Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

291215 Geschichte des Strafrechts und des Strafverfahrensrechts (V) (WiSe 2017/2018)

Inhalt, Kommentar

Die Vertiefung strafrechtshistorischer Entwicklung wird zum einen einen methodisch kritischen Zugang vermitteln: Geschichtsphilosophie sowie die Entwicklungen der Wissenschaftstheorie werden im Mittelpunkt des ersten Drittels der Vorlesung stehen. Zum anderen werden ausgewählte Beispiele aus der Strafrechtsgeschichte diese Methodik der Geschichtswissenschaft und das Verstehen von Vergangenem veranschaulichen. Insgesamt geht es um die Vermittlung einer kritischen Betrachtung der Beurteilungskompetenzen historischer Fakten und Deutungen.
In den ersten drei Vorlesungswochen können Studierende eigene Vorschläge einbringen, die Gegenstand der Vorlesung sein sollen.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Schwerpunktbereichsstudium; SPB 8 und SPB 9
aktive Mitarbeit; Lesebereitschaft.

Literaturangaben

Hayden V. White: Metageschichte. Die historische Einbildungskraft im 19. Jahrhundert in Europa, 1991. (Original engl. 1973).
Arnold J. Toynbee: Der Gang der Weltgeschichte. Aufstieg und Verfall der Kulturen, 1949 (1958).
Weitere Literatur in den Vorlesungen und auf LernraumPlus (wird erst zum Semester-Beginn freigeschaltet).

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Rechtswissenschaft mit Abschluss 1. Prüfung (STUDPRO 2012) / Staatsprüfung o. L. SPB 8: Wahl; SPB 9: Wahl Wahlpflicht 5. 6. 7. 8. HS
Konkretisierung der Anforderungen

Die Vorlesung richtet sich ausschließlich an Studierende der beiden strafrechtlichen Schwerpunktbereiche: SPB 8 (Kriminalwissenschaften) und SPB 9 (Strafverfahren und Strafverteidigung).

Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges