Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

360029 Eugenik und Euthanasie im Nationalsozialismus - Spurensuche in den v. Bodelschwinghschen Anstalten Bethel (S) (SoSe 2011)

Einrichtung
Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie / Abteilung Theologie
Art(en) / SWS
S / 2
Zeitraum
15.04.2011-15.07.2011
Voraussichtl. Wiederholung
ECTS Punkte
3
(Siehe auch die LP-Angaben bei den Fachzuordnungen)

Lehrende

Klicken Sie auf den Namen um Kontaktdaten wie die E-Mailadresse zu sehen

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Evangelische Theologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach PT/RP II/2b   3  
Evangelische Theologie / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2011) Kern- und Nebenfach KG Ic; KG II/1b; KG II/2b; PT/RP Ic; PT/RP II/1b   3  
Evangelische Theologie / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) PT/RP Ic; PT/RP II/1b; PT/RP II/2b; KG Ic; KG II/2b   3  

Allgemeine Anforderungen bei Lehrveranstaltungen:

Die Anforderungen an die aktive Teilnahme (nur gültig für Studienmodell 2002) sind hier erläutert. In den FsB und Modulhandbüchern finden sich Informationen, ob Studienleistungen (nur gültig für Studienmodell 2011)/Einzelleistungen/Modul(teil)prüfungen vorgesehen sind, und welche Anforderungen hierfür bestehen.

Konkretisierung der Anforderungen

Von der verbindlichen Anmeldung abgesehen bestehen keine formalen Teilnahmevoraussetzungen; die Bereitschaft zur regelmäßigen aktiven Mitarbeit und die Lektüre der ausgewählten Texte zur Vorbereitung auf die einzelnen Seminarsitzungen werden vorausgesetzt. Voraussetzungen für die Vergabe von Leistungspunkten sind die regelmäßige Teilnahme, die Bereitschaft zur Übernahme eines Gruppenreferats und die aktive Mitarbeit an einem der oben genannten Arbeitsziele, wofür 3 Leistungspunkte vergeben werden. Zudem besteht die Möglichkeit, über schriftliche Hausarbeiten einen Modulabschluss zu erwerben.

Inhalt, Kommentar

Zwischen 1939 und 1945 wurden ca. 200 000 Menschen aus psychiatrischen Einrichtungen des Deutschen Reichs durch Vergasung, Medikamente oder unzureichende Ernährung unter dem Tarnbegriff „Euthanasie” (schöner Tod) ermordet. Im Rahmen der Maßnahmen zur „Rassenhygiene“ (Eugenik) waren während der NS-Zeit aber bereits zuvor körperlich und geistig behinderte Menschen etwa durch Zwangssterilisationen oder Eheverbote Opfer der nationalsozialistischen Rassepolitik geworden, die sie als biologisch minderwertig einstufte. Das Seminar geht der Frage nach, inwieweit die behinderten Menschen, die in den von Bodelschwinghschen Anstalten in Bethel lebten, von den rasseideologischen Maßnahmen der Nationalsozialisten betroffen waren. Die Spurensuche soll in Bethel in Form von Rundgängen, Referaten, Vorträgen, Expertenbefragungen und Archivbesuchen erfolgen. Das Seminar hat das Arbeitsziel, eine selbstständige Unterrichtseinheit bzw. Führung oder einen Presse-, Radio- oder Filmbeitrag zum Thema zu entwickeln. Das Seminar wird 14-tägig freitags von 14.00-18.00 Uhr stattfinden. Beginn: 15.4.11.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Seminar ist aufgrund der Durchführung in der v. Bodelschwinghschen Stiftung Bethel beschränkt auf 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Zunächst werden die Studierenden berücksichtigt, die im Rahmen ihres Studiengangs auf den Besuch der Lehrveranstaltung zu diesem Zeitpunkt angewiesen sind. Alle Interessierten werden gebeten, sich verbindlich (!) bis zum 1.4.11 im eKVV anzumelden.

TeilnehmerInnen
registrierte Anzahl : 18
Dies ist die Anzahl der Studierenden, die die Veranstaltung im Stundenplan gespeichert haben. In Klammern die Anzahl der über Gastaccounts angemeldeten Benutzer/innen.
Teilnehmerbegrenzung :
Begrenzte Anzahl TeilnehmerInnen: 20
Abruf der Liste der Teilnehmer/innen :
Lehrende und ihre Sekretariate können sich die Liste der im eKVV registrierten Teilnehmer/innen über die passwortgeschützen eKVV Seiten abrufen: Meine Veranstaltungen
Falls Sie noch keinen BIS Zugang besitzen oder generelle Hinweise zum Abrufen und zum Umgang mit den Teilnehmerlisten suchen nutzen Sie unsere Hilfeseite
Dort finden Sie auch Informationen dazu, wie Sie aus einer Teilnehmerliste die Ergebnisliste für die Prüfungsdokumentation erstellen und wie Sie diese an die Prüfungsämter übermitteln können.
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Adresse :
SS2011_360029@ekvv.uni-bielefeld.de
Lehrende, ihre Sekretariate sowie für die Pflege der Veranstaltungsdaten zuständige Personen können über diese Adresse E-Mails an die VeranstaltungsteilnehmerInnen verschicken. WICHTIG: Sie müssen verschickte E-Mails jeweils freischalten. Warten Sie die Freischaltungs-E-Mail ab und folgen Sie den darin enthaltenen Hinweisen.
Falls die Belegnummer mehrfach im Semester verwendet wird können Sie die folgende alternative Verteileradresse nutzen, um die TeilnehmerInnen genau dieser Veranstaltung zu erreichen: VST_22754830@ekvv.uni-bielefeld.de
Reichweite :
3 Studierende direkt per E-Mail erreichbar
Hinweise :
Weitere Hinweise zu den E-Mailverteilern
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Letzte Änderung Grunddaten/Lehrende :
Freitag, 11. Dezember 2015 
Letzte Änderung Zeiten :
Donnerstag, 24. März 2011 
Letzte Änderung Räume :
Donnerstag, 24. März 2011 
Sonstiges
Link auf diese Veranstaltung
Wenn Sie diese Veranstaltungsseite verlinken wollen, so können Sie einen der folgenden Links verwenden. Verwenden Sie nicht den Link, der Ihnen in Ihrem Webbrowser angezeigt wird!
Der folgende Link verwendet die Veranstaltungs-ID und ist immer eindeutig:
https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=22754830
Interwiki Link
Kopieren Sie diesen Link, um im BISWiki auf diese Veranstaltung zu verweisen.
[[ Veranstaltung: 22754830 | SS2011_360029 ]]
Planungshilfen
Terminüberschneidungen für diese Veranstaltung
ID
22754830
Seite zum Handy schicken
Klicken Sie hier, um den QR Code zu zeigen
Scannen Sie den QR-Code: QR-Code vergrößern