Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

eKVV News

[Studierende] Einladung zu den Thementagen "Promovieren: Ja oder nein?" (19.01.18)
Per E-Mail eingestellt von nachwuchs@uni-bielefeld.de:

Liebe Promovierende,

zu Beginn und auch im Verlauf der Promotion stellen sich immer wieder Fragen
zur Gestaltung und Organisation dieser akademischen Weiterbildungs- und
Karrierephase. Das Service Center für den wissenschaftlichen Nachwuchs
unterstützt Sie bei diesen Fragen in unterschiedlicher Weise: Unter anderem
können Sie individuelle Sprechstunden wahrnehmen, sich durch den Bielefelder
Nachwuchsfonds finanziell unterstützen lassen und an unseren Veranstaltungen
teilnehmen. Einen Überblick über das Angebot des Service Centers und
Informationen rund um die Promotion finden Sie in unserem NachwuchsPortal
unter www.uni-bielefeld.de/nachwuchs.

Unsere nächste Veranstaltung, die auch für Sie als Promovierende interessant
sein könnte, sind die Thementage „Promovieren: Ja oder nein?“. Die
Thementage am 5. und 6. Februar 2018 geben Ihnen Unterstützung bei der
Planung der Promotionsphase und stellen Ihnen die Unterstützungsangebote an
der Uni Bielefeld vor.

Ein ausführliches Programm der Thementage finden Sie im NachwuchsPortal
<http://www.uni-bielefeld.de/(de)/nachwuchs/veranstaltungen/veranstaltung_th
ementage_promovieren_ja_oder_nein.html> , hier eine Kurzübersicht über die
geplanten Veranstaltungen:

Montag, 5.02.2018

14:00-15:30

Podiumsdiskussion: Promovieren: Ja oder nein?

UHG H6

Prof. Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung, wiss. Nachwuchs und
Gleichstellung

Dr. Bernt-Michael Hellberg, Career Service

Dr. Alexandra Wiebke, Service Center Wiss. Nachwuchs

Promovierende der Uni Bielefeld

Annette Doerfert, Dezernat Studium und Lehre

15:30-16:15

Infomesse für Promotionsinteressierte

Unihalle

Vorstellung der Unterstützungsangebote an der Uni Bielefeld

16:15-17:45

Fachnahe Kleingruppengespräche

Natur- und Technikwissenschaften

Geistes- und Sozialwissenschaften

U2-223

U2-217

Dienstag, 6.2.2018

10:00-13:00

Schnupperveranstaltungen in den Fakultäten und Graduierteninstituten

Genauere Infos unter www.uni-bielefeld.de/nachwuchs

14:15-15:45

How to finance your PhD

UHG H3

Annika Schmidtpeter, Service Center Wiss. Nachwuchs

16:15-17:45

Information zum Peer Coaching „Promotionsentscheidung“

U2-223

Dr. Linda Groß, Service Center Wiss. Nachwuchs

Ab 18:00

Gemütlicher Ausklang

Univarza

Promovierende aller Fächer sind herzlich zu den Veranstaltungen eingeladen.
Zu Planungszwecken bitten wir Interessierte, sich bis zum 31.01.2018
<http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/nachwuchs/index.html> hier
anzumelden. Geben Sie im Kommentarfeld des Formulars an, an welchen
Veranstaltungen Sie voraussichtlich teilnehmen werden. Zu allen
Veranstaltungen sind Kurzentschlossene herzlich willkommen.

Wir freuen uns, wenn wir Sie am 5. und 6. Februar zu den Thementagen
„Promovieren: Ja oder nein?“ begrüßen dürfen!

Viele Grüße aus dem Service Center

Linda Groß und Annika Schmidtpeter
[Studierende] Neuer Programmstart Studierende und Wirtschaft zum Sommersemester 2018 (18.01.18)
Per E-Mail eingestellt von stuwi@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

heute möchten wir Sie auf das Programm Studierende & Wirtschaft aufmerksam machen: Es richtet sich
an Studierende aller Fachrichtungen, die kein wirtschaftswissenschaftliches
Fach belegen. Das Programm bietet Ihnen eine einmalige Gelegenheit, neben Ihrem
Studium Kenntnisse in diesem Bereich zu sammeln und sich somit für eine
Tätigkeit in der Wirtschaft zu qualifizieren. Studierende & Wirtschaft
startet zum Sommersemester 2018, eine Bewerbung
ist noch bis zum 29.01.2018 möglich.
Bei erfolgreicher Teilnahme können 20 Leistungspunkte für den Bereich
„Individuelle Ergänzung“ erworben werden; ein Zertifikat wird ausgehändigt.

Inhalte

Innerhalb von zwei Semestern werden Ihnen Grundlagen der
Betriebswirtschaftslehre vermittelt. Zudem nehmen Sie an zwei
praxisorientierten Schwerpunktveranstaltungen zu den Themen Personalmanagement,
Marketing, Veranstaltungsmanagement oder Unternehmensberatung teil. Diese
werden exklusiv für die Teilnehmenden des Programms Studierende &
Wirtschaft angeboten.

Darüber hinaus beinhaltet das Programm ein Kolloquium, in
dessen Rahmen die Möglichkeit besteht, Kontakte zu Unternehmen aus der Region
zu knüpfen. Des Weiteren bietet das Programm Trainings zum
Bewerbungsprozess sowie die Vermittlung von Fremdsprachenkenntnissen im Bereich
„Business English“. Ein Praktikum in einem Unternehmen oder einer Institution
in Ostwestfalen-Lippe ist außerdem Bestandteil des Programms.

Bewerbung

Bis zum 29.01.2018 können sich Studierende bewerben, die ab
Programmstart mindestens im vierten Bachelor-Semester sind und kaum bis gar keine
wirtschaftswissenschaftlichen Vorkenntnisse aus ihrem Studium haben. Für die
Bewerbung sind ein Formblatt zur Anmeldung (siehe Homepage), Motivationsschreiben,
Lebenslauf, Transkriptausdruck sowie ein
Immatrikulationsnachweis erforderlich.

Weitere Informationen finden Sie unter:
www.uni-bielefeld.de/stuwi

Mit freundlichen Grüßen
Lisa Fischer

___________________________________________
Zentrum für Lehren und Lernen, Career Serivce
Programm Studierende & Wirtschaft

Universität Bielefeld
 
Gebäude X, Raum E1-106
Universitätsstraße 24

33615 Bielefeld
[Studierende] Unwetterwarnung / Storm Warning (18.01.18)
Per E-Mail eingestellt von rektor@uni-bielefeld.de:

English version below

Liebe Studierenden,

der Deutsche Wetterdienst hat für Bielefeld und Umgebung eine
Unwettervorwarnung herausgegeben. Diese Wetterlage ist inzwischen
eingetreten.

Aktuell lautet die Empfehlung des Deutschen Wetterdienstes, sich nicht ins
Freie zu begeben, sondern in geschlossenen Gebäuden zu verbleiben. Außerdem
heißt es, dass mit einem Abflauen des Sturmes gegen Abend zu rechnen ist.

Die Universitätsleitung rät Ihnen deshalb, heute möglichst lange im Gebäude
zu verbleiben. Im Übrigen sind nach unseren Informationen inzwischen auch
der Bus- und Bahnverkehr eingestellt. Bitte verfolgen Sie auch selbst die
aktuellen Wetterprognosen und die Informationen zum öffentlichen
Personennahverkehr über die öffentlichen Medien.

Studierenden, die heute aufgrund der Wetterlage nicht in die Universität
kommen können oder wollen, entsteht bei Prüfungen oder
Pflichtveranstaltungen kein Nachteil.

Mit freundlichen Grüßen

Der Rektor

Dear colleagues at Bielefeld University,

Yesterday the German Weather Service has released a storm warning for
Bielefeld and the surrounding area. The forecasted severe weather situation
has now occurred.

The German Weather Service currently recommends to stay inside buildings and
to avoid going outside. They predict that the wind will calm down in the
evening.

The Rektorat agrees with this recommendation and therefore advises you to
stay inside the university building for as long as you can. Staying outdoors
is associated with significant health risks at the moment.

Incidentally, according to our information, the bus and train services are
now on hold. Please follow the latest weather forecasts and information
about public transport via the media.

Please consider the weather situation when planning your way home and look
for any falling objects in the vicinity of buildings and trees.

Students who cannot or who do not want to come to the university today due
to the weather conditions will not have disadvantages in terms of
examinations or compulsory courses.

Best regards

Der Rektor
[Studentinnen] Mentoring für Studentinnen mit Promotionsinteresse, Infoveranstaltung am 06.02.2018 (18.01.18)
Per E-Mail eingestellt von movement@uni-bielefeld.de:

Liebe Studentinnen,

Sie spielen mit dem Gedanken an eine Promotion – und wünschen sich einen
besseren Einblick in den Promotionsalltag und Begleitung bei der
Entscheidungsfindung? Vielleicht haben Sie einen Promotionswunsch auch schon
klar vor Augen? Dann könnte das Mentoring-Programm movement – Mentoring,
Training, Networking für Studentinnen mit Promotionsinteresse das Richtige
für Sie sein!

movement für Studentinnen läuft von Mai 2018 bis März 2019 und richtet sich
an Studentinnen in Masterstudiengängen aller Fakultäten der Universität
Bielefeld. Das Programm bietet für die Teilnehmerinnen einen idealen Rahmen,
um sich frühzeitig mit ihren Fragen und Anliegen rund um das Thema Promotion
auseinanderzusetzen. Sie erhalten durch eine Mentoring-Beziehung mit
Promovierenden oder promovierten Wissenschaftler_innen einen Einblick in den
Promotionsalltag mit seinen Möglichkeiten und Herausforderungen. Außerdem
bekommen Sie die Möglichkeit zu Austausch und interdisziplinärem Peer
Mentoring mit anderen promotionsinteressierten Studentinnen und können an
Workshops und Netzwerkangeboten teilnehmen. Dabei ist das Programm so
konzipiert, dass es sich gut in den Studienalltag integrieren lässt.

Sie möchten mehr über movement erfahren?

Am Dienstag, den 06. Februar 2018 findet um 11:00 Uhr s.t. in Raum C2—136
(UHG) eine Informationsveranstaltung statt, zu der wir Sie herzlich einladen
möchten! Bitte melden Sie sich bei Interesse unter movement@uni-bielefeld.de
an.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website:
www.uni-bielefeld.de/movement.

Mit herzlichen Grüßen

Ilja Gaede

----------------------------------------------------------------------------
----------------

movement - Mentoring, Training und Networking

für Studentinnen, Doktorandinnen und Wissenschaftlerinnen

Team:

Yulika Ogawa-Müller, Susan Banihaschemi, Ilja Gaede

Tel.: 0521/106-67502

Zentrum für Entwicklung und Management von Personal und Organisation
(ZEMP/O, Dez. P/O.5)

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

<http://www.uni-bielefeld.de/movement> www.uni-bielefeld.de/movement
[Studierende] Informationsveranstaltung für angehende LehrerInnen (18.01.18)
Per E-Mail eingestellt von lehrerausbildung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

verschiedene Organisationen, Gewerkschaften, Verbände bieten in der
Universität Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen an.

Heute möchten wir Sie auf unten stehende Veranstaltung hinweisen.

Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an
den VBE.

--
Herzliche Grüße

Kerstin Harmening M. A.

Bielefeld School of Education (BiSEd)
Studienberatung & Information
Lehrerausbildung

Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Raum L5-105
Tel 0521/ 106-6878

Rechtssicheres Handeln in pädagogischen Grenzsituationen

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 24. Januar 2018, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: per Mail an detmold@vbe-nrw.de <mailto:detmold@vbe-nrw.de>

Handlungssicherheit in pädagogischen Grenzsituationen ist ein wichtiges
Thema für Lehrerinnen und Lehrer, das wegen aktueller Drohungen und
Gefahrensituationen in Schulen ebenso im Vordergrund steht, wie durch
das Erleben alltäglicher Konflikte und Gewalthandlungen von Schülerinnen
und Schülern.

Der Vortrag beinhaltet:

•Aspekte schulischer Prävention
•Deeskalationsmöglichkeiten
•Handeln im Notfall - was Sie tun können, dürfen und müssen
•Rechtliche Rahmenbedingungen
•Notwendige und hilfreiche Abläufe nach besonderen Vorkommnissen

Referent: Florian Sandmann, Förderschullehrer und Mitglied im
Hauptpersonalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke beim
Schulministerium NRW (MSB)

******************************************

___________________________________________

Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Bezirksverband Detmold
Vorsitzender

email: f.sandmann@vbe-nrw.de <mailto:f.sandmann@vbe-nrw.de>
telefon: 05241.9091789
mobil: 0179.1323990

privat:
Gutenbergstr. 17a
33330 Gütersloh
[Studierende] Informationsveranstaltung für angehende LehrerInnen (18.01.18)
Per E-Mail eingestellt von lehrerausbildung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

verschiedene Organisationen, Gewerkschaften, Verbände bieten in der
Universität Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen an.

Heute möchten wir Sie auf unten stehende Veranstaltung hinweisen.

Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an
den VBE.

--
Herzliche Grüße

Kerstin Harmening M. A.

Bielefeld School of Education (BiSEd)
Studienberatung & Information
Lehrerausbildung

Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Raum L5-105
Tel 0521/ 106-6878

Rechtssicheres Handeln in pädagogischen Grenzsituationen

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 24. Januar 2018, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: per Mail an detmold@vbe-nrw.de <mailto:detmold@vbe-nrw.de>

Handlungssicherheit in pädagogischen Grenzsituationen ist ein wichtiges
Thema für Lehrerinnen und Lehrer, das wegen aktueller Drohungen und
Gefahrensituationen in Schulen ebenso im Vordergrund steht, wie durch
das Erleben alltäglicher Konflikte und Gewalthandlungen von Schülerinnen
und Schülern.

Der Vortrag beinhaltet:

•Aspekte schulischer Prävention
•Deeskalationsmöglichkeiten
•Handeln im Notfall - was Sie tun können, dürfen und müssen
•Rechtliche Rahmenbedingungen
•Notwendige und hilfreiche Abläufe nach besonderen Vorkommnissen

Referent: Florian Sandmann, Förderschullehrer und Mitglied im
Hauptpersonalrat für Förderschulen und Schulen für Kranke beim
Schulministerium NRW (MSB)

******************************************

___________________________________________

Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Bezirksverband Detmold
Vorsitzender

email: f.sandmann@vbe-nrw.de <mailto:f.sandmann@vbe-nrw.de>
telefon: 05241.9091789
mobil: 0179.1323990

privat:
Gutenbergstr. 17a
33330 Gütersloh
[Studierende] Veranstaltungsankündigung: Tanz-Workshop "Mixed Ability", 1.2.2018, 13 - 16 Uhr mit gemeinsamer Abschlusspräsentation (17.01.18)
Per E-Mail eingestellt von bised-fortbildung@uni-bielefeld.de:

*Die Bielefeld School of Education und das Zentrum für Ästhetik laden
ein zum**
**
**Tanz-Workshop „Mixed-Ability“**
**
**am 1.2.2018**
**von 13:00-16:00h**
**bei Gitta Roser**
**in der Uni-Gymhalle*

Liebe Studierende,

wir laden Sie herzlich ein, an dem Tanz-Workshop “Mixed-Ability“
teilzunehmen.

“Mixed-Ability“ beschäftigt sich mit der Vielfalt verschiedenster
Bewegungsmöglichkeiten, die in der Arbeit mit Personen mit körperlichen
Besonderheiten entstehen. Sie erhalten die Möglichkeit, in einem
gemeinsamen Prozess mit Tänzer*innen des Ensembles cie.nomoreless zu
arbeiten. Diese, von der Choreographin Gitta Roser geleitete
Tanzkompanie, besteht aus Laien- und semiprofessionellen Tänzer*innen
mit und ohne Behinderungen unterschiedlichen Alters. Sie geht aus der
Tanzproduktion „Spuren“ in Zusammenarbeit mit dem Intakt e.V. und dem
Sommerblut Kulturfestival e.V. im Rahmen des Sommerblut Festivals 2016
in Köln hervor.

Für die Choreographin Gitta Roser ist das Spannende an der mixed-abled
und mixed-aged Arbeit, die Ausdrucksmöglichkeiten eines*r jeden
Tänzer*in zu erforschen, in Beziehung zueinander zu setzen und
künstlerisch zu gestalten. Das Zusammenwirken von unterschied-lichen
körperlichen Voraussetzungen und Qualitäten bietet die Möglichkeit eines
besonderen Reichtums im zeitgenössischen Tanzkontext. Dieser Ansatz hat
das Potential, mit Rezeptionsgewohnheiten zu brechen und neue
Erfahrungsräume, sowohl für den*die Tänzer*in als auch für den*die
Zuschauer*in zu öffnen.

Gemeinsam erkunden Sie als Studierende und die Mitglieder von
cie.nomoreless in Improvisationen und Übungen unterschiedliche Werkzeuge
und Arbeitsweisen der mixed-abled Arbeit. Im weiteren Verlauf des
Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit ausgewählten Szenen des
Stücks „role on“ auseinander. In dieser mixed-abled und mixed-aged
Tanzperformance geht es um Identität(en), Rollen und Verhaltensweisen in
unserer Gesellschaft, die sowohl ernsthaft als auch augenzwinkernd
hinterfragt und verhandelt werden. In dem Workshop werden diese Inhalte
übernommen, verändert und gemeinsam neu beleuchtet.

Die Arbeitsergebnisse des Workshops werden anschießend ab 17:00h beim
Underground-Tanz-Event zum Rahmenthema „Identität“ der Abteilung
Sportwissenschaft in der großen Sporthalle in einer gemeinsamen
Abschlusspräsentation gezeigt.

Bitte melden Sie sich bei Interesse verbindlich bis zum *29. Januar
2018* bei Uta Czyrnick-Leber (Abteilung Sportwissenschaft) per Email an:
uta.leber@uni-bielefeld.de

Es können maximal 20 Studierende teilnehmen.

Weitere Informationen: www.ausdemraster.eu
Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Uta.Leber@uni-bielefeld.de
Tel.: 0521 106 5122

--
Arbeitsbereich Fort- und Weiterbildung
Bielefeld School of Education (BiSEd)

Kontakt:
bised-fortbildung@uni-bielefeld.de
www.bised.uni-bielefeld.de/fortbildung

Bei Bedarf können Sie uns auch telefonisch erreichen:
Saskia Schicht, Tel: 0521-106-2492
Carolin Wiemer, Tel: Tel. 0521/106-4251
Dr. Renate Schüssler, Tel. 0521/106-4234

Schon entdeckt?
Forschendes Lernen im Praxissemester: Zugänge, Konzepte, Erfahrungen
http://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/2142.html

Das Praxissemester im Lehramtsstudium: Forschen, Unterrichten, Reflektieren
http://www.utb-shop.de/das-praxissemester-im-lehramtsstudium-forschen-unterrichten-reflektieren-2.html
[Studierende] Veranstaltungsankündigung: Tanz-Workshop "Mixed Ability", 1.2.2018, 13 - 16 Uhr mit gemeinsamer Abschlusspräsentation (17.01.18)
Per E-Mail eingestellt von bised-fortbildung@uni-bielefeld.de:

*Die Bielefeld School of Education und das Zentrum für Ästhetik laden
ein zum**
**
**Tanz-Workshop „Mixed-Ability“**
**
**am 1.2.2018**
**von 13:00-16:00h**
**bei Gitta Roser**
**in der Uni-Gymhalle*

Liebe Studierende,

wir laden Sie herzlich ein, an dem Tanz-Workshop “Mixed-Ability“
teilzunehmen.

“Mixed-Ability“ beschäftigt sich mit der Vielfalt verschiedenster
Bewegungsmöglichkeiten, die in der Arbeit mit Personen mit körperlichen
Besonderheiten entstehen. Sie erhalten die Möglichkeit, in einem
gemeinsamen Prozess mit Tänzer*innen des Ensembles cie.nomoreless zu
arbeiten. Diese, von der Choreographin Gitta Roser geleitete
Tanzkompanie, besteht aus Laien- und semiprofessionellen Tänzer*innen
mit und ohne Behinderungen unterschiedlichen Alters. Sie geht aus der
Tanzproduktion „Spuren“ in Zusammenarbeit mit dem Intakt e.V. und dem
Sommerblut Kulturfestival e.V. im Rahmen des Sommerblut Festivals 2016
in Köln hervor.

Für die Choreographin Gitta Roser ist das Spannende an der mixed-abled
und mixed-aged Arbeit, die Ausdrucksmöglichkeiten eines*r jeden
Tänzer*in zu erforschen, in Beziehung zueinander zu setzen und
künstlerisch zu gestalten. Das Zusammenwirken von unterschied-lichen
körperlichen Voraussetzungen und Qualitäten bietet die Möglichkeit eines
besonderen Reichtums im zeitgenössischen Tanzkontext. Dieser Ansatz hat
das Potential, mit Rezeptionsgewohnheiten zu brechen und neue
Erfahrungsräume, sowohl für den*die Tänzer*in als auch für den*die
Zuschauer*in zu öffnen.

Gemeinsam erkunden Sie als Studierende und die Mitglieder von
cie.nomoreless in Improvisationen und Übungen unterschiedliche Werkzeuge
und Arbeitsweisen der mixed-abled Arbeit. Im weiteren Verlauf des
Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit ausgewählten Szenen des
Stücks „role on“ auseinander. In dieser mixed-abled und mixed-aged
Tanzperformance geht es um Identität(en), Rollen und Verhaltensweisen in
unserer Gesellschaft, die sowohl ernsthaft als auch augenzwinkernd
hinterfragt und verhandelt werden. In dem Workshop werden diese Inhalte
übernommen, verändert und gemeinsam neu beleuchtet.

Die Arbeitsergebnisse des Workshops werden anschießend ab 17:00h beim
Underground-Tanz-Event zum Rahmenthema „Identität“ der Abteilung
Sportwissenschaft in der großen Sporthalle in einer gemeinsamen
Abschlusspräsentation gezeigt.

Bitte melden Sie sich bei Interesse verbindlich bis zum *29. Januar
2018* bei Uta Czyrnick-Leber (Abteilung Sportwissenschaft) per Email an:
uta.leber@uni-bielefeld.de

Es können maximal 20 Studierende teilnehmen.

Weitere Informationen: www.ausdemraster.eu
Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Uta.Leber@uni-bielefeld.de
Tel.: 0521 106 5122

--
Arbeitsbereich Fort- und Weiterbildung
Bielefeld School of Education (BiSEd)

Kontakt:
bised-fortbildung@uni-bielefeld.de
www.bised.uni-bielefeld.de/fortbildung

Bei Bedarf können Sie uns auch telefonisch erreichen:
Saskia Schicht, Tel: 0521-106-2492
Carolin Wiemer, Tel: Tel. 0521/106-4251
Dr. Renate Schüssler, Tel. 0521/106-4234

Schon entdeckt?
Forschendes Lernen im Praxissemester: Zugänge, Konzepte, Erfahrungen
http://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/2142.html

Das Praxissemester im Lehramtsstudium: Forschen, Unterrichten, Reflektieren
http://www.utb-shop.de/das-praxissemester-im-lehramtsstudium-forschen-unterrichten-reflektieren-2.html
[Studierende] Veranstaltungsankündigung: Tanz-Workshop "Mixed Ability", 1.2.2018, 13 - 16 Uhr mit gemeinsamer Abschlusspräsentation (17.01.18)
Per E-Mail eingestellt von bised-fortbildung@uni-bielefeld.de:

*Die Bielefeld School of Education und das Zentrum für Ästhetik laden
ein zum**
**
**Tanz-Workshop „Mixed-Ability“**
**
**am 1.2.2018**
**von 13:00-16:00h**
**bei Gitta Roser**
**in der Uni-Gymhalle*

Liebe Studierende,

wir laden Sie herzlich ein, an dem Tanz-Workshop “Mixed-Ability“
teilzunehmen.

“Mixed-Ability“ beschäftigt sich mit der Vielfalt verschiedenster
Bewegungsmöglichkeiten, die in der Arbeit mit Personen mit körperlichen
Besonderheiten entstehen. Sie erhalten die Möglichkeit, in einem
gemeinsamen Prozess mit Tänzer*innen des Ensembles cie.nomoreless zu
arbeiten. Diese, von der Choreographin Gitta Roser geleitete
Tanzkompanie, besteht aus Laien- und semiprofessionellen Tänzer*innen
mit und ohne Behinderungen unterschiedlichen Alters. Sie geht aus der
Tanzproduktion „Spuren“ in Zusammenarbeit mit dem Intakt e.V. und dem
Sommerblut Kulturfestival e.V. im Rahmen des Sommerblut Festivals 2016
in Köln hervor.

Für die Choreographin Gitta Roser ist das Spannende an der mixed-abled
und mixed-aged Arbeit, die Ausdrucksmöglichkeiten eines*r jeden
Tänzer*in zu erforschen, in Beziehung zueinander zu setzen und
künstlerisch zu gestalten. Das Zusammenwirken von unterschied-lichen
körperlichen Voraussetzungen und Qualitäten bietet die Möglichkeit eines
besonderen Reichtums im zeitgenössischen Tanzkontext. Dieser Ansatz hat
das Potential, mit Rezeptionsgewohnheiten zu brechen und neue
Erfahrungsräume, sowohl für den*die Tänzer*in als auch für den*die
Zuschauer*in zu öffnen.

Gemeinsam erkunden Sie als Studierende und die Mitglieder von
cie.nomoreless in Improvisationen und Übungen unterschiedliche Werkzeuge
und Arbeitsweisen der mixed-abled Arbeit. Im weiteren Verlauf des
Workshops setzen sich die Teilnehmenden mit ausgewählten Szenen des
Stücks „role on“ auseinander. In dieser mixed-abled und mixed-aged
Tanzperformance geht es um Identität(en), Rollen und Verhaltensweisen in
unserer Gesellschaft, die sowohl ernsthaft als auch augenzwinkernd
hinterfragt und verhandelt werden. In dem Workshop werden diese Inhalte
übernommen, verändert und gemeinsam neu beleuchtet.

Die Arbeitsergebnisse des Workshops werden anschießend ab 17:00h beim
Underground-Tanz-Event zum Rahmenthema „Identität“ der Abteilung
Sportwissenschaft in der großen Sporthalle in einer gemeinsamen
Abschlusspräsentation gezeigt.

Bitte melden Sie sich bei Interesse verbindlich bis zum *29. Januar
2018* bei Uta Czyrnick-Leber (Abteilung Sportwissenschaft) per Email an:
uta.leber@uni-bielefeld.de

Es können maximal 20 Studierende teilnehmen.

Weitere Informationen: www.ausdemraster.eu
Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Uta.Leber@uni-bielefeld.de
Tel.: 0521 106 5122

--
Arbeitsbereich Fort- und Weiterbildung
Bielefeld School of Education (BiSEd)

Kontakt:
bised-fortbildung@uni-bielefeld.de
www.bised.uni-bielefeld.de/fortbildung

Bei Bedarf können Sie uns auch telefonisch erreichen:
Saskia Schicht, Tel: 0521-106-2492
Carolin Wiemer, Tel: Tel. 0521/106-4251
Dr. Renate Schüssler, Tel. 0521/106-4234

Schon entdeckt?
Forschendes Lernen im Praxissemester: Zugänge, Konzepte, Erfahrungen
http://www.klinkhardt.de/verlagsprogramm/2142.html

Das Praxissemester im Lehramtsstudium: Forschen, Unterrichten, Reflektieren
http://www.utb-shop.de/das-praxissemester-im-lehramtsstudium-forschen-unterrichten-reflektieren-2.html
[Studierende] Neues Kursangebot "Basiskompetenz Stimme" [Sommersemester 2018/Wintersemester 2018_19] (17.01.18)
Per E-Mail eingestellt von claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de:

_/AUSSCHLIESSLICH FÜR STUDIERENDE MIT DEM BERUFSZIEL /*/LEHRAMT
GRUNDSCHULE/*_

Liebe Studierende,

mit dieser E-Mail möchte ich Sie über das neue Kursangebot
"Basiskompetenz Stimme" informieren, das im Rahmen des Projekts "SMS -
Singen macht Sinn" entwickelt wurde und über die nächsten *zwei
*Semester in Kooperation des Fachs "Kunst- und Musikpädagogik" mit der
Bielefeld School of Education (BiSEd) durchgeführt wird.

Adressaten sind Studierende, die sich für das Lehramt Grundschule
qualifizieren wollen und die *nicht* das Fach Musik belegt haben.

Das Ausbildungsangebot dient der Entwicklung und Stärkung im Umgang mit
der eigenen Stimme. Essoll die Teilnehmenden befähigen und ermutigen,
mit Kindern im schulischen Alltag zu singen.

Die Veranstaltung findet im Sommersemester 2018 statt:

   Montags, 8:30 - 10:00 in T0-260

und beginnt am Montag, den 09.04.2018

Sie wird im Wintersemester 2018/19 fortgeführt. Eine Anmeldung erfolgt
*ausschließlich per E-Mail* bis zum 12.03.2018 über
*claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de.*

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.bised.uni-bielefeld.de/singen-macht-sinn

Mit freundlichen Grüßen aus der BiSEd

Claudia Düsdieker

--
Claudia Düsdieker
Sachbearbeitung
Bielefeld School of Education BiSEd

Universität Bielefeld
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Telefon: +49 521 106-4235
E-Mail: claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de

Büro: L5-104
Sprechstunden:
montags bis donnerstags von 09:00-11:00
und nach Vereinbarung

http://www.bised.uni-bielefeld.de/
[Studierende] Neues Kursangebot "Basiskompetenz Stimme" [Sommersemester 2018/Wintersemester 2018_19] (17.01.18)
Per E-Mail eingestellt von claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de:

_/AUSSCHLIESSLICH FÜR STUDIERENDE MIT DEM BERUFSZIEL /*/LEHRAMT
GRUNDSCHULE/*_

Liebe Studierende,

mit dieser E-Mail möchte ich Sie über das neue Kursangebot
"Basiskompetenz Stimme" informieren, das im Rahmen des Projekts "SMS -
Singen macht Sinn" entwickelt wurde und über die nächsten *zwei
*Semester in Kooperation des Fachs "Kunst- und Musikpädagogik" mit der
Bielefeld School of Education (BiSEd) durchgeführt wird.

Adressaten sind Studierende, die sich für das Lehramt Grundschule
qualifizieren wollen und die *nicht* das Fach Musik belegt haben.

Das Ausbildungsangebot dient der Entwicklung und Stärkung im Umgang mit
der eigenen Stimme. Essoll die Teilnehmenden befähigen und ermutigen,
mit Kindern im schulischen Alltag zu singen.

Die Veranstaltung findet im Sommersemester 2018 statt:

   Montags, 8:30 - 10:00 in T0-260

und beginnt am Montag, den 09.04.2018

Sie wird im Wintersemester 2018/19 fortgeführt. Eine Anmeldung erfolgt
*ausschließlich per E-Mail* bis zum 12.03.2018 über
*claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de.*

Weitere Informationen finden Sie unter:
http://www.bised.uni-bielefeld.de/singen-macht-sinn

Mit freundlichen Grüßen aus der BiSEd

Claudia Düsdieker

--
Claudia Düsdieker
Sachbearbeitung
Bielefeld School of Education BiSEd

Universität Bielefeld
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Telefon: +49 521 106-4235
E-Mail: claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de

Büro: L5-104
Sprechstunden:
montags bis donnerstags von 09:00-11:00
und nach Vereinbarung

http://www.bised.uni-bielefeld.de/
[Studierende] 24.01.18 - Besuch der Oetker Welt - Visit to the Oetker World (16.01.18)
Per E-Mail eingestellt von betreuung-io@uni-bielefeld.de:

----------- English version below -----------

Liebe Studierende,

Liebe Studierende,

wir haben noch Plätze frei für den Besuch der Dr. Oetker Welt am 24.01.2018.
Wir werden eine Werksführung und eine kleine Verkostung der Oetker-Produkte
haben. Auch bekommt jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin eine Geschenktüte
mit Oetker-Produkten. Für diesen Event zahlt ihr keine Teilnehmerbeiträge.
Kommt mit, es lohnt sich auf jeden Fall!

Interessiert? Dann meldet euch bei uns im Büro D0-138 an.

Wir können nur solange Plätze vergeben, solange noch welche da sind, da wir
eine Teilnahmebegrenzung haben.

Wir freuen uns auf euch!

Liebe Grüße,

Euer Incoming-Team im International Office

----------- English version -----------

Dear students,

We still have available places for the visit to the Dr. Oetker World on the
24th of January. We will have a guided tour in the Oetker World and
afterwards the opportunity to taste some of the delicious Oetker products.
All the participants will receive a gift bag with Oetker Products at the
end. There is no admission fee. Join us, it is totally worth it!

Are you interested in? You can sign for this event in our office D0-138.

Since we have a limited number of places, it works on a first-come,
first-served basis!

We are looking forward to seeing you!

Best wishes,

Your Incoming Team in the International Office
[Studierende] Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen zum Praxissemester (Beginn September 2018) (15.01.18)
Per E-Mail eingestellt von praxissemester@uni-Bielefeld.de:

/Diese E-Mail richtet sich an diejenigen Studierenden, die im
Sommersemester 2018 im Master of Education (Studienmodell 2011)
eingeschrieben sein werden und beabsichtigen, im September 2018 ins
Praxissemester zu gehen.
/

Liebe Studierende,

im Master of Education ist das Studienelement Praxissemester
angesiedelt. Voraussetzung für die Durchführung des Praxissemesters ab
September 2018 ist u. a. der Besuch von drei (Lehramt Grundschule: vier)
spezifischen Vorbereitungsveranstaltungen (VPS) der
*Module***/Vorbereitung und Reflexion Praxissemester/***(VRPS)* in den
jeweils studierten Studienfächern und in Bildungswissenschaften im
Sommersemester 2018. Diese Veranstaltungen sind teilnahmebeschränkt.
Damit hinsichtlich der Bedarfsplanung ggf. nachgesteuert werden kann,
gilt für diese Veranstaltungen eine spezifische Anmeldefrist.
Studierende, die sich nicht rechtzeitig (im ekvv) anmelden, haben
*keinen *Anspruch auf Plätze in diesen Seminaren und können nachfolgend
auch nicht an eine Schule vermittelt werden.

Die Frist für die Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen im Sommersemester
endet am*26.01.2018!*

Bitte melden Sie sich daher im eKVV zu den VPS-Veranstaltungen an. Das
Lehrangebot für die VPS-Veranstaltungen für das SoSe 2018 wird
am*15.01.2018 *veröffentlicht.

Eine Übersicht der VPS-Veranstaltungen finden Sie, indem Sie auf der
Startseite des ekvv im Fenster *„Schnellsuche“ **VPS *eingeben.

*Bitte beachten Sie bei der Anmeldung, dass die VPS-Veranstaltungen im
Rahmen Ihrer Stundenplanerstellung Priorität haben:*

·Für das Platzvergabeverfahren der VPS-Veranstaltungen in den Fächern
*Mathematik*, *Mathematische Grundbildung*, *Germanistik*, *Sprachliche
Grundbildung,* *Bildungswissenschaften* sowie im Lernbereich
*Sachunterricht***nehmen Sie bitte eine *Priorisierung* der
Veranstaltungen vor.

·Für das Platzvergabeverfahren der VPS-Veranstaltungen in den weiteren
Fächern melden Sie sich nur für Ihren Erstwunsch an.

·Achten Sie auf die *Vollständigkeit* Ihrer Anmeldungen! Sie müssen sich
in allen Ihren Studienfächern und in Bildungswissenschaften für die
VPS-Veranstaltungen anmelden.

·Achten Sie auf die *Passung* der VPS-Veranstaltungen! Die gewählten
Veranstaltungen müssen zum jeweiligen Studiengang passen.

Weitere Informationen zum Master of Education sowie zum Praxissemester
finden Sie ausgehend von dieser Seite:

http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/praxissemester

Beachten Sie insbesondere den Fahrplan zum Praxissemester September 2018:

http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/praxissemester/zeitleiste/2018-09-15/file

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Düsdieker

--
Claudia Düsdieker
Sachbearbeitung
Arbeitsbereich Praxisstudien
Bielefeld School of Education BiSEd

Universität Bielefeld
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Telefon: +49 521 106-4235
E-Mail:claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de

Büro: L5-104

http://www.bised.uni-bielefeld.de/
[Studierende] Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen zum Praxissemester (Beginn September 2018) (15.01.18)
Per E-Mail eingestellt von praxissemester@uni-bielefeld.de:

/Diese E-Mail richtet sich an diejenigen Studierenden, die im
Sommersemester 2018 im Master of Education (Studienmodell 2011)
eingeschrieben sein werden und beabsichtigen, im September 2018 ins
Praxissemester zu gehen.
/

Liebe Studierende,

im Master of Education ist das Studienelement Praxissemester
angesiedelt. Voraussetzung für die Durchführung des Praxissemesters ab
September 2018 ist u. a. der Besuch von drei (Lehramt Grundschule: vier)
spezifischen Vorbereitungsveranstaltungen (VPS) der
*Module***/Vorbereitung und Reflexion Praxissemester/***(VRPS)* in den
jeweils studierten Studienfächern und in Bildungswissenschaften im
Sommersemester 2018. Diese Veranstaltungen sind teilnahmebeschränkt.
Damit hinsichtlich der Bedarfsplanung ggf. nachgesteuert werden kann,
gilt für diese Veranstaltungen eine spezifische Anmeldefrist.
Studierende, die sich nicht rechtzeitig (im ekvv) anmelden, haben
*keinen *Anspruch auf Plätze in diesen Seminaren und können nachfolgend
auch nicht an eine Schule vermittelt werden.

Die Frist für die Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen im Sommersemester
endet am*26.01.2018!*

Bitte melden Sie sich daher im eKVV zu den VPS-Veranstaltungen an. Das
Lehrangebot für die VPS-Veranstaltungen für das SoSe 2018 wird
am*15.01.2018 *veröffentlicht.

Eine Übersicht der VPS-Veranstaltungen finden Sie, indem Sie auf der
Startseite des ekvv im Fenster *„Schnellsuche“ **VPS *eingeben.

*Bitte beachten Sie bei der Anmeldung, dass die VPS-Veranstaltungen im
Rahmen Ihrer Stundenplanerstellung Priorität haben:*

·Für das Platzvergabeverfahren der VPS-Veranstaltungen in den Fächern
*Mathematik*, *Mathematische Grundbildung*, *Germanistik*, *Sprachliche
Grundbildung,* *Bildungswissenschaften* sowie im Lernbereich
*Sachunterricht***nehmen Sie bitte eine *Priorisierung* der
Veranstaltungen vor.

·Für das Platzvergabeverfahren der VPS-Veranstaltungen in den weiteren
Fächern melden Sie sich nur für Ihren Erstwunsch an.

·Achten Sie auf die *Vollständigkeit* Ihrer Anmeldungen! Sie müssen sich
in allen Ihren Studienfächern und in Bildungswissenschaften für die
VPS-Veranstaltungen anmelden.

·Achten Sie auf die *Passung* der VPS-Veranstaltungen! Die gewählten
Veranstaltungen müssen zum jeweiligen Studiengang passen.

Weitere Informationen zum Master of Education sowie zum Praxissemester
finden Sie ausgehend von dieser Seite:

http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/praxissemester

Beachten Sie insbesondere den Fahrplan zum Praxissemester September 2018:

http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/praxissemester/zeitleiste/2018-09-15/file

Mit freundlichen Grüßen
Claudia Düsdieker

--
Claudia Düsdieker
Sachbearbeitung
Arbeitsbereich Praxisstudien
Bielefeld School of Education BiSEd

Universität Bielefeld
Universitätsstr. 25
33615 Bielefeld
Telefon: +49 521 106-4235
E-Mail:claudia.duesdieker@uni-bielefeld.de

Büro: L5-104

http://www.bised.uni-bielefeld.de/
[Studierende] Bewerbungsfrist Europa Intensiv (15.01.18)
Per E-Mail eingestellt von europaintensiv@uni-bielefeld.de:

Sehr geehrte Studierende,

wir möchten noch einmal darauf hinweisen, dass die Bewerbungsfrist für eine Teilnahme am 19. Jahrgang von Europa Intensiv am 19. Januar 2018 endet.

Europa Intensiv ist ein interdisziplinäres Qualifikationsprogramm, welches Ihnen die Konstitution und Arbeitsweise der Europäischen Union aus verschiedenen Blickwinkeln näher bringt. Das zweisemestrige Programm richtet sich an Studierende aller Fachrichtungen und bietet Ihnen die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln und sich beruflich zu orientieren.

Weitere Informationen zum Aufbau des Programms und zum Inhalt Ihrer Bewerbung erhalten Sie auf der Europa Intensiv Homepage(http://www.uni-bielefeld.de/europaintensiv.html) oder bei einer persönlichen Beratung während unserer Sprechzeiten (montags 15-16 Uhr, weitere Termine nach Vereinbarung).

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

--

Panagiotis Papadopoulos und Patrick Schröder
Europa Intensiv Koordinatoren
Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
D-33501 Bielefeld

Raum: H0-23
Telefon: 0049 521 / 106-12711
Telefax: 0049 521 / 106-15-6979
E-Mail: europaintensiv@uni-bielefeld.de
Internet: www.uni-bielefeld.de/europaintensiv.html
[Studierende] Start der Online-Bedarfserhebung (1) (15.01.18)
Per E-Mail eingestellt von prorektorat-lehre@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Universität Bielefeld,

wie schon in den vergangenen Semestern möchten wir Sie bitten, an der
aktuellen Online-Bedarfserhebung zum Lehrangebot des nächsten Semesters
teilzunehmen. Mit Ihrer Teilnahme können Sie Einfluss auf die Lehrplanung
der Fakultäten für das Sommersemesters 2018 nehmen, die sich in ihrem
endgültigen Veranstaltungsangebot daran orientieren werden, welche
Lehrveranstaltungen Sie besuchen wollen.

Erstellen Sie dazu bitte in der Zeit vom

15.01. bis 28.01.2018

einen persönlichen Stundenplan im elektronischen kommentierten
Vorlesungsverzeichnis (eKVV) mit den Veranstaltungen, an denen Sie im
kommenden Semester -- bei realistischer Planung -- teilnehmen wollen.

Bitte informieren Sie auch Ihre Mitstudierenden, die wir auf diesem Wege
nicht erreichen konnten, über die Online-Bedarfserhebung!

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Teilnahme an der
Online-Bedarfserhebung und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Abschluss des
Semesters.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Claudia Riemer

Prorektorin für Studium und Lehre

- - -

Im Folgenden werden die Hintergründe sowie die genaue Vorgehensweise der
Online-Bedarfserhebung detailliert beschrieben:

Online-Bedarfserhebung - Wozu ist das gut?

Ihre Teilnahme an der universitätsweiten Online-Bedarfserhebung ist
freiwillig. Doch wir appellieren an Sie, sich zu beteiligen und uns damit
die notwendigen Informationen für eine verbesserte Lehrplanung zur Verfügung
zu stellen.

Um rechtzeitig Engpässe beim Lehrangebot zu erkennen, benötigen die
Fakultäten frühzeitige Signale, wo Probleme wie zu große Gruppen, fehlende
Plätze bei teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen, zu kleine Räume oder
zeitliche Überschneidungen von Lehrveranstaltungen entstehen. Am "grünen
Tisch" lassen sich solche Schwierigkeiten nur sehr begrenzt vorhersehen.
Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung und zwar in Form der Daten, die Sie
mit Ihrer Teilnahme an der Online-Bedarfserhebung generieren.

Im Rahmen der Online-Bedarfserhebung werden die von Ihnen im eKVV
hinterlegten Stundenpläne statistisch ausgewertet. Die Ergebnisse (nicht
Ihre persönlichen Stundenpläne!) werden den Fakultäten mitgeteilt, damit
diese das Lehrangebot zu Ihren Gunsten nachsteuern können.

Wie kann ich an der Online-Bedarfserhebung teilnehmen?

Um an der Online-Bedarfserhebung teilzunehmen, müssen Sie sich im oben
genannten Zeitraum - mit Ihrer Matrikelnummer und dem BITS-Passwort - im
eKVV anmelden. Wenn Sie noch keine E-Mailadresse im eKVV hinterlegt haben,
holen Sie das bitte umgehend nach, damit wir Sie schnell über Änderungen im
Lehrangebot informieren und Sie Ihren persönlichen Stundenplan ggf. ändern
können.

Im Anschluss können Sie sich einen persönlichen Stundenplan erstellen, indem
Sie die Liste(n) der Lehrveranstaltungen aufrufen und mit der Funktion "my
ekvv" die Veranstaltungen in den Stundenplan klicken, die Sie ernsthaft
besuchen wollen. Informationen, die Ihnen bei der Erstellung Ihres
Stundenplans helfen, erhalten Sie auf den Seiten der Studieninformation
(Modulliste und Fächerspezifische Bestimmungen, siehe
www.uni-bielefeld.de/Studienangebot). Bitte beachten Sie: Ihr Stundenplan
muss "realistisch" sein, damit die daraus abgeleiteten statistischen Daten
aussagekräftig sind!

Das bedeutet konkret:

- Die Eingabe von Veranstaltungen, die Sie nicht wirklich besuchen wollen,
verzerrt die Ergebnisse der Online-Bedarfserhebung und erschwert damit eine
realistische Lehrplanung. Es ist also nicht sinnvoll, Veranstaltungen auf
Vorrat zu "bunkern".

- Anders hingegen bei Lehrveranstaltungen, die Sie wegen zeitlicher
Überschneidungen eigentlich nicht parallel besuchen können. Tragen Sie diese
Veranstaltungen unbedingt in Ihren Stundenplan ein, wenn Ihnen eine
zeitliche Verschiebung wicht
[Studierende] Start der Online-Bedarfserhebung (1) (15.01.18)
Per E-Mail eingestellt von prorektorat-lehre@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Universität Bielefeld,

wie schon in den vergangenen Semestern möchten wir Sie bitten, an der
aktuellen Online-Bedarfserhebung zum Lehrangebot des nächsten Semesters
teilzunehmen. Mit Ihrer Teilnahme können Sie Einfluss auf die Lehrplanung
der Fakultäten für das Sommersemesters 2018 nehmen, die sich in ihrem
endgültigen Veranstaltungsangebot daran orientieren werden, welche
Lehrveranstaltungen Sie besuchen wollen.

Erstellen Sie dazu bitte in der Zeit vom

15.01. bis 28.01.2018

einen persönlichen Stundenplan im elektronischen kommentierten
Vorlesungsverzeichnis (eKVV) mit den Veranstaltungen, an denen Sie im
kommenden Semester -- bei realistischer Planung -- teilnehmen wollen.

Bitte informieren Sie auch Ihre Mitstudierenden, die wir auf diesem Wege
nicht erreichen konnten, über die Online-Bedarfserhebung!

Wir bedanken uns schon jetzt für Ihre Teilnahme an der
Online-Bedarfserhebung und wünschen Ihnen einen erfolgreichen Abschluss des
Semesters.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Claudia Riemer

Prorektorin für Studium und Lehre

- - -

Im Folgenden werden die Hintergründe sowie die genaue Vorgehensweise der
Online-Bedarfserhebung detailliert beschrieben:

Online-Bedarfserhebung - Wozu ist das gut?

Ihre Teilnahme an der universitätsweiten Online-Bedarfserhebung ist
freiwillig. Doch wir appellieren an Sie, sich zu beteiligen und uns damit
die notwendigen Informationen für eine verbesserte Lehrplanung zur Verfügung
zu stellen.

Um rechtzeitig Engpässe beim Lehrangebot zu erkennen, benötigen die
Fakultäten frühzeitige Signale, wo Probleme wie zu große Gruppen, fehlende
Plätze bei teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen, zu kleine Räume oder
zeitliche Überschneidungen von Lehrveranstaltungen entstehen. Am "grünen
Tisch" lassen sich solche Schwierigkeiten nur sehr begrenzt vorhersehen.
Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung und zwar in Form der Daten, die Sie
mit Ihrer Teilnahme an der Online-Bedarfserhebung generieren.

Im Rahmen der Online-Bedarfserhebung werden die von Ihnen im eKVV
hinterlegten Stundenpläne statistisch ausgewertet. Die Ergebnisse (nicht
Ihre persönlichen Stundenpläne!) werden den Fakultäten mitgeteilt, damit
diese das Lehrangebot zu Ihren Gunsten nachsteuern können.

Wie kann ich an der Online-Bedarfserhebung teilnehmen?

Um an der Online-Bedarfserhebung teilzunehmen, müssen Sie sich im oben
genannten Zeitraum - mit Ihrer Matrikelnummer und dem BITS-Passwort - im
eKVV anmelden. Wenn Sie noch keine E-Mailadresse im eKVV hinterlegt haben,
holen Sie das bitte umgehend nach, damit wir Sie schnell über Änderungen im
Lehrangebot informieren und Sie Ihren persönlichen Stundenplan ggf. ändern
können.

Im Anschluss können Sie sich einen persönlichen Stundenplan erstellen, indem
Sie die Liste(n) der Lehrveranstaltungen aufrufen und mit der Funktion "my
ekvv" die Veranstaltungen in den Stundenplan klicken, die Sie ernsthaft
besuchen wollen. Informationen, die Ihnen bei der Erstellung Ihres
Stundenplans helfen, erhalten Sie auf den Seiten der Studieninformation
(Modulliste und Fächerspezifische Bestimmungen, siehe
www.uni-bielefeld.de/Studienangebot). Bitte beachten Sie: Ihr Stundenplan
muss "realistisch" sein, damit die daraus abgeleiteten statistischen Daten
aussagekräftig sind!

Das bedeutet konkret:

- Die Eingabe von Veranstaltungen, die Sie nicht wirklich besuchen wollen,
verzerrt die Ergebnisse der Online-Bedarfserhebung und erschwert damit eine
realistische Lehrplanung. Es ist also nicht sinnvoll, Veranstaltungen auf
Vorrat zu "bunkern".

- Anders hingegen bei Lehrveranstaltungen, die Sie wegen zeitlicher
Überschneidungen eigentlich nicht parallel besuchen können. Tragen Sie diese
Veranstaltungen unbedingt in Ihren Stundenplan ein, wenn Ihnen eine
zeitliche Verschiebung wicht
[Studierende] Start der Online-Bedarfserhebung (2) (15.01.18)
ig ist!

- Um die Fakultäten über Überschneidungen von Lehrveranstaltungen zu
informieren, melden Sie bitte Überschneidungsprobleme, die bei wichtigen
Pflichtveranstaltungen auftreten und Sie damit ernsthaft bei der Fortführung
Ihres Studiums behindern könnten, per E-Mail an
ueberschneidung@uni-bielefeld.de. Bitte geben Sie die Titel und die
Belegnummern der sich überschneidenden Veranstaltungen an.

Beachten Sie bitte die Anzeige im eKVV, welche Lehrveranstaltungen
alternativ für ein Modulelement besucht werden können. Alle
Lehrveranstaltungen unter einer Modulelement-Überschrift sind in der Regel
gleichermaßen für den Abschluss des Modulelements geeignet. Weitere
Informationen entnehmen Sie bitte den Modulbeschreibungen.

Welcher Unterschied besteht zwischen der Online-Bedarfserhebung und der
Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Veranstaltungen?

Die Online-Bedarfserhebung und die Anmeldung zu teilnahmebeschränkten
Lehrveranstaltungen erfolgen über das eKVV und Ihren persönlichen
Stundenplan. Dennoch ist es wichtig, beide zu unterscheiden: Die derzeit
stattfindende Online-Bedarfserhebung dient der Informationsgewinnung für die
Verbesserung des Lehrangebots. Plätze werden hier (noch) nicht vergeben! Die
Platzvergabe erfolgt erst im Anschluss an die später stattfindende
verbindliche Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen
(Ausnahme: Verbindliche Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen des Master of
Education!). Dennoch sollten Sie bei der Online-Bedarfserhebung nur die
Veranstaltungen in Ihren persönlichen Stundenplan aufnehmen, die Sie
wirklich besuchen wollen (s.o.).

Wie funktioniert die Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Veranstaltungen?

Wenn von den Fakultäten für einzelne Veranstaltungen Teilnahmebeschränkungen
festgelegt werden, so werden Sie gebeten, sich bis zu einem bestimmten
Stichtag verbindlich für diese Veranstaltungen über den persönlichen
Stundenplan im eKVV anzumelden. Sie erfahren dann direkt von den Fakultäten,
für welche Veranstaltungen Sie zugelassen wurden. In der Regel werden Sie
von den Fakultäten über die genauen Verfahrensweisen und Härtefallregelungen
gesondert informiert.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen oder Probleme zur
Online-Bedarfserhebung oder zur Veranstaltungsanmeldung habe?

Bei allen Fragen rund um das eKVV wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
bissupport@uni-bielefeld.de.

Bei konkreten Fragen zum Veranstaltungsangebot wenden Sie sich bitte immer
direkt an die Lehrenden bzw. die entsprechenden Fakultäten.

Bei Überschneidungen, die bei wichtigen Pflichtveranstaltungen auftreten und
Sie damit ernsthaft bei der Fortführung Ihres Studiums behindern könnten,
wenden Sie sich bitte per E-Mail an ueberschneidung@uni-bielefeld.de. Bitte
geben Sie die Titel und die Belegnummern der sich überschneidenden
Veranstaltungen an.
[Studierende] Start der Online-Bedarfserhebung (2) (15.01.18)
ig ist!

- Um die Fakultäten über Überschneidungen von Lehrveranstaltungen zu
informieren, melden Sie bitte Überschneidungsprobleme, die bei wichtigen
Pflichtveranstaltungen auftreten und Sie damit ernsthaft bei der Fortführung
Ihres Studiums behindern könnten, per E-Mail an
ueberschneidung@uni-bielefeld.de. Bitte geben Sie die Titel und die
Belegnummern der sich überschneidenden Veranstaltungen an.

Beachten Sie bitte die Anzeige im eKVV, welche Lehrveranstaltungen
alternativ für ein Modulelement besucht werden können. Alle
Lehrveranstaltungen unter einer Modulelement-Überschrift sind in der Regel
gleichermaßen für den Abschluss des Modulelements geeignet. Weitere
Informationen entnehmen Sie bitte den Modulbeschreibungen.

Welcher Unterschied besteht zwischen der Online-Bedarfserhebung und der
Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Veranstaltungen?

Die Online-Bedarfserhebung und die Anmeldung zu teilnahmebeschränkten
Lehrveranstaltungen erfolgen über das eKVV und Ihren persönlichen
Stundenplan. Dennoch ist es wichtig, beide zu unterscheiden: Die derzeit
stattfindende Online-Bedarfserhebung dient der Informationsgewinnung für die
Verbesserung des Lehrangebots. Plätze werden hier (noch) nicht vergeben! Die
Platzvergabe erfolgt erst im Anschluss an die später stattfindende
verbindliche Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Lehrveranstaltungen
(Ausnahme: Verbindliche Anmeldung zu den VPS-Veranstaltungen des Master of
Education!). Dennoch sollten Sie bei der Online-Bedarfserhebung nur die
Veranstaltungen in Ihren persönlichen Stundenplan aufnehmen, die Sie
wirklich besuchen wollen (s.o.).

Wie funktioniert die Anmeldung zu teilnahmebeschränkten Veranstaltungen?

Wenn von den Fakultäten für einzelne Veranstaltungen Teilnahmebeschränkungen
festgelegt werden, so werden Sie gebeten, sich bis zu einem bestimmten
Stichtag verbindlich für diese Veranstaltungen über den persönlichen
Stundenplan im eKVV anzumelden. Sie erfahren dann direkt von den Fakultäten,
für welche Veranstaltungen Sie zugelassen wurden. In der Regel werden Sie
von den Fakultäten über die genauen Verfahrensweisen und Härtefallregelungen
gesondert informiert.

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen oder Probleme zur
Online-Bedarfserhebung oder zur Veranstaltungsanmeldung habe?

Bei allen Fragen rund um das eKVV wenden Sie sich bitte per E-Mail an:
bissupport@uni-bielefeld.de.

Bei konkreten Fragen zum Veranstaltungsangebot wenden Sie sich bitte immer
direkt an die Lehrenden bzw. die entsprechenden Fakultäten.

Bei Überschneidungen, die bei wichtigen Pflichtveranstaltungen auftreten und
Sie damit ernsthaft bei der Fortführung Ihres Studiums behindern könnten,
wenden Sie sich bitte per E-Mail an ueberschneidung@uni-bielefeld.de. Bitte
geben Sie die Titel und die Belegnummern der sich überschneidenden
Veranstaltungen an.
[Studierende] Thementage: "Promovieren: Ja oder nein?" (12.01.18)
Per E-Mail eingestellt von nachwuchs@uni-bielefeld.de:

Liebe Masterstudierende,

wir wünschen Ihnen ein frohes neues Jahr!

Der Jahresbeginn bewegt uns oft zu guten Vorsätzen und lenkt unseren Blick
in die Zukunft. Vielleicht stellt sich für Sie als Masterstudent_in oder
Absolvent_in auch die Frage nach Ihrer beruflichen und akademischen Zukunft:
Was will ich nach meinem Abschluss machen?

Die Promotion als weitere akademische Qualifikation könnte eine Möglichkeit
für Sie sein, über die Sie vielleicht schon einmal nachgedacht haben und die
Sie sich gut vorstellen können. Aber wie geht das eigentlich – promovieren?
Und ist die Promotion auch das Richtige für mich? Die Thementage
„Promovieren: Ja oder nein?“ am 5. und 6. Februar 2018 geben Ihnen wichtige
Informationen sowie Austauschformate rund um die Promotion und ermöglichen
Ihnen eine bewusstere Entscheidung für oder gegen diesen Weg.

Ein ausführliches Programm der Thementage finden Sie im NachwuchsPortal
<http://www.uni-bielefeld.de/(de)/nachwuchs/veranstaltungen/veranstaltung_th
ementage_promovieren_ja_oder_nein.html> , hier eine Kurzübersicht über die
geplanten Veranstaltungen:

Montag, 5.02.2018

14:00-15:30

Podiumsdiskussion: „Promovieren: Ja oder Nein?“

UHG H6

ab 15:30

Infomesse für Promotionsinteressierte

Unihalle

16:15-17:45

Kleingruppengespräche

Natur- und Technikwissenschaften

U2-223

Geistes- und Sozialwissenschaften

U2-217

Dienstag, 6.02.2018

14:15-15:45

How to finance your PhD

UHG H3

16:15-17:45

Infoveranstaltung zum Peer Coaching für Promotionsinteressierte

U2-223

ab 18:00

Gemütlicher Ausklang

Univarza

Promotionsinteressierte Studierende aller Fächer sind herzlich zu den
Veranstaltungen eingeladen. Zu Planungszwecken bitten wir Interessierte,
sich bis zum 31.01.2018
<http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/nachwuchs/index.html> hier
anzumelden. Geben Sie im Kommentarfeld des Formulars an, an welchen
Veranstaltungen Sie voraussichtlich teilnehmen werden. Zu allen
Veranstaltungen sind Kurzentschlossene herzlich willkommen. Wir freuen uns,
wenn wir Sie am 5. und 6. Februar zu den Thementagen „Promovieren: Ja oder
nein?“ begrüßen dürfen!

Einen guten Start ins Jahr 2018 und erfolgreichen Semesterendspurt wünschen
Ihnen

Linda Groß und Annika Schmidtpeter aus dem Service Center Wissenschaftlicher
Nachwuchs
BIS für Erstsemester (15.09.15)
Für Sie als Studienanfänger/Innen bietet das BIS hilfreiche und wichtige Informationsangebote an, die Ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern sollen.
Weitere Informationen: http://www.uni-bielefeld.de/bis/erstsemester.html  
Prüfungsverwaltung und eKVV im Studienmodell 2011 (15.09.15)
------------------- Diese Mail richtet sich an Studierende, die in Studiengänge des Studienmodells 2011 eingeschrieben sind -----------------------------

Liebe Studierende,

In den vergangenen Monaten haben wir immer wieder Rückmeldungen und Feedback zur Abbildung des Studienmodells 2011 in unseren Anwendungen bekommen, die wiederum in die Weiterentwicklung von eKVV und Prüfungsverwaltung eingeflossen sind.

Dabei ist deutlich geworden, dass es von Ihnen vor allem Fragen zur Leistungsverbuchung und Leistungspunktvergabe gibt. In welchen Veranstaltungen muss ich Leistungen erbringen und in welchen nicht? Welche Veranstaltungen gehören in ein Modul? Ist eine Leistungsmeldung immer mit Leistungspunkten verbunden? Erscheinen im Transcript alle Veranstaltungen eines Moduls oder nur die erbrachten Leistungen? Und welche Rolle spielen eigentlich die Leistungspunkte?

Um diese Fragen zu klären, haben wir die Anzeige von Leistungen in eKVV, Studieninformation und Prüfungsverwaltung überarbeitet. Ab sofort finden Sie bei der Anzeige der Veranstaltungen in eKVV und Studieninformation immer dann ein rotes Siegel-Symbol, wenn bei einer Veranstaltung das Erbringen einer Studien- oder Prüfungsleistung vorgesehen ist. Bei diesen - und nur bei diesen - Veranstaltungen sollten Sie eine Studien- oder Prüfungsleistung planen und können erwarten, dass der oder die Lehrende diese Leistung an das zuständige Prüfungsamt meldet. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie in den Veranstaltungen, in denen keine Leistungserbringung vorgesehen ist (kein rotes Siegel in der Fachzuordnung Ihrer Studiengangsvariante!) auch keine Verbuchung von Leistungen erwarten sollen - dies ist dann auch nicht vorgesehen.

Wenn Sie sich eine Modulbeschreibung in der Studieninformation ansehen (z.B. indem Sie im eKVV den fettgedruckten Modulnamen in der Fachzuordnung einer Veranstaltung anklicken) sehen Sie, dass Module aus Leistungen und Veranstaltungen zusammengesetzt sind, die wiederum mit Leistungspunkten verbunden sind. Viele Studierende waren irritiert davon, dass ein Teil der Leistungspunkte eines Moduls über Veranstaltungen, ein anderer über die Leistungsmeldung in der Prüfungsverwaltung erworben wird. Daher haben wir die Anzeige der Leistungspunkte in eKVV und Prüfungsverwaltung jetzt abgeschaltet. Sie sehen jetzt im eKVV nur noch, welche Veranstaltungen in ein Modul gehören und wo Sie Leistungen erbringen können. In der Prüfungsverwaltung sehen Sie zunächst nur die Zuordnung einer Leistung zu einem Modul. Wenn zum Ende des Studiums festgelegt ist, welche Leistung in welchem Modul verwendet werden soll und die Module abgeschlossen werden, werden dann auch die Leistungspunkte für das gesamte Modul vergeben und dort angezeigt.

Wenn Sie überprüfen wollen, welche Leistungen Sie noch zu erbringen haben, können Sie direkt aus Ihrem Transcript in die verlinkten Seiten der Studieninformation springen und die bereits erbrachten Leistungen mit den im Modulhandbuch geforderten vergleichen.

Einen weiteren Hinweis zur Semesterplanung möchte ich Ihnen noch geben: Bitte klären Sie möglichst frühzeitig, ob und wenn ja: welche Leistungen Sie in einer Veranstaltung erbringen müssen und besprechen Sie dies mit den Lehrenden. Da viele Veranstaltungen für Veranstaltungen unterschiedlicher Studiengänge geöffnet sind, müssen nicht immer alle Studierenden die gleichen Leistungen erbringen. Die Lehrenden können daher in der Regel nicht wissen, welche Leistung für welche Studierende vorgesehen sind.

Zögern Sie bitte nicht, falls Sie Fragen rund um unsere Anwendungen haben. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!

Für das BIS-Team,
Ingrid Tiemann