.07.2011
Voraussichtl. Wiederholung
ECTS Punkte
3
(Siehe auch die LP-Angaben bei den Fachzuordnungen)

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Evangelische Theologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach PT/RP Ic   3  

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Konkretisierung der Anforderungen

Für die LP muss ein methodischer Praxisbaustein vorbereitet und als didaktische Umsetzung in der Gruppe präsentiert werden.

Inhalt, Kommentar

Schulpraktika dienen der Erprobung der schulischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, dem Kennenlernen des Arbeitsfelds Schule aus der Sicht einer Lehrkraft und der Überprüfung der Eignung und Neigung für den angestrebten Beruf als Religionslehrer(in). Ferner stellen sie ein wichtiges Element für die Verknüpfung von Theorie und Praxis in den Lehramtsstudiengängen dar. Zur Vorbereitung des Schulpraktikums stehen folgende Aspekte im Mittelpunkt des Seminars: Umgang mit Lehrplänen und Schulbüchern, Materialfindung, Sozialformen im Unterricht, Unterrichtsphasen, Methoden, Leistungsbeurteilung, Erstellung eines Unterrichtsentwurfs, Praktikumsberichterstellung. Nach dem Praktikum erfolgt eine Auswertung im Rahmen einer Blockveranstaltung.

Literaturangaben

Helmut Hanisch, Unterrichtsplanung im Fach Religion. Theorie und Praxis. Göttingen 2007
Marco Böhmann/ Regine Schäfer-Munro, Kursbuch Schulpraktikum. Weinheim Basel 2005
Peter Kliemann, Impulse und Methoden, Anregungen für die Praxis des Religionsunterrichts, Stuttgart 1997
Peter Brauneck, Rüdiger Urbanek, Ferdinand Zimmermann, Methodensammlung, Anregungen und Beispiele für die Moderation, Landesinstitut für Schule und Weiterbildung, Soest/Bönen 1995
Franz Wendel Niehl/Arthur Thömmes, 212 Methoden für den Religionsunterricht, München 1998
Herbert Brühwiler, Methoden der ganzheitlichen Jugend- und Erwachsenenbildung, Leske und Budrich Verlag, Opladen 1994
Ludwig Rendle u.a., Ganzheitliche Methoden im Religionsunterricht, Ein Praxisbuch, München 1996
KU mit Hand und Fuß, Kreative Methoden zur Gestaltung der Konfirmandinnen- und Konfirmandenarbeit, Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh 1998
Almut Löbbecke (Hgin.), Fundgrube für den Ethik- und Religionsunterricht, Das Nachschlagewerk für jeden Tag, Berlin 1999
Claudia Peters, Still werden und staunen, Freiburg im Breisgau 1998
Susanne Schumacher, Heut’ reisen wir ins Paradies, Phantasiereisen und Erzählgeschichten für Grundschulkinder, Stuttgart 2001
Georg Langenhorst, Gedichte zur Bibel, Texte-Interpretationen-Methoden, Ein Werkbuch für Schule und Gemeinde, München 2001
Margarete Luise Goecke-Seischab, Von Klee bis Chagall, Kreativ arbeiten mit zeitgenössischen Graphiken zur Bibel, München 1994
Edith Verweyen-Hackmann / Bernd Weber (Hg.), Methodenkompetenz im Religionsunterricht, Unterrichtspraktische Konkretionen von Fach- und Arbeitsmethoden, Kevelaer 1999

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 19
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2011_360030@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_22754911@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
9 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 11. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten :
Donnerstag, 26. September 2013 
Letzte Änderung Räume :
Donnerstag, 29. September 2011 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=22754911
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 22754911 | SS2011_360030 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
22754911
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern