Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300066 Einführung in die Wirtschaftssoziologie (Übung zur Vorlesung) (Ü) (SoSe 2006)

Kurzkommentar

Achtung: Veranstaltung überbelegt! Alternative Übungen Mo 14-16 und Mo 18-20 (Hedtke)

Inhalt, Kommentar

Die Einführung in die Wirtschaftssoziologie vermittelt grundlegende Fragestellungen, Theorieansätze und Forschungsmethoden der Wirtschaftssoziologie. Die Veranstaltung führt ein in die soziologische Beschreibung und Erklärung von ökonomischen Institutionen, Entwicklungsprozessen und Praktiken und thematisiert deren gesellschaftliche Einbettung. Ökonomische Phänomene werden auf der Makro-, Meso- und Mikroebene analysiert.

Die Veranstaltung wird im Umfang von 4 SWS in der ersten Semesterhälfte (07.04. ¿ 26.05.2006) durchgeführt und teilt sich in eine Vorlesung (2 SWS, Beleg-Nr. 300065) und eine Übung (2 SWS) auf (Übungen alternativ: Belegnummern 300066, 300150, 300151). Im Rahmen des Modul 7 ist hier der Erwerb eines Teilnahmescheins vorgesehen. Dies setzt die aktive Mitarbeit in der Veranstaltung voraus. Von den TeilnehmerInnen wird erwartet, dass sie zur Vorbereitung der Vorlesung je einen Text lesen. Zu jeder Übungssitzung ist ein Text gründlich zu lesen und anhand von Aufgaben vorzubereiten.

Folgende Themen werden in der Veranstaltung bearbeitet (Änderungen im Seminarverlauf vorbehalten):

Block I: Theoretische Grundpositionen in der Wirtschaftssoziologie

  • Die Makro-Perspektive: Wirtschaft und Gesellschaft
  • Die Mikro-Perspektive: Soziales Handeln/Ökonomisches Handeln
  • Die Meso-Perspekive: Die soziale Einbettung wirtschaftlicher Prozesse

Block II: Wirtschaftssoziologische Gegenstands- und Forschungsbereiche

  • Der Markt
  • Formen wirtschaftlicher Koordination: Markt, Hierarchie, Netzwerk
  • Kapitalismus als Wirtschafts- und Gesellschaftsform
  • Fazit: Wirtschaftssoziologie als Disziplin ¿ Entstehung, Fragestellung(en), Gegenstand

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

Für formale Voraussetzungen vgl. Studienordnung .
Da ein Großteil der Literatur zur Neuen Wirtschaftssoziologie auf Englisch vorliegt, sind gute Englischkenntnisse, bzw. die Bereitschaft, sich mit englischsprachigen Texten auseinanderzusetzen, Voraussetzung zur Teilnahme. Eine aktive Mitarbeit in den Übungen ist selbstverständlich.

Literaturangaben

Granovetter, Mark/Swedberg, Richard (Eds.) (2001): The Sociology of Economic Life. Boulder, Oxford, 2. Aufl.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Frauenstudien (Einschreibung bis SoSe 2015)    
Sozialwissenschaften / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2008) NF: Profil B & W: Modul 7   1  
Sozialwissenschaften / Bachelor (Einschreibung bis SoSe 2008) KF: Modul 7   1  
Sozialwissenschaften / Lehramt Sekundarstufe I B2 Pflicht Ersatz für Integrationsveranstaltung I HS
Sozialwissenschaften / Lehramt Sekundarstufe II B2 Pflicht Ersatz für Integrationsveranstaltung I HS
Sozialwissenschaften GymGe als zweites Unterrichtsfach / Master of Education (Einschreibung bis SoSe 2008) Modul 7   2. 1  
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges