Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

205083 Einführung in die Nutztierethologie (Ü) (SoSe 2018)

Kurzkommentar

geblockt in der vorlesungsfreien Zeit (19.09. - 28.09.)
Vorbesprechung wird nach Vereinbarung durchgeführt

Ziel und Inhalt des Kurses ist es, die Grundlagen der angewandten Verhaltensbiologie mit Nutztieren kennen zu lernen (detaillierte Beschreibung siehe unten)
nur belegbar gemeinsam mit 20 50 87

Inhalt, Kommentar

Ziel und Inhalt des Kurses (Seminar & Übung) ist es, die Grundlagen der angewandten Nutztierethologie kennen zu lernen. Wie werden Tiergesundheit, Wohlergehen und ausreichende Haltungsmöglichkeiten von Nutztieren über das Verhalten gemessen und entsprechend bewertet? Dabei wird auf verschiedene Nutztiere, Zuchtformen und deren spezifische Haltungsbedingungen mit deren Vorteilen und Nachteilen eingegangen. Anhand praktischer Verhaltensexperimente (v.a. Geflügel) sollen Kenntnisse im experimentellen wissenschaftlichen Arbeiten sowie in die zugrundeliegenden Konzepte und Methoden erworben und angewandt werden. Die ersten Kurstage finden an der Uni Bielefeld statt (Mi-Fr, 19.9.-21.9.18). Die zweite Veranstaltungswoche (Mo-Fr, 24.9.-28.9.18) wird zur praktischen Versuchsdurchführung am Institut für Tierschutz und Tierhaltung des Friedrich-Loeffler-Instituts (FLI) in Celle durchgeführt (www.fli.de). Bitte schreiben Sie sich parallel auch für den Seminarteil 20 50 87 ein. Beide Veranstaltungen gehören zusammen und ergeben in der Summer 5 LP.
Leistungsnachweise: Referat, Abschlussprotokoll, für benotete Einzelleistungen mündliche Prüfung

Lehrende

Termine (Kalendersicht )

Rhythmus Tag Uhrzeit Ort Zeitraum  
Block 10:00-17:00 VHF.01.211 19.09.2018-28.09.2018

Klausuren

  • Keine gefunden

Fachzuordnungen

Modul Veranstaltung Leistungen  
20-EB_10 Ergänzungsmodul Biologie 3 std. Praktikum mit Seminaranteil 1 Studienleistung
Studieninformation
20-EB_5 Ergänzungsmodul Biologie 3 std. Praktikum mit Seminaranteil 1 Studienleistung
Studieninformation

Die verbindlichen Modulbeschreibungen enthalten weitere Informationen, auch zu den "Leistungen" und ihren Anforderungen. Sind mehrere "Leistungsformen" möglich, entscheiden die jeweiligen Lehrenden darüber.

Konkretisierung der Anforderungen
Keine Konkretisierungen vorhanden
Lernraum
TeilnehmerInnen
Automatischer E-Mailverteiler der Veranstaltung
Änderungen/Aktualität der Veranstaltungsdaten
Sonstiges