Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220078 Wessen Geschichte ist die Geschichte? Methoden der Begriffs- und Wissen(schaft)sgeschichte bei Koselleck. (S) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Die Kontextualisierung historischer Ereignisse, also ihre Einordnung in Hinsicht auf Ort und Zeit, gehört seit Langem zu den Gütekriterien historischen Arbeitens.
Reinhart Koselleck hat sich früh und einschlägig mit dieser scheinbar widersprüchlichen Anforderung auseinander gesetzt: Wie können die Aufzeichnungen einer vermeintlichen Ketzerin aus dem 17. Jahrhundert aus dem Kontext des Westphälischen Städtchens, aus dem sie stammen heraus verstanden werden und dennoch als als nicht kontingent, also als nicht rein zufällig sondern womöglich als relevant für eine Epoche? Denn die Annahme, dass Ort, Zeit und die Person in das Werk eines historischen Autors eingingen, kann auch den Vorwurf von Relativismus oder Subjektivismus nach sich ziehen. Wir sehen uns in diesem Seminar an, wie es überhaupt dazu kam, an einer unversalgültigen Geschichte zu zweifeln – die zumal Herrschaftswissen bedeutete, das Frauen, niedere Stände und kolonial Unterworfene auf ihre Plätze verwies – und wann überhaupt die Idee einer solchen Geschichte aufkam. Welche Vorschläge machte Koselleck robustes, in gewissen Grenzen verallgemeinerbares und doch kontextualisiertes Wissen über Ereignisse produzieren zu können, ohne Quellen nach Belieben zu deuten. Welche folgten ihm und welche besondere Rolle können solche Vorschläge bei Dekolonisation von Wissen oder feministisch-queerem Forschen spielen.
Auch die Arbeit an Theorien über Methoden gilt es zu kontextualisieren. Nicht ausgeblendet bleiben soll daher der Zusammenhang von Werk und Autor in Hinsicht auf Kosellecks Leben im und mit Nationalsozialismus und Wehrmacht, wie dessen spätere kritische Aufbereitung durch Koselleck selbst.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Di 14:00-16:00 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-3.2 Hauptmodul Moderne
3.2.4
Seminar Moderne Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-3.8 Wahlfreies Hauptmodul
3.2.4
Seminar Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
22-HEPS-HM1 Hauptmodul 1: Entwicklung der Wissenschaften Entwicklung der Wissenschaften I Studienleistung
Studieninformation
Entwicklung der Wissenschaften II benotete Prüfungsleistung
Studieninformation
30-MGS-4 Hauptmodul 3: Arbeit und gesellschaftliche Transformationen Seminar 1 Studienleistung
Studieninformation
Seminar 2 Studienleistung
benotete Prüfungsleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges