British and American Studies / Master of Arts (Einschreibung ab WiSe 12/13) - News

[Studierende LiLi] Angebote zu "Interdisziplinaritt" im Individuellen Ergnzungsbereich ( 23.09.22 )

Per E-Mail eingestellt von jan.andres@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

wir möchten Sie auf drei spannende Angebote aus der Individuellen
Ergänzung aufmerksam machen. Die Individuelle Ergänzung ist in vielen
Studiengängen eine Möglichkeit für Sie, nicht nur andere Themenfelder,
sondern auch andere Sichtweisen und wissenschaftliche Methoden
kennenzulernen. Folgende drei Module machen sich Interdisziplinarität
zur Aufgabe und geben Ihnen die Chance, sich im Austausch mit
Studierenden verschiedener Fächer aktuelle Themen und Probleme sowie
Lösungsstrategien zu erarbeiten. Die Module gehen jeweils auf andere Art
über das klassische Vorlesungs- und Seminarmodell hinaus und fordern Sie
auf verschiedene Weise heraus, einmal anders ans Studium heranzugehen.

_Data Literacy___
Gesellschaftlicher und technischer Wandel erfordert neue Kompetenzen! In
einer zunehmend datengetriebenen Welt betrifft dies nicht mehr nur
datenaffine Expert*innen, sondern uns alle. Im Wintersemester 22/23
startet deshalb das Modul „Data Literacy – Kulturtechnik des 21.
Jahrhunderts“ bereits zum fünften Mal!
Neben der Ringvorlesung „Forschen, Handeln und Gesta
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362492924>l<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362492924>ten
in der Welt der Daten
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362492924>“ bietet
das Modul zahlreiche datenkompetenzbezogene Veranstaltungen aus
unterschiedlichen Fächern und wird durch spannende
Vertiefungsveranstaltungen ergänzt: In dem Blended-Learning-Seminar„Von
der Datena
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362494909>n<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362494909>alyse
zur Datengeschichte - Datenanalyseergebnisse adressatengerecht
kommunizieren“
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=362494909>können
Studierende bei der Erstellung eigener Data Storys die Sammlung, Analyse
und schließlich adressatengerechte Kommunikation regionaler Daten
erproben.Das Seminar „Date
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=371705456>n<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=371705456>in
Studium und Alltag: Von der Datenbeschaffung zur Digitalen
Selbstverteidigung“
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=371705456>bietet
Studierenden einen anwendungsbezogenen und praktischen Zugang zum
selbstbestimmten Umgang mit ihren (persönlichen) Daten. Darüber hinaus
bietet das Seminar „Open Minds for Open Science – Eine interdisziplinäre
Einführung in Open Science“
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=366095332>eine
Einführung in das breite Feld rund um Open Science.
Fragen bitte an: katharina.weiss@uni-bielefeld.de

_Integrative Wissensperspektiven (Belegnummer 230593)_
<https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/philosophie/integrative-wissensperspektiven/>
Die Wissensperspektiven fahren im Tandem: mindestens zwei Lehrende pro
Sitzung aus unterschiedlichen Disziplinen führen Sie durch einen
bestimmten Aspekt des aktuellen Oberthemas (Unsicherheit,
Wahrscheinlichkeit, Zufall) und diskutieren mit Ihnen zusammen die
fachlichen Aspekte, Schlussfolgerungen und Zukunftsaussichten. Sie
bereiten wöchentlich Texte vor und erarbeiten mit Ihren Kommilitonen und
den Lehrenden gemeinsam ein Verständnis des Themas und mögliche
Problemlösungen. In Workshops werden Sie darauf vorbereitet,
wissenschaftliche Vorträge und Texte zu verfassen, um zum Abschluss des
Seminars in einer kleinen Studierendenkonferenz einen Vortrag zu einem
Thema Ihrer Wahl im Rahmen des Seminarthemas zu halten und tiefergehend
mit Ihren Kommilitonen zu diskutieren. Ebenso verfassen Sie eine
Ausarbeitung des Vortrags. Das Modul ist für alle Fächer und Semester
geöffnet, setzt aber die Bereitschaft zu eigenverantwortlicher Mitarbeit
voraus.
Fragen bitte an: paloma.schlichting@uni-bielefeld.de
<mailto:paloma.schlichting@uni-bielefeld.de>

_Menschliches und maschinelles Lernen und Verstehe_
<https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/medizin/fakultaet/arbeitsgruppen/assistenzsysteme/lehre/lehrangebote/modul-mensch-masch-lernen/>_n_
<https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/medizin/fakultaet/arbeitsgruppen/assistenzsysteme/lehre/lehrangebote/modul-mensch-masch-lernen/>__
<https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/medizin/fakultaet/arbeitsgruppen/assistenzsysteme/lehre/lehrangebote/modul-mensch-masch-lernen/>_(Belegnummer
398009)_
<https://www.uni-bielefeld.de/fakultaeten/medizin/fakultaet/arbeitsgruppen/assistenzsysteme/lehre/lehrangebote/modul-mensch-masch-lernen/>
Künstliche Intelligenz spielt eine immer größere Rolle, im Alltag und in
der Wissenschaft. Es ist deshalb wichtig, zu Verstehen, wie die KI lernt
und versteht, welche Konsequenzen daraus folgen und was dies mit dem
menschlichen Verstehen und Lernen zu tun hat. Das Modul will diesen
Fragen auf den Grund gehen und befasst sich deshalb mit Konzepten des
„Lernen“ und „Verstehen“ aus unterschiedlichen Perspektiven, vor allem
aus ingenieurs- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen.

Die wöchentliche Sitzung besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil
erhalten sie einen Input zum Thema der Sitzung, sodass im zweiten Teil
die Anwendung des Gelernten erfolgt, durch Workshops, Selbstversuche
oder das Erstellen von Videos. Dabei wird ihnen auch Raum gegeben, die
Perspektive ihrer Disziplin auf das Thema in die Diskussion mit
einzubringen. Zu einem behandelten Thema soll abschließend neben einem
Portfolio eine Hausarbeit geschrieben werden, wobei sie ebenfalls ihrer
eigener wissenschaftlichen Disziplin den Vorzug geben können.

Das Modul wird zeitgleich mit der Universität Bremen angeboten, sodass
die Sitzungen hybrid angeboten werden. Dabei sollen auch verschiedene
Formate digitaler Lehre ausprobiert werden. Denn welches Seminar ist
besser dafür geeignet, neue Wege des Lernens und Verstehens auszuprobieren?
Fragen gerne an: julius.troles@uni-bielefeld.de
<mailto:julius.troles@uni-bielefeld.de>

Wir freuen uns, wenn wir Sie für interdisziplinäres Lernen begeistern
können. Bei Fragen melden Sie sich gern an die angegebenen
Ansprechpartner*innen.

Herzliche Grüße

Birgit Lütje-Klose

(Prorektorin Studium und Lehre)

Zum Seitenanfang