Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Bewerbungs-/Statusportal Anmelden

300011 Qualitative Forschungswerkstatt Arbeits- und Wirtschaftssoziologie (Ko) (SoSe 2012)

Inhalt, Kommentar

Die Forschungswerkstatt richtet sich an Masterstudierende und Promovierende, die eine empirische, arbeits- oder wirtschaftssoziologische Qualifikationsarbeit auf der Basis qualitativer Methoden der Sozialforschung in Arbeit haben.

Es geht in einer Forschungswerkstatt um die konkrete Arbeit am Projekt (etwa wie in der Lehrforschung), d.h. Arbeit am Design, an Instrumenten, insbesondere: mit dem Material. Eine solche Forschungswerkstatt bietet den TeilnehmerInnen mit Qualifikationsarbeiten die Chance, ihr Projekt in einer fachlich und methodisch einschlägigen Gruppe zu diskutieren und intersubjektiv geteilte 'Lesarten' ihres Materials zu entwickeln.

Für die Arbeit in Forschungswerkstätten gibt es allerdings auch bestimmte Regeln:
(1) Sie müssen in dem Sinne exklusiv sein, dass nur teilnehmen kann, wer auch selbst etwas einbringt.
(2) Sie haben hohen Verpflichtungscharakter, d.h. alle TeilnehmerInnen müssen regelmäßig teilnehmen.
(3) Das zu bearbeitende und zu diskutierende Material muss rechtzeitig vorher für alle TeilnehmerInnen bereitgestellt werden und alle TeilnehmerInnen müssen es vor der Sitzung lesen. Hinzu kommen noch weitere Umgangs- und Diskussionsregeln, die vor Beginn der Werkstatt den TeilnehmerInnen über das Stud.IP bekannt gegeben werden.

Die Werkstatt soll einmal im Monat geblockt stattfinden, pro Block werden 8 SWS eingeplant (1 ganzer oder 2 halbe Tage). Die konkrete Terminplanung erfolgt bei der Vorbesprechung. Es sollen pro Blocktermin 2 Projekte diskutiert werden.

Teilnahmevoraussetzungen, notwendige Vorkenntnisse

  • Eine empirische, arbeits- oder wirtschaftssoziologische, qualitativ vorgehende Master-, Diplomarbeit oder Dissertation wurde bereits begonnen (mindestens muss ein Exposé vorliegen).
  • Bereitschaft, regelmäßig an den Blockterminen teilzunehmen und die Sitzungen durch Lektüre der bereitgestellten Texte oder Materialien vorzubereiten.
  • Bereitschaft, sein eigenes Projekt (Exposé, Forschungsdesign, empirisches Material, Textteile) an einem Termin vorzustellen und im Vorfeld das Material im Stud.IP bereit zu stellen.

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Format / Ort Zeitraum  

Zeige vergangene Termine >>

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Studiengang/-angebot Gültigkeit Variante Untergliederung Status Sem. LP  
Bielefeld Graduate School In History And Sociology / Promotion Research Classes Wahl Can be credited for Stream B. Graduierte
Soziologie / Diplom (Einschreibung bis SoSe 2005) 2.4.4; Sonstige Wahl HS
Soziologie / Master (Einschreibung bis SoSe 2012) Abschlussmodul Wahl 3  
Soziologie / Promotion   Graduierte
Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
Teilnehmer*innen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges