Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

270090 Theorie, Konstruktion und Anwendung psychologischer Tests (S) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Im Seminar sollen strukturierte Verfahren der klinischen Diagnostik hinsichtlich ihrer theoretischen Grundlagen, ihrer Konstruktion und Entwicklung, ihrer psychometrischen Merkmale sowie ihrer Anwendung vertieft untersucht und erprobt werden. Es handelt sich dabei um Verfahren der Eingangsdiagnostik, um symptomorientierte Screeningverfahren sowie störungsbezogene Verfahren, die den methodischen Anforderungen nach Objektivität, Reliabilität und Validität weithin gerecht werden und zudem den Vorteil besitzen, dass sie relativ ökonomisch und kostengünstig eingesetzt werden können. Dazu zählen u. a. verhaltenstheoretisch und kognitiv orientierte Fragebogenverfahren, Instrumente zur klassifikatorischen Diagnostik psychischer Störungen, Persönlichkeitstests, psychoanalytisch bzw. psychodynamisch orientierte Verfahren, Inventare zur interpersonellen Diagnostik innerhalb systemischer Ansätze, Verfahren zur Therapieverlaufs- und Veränderungsdiagnostik sowie Fragebogen, die im Rahmen der klientenzentrierten Gesprächspsychotherapie entwickelt wurden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Das Seminar richtet sich an Studierende des ersten Semesters des MSc-Studiengangs Psychologie. Für diese Studierenden handelt es sich um das Pflichtseminar (B.2) im Rahmen des Moduls B, Psychologische Diagnostik. Studierende des MSc-Studiengangs haben insofern ein vorrangiges Recht an dem Seminar teilzunehmen.

Die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 30 begrenzt. Um allen Studierenden den Zugang zum Pflichtseminar B.2 zu ermöglichen werden pro Studienjahr mehrere, zumeist thematisch unterschiedliche Seminare angeboten.

Literaturangaben

Schmidt-Atzert und Amelang (2012). Psychologische Diagnostik. Berlin: Springer (Kapitel 10 und 11).

Umfangreiche Begleitmaterialien befinden sich im elektronischen Semesterapparat „Theorie, Konstruktion und Anwendung psychologischer Tests: Strukturierte Verfahren der klinischen Diagnostik“ (Passwort wird in der Veranstaltung bekannt gegeben):

http://wwwhomes.uni-bielefeld.de/upsyf007/SA/

Externe Kommentarseite

http://wwwhomes.uni-bielefeld.de/upsyf007/SA/

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
27-M-B Psychologische Diagnostik B.2 Theorie, Konstruktion und Anwendung psychologischer Tests: Vertiefung Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen

Studierende im MSc-Studiengang können 3 Leistungspunkte für das Modul B erwerben, und zwar durch regelmäßige aktive Teilnahme, Mitarbeit in einer Projektguppe sowie durch selbständige Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte. Die Projektgruppen werden sich mit ausgewählten strukturierten diagnostischen Verfahren der klinischen Psychologie beschäftigen, diese praktisch erproben und über ihre Arbeitsergebnisse Bericht erstatten (Anfertigung einer Präsentation oder eines schriftlichen Berichts).

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges