Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

220015 Autoritäre Systeme im 20. Jahrhundert (V+Ü) (SoSe 2021)

Inhalt, Kommentar

Die spannungsreiche Geschichte Europas im Zwanzigsten Jahrhundert, dem „Zeitalter der Extreme“, war geprägt von politischen Unruhen, Weltkriegen und Völkermorden, dem Kalten Krieg und der Wende. Sie war zugleich eine Ära demokratischen Wiederaufbaus, zunehmender Geschlechtergerechtigkeit und intensivierter internationaler Zusammenarbeit. Die Vorlesung untersucht zentrale Etappen und Ereignisse der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts seit der Jahrhundertwende bis in die 1990er Jahre vornehmlich aus der Perspektive historischer Akteure und Akteurinnen. Ein Fokus liegt auf den sozialen, politischen und kulturellen Entwicklungen, die zum Ersten Weltkrieg und 1922 zur Entstehung der faschistischen Diktatur in Italien führten. Der italienische Faschismus avancierte zum unbestrittenen Vorbild des nationalsozialistischen Deutschlands und autoritärer Rechtsdiktaturen insgesamt. Die Betrachtung des Zweiten Weltkriegs und der Nachkriegszeit berücksichtigt dezidiert die Entwicklung des faschistischen Achsenbündnisses, Judenverfolgung, europäische Widerstandsbewegungen, Emigration, Exil und Remigration. Die Ära des Kalten Krieges und die Wende werden vor dem Hintergrund der widerstreitenden Erinnerungen an Faschismus, Nationalsozialismus und Holocaust behandelt, die mit den Diskussionen um die Entschädigung von Zwangsarbeitern und Zwangsarbeiterinnen und um das Denkmal für die ermordeten Juden Europas neue Brisanz gewannen.

Literaturangaben

Dan Diner, Das Jahrhundert verstehen. Eine universalhistorische Deutung, München 1999
Eric Hobsbawm, Das Zeitalter der Extreme. Weltgeschichte des 20. Jahrhunderts, Darmstadt 2019
Ian Kershaw, Höllensturz. Europa 1914 bis 1949, München 2016

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  
wöchentlich Mi 16-18 ONLINE   12.04.2021-23.07.2021

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
22-1.2_b Grundmodul Mittelalter/ Frühe Neuzeit - Moderne Historische Orientierung Studieninformation
Historische Orientierung Studieninformation
22-B4-GM Profilmodul Geschichtswissenschaft (für Studierende ohne Kernfach / Nebenfach Geschichte) Historische Orientierung Studieninformation
22-B4-HM Profilmodul Geschichtswissenschaft (für Studierende mit Kernfach / Nebenfach Geschichte) Historische Orientierung Studieninformation
22-Latam-G-Gr Iberische und lateinamerikanische Geschichte (für Studierende ohne Kernfach Geschichte) Historische Orientierung Studieninformation
25-FS-EM Einführungsmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
25-FS-GM Grundlagenmodul E2: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
E3: Einführende Veranstaltung aus den Fakultäten Studieninformation
30-M11 Vernetzung: Sozialwissenschaftliche Nachbardisziplinen 1. Vorlesung Studieninformation
2. Vorlesung Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Studieren ab 50    
Veranstaltungen für Schülerinnen und Schüler   Zugangsdaten erfragen Sie bitte unter zsb@uni-bielefeld.de  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges