Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

230173 Epochen und Epochenumbrüche (V) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Am Beispiel ausgewählter Epochen(umbrüche) führt die Vorlesung in die Probleme Literaturgeschichtsschreibung und der historischen Textanalyse ein. Dabei geht es um die Alterität der Vergangenheit und die spezifischen Formen ihrer Vergegenwärtigung. Zu diesem Zweck werden aktuelle Theorien des literarhistorischen Wandels, Periodisierungsmodelle und Methoden der historischen Kontextualisierung vorgestellt und im Hinblick auf ihre Leistungsfähigkeit analysiert.

Literaturangaben

Zur Lektüre empfohlen:
Peter J. Brenner, Neue deutsche Literaturgeschichte. Vom „Ackermann“ bis zu Günter Grass, Tübingen 1996 u.ö.
Oliver Jahraus, Die 101 wichtigsten Fragen: Deutsche Literatur, München 2013.
Benedikt Jeßing, Neuere deutsche Literaturgeschichte, 2. Aufl., Tübingen 2014.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
23-DAF-M-DAFGER-BGLit Basismodul: Germanistische Literaturwissenschaft Probleme der Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation
23-GER-BasLit Basismodul Literaturwissenschaft: Historische Aspekte der Literatur: Epochen und Epochenumbrüche Vorlesung ältere und neuere deutsche Literaturgeschichte Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Germanistik / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2014) BaGerP2L   2/5  
Studieren ab 50    
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges