Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

eKVV News

[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (1) (24.04.17)
Per E-Mail eingestellt von nachwuchs@uni-bielefeld.de:

<http://www.uni-bielefeld.de/> grünes Logo der Universität Bielefeld

NachwuchsNewsletter 02/2017
Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs
Dezernat FFT
E-Mail: <mailto:nachwuchs@uni-bielefeld.de> nachwuchs@uni-bielefeld.de

NachwuchsNewsletter 02/2017

Aktuelles zur Nachwuchsförderung an der Universität Bielefeld <>

Events <> & Trainings

* Beratungsangebot zum Schreiben von Dissertationen
* "Meet the Female Professionals" für MINT-Studentinnen und Promovendinnen
* Seminar “Individual Career Portfolio (ICP)“ für Promovierende
* Besprechungen gestalten und leiten
* Workshop: Ideenfindung zur Selbständigkeit von Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen
* Information and Networking Event: Doing Research in Sub-Saharan Africa – Institutions, Projects and Challenges
* Professional Presentations at Conferences and in the Academic World
* Arbeitsaufträge definieren – Aufgaben delegieren – Ergebnisse nachhalten
* Alexander von Humboldt Fellowships Workshop for Professors and Postdocs
* Projektmanagement in der Wissenschaft
* Forschungsförderung für Nachwuchswissenschaftler_innen
* Lösungsorientiert kommunizieren und führen
* German summer courses for international students and graduates

Ausschreibungen // Calls <>

* Welcome Centre: 2 Scholarships for International Doctoral Candidates
* movement – Mentoring, Training, Networking für promovierte Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur
* 4 Doctoral Candidate Positions in Ethics of Science and/or Philosophy of Science
* BGHS: 6 Shortcuts-Qualifizierungsstipendien für promotionsinteressierte Absolventinnen

Externe Ausschreibungen <>

Alle Karrierephasen <>

* ERASMUS+ Lehraufenthalte [alle Disziplinen]
* Minerva Short-Term Research Grants [all disciplines]
* 19. Karrieretag Familienunternehmen [alle Disziplinen]
* Minerva Fellowship Program [all disciplines]

Studierende <> & Promovierende

* Promotionsstipendien der Begabtenförderungswerke: Aktuelle Bewerbungsfristen [alle Disziplinen]
* Promotionsstipendien der Deutschen Bundesstiftung Umwelt [alle Disziplinen]

Postdocs <>

* Alfried Krupp Junior Fellowships 2018/2019 [alle Disziplinen]
* Forschungspreis "Transformative Wissenschaft" [alle Disziplinen]
* Robert Bosch Juniorprofessur "Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen" [Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften]
* Schering Foundation: Young Investigator Fund [Biomedical Research, Neuroscience]
* Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E.) [all disciplines]
* Advanced Academia Fellowships for International Scholars at the Centre for Advanced Study Sofia [Humanities, Social Sciences]
* Joachim Herz Stiftung: Veranstaltungsförderung „Begegnungszonen“ [Naturwissenschaften]
* Forschungsstipendien der Gerda Henkel Stiftung [historische Geisteswissenschaften]

Weitere Informationen <>

* "Bundesbericht wissenschaftlicher Nachwuchs 2017" (BuWin) veröffentlicht
* USA: What International Scientists should know about Immigration and Travel
* Dissertation in Rap
* Gender in Science

Aktuelles zur Nachwuchsförderung an der Universität Bielefeld

Events & Trainings

Beratungsangebot zum Schreiben von Dissertationen

Website: Schreibberatung <http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/schreiblabor/doktoranden/isb.html>

Das Schreiben der Dissertation führt oft immer wieder in grundsätzliche Überlegungen zum Projekt, den Adressat_innen, den Zielen. Zugleich stellen sich häufig handwerkliche Fragen, z.B. zur Zeitplanung, zur Strukturierung v
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (2) (24.04.17)
on Material und Gedanken, zur Überarbeitung. Über solche Fragen in einem vertraulichen und fachunabhängigen Rahmen zu sprechen, kann für die Klärung nächster Schritte hilfreich sein.

Termine nach Vereinbarung: ZLL / Schreiblabor, Stefanie Haacke, stefanie.haacke@uni-bielefeld.de

"Meet the Female Professionals" für MINT-Studentinnen und Promovendinnen

Termine: verschiedene Termine im Sommersemester
Website: Gesamtprogramm: Mit MINT in die Wirtschaft <http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/bildungscluster/Programm.pdf>

Die Veranstaltungsreihe "Mit MINT in die Wirtschaft" ist eine Zusammenarbeit von Career Service der Uni Bielefeld, Praxisbüro IuM der FH und Kompetenzzentrum Frau und Beruf OWL. Sie richtet sich an Studierende und Promovierende aus den MINT-Studiengängen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Ingenieurwissenschaft und Technik. Durch eine Vielzahl von Formaten erhalten diese die Gelegenheit, ihre Kenntnisse über die Vielfalt der Arbeitgeber in OWL zu erweitern.

Speziell für Frauen werden demnächst folgende Möglichkeiten für ein "Meet the Female Professionals" angeboten:

* Fahrt zum Karrierekongress WoMenPower der Hannover Messe (28.04.2017, 07:15 - ca. 17:00 Uhr, Anmeldeschluss 25.04.17)
* Workshop: Strategische Karriereplanung mit der Methode Life/Work-Planning (19.05.2017, 09:30 Uhr - 13:30 Uhr)
* Exkursion zum Unternehmen comspace in Bielefeld (12.07.2017, 15:00 - 17:00 Uhr)

Kontakt: Career Service, Dörte Husman, <mailto:doerte.husmann@uni-bielefeld.de> doerte.husmann@uni-bielefeld.de

Seminar “Individual Career Portfolio (ICP)“ für Promovierende

Termine: 03.05./17.05./31.05./21.06./05.07./19.07./02.08.
Website: ICP für Promovierende <http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/studierende/workshops/5_SoSe17/Ank_ICP-PHD-SoSe2017.pdf>

Die Frage, wie es nach der Promotion beruflich weitergehen soll, stellt sich vielen Promovierenden während der Promotion oder spätestens dann, wenn die Doktorarbeit abgegeben ist. In diesem Seminar lernen Sie Methoden aus der Portfolioarbeit und der Berufswegplanung kennen, um Ihren beruflichen Weg zielgerichtet und bewusst zu verfolgen: Mit biographisch orientierten Übungen ermitteln Sie Ihr fachliches und überfachliches Kompetenzprofil. Die Auseinandersetzung mit Ihren beruflichen Zielen und Lebensentwürfen mündet in der Erarbeitung zielführender Recherchestrategien. Abschließend erhalten Sie Gelegenheit, Ihre Selbstpräsentation in einem simulierten Vorstellungsgespräch zu erproben.

Kontakt: Career Service, Dr. Michael Hellberg, bernt-michael.hellberg@uni-bielfeld.de und Dörte Husman, doerte.husmann@uni-bielefeld.de

Besprechungen gestalten und leiten

Termine: 05.05.2017, 09:00-17:00
Website: Besprechungen gestalten und leiten <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/besprech_mod_2010.html>

In diesem Training lernen Sie die Werkzeuge erfolgreicher Besprechungsleitung kennen, um professionell vorbereitet, effizient und zielorientiert durch die Sitzung zu führen. Sie werden Ihre Sensibilität für die fachlichen, methodischen und sozialen Aspekte des Besprechungsgeschehens erhöhen und die Leitungsfunktion aktiv trainieren.

Kontakt: Personalentwicklung, Irmela Trüdinger, pe@uni-bielefeld.de

Workshop: Ideenfindung zur Selbständigkeit von Geistes- und Sozialwissenschaftler_innen

Datum: 11.05.2017, 9.30 - 15.30 Uhr
Website: Selbständigkeit <https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=96546730>

Im Unterschied zum erworbenen Wissen in naturwissenschaftlichen Fächern, das technologi
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (3) (24.04.17)
eorientierte Gründungen bzw. Produktvermarktung eher ermöglicht, stehen Geistes- und Sozialwissenschaftler_innen vor der Herausforderung, ein Themenfeld für die Selbständigkeit mit eigenen Kompetenzen zu gestalten. Im Rahmen des Workshops sollen die Promovierenden praxisorientierte Techniken für die Aneignung dieser Fähigkeiten kennenlernen.

Kontakt: BGHS, Melanie Eulitz, bghs@uni-bielefeld.de

Information and Networking Event: Doing Research in Sub-Saharan Africa – Institutions, Projects and Challenges

Date: 12.05.2017, 11:00 – 15:00, T2-204
Website: <http://www.uni-bielefeld.de/welcome> Welcome Centre

Closing the project “Academics in Sub-Saharan Africa”, the event consists of presentations on research institutions and projects in the region and a panel discussion on the challenges and opportunities of doing research there. “Academics in Sub-Saharan Africa” is the third project within the workshop-series “Academics in…” organized by the Welcome Centre and funded by the DAAD. The workshop-series aims to promote the scientific potential of different countries/regions worldwide as well as generating networks. Please register for the event until May 8, 2017 under <mailto:welcome@uni-bielefeld.de> welcome@uni-bielefeld.de.

Contact: IO / Welcome Centre, Samira Nimick, <mailto:samira.nimick@uni-bielefeld.de%20> samira.nimick@uni-bielefeld.de

Professional Presentations at Conferences and in the Academic World

Termine: 15. & 16.05.2017, 09:00-17:00
Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/International_Conferences> Professional Presentations

This seminar focuses on how scholars can best convey the value and significance of their work through oral communication, emphasizing not only typical structures of thought and expressions in English, but also an audience's expectations. The focus of the seminar is on the formal conference panel presentation and the question-and-answer session, and includes sections on the presentation structure, attention-getting openers, visual aids and linguistic cues for the audience (signposting language); we also discuss and practice networking, small talk, the elevator speech, and introduction speeches.

Contact: Personnel Development, Irmela Trüdinger, <mailto:pe@uni-bielefeld.de> pe@uni-bielefeld.de

Arbeitsaufträge definieren – Aufgaben delegieren – Ergebnisse nachhalten

Termine: 30.05.2017, 09:00-17:00
Website: Delegieren <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/Delegation>

Arbeitsaufträge zu definieren und Aufgaben zu delegieren sind zentrale Führungsaufgaben. Damit verbunden ist das Nachhalten der Ergebnisse und ggf. die Anpassung von Zielen und Aufgaben. In diesem Seminar beschäftigen Sie sich mit der Frage, wie Sie die Kommunikation mit Ihren MitarbeiterInnen so gestalten können, dass Arbeitsaufträge zur vereinbarten Zeit und mit dem gewünschten Ergebnis erledigt sind. Sie lernen, wodurch Ihre Redeanteile klarer und verständlicher werden, wie Sie die Verbindlichkeit erhöhen können und welche Steuerungsmöglichkeiten Sie haben.

Kontakt: Personalentwicklung, Irmela Trüdinger, pe@uni-bielefeld.de

Alexander von Humboldt Fellowships Workshop for Professors and Postdocs

Date: 1 June 2017, 12:00-16:30, Morgenbreede 2-4, Seminarraum 1.01/1.02
Website: <http://www.uni-bielefeld.de/(en)/International/Scientists/> Welcome Centre

The Welcome Centre will be offering an Alexander von Humboldt fellowship workshop. The workshop will feature an official representative of the Humboldt Foundation and aims to inform and consult professors and postdocs regarding the scholarships, prizes and hosti
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (4) (24.04.17)
ng opportunities available through the Alexander von Humboldt Foundation for international cooperations and work abroad. The workshop aims to help increase the number of incoming and outgoing AvH fellowships.

Contact: Welcome Centre, Donovan Babin, donovan.babin@uni-bielefeld.de

Projektmanagement in der Wissenschaft

Termine: 19. & 20.06.2017, 09:00-17:00
Website: Projektmanagement <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/Projektmanagement_Wissenschaft>

In diesem Seminar werden die Grundlagen des Projektmanagements vermittelt. Die Teilnehmenden lernen, Projektziele zu definieren, den realistischen Zeitaufwand für ein Projekt zu ermitteln, Ressourcen und Kapazitäten situationsgerecht einzuplanen und zielgerichtete Ablauf- und Terminpläne zu erstellen, die eine effektive Kontrolle über den Fortgang des Projektes ermöglichen. Die Funktion und Rolle der Projektleiterin oder des Projektleiters sowie die Verantwortlichkeiten aller Teammitglieder werden erläutert. Darüber hinaus lernen die Teilnehmenden Wege einer effizienten Kommunikation kennen, um die Abstimmungsprozesse zu managen sowie den Informations- und Wissenstransfer zu sichern.

Kontakt: Personalentwicklung, Irmela Trüdinger, pe@uni-bielefeld.de

Forschungsförderung für Nachwuchswissenschaftler_innen

Datum: 21.06.2017, 09:00 - 12:00 Uhr
Website: Forschungsförderung <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/nachwuchs/Forschungsfoerderung_fuer_Nachwuchswissenschaftler_innen.html>

Die Infoveranstaltung richtet sich an Promovierende kurz vor Ihrem Abschluss und Postdocs bis zu 4 Jahre nach der Promotion, die sich über Förderprogramme für die „frühe“ Postdoc-Phase informieren wollen. Neben karrierestrategischen Fragen werden die gängigsten Förderprogramme der nationalen und EU-Förderung sowie Unterstützungsangebote der Universität Bielefeld vorgestellt. Anschließend wird außerdem ein Einblick in den Aufbau von Anträgen, Begutachtungskriterien und Strategien der erfolgreichen Antragstellung gegeben.

Kontakt: Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs, Dr. Linda Groß, nachwuchs@uni-bielefeld.de

Lösungsorientiert kommunizieren und führen

Termine: 30.06.2017, 09:00-17:00
Website: Lösungsorientierte Kommunikation <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/Loesungsorientierte_Kommunikation.html>

In diesem Seminar beschäftigen Sie sich mit der Frage, wie Sie Ihre Kommunikation im Führungsalltag professionell gestalten können. Sie lernen, sich in Gesprächen und Diskussionen klarer und verständlicher auszudrücken, und ihre Kommunikation auf Lösungen und Ziele auszurichten, um so Konflikte leichter und ressourcenschonend zu klären. Sie üben mit Kränkungen und verbalen Angriffen umzugehen und die Gespräche in eine konstruktive Richtung zu lenken

Kontakt: Personalentwicklung, Irmela Trüdinger, pe@uni-bielefeld.de

German summer courses for international students and graduates

Dates: 04-30 August 2017
Deadline: 30 June 2017
Website: <http://www.uni-bielefeld.de/(en)/International/Sommerkurse/index.html/index.html> German summer courses

The German summer courses address international students and graduates who would like to improve their German, get in touch with other students and scientists and get to know Bielefeld University and the city of Bielefeld.

Contact: PunktUm, Theresa Brunsing, sommerkurse@uni-bielefeld.de

Ausschreibungen // Calls

Welcome Centre: 2 Scholarships for International Doctoral Candidates

Deadline: 15 May 2017
Website: <https://www.uni-bielefeld.de/%28en%29/International/termine/index.html> International Doctoral Candidates

Together with the German Academic Excha
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (5) (24.04.17)
nge Service (Deutschen Akademischen Austauschdienst, DAAD), the Welcome Centre announces two scholarships for international doctoral candidates:
1. Final degree scholarship for international doctoral candidates. Successful applicants receive a monthly stipend of €784 for one up to six months. Prerequisites include a good academic record and the expectation that the degree will be granted within a year. Final degree support is also intended to help international doctoral candidates who have come into financial difficulties – through no fault of their own – concentrate on completing their studies.
2. Scholarship for particularly engaged international doctoral candidates. Successful applicants receive a monthly stipend of €850 for one up to 12 months. Prerequisites include a good academic record and previous voluntary (social) engagement serving international exchange. Good knowledge of the German and the English language as well as another modern language is advantageous. Applicants should be at least in the second year of the doctoral studies. Scholarships for particularly engaged international doctoral candidates aim to allow doctoral students to concentrate on their studies without being diverted by financial worries. The scholarship holders take on tasks in supporting other international doctoral students and PostDocs at the Welcome Centre of Bielefeld University (ca. 4 hours per week).

Contact: Welcome Centre, Samira Nimick, samira.nimick@uni-bielefeld.de

movement – Mentoring, Training, Networking für promovierte Wissenschaftlerinnen auf dem Weg zur Professur

Infoveranstaltung: 24. Mai 2017, 10:00 Uhr s.t. (C2-136, UHG)
Website: movement

Das Mentoring-Programm movement richtet sich an promovierte Wissenschaftlerinnen aller Fakultäten, die die Förderung durch eine/n erfahrene/n Mentor/in, den konkurrenzfreien Austausch mit anderen Wissenschaftlerinnen und Workshops für eine bewusste Gestaltung ihrer wissenschaftlichen Laufbahn nutzen möchten. Im Zentrum stehen dabei die Auseinandersetzung mit den ungeschriebenen Regeln des Wissenschaftssystems und die Entwicklung individueller, stimmiger Handlungsoptionen und Strategien. Die Programmlaufzeit geht von September 2017 bis März 2019.

Kontakt: Personalentwicklung, Ilja Gaede, movement@uni-bielefeld.de

4 Doctoral Candidate Positions in Ethics of Science and/or Philosophy of Science

Deadline: 28 May 2017
Website: <https://grk2073.org/apply/> Job Posting

Leibniz Universität Hannover and Bielefeld University jointly seek to fill 4 Doctoral Candidate Positions (65% TV-L 13) in Ethics of Science and/or Philosophy of Science starting October 1st, 2017, within the Graduiertenkolleg (research training group) GRK 2073 Integrating Ethics and Epistemology of Scientific Research.

Contact: GRK 2073, Rafael Ugarte Chacón, rafael.ugarte.chacon@philos.uni-hannover.de

BGHS: 6 Shortcuts-Qualifizierungsstipendien für promotionsinteressierte Absolventinnen

Deadline: 1. Juni 2017
Website: BGHS Shortcuts

Die Bielefeld Graduate School in History and Sociology (BGHS) vergibt zum 1. September 2017 im Rahmen des Shortcuts-Programms bis zu 6 Qualifizierungsstipendien für promotionsinteressierte Absolventinnen. Shortcuts ist ein ausschließlich deutschsprachiges Programm zur Förderung des weiblichen wissenschaftlichen Nachwuchses. Ziel des Programms ist es, Absolventinnen beim Übergang vom Masterstudium zur Promotion aktiv durch ein Stipendium und Workshops zu unterstützen. Das Programm ermöglicht den Kandidatinnen, sich vier Monate der Ausarbeitung eines Exposés zur Bewerbung auf Promotionsstelle, -stipendium oder -studienplatz zu widmen. Das monatliche Stipendium beträgt 800 Euro, ggf. plus Kinderzuschlag.

Kontakt: BGHS
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (6) (24.04.17)
, Dr. Miriam Kanne, bghs@uni-bielefeld.de

nach oben <>

Externe Ausschreibungen

Alle Karrierephasen

ERASMUS+ Lehraufenthalte [alle Disziplinen]

Website: ERASMUS+ <http://www.uni-bielefeld.de/International/professoren-und-mitarbeiter/erasmus/gastdozenturen.html>

ERASMUS fördert Lehraufenthalte an europäischen Partnerhochschulen. Die Gastdozent_innen sollen durch ihren Aufenthalt die europäische Dimension der Gasthochschule stärken, deren Lehrangebot ergänzen und ihr Fachwissen Studierenden vermitteln, die nicht im Ausland studieren wollen oder können. Dabei soll die Entwicklung von gemeinsamen Studienprogrammen der beiden Partnerhochschulen und der Austausch von Lehrinhalten und -methoden einbezogen werden. Im Rahmen ihrer Internationalisierungsstrategie fördert die Universität Bielefeld vor allem den Erwerb internationaler Lehrerfahrung junger Nachwuchswissenschaftler_innen. Der/die Lehrende muss in einem Arbeitsverhältnis mit der Universität Bielefeld stehen (Arbeitsvertrag, Lehrauftrag, Stipendienvertrag).

Kontakt: International Office Universität Bielefeld, Karin Kruse, karin.kruse@uni-bielefeld.de

Minerva Short-Term Research Grants [all disciplines]

Deadline: 2 May 2017
Website: <http://www.minerva.mpg.de/fellowships/research.html> STRGs

The primary goal of Minerva Short-Term Research Grants is to give young German and Israeli scien-tists the opportunity to visit research partners or to establish contacts with scientists in the respective guest country. The grants also allow the scientists to participate in seminars and workshops, particu-larly as guest speakers. The short-term grants are for stays of a minimum of 1 week and up to 8 weeks.

Contact: Minerva Foundation, Michael Nagel, <mailto:nagel@gv.mpg.de> nagel@gv.mpg.de

19. Karrieretag Familienunternehmen [alle Disziplinen]

Deadline: 15.05.2017
Termin: 30.06.2017
Website: Karrieretag <http://www.karrieretag-familienunternehmen.de/kt-de>

Der „Karrieretag Familienunternehmen“ richtet sich an Absolvent_innen, Young Professionals und Professionals aller Fachrichtungen, insbesondere Ingenieure, Informatiker und Wirtschaftswissen-schaftler, die mit Vertreter_innen führender Familienunternehmen Stellenangeboten, internationale Einsatzmöglichkeiten und individuelle Karriereperspektiven besprechen möchten. Zum Karrieretag werden nur akkreditierte Kandidat_innen zugelassen, die sich vorher beworben haben.

Kontakt: Karrieretag Familienunternehmen, Sebastian Klemm, sebastian.klemm@entrepreneursclub.eu

Minerva Fellowship Program [all disciplines]

Deadline: 15 June 2017
Website: <http://www.minerva.mpg.de/fellowships/fellowships.html> Minerva Fellowships

The Minerva Fellowship Program enables German and Israeli scientists and researchers to spend longer-term research residencies at institutions in the respective other country from 6 to 36 months (for graduates) or from 6 to 24 months (for post docs). To date, more than 1,500 German and Israeli scientists and researchers have been awarded a Minerva Fellowship. Scientists with tenure are not eligible to apply. Earliest possible start of fellowship in case of an approval is 1 November of the same year, latest possible start is 30 April of the next year.

Contact: Minerva Foundation, Michael Nagel, <mailto:nagel@gv.mpg.de> nagel@gv.mpg.de

Studierende & Promovierende

Promotionsstipendien der Begabtenförderungswerke: Aktuelle Bewerbungsfristen [alle Disziplinen]

Motivierte und gesellschaftlich engagierte Studierende mit überdurchschnittlichem Studienabschluss haben die Möglichkeit, während der Promotion durch eines der dreizehn Begabtenförderungswerke finanziert zu werden. Promovierende erhalten ein monatliches Grundstipendium von
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (7) (24.04.17)
bis zu 1.350 € plus 100 € Forschungskostenpauschale sowie ggf. weitere Zuschläge. Die Regelförderdauer beträgt zwei Jahre und kann um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Bei folgenden Werken enden demnächst die Bewerbungsfristen:

Stiftung der Deutschen Wirtschaft, Deadline 01.05.2017, Webseite <http://www.sdw.org/studienfoerderwerk-klaus-murmann/bewerben-standorte>
Evangelisches Studienwerk e. V. Villigst, Deadline 01.06.2017, Webseite <https://www.evstudienwerk.de/bewerbung/promotion/unser-stipendium.html>
Hans BöcklerStiftung, Deadline 01.06.2017, Webseite <http://www.boeckler.de/92.htm>

Einen Überblick über die Stipendienprogramme der Begabtenförderungswerke gibt die Webseite www.stipendiumplus.de <http://www.stipendiumplus.de/> .

Promotionsstipendien der Deutschen Bundesstiftung Umwelt [alle Disziplinen]

Deadline: 15.06.2017
Website: Stipendien DBU <https://www.dbu.de/2520.html>

Zweimal jährlich vergibt die DBU insgesamt 60 Promotionsstipendien an hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftler_innen, deren Forschungsarbeit aktuelle Umwelt- und Naturschutzprobleme adressiert und zur Lösung dieser Probleme beiträgt. Bewerben können sich Hochschulabsolvent_innen aller Fachbereiche mit einem überdurchschnittlichen Abschluss; interdisziplinär ausgerichtete Forschungsthemen werden besonders unterstützt. Die monatliche Grundförderung beträgt 1.500 € plus Sachmittel in Höhe von insgesamt 2.520 € pro Förderjahr. Die maximale Laufzeit der Stipendien beträgt 3 Jahre.

Kontakt: Deutsche Bundesstiftung Umwelt, stipendienprogramme@dbu.de

Postdocs

Alfried Krupp Junior Fellowships 2018/2019 [all disciplines]

Deadline: 30.04.2017
Website: <https://www.wiko-greifswald.de/fellows/alfried-krupp-fellowships/aktuelle-ausschreibung/> Fellowships

The "Alfried Krupp Junior Fellowships" will be awarded to highly promising younger post-doctoral scholars. Through the Fellowship programme of the Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, senior and younger scholars are given the opportunity to concentrate on a major piece of research, free from the full teaching and administrative obligations of ordinary university life. Alfried Krupp Fellows are ex-pected to co-operate with colleagues from the Ernst-Moritz-Arndt-University Greifswald. Fellows will be invited either for one semester (October  1 –  March 31 or April 1 –  September 30) or for a full aca-demic year (October 1 –  September 30). Offices and accommodation in the Alfried Krupp Wissenschaftskolleg will be offered to the fellows free of charge. The fellowships are funded according to the high expectations concerning the scientific achievements of the fellows.

Contact: Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Dr. Christian Suhm and Christin Klaus, fellowsupport@wiko-greifswald.de

Forschungspreis "Transformative Wissenschaft" [alle Disziplinen]

Deadline: 15.05.2017
Website: Wuppertal Institut <http://wupperinst.org/fa/redaktion/downloads/news/Forschungspreis_Transformative_Wiss2017.pdf>

Die Zempelin-Stiftung des Stifterverbandes vergibt einen Forschungspreis in Höhe von 25.000 € an einzelne Nachwuchsforschende oder Arbeitsgruppen. Ausgezeichnet werden herausragende innovative wissenschaftliche Leistungen, die gesellschaftliche Impulse auslösen und befördern. Dabei werden alle Formen transformativer Wissenschaft berücksichtigt: von die Zivilgesellschaft einbeziehende, transdisziplinäre Forschungsdesigns, unterschiedliche Formen von Bürgerwissenschaft bis hin zu die gesellschaftliche Debatten anregenden Formen der Wissenschaft. Antragsberechtigt sind Nachwuchsforscher_innen aus Universitäten, außeruniversitären Forschungseinrichtungen sowie aus der Zivilgesellschaft.

Kontakt: Wuppertal Institut, Dr. Franziska Stelzer, franziska.stelzer@wupperinst.org
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (8) (24.04.17)
Robert Bosch Juniorprofessur "Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen" [Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften]

Deadline: 14.05.2017
Website: Robert Bosch Stiftung <http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/1593.asp>

Um die Nachhaltigkeitswissenschaft in Deutschland zu stärken, schreibt die Robert Bosch Stiftung alljährlich die Juniorprofessur „Nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen“ aus. Die Auszeichnung umfasst 1 Mio Euro für fünf Jahre zum Aufbau einer eigenständigen Forschergruppe an einer deutschen Forschungsinstitution. Das Forschungsvorhaben muss im Themenbereich der nachhaltigen Nutzung natürlicher Ressourcen angesiedelt und anwendungsorientiert sein. Bewerben können sich Wissenschaftler_innen, die zu diesem Thema ein Forschungsvorhaben in den Geistes-, Sozial- und Naturwissenschaften verfolgen wollen.

Kontakt: Robert Bosch Stiftung, Johannes Reidel <http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/kontaktformular.asp?ext=1>

Schering Foundation: Young Investigator Fund [Biomedical Research, Neuroscience]

Deadline: 15.05.2017
Website: <http://www.scheringstiftung.de/index.php?option=com_content&view=article&id=3100:2017-03-22-10-14-38&catid=18:aktuelles&Itemid=11&lang=en> SYIF

The Ernst Schering Foundation offers start-up grants to fund promising research ideas by young sci-entists. Support is provided for projects in the fields of biochemical, neuroscience or immunological basic research with biomedical implications. The program is explicitly aimed at highly motivated young investigators who want to become independent researchers and pursue their own research ideas. The start-up grant thus lays the foundations for a subsequent DFG or similar grant application. Applicants can apply for up to EUR 60,000 for a funding period of 12 months.

Kontakt: Schering Stiftung, Andrea Bölling, boelling@scheringstiftung.de

Postdoctoral Researchers International Mobility Experience (P.R.I.M.E.) [all disciplines]

Deadline: 15.05.2017
Website: <https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/22346-postdoctoral-researchers-international-mobility-experience/> DAAD - P.R.I.M.E.

The P.R.I.M.E. pogram aims at supporting the international mobility of postdoctoral researchers. Postdoctoral researchers of all nationalities, who see their long-term career perspectives in Germany, will be given the opportunity to combine employment at a German university with a research stay abroad. The support is provided for 18 months, of which the first 12 months have to be spent abroad and the remaining six months in Germany. Funding could start earliest 1 January 2018.

Kontakt: DAAD, <mailto:prime@daad.de> prime@daad.de // Service Center for Young Researchers, <mailto:nachwuchs@uni-bielefeld.de> nachwuchs@uni-bielefeld.de

Advanced Academia Fellowships for International Scholars at the Centre for Advanced Study Sofia [Humanities, Social Sciences]

Deadline: 31.05.2017
Website: <http://cas.bg/en/news/call-for-applications-advanced-academia-fellowships-for-international-scholars-1806.html> Centre for Advanced Study Sofia

CAS Sofia is an independent Institute with international and multidisciplinary profile. Located in Sofia, Bulgaria, it promotes high-level scholarship in the social sciences and the humanities. In addition to supporting focus-group research, CAS Sofia invites outstanding scholars to pursue their individual research projects during in-residence periods of up to five months. The invited Fellows participate in the intellectual life and the scholarly community of the Centre while working on projects of their own choice. Fellows receive adequate material and intellectual support and can profit from the Centre's wide international networks, international seminar- and guest-lecturer programme. CAS Sofia assists Fellows in all pra
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (9) (24.04.17)
ctical matters concerning travel, residence and research in Sofia.

Kontakt: Centre for Advanced Study Sofia, Dimiter Dimov, <mailto:dimov@cas.bg> dimov@cas.bg

Joachim Herz Stiftung: Veranstaltungsförderung „Begegnungszonen“ [Naturwissenschaften]

Deadline: 15.06.2017
Website: Begegnungszonen <https://www.joachim-herz-stiftung.de/was-wir-tun/naturwissenschaften-begreifen/wissenschaftlicher-nachwuchs/begegnungszonen/>

Mit dem Programm „Begegnungszonen“ unterstützt die Joachim Herz Stiftung interdisziplinäre Veran-staltungen für junge Nachwuchswissenschaftler_innen in den Naturwissenschaften. Die Konferenzen, Workshops oder Doktorand_innenschulen sollen dem Kennenlernen neuer Arbeitsweisen und –methoden dienen und das Knüpfen von Kontakten ermöglichen. Bezuschusst werden Reisekosten, Unterkunft und Verpflegung, Organisation und Werbekosten. Eine Teilfinanzierung mit anderen Förderprogrammen ist möglich, auch die Durchführung im Ausland. Antragsberechtigt sind promovierte Wissenschaftler_innen an einer deutschen For-schungseinrichtung. Durch die aktuelle Ausschreibung geförderte Veranstaltungen müssen in der Zeit vom 01.12.2017 bis 30.11.2018 durchgeführt werden.

Kontakt: Joachim Herz Stiftung, Dr. Julia Wernecke, jwernecke@joachim-herz-stiftung.de

Forschungsstipendien der Gerda Henkel Stiftung [historische Geisteswissenschaften]

Deadline: 15.07.2017
Website: Forschungsstipendien <https://www.gerda-henkel-stiftung.de/forschungsstipendien>

Die Gerda Henkel Stiftung lädt promovierte und habilitierte WissenschaftlerInnen ein, sich um ein Forschungsstipendium für die Durchführung eines einzeln zu bearbeitenden Forschungsvorhabens zu bewerben. Die Förderung kann in der Regel eine Laufzeit von 1 bis 24 Monaten haben und beinhaltet einen Stipendiengrundbetrag sowie ggf. Auslandszulage, Familienzuschlag, Reise- und Sachkosten.

Kontakt: Gerda Henkel Stiftung, Birte Ruhardt, ruhardt@gerda-henkel-stiftung.de, Anna Kuschmann, kuschmann@gerda-henkel-stiftung.de

nach oben <>

Weitere Informationen

"Bundesbericht wissenschaftlicher Nachwuchs 2017" (BuWin) veröffentlicht

Im Februar wurde eine neue Auflage des <http://www.buwin.de/> "Bundesberichts wissenschaftlicher Nachwuchs" veröffentlicht. Dieser wird seit 2008 regelmäßig im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erstellt, die letzte Ausgabe ist 2013 erschienen. Während das Ministerium in seiner Pressemitteilung <http://www.buwin.de/dateien/2017/pm_buwin2017_bmbf.pdf> frohlockt, der Bericht zeige, dass "wissenschaftliche Karrieren […] immer attraktiver" würden, kommt das Gros der Rezensent_innen [z.B. hier <http://www.heute.de/fast-alle-nachwuchswissenschaftler-in-deutschland-haben-nur-befristete-vertraege-46568854.html?wt_zmc=nl.int.zonaudev.zeit_online_chancen_cb.m_20.02.2017.nl_ref.zeitde.bildtext.link.20170220&utm_medium=nl&utm_campaign=nl_ref&utm_content> , hier <http://www.sueddeutsche.de/bildung/wissenschaftliche-mitarbeiter-risiko-inbegriffen-1.3383090#redirectedFromLandingpage> und hier <http://www.spiegel.de/lebenundlernen/uni/nachwuchs-wissenschaftler-in-deutschland-unsicher-und-kinderlos-a-1134894.html?wt_zmc=nl.int.zonaudev.zeit_online_chancen_cb.m_20.02.2017.nl_ref.zeitde.bildtext.link.20170220&utm_medium=nl&utm_campaign=nl_ref&utm_co> ] zu eher ernüchternden Schlüssen. Zwar ist die Zahl der (befristet beschäftigten) Nachwuchswissenschaftler_innen an Hochschulen – i.e. Promovierende und Postdocs – seit dem Jahr 2000 von 82.400 auf 145.000 im Jahr 2014 gestiegen, allerdings sind im selben Zeitraum weniger neue Professuren entstanden. Während also der wissenschaftliche Nachwuchs seit 2000 eine Steigerung um 76% verzeichnet, ist die Zahl der Professorinnen und Professoren an Hochschulen nur um 21% gestiegen. Kein Grund zum Jubeln bietet auch die empirische Erkenntnis, dass 93 Prozent der Nachwuchs
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (10) (24.04.17)
wissenschaftler_innen befristet angestellt sind und die Hälfte dieser Verträge sogar unter einem Jahr läuft. Der Zustrom an Doktorand_innen sagt wiederum nichts über deren Verbleib aus, denn nur 19 % der Promovierten bleiben nach der Dissertation an den Hochschulen, der Rest geht lieber in die Wirtschaft oder den öffentlichen Dienst. Weiterhin dokumentiert der Bericht die Vereinbarkeitsproblematik junger Wissenschaftler_innen: So bleiben 49 Prozent der weiblichen und 42 Prozent der männlichen wissenschaftlichen Mitarbeitenden kinderlos. Da die Studie Ergebnisse des Jahres 2014 zitiert, werden die dort getroffenen Beobachtungen aktuellen Bestrebungen der Bundesregierung für den wissenschaftlichen Nachwuchs möglicherweise nicht gerecht. So werden die Auswirkungen des novellierten Wissenschaftszeitvertragsgesetzes <https://de.wikipedia.org/wiki/Wissenschaftszeitvertragsgesetz> von März 2016 nicht abgebildet. Außerdem sind aktuell Universitäten und Länder im Rahmen des Tenure-Track Programms zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses <https://www.bmbf.de/de/wissenschaftlicher-nachwuchs-144.html> gefordert neue Ideen zur besseren Gestaltung von Karrierewegen und -entwicklungen junger Wissenschaftler_innen zu erarbeiten, deren Struktureffekte demnach mit Spannung erwartet werden.

USA: What International Scientists should know about Immigration and Travel

In response to the White House’s immigration policies, the New York Academy of Sciences brought together experts to discuss the executive order's implications for international graduate students, postdocs, and early-career scientists currently residing in the U.S., as well as those who wish to apply for graduate programs or jobs in the country. The NYAS’s website provides a <http://www.nyas.org/ImmigrationAndTravelChanges-eB> recording of the webinar with slides and audio. This information is applicable not only to scientists from the six countries specifically listed in the executive order, but to any international scientist concerned about overseas travel in the near future.

Dissertation in Rap

Eigentlich ist die Dissertation ja eher als ein (überwiegend) schriftförmiges Werk bekannt. Nun hat im Frühjahr dieses Jahres ein US-amerikanischer Doktorand am Programm "Rhetorics, Communication, and Information Design" der Clemson University (USA) eine alternative Möglichkeit zur Erlangung der Doktorwürde demonstriert, indem er seine Dissertation in Form eines multimedialen Werks eingereicht und erfolgreich verteidigt hat. Unter dem Titel <http://phd.aydeethegreat.com/> "Owing My Masters: The Rhetorics of Rhymes & Revolutions" hat A.D. Carson nicht nur ein Rap Album bestehend aus 34 Titeln, sondern auch einen Blog, Musikvideos, einen Instagram-Stream, transkribierte Lyrics und eine multimediale Kontextualisierung seines wissenschaftlichen Projektes vorgelegt. Die Arbeit kreist u.a. um die Themen von Identität, Wissenschaft und Repräsentation. Dazu der Autor im Gespräch mit der Universitätszeitschrift ( <http://newsstand.clemson.edu/mediarelations/clemson-doctoral-student-produces-rap-album-for-dissertation-it-goes-viral/> The Newstand): "The central thesis of my dissertation is: Are certain voices treated differently? I’m trying to examine how an authentically identifiable black voice might be used or accepted as authentic, or ignored, or could answer academic questions and be considered rightly academic. So I have to present a voice rather than writing about a voice."

Gender in Science

Der BuWin <> bestätigt erneut: Mit steigenden Qualifizierungs- und Karrierestufen nimmt der Frauenanteil in der Wissenschaft ab. Daher nehmen wir den längst vergangenen Frauentag für eine aktuelle Leseempfehlung und eine Praxisinspiration zum Anlass:

Eine lesenswerte annotierte Bibliografie zu aktuellen Studien über Gender Bias <http://newsletterversand.zeit.de/go/5/23OWC0U8-23O6VP5Z-23O6VP54-QG7ZMU.html?wt_zmc=nl.int.zonaudev.zei
[Studierende] NachwuchsNewsletter 02/2017 (11) (24.04.17)
t_online_chancen_cb.d_09.03.2017.nl_ref.zeitde.bildtext.link.20170309&utm_medium=nl&utm_campaign=nl_ref&utm_content=zeitde_bildtext_link_20170309&utm_sou> in der akademischen Welt findet sich auf dem LSE-Blog.

Die DFG bietet schon seit längerem einen Instrumentenkasten für Gleichstellungsmaßnahmen <http://instrumentenkasten.dfg.de/index.html> an, der ausgewählte Praxisbeispiele von Hochschulen im Bereich Forschung und Lehre vorstellt und somit als Inspiration für die eigene Praxis dienen soll oder auch Vorschläge zur Aufnahme in die Datenbank entgegen nimmt.

nach oben <>

Über den NachwuchsNewsletter können auch Sie Informationen zu Ausschreibungen, Preisen, Konferenzen etc. an Ihre Kolleginnen und Kollegen weitergeben. Bitte lassen Sie uns Ihre Informationen zukommen; wir werden sie gerne in die nächste Ausgabe des NachwuchsNewsletters aufnehmen.

Herausgeber NachwuchsNewsletter
Universität Bielefeld
Dezernat Forschungsförderung & Transfer (FFT)
Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs
Dr. Alexandra Wiebke
Dr. Laura Dittmar
Dr. Linda Groß
e-Mail: nachwuchs@uni-bielefeld.de
Webseite: www.uni-bielefeld.de/nachwuchs

An- und Abmeldung NachwuchsNewsletter hier <https://lists.uni-bielefeld.de/mailman2/cgi/unibi/listinfo/nachwuchsnewsletter> .

nach oben <>
[Studierende] Einladung_Erinnerung Veranstaltung Rechtliche Rahmenbedingungen des Studienaufenthaltes und der Studienfinanzierung_Reminder information session an legal aspects of residence and scholarschips (24.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

 

heute um 16:15 Uhr findet eine Informationsveranstaltung für internationale Studierende im ersten Semester statt, in er die rechtlichen Rahmenbedingungen des Studiums und des Studienaufenthaltes besprochen werden. Auch Studierende aus höheren Semestern, die an dieser Veranstaltung noch nicht teilgenommen haben, können gerne teilnehmen. Ein Vertreter der Ausländerbehörde wird genaue Informationen vermitteln, was im Studium und insbesondere bei Verlängerung des Studienaufenthaltes beachtet werden soll. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Studierende aus außereuropäischen Ländern.

 

Anschließend erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

 

Montag, 24.4., 16:15 - 18:15 Uhr, Raum V2-105/115

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

***

 

Dear students,

 

I would like to remind you that the information session on the residence-issues and the scholarship possibilities for master´s students in English language master´s programmes we be held on

 

Wednesday, 26.4., 4:15 - 6:15 p.m., room V2-105/115

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

 

 

_________________

 

Dr. Lucyna Darowska

 

Koordination Bereich incomings / degree students

Universität Bielefeld

International Office, Raum D0-144 (Post: D0-120)

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

 

Tel.: ++521/106-4078

Fax: ++521/106-6439

 
[Studierende] Einladung_Erinnerung Veranstaltung Rechtliche Rahmenbedingungen des Studienaufenthaltes und der Studienfinanzierung_Reminder information session an legal aspects of residence and scholarschips (24.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

 

heute um 16:15 Uhr findet eine Informationsveranstaltung für internationale Studierende im ersten Semester statt, in er die rechtlichen Rahmenbedingungen des Studiums und des Studienaufenthaltes besprochen werden. Auch Studierende aus höheren Semestern, die an dieser Veranstaltung noch nicht teilgenommen haben, können gerne teilnehmen. Ein Vertreter der Ausländerbehörde wird genaue Informationen vermitteln, was im Studium und insbesondere bei Verlängerung des Studienaufenthaltes beachtet werden soll. Die Informationsveranstaltung richtet sich an Studierende aus außereuropäischen Ländern.

 

Anschließend erhalten Sie Informationen zu den Möglichkeiten der Studienfinanzierung.

 

Montag, 24.4., 16:15 - 18:15 Uhr, Raum V2-105/115

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

***

 

Dear students,

 

I would like to remind you that the information session on the residence-issues and the scholarship possibilities for master´s students in English language master´s programmes we be held on

 

Wednesday, 26.4., 4:15 - 6:15 p.m., room V2-105/115

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

 

 

_________________

 

Dr. Lucyna Darowska

 

Koordination Bereich incomings / degree students

Universität Bielefeld

International Office, Raum D0-144 (Post: D0-120)

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

 

Tel.: ++521/106-4078

Fax: ++521/106-6439

 
[Studierende] Campus Festival Bielefeld (1) (21.04.17)
Per E-Mail eingestellt von campusfestival@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende der Universität Bielefeld,

am 22. Juni 2017 verwandelt sich der Campus Bielefeld wieder in ein Festivalgelände – beim 3. Campus Festival Bielefeld. Auf mehreren Bühnen treten namhafte Musik-Acts, Newcomer-Bands, DJs und regionale Gruppen auf. Das erstklassige Rock-, Pop- und Hip-Hop-Programm wird angeführt von Casper, der auf dem Campus auch einst selbst studierte. Außerdem hat der ebenfalls aus Ostwestfalen stammende dreifache Echo-Gewinner Joris für das Open-Air-Festival am 22. Juni 2017 auf dem Campus Bielefeld zugesagt. Ebenfalls schon bestätigt für das Line-Up sind die Adam Angst, Tube & Berger, Audio88 & Yassin, Itchy, Leoniden, The Lytics, Lotte, Ninetoes, Oder so, Krawehl und Sitftberg/ Meiwes. Dazu kommt noch der Hörsaal-Slam und ein Singer-/Songwriterslam.

Das Festival findet auf dem Campus Bielefeld auf der großen Rasenfläche zwischen dem Hauptgebäude und dem Gebäude X statt. Einlass ist ab 15.30 Uhr. Gespielt wird auf insgesamt fünf großen Open-Air-Bühnen: zwei Hauptbühnen, eine DJ-Bühne sowie die Studierendenbühne, auf der – präsentiert vom Campusradio Hertz 87,9 – regionale Bands auftreten. Wir möchten Ihnen heute erste organisatorische Details zum Campus Festival geben:
Lehrveranstaltungen und Campus Festival

Bei der Größenordnung der Veranstaltung werden Vorbereitung und Durchführung nicht ohne Folgen für den Universitätsbetrieb bleiben. Nach den positiven Erfahrungen im letzten Jahr und der Zielsetzung, auch weiterhin möglichst wenig Lehrveranstaltungen ausfallen zu lassen, hat das Rektorat für das kommende Festival daher keinen grundsätzlich lehrfreien Nachmittag beschlossen. Es hat sich gezeigt, dass in den Bereichen, die nicht ans Veranstaltungsgelände grenzen, keine Lärmstörung zu erwarten und Lehre damit möglich ist. Allerdings stehen ab 16 Uhr die Seminarräume und Hörsäle, die an das Festivalgelände grenzen, nicht mehr zur Verfügung. Wenn eine Verlegung in einen anderen Raum nicht möglich ist, müssen die betroffenen Veranstaltungen ausfallen.

Zu- und Eingänge ins Universitätshauptgebäude und ins Gebäude X

Ab 15 Uhr wird das Gebäude X geschlossen. Seminare können noch bis 16 Uhr laufen, danach müssen alle Studierenden das Gebäude verlassen. Es wird Kontrollen durch den Sicherheitsdienst geben. Dies betrifft auch die Bibliothek. Die Mensa wird an diesen Tag bereits um 14 Uhr schließen. Nach 15 Uhr kann das Gebäude nur noch durch den Ausgang zum Sozialen Feld am Ende der Magistrale verlassen werden. Im Universitätshauptgebäude (UHG) sind die Zu- und Ausgänge in den Zähnen D, E und F sowie zwischen diesen Zähnen ab 15 Uhr geschlossen. Der Haupteingang (Interim) und sämtliche anderen Ein- und Ausgänge des UHG können regulär genutzt werden. Selbstverständlich stehen im Notfall auch die gesperrten Türen als Notausgänge zur Verfügung.

Vorverkauf

Studierende der Universität und der Fachhochschule Bielefeld können Early Bird Tickets (17 €) erwerben. Studierende anderer Hochschulen, SchülerInnen und Beschäftigte der Uni/ FH Bielefeld können zu einem ermäßigten Preis (20 € statt 27 €) die limitierten Tickets für das Festival kaufen. Die Ermäßigung gilt nur in Verbindung mit einem gültigen Studierendenausweis oder einem Beschäftigtennachweis. Diese Karten sind limitiert. Es werden maximal fünf Tickets pro Person ausgegeben, wobei jede Person, an die ein 17-Euro-Ticket weitergegeben wird, ebenfalls einen Studierendenausweis der Universität oder der Fachhochschule Bielefeld benötigt.

Der Vorverkauf für die vergünstigten Tickets beginnt am 24. April 2017 in der zentralen Halle der Universität. Hier können Montag, 24.4. und Dienstag, 25.4. von 10 bis 16 Uhr, Mittwoch, 26.4. bis Freitag, 28.4. von 11 bis 14 Uhr Tickets erworben werden. Weitere Verkaufsstellen sind in der Fachhochschule, in der Touristinformation und an
[Studierende] Campus Festival Bielefeld (2) (21.04.17)
allen Geschäftsstellen der Neuen Westfälischen.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team vom Veranstaltungsmanagement

Dear Students at Bielefeld University,

On the 22nd of June 2017, Campus Bielefeld will once again be transformed into a festival site – for the third Campus Festival Bielefeld. Well-known music acts, newcomer bands, DJs, and regional groups will be performing on several stages. The first-class rock, pop, and hip-hop programme will be headed by Casper, who used to study on the Campus himself. In addition, the three-time Echo winner Joris, who also grew up in the region, has agreed to perform at the open air festival on the 22nd of June 2017 at Campus Bielefeld. Also confirmed for the line-up are Adam Angst, Tube & Berger, Audio88 & Yassin, Itchy, Leoniden, The Lytics, Lotte, Ninetoes, Oder so, Krawehl, and Sitftberg/ Meiwes. Further events are the Hörsaal-Slam and a singer/songwriter slam.

The Campus Festival Bielefeld will be held on the large grass area between the Main Hall and Building X. Gates will open at 3:30 p.m. Acts will perform on five large open air stages: two main stages, a DJ stage, and the student stages on which regional bands will play – presented by Campusradio Hertz 87,9. Today, we want to give you some preliminary organizational details on the Campus Festival:
Lectures and the Campus Festival

Due to the size of the event, both preparations and the event itself will inevitably impact on the running of the university. Following the positive experiences last year and in order to drop as few lectures as possible, the Rektorat has decided not to cancel all lectures in general for the afternoon. Most lectures may continue, because experience has shown no need to anticipate noise disturbance in areas that do not border on the festival site. However, seminar rooms and lecture halls bordering the festival site can no longer be used after 4 p.m. If relocation to another room is not possible, these lectures and seminars will have to be cancelled.

Entrances and exits to the University Main Hall and Building X

Building X will be closed from 3 p.m. onwards. Seminars may continue until 4 p.m., after which all students must leave the building. The same applies to the library. Security staff will be carrying out controls. The Mensa university canteen will close at 2 p.m. on this day. After 3 p.m. the only way to leave the building will be through the West Entrance to Soziales Feld. In the University Main Hall (UHG), entrances and exits in and between Wings D, E, and F will be closed from 3 p.m. onwards. The interim main entrance and all other entrances and exits to the Main Hall will be open as usual. Naturally, in any emergency, the closed doors can still be used as emergency exits.

Advance ticket sales

Students attending other universities, secondary school students, and employees of Uni/FH Bielefeld can purchase a limited number of festival tickets at a reduced price (20 € instead of 27 €). The reduced price is available only in conjunction with a valid student I.D. or employee I.D. Only students enrolled at the University or the Fachhochschule Bielefeld are eligible for Early Bird Tickets (17 €). These tickets are limited in number. A maximum of five tickets are available per person and each person attending the festival with a 17 € ticket is also required to show a valid student I.D. from Bielefeld University or the Fachhochschule Bielefeld.

Advance sales of reduced-price tickets commence on the 24th of April 2017 in the University Main Hall. They can be purchased from 10 a.m. to 4 p.m. on Monday the 24th and Tuesday the 25th of April; and from 11 a.m. to 2 p.m. from Wednesday the 26th to Friday the 28th of April. Further ticket outlets can be found in the Fachhochschule, at the Bielefeld tourist office, and in all offices of the Neue Westfälische newspaper.

Best regards,

Your event management team
[Studierende] FW: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen-startup workshop in German (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Dear students,

 

this startup-workshop offered by the Centre for Business Creation at Bielefeld University will be held in German. If students in English-language master´s programmes are interested in startup-workshop in English, please contact Lukas Gawor or let me know.

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

***

 

Liebe Studierende,

 

bitte beachten Sie die Einladung zum Gründungsworkshop (unten) für Studierende, die eigene Geschäftsidee entwickeln möchten. Bei Interesse melden sich bitte bei Herrn Lukas Gawor an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

 

From: Lukas Gawor [mailto:lukas.gawor@uni-bielefeld.de]
Sent: Friday, April 07, 2017 11:20 AM
To: lucyna.darowska@uni-bielefeld.de
Subject: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen

 

cid:image005.jpg@01D2AF8F.C98A16A0

 

Sehr geehrte Frau Darowska,

 

wir veranstalten einen zweitägigen "Gründungsworkshop", zu dem ich auch Ihre internationalen Studierenden ganz herzlich einladen möchte.

 

Er findet am 17. Mai 2017 von 10:00 bis 17:30 Uhr in C-136 und

am 24. Mai 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr in Q0-106 statt.

 

Unter Anleitung eines Coachs setzen sich die Teilnehmer_innen intensiv mit der eigenen Gründungsidee auseinander und analysieren ihr Vorhaben aus einer unternehmerischen Perspektive.

Ziel ist es, durch Pitchübungen, Feedback und den Austausch mit anderen Teilnehmer_innen das eigene Geschäftskonzept zu erarbeiten und dadurch die Rahmenbedingungen für einen soliden Businessplan zu legen.

 

Eine Anmeldung ist über unser Onlineformular oder per E-Mail unter Lukas.Gawor@uni-bielefeld.de möglich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die E-Mail an Interessierte weiterleiten könnten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lukas Gawor

___________________________________________________________

 

Dipl. Reg.-Wiss. Lukas Gawor

Gründungsberatung

Zentrum für Unternehmensgründung

Dezernat Forschungsförderung & Transfer - FFT

 

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

Tel. : +49-521-106-4184

Büro: UHG U7-135

E-Mail : lukas.gawor@uni-bielefeld.de

 

 

 
[Studierende] FW: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen-startup workshop in German (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Dear students,

 

this startup-workshop offered by the Centre for Business Creation at Bielefeld University will be held in German. If students in English-language master´s programmes are interested in startup-workshop in English, please contact Lukas Gawor or let me know.

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

***

 

Liebe Studierende,

 

bitte beachten Sie die Einladung zum Gründungsworkshop (unten) für Studierende, die eigene Geschäftsidee entwickeln möchten. Bei Interesse melden sich bitte bei Herrn Lukas Gawor an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

 

From: Lukas Gawor [mailto:lukas.gawor@uni-bielefeld.de]
Sent: Friday, April 07, 2017 11:20 AM
To: lucyna.darowska@uni-bielefeld.de
Subject: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen

 

cid:image005.jpg@01D2AF8F.C98A16A0

 

Sehr geehrte Frau Darowska,

 

wir veranstalten einen zweitägigen "Gründungsworkshop", zu dem ich auch Ihre internationalen Studierenden ganz herzlich einladen möchte.

 

Er findet am 17. Mai 2017 von 10:00 bis 17:30 Uhr in C-136 und

am 24. Mai 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr in Q0-106 statt.

 

Unter Anleitung eines Coachs setzen sich die Teilnehmer_innen intensiv mit der eigenen Gründungsidee auseinander und analysieren ihr Vorhaben aus einer unternehmerischen Perspektive.

Ziel ist es, durch Pitchübungen, Feedback und den Austausch mit anderen Teilnehmer_innen das eigene Geschäftskonzept zu erarbeiten und dadurch die Rahmenbedingungen für einen soliden Businessplan zu legen.

 

Eine Anmeldung ist über unser Onlineformular oder per E-Mail unter Lukas.Gawor@uni-bielefeld.de möglich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die E-Mail an Interessierte weiterleiten könnten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lukas Gawor

___________________________________________________________

 

Dipl. Reg.-Wiss. Lukas Gawor

Gründungsberatung

Zentrum für Unternehmensgründung

Dezernat Forschungsförderung & Transfer - FFT

 

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

Tel. : +49-521-106-4184

Büro: UHG U7-135

E-Mail : lukas.gawor@uni-bielefeld.de

 

 

 
[Studierende] FW: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen-startup workshop in German (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Dear students,

 

this startup-workshop offered by the Centre for Business Creation at Bielefeld University will be held in German. If students in English-language master´s programmes are interested in startup-workshop in English, please contact Lukas Gawor or let me know.

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

***

 

Liebe Studierende,

 

bitte beachten Sie die Einladung zum Gründungsworkshop (unten) für Studierende, die eigene Geschäftsidee entwickeln möchten. Bei Interesse melden sich bitte bei Herrn Lukas Gawor an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

 

From: Lukas Gawor [mailto:lukas.gawor@uni-bielefeld.de]
Sent: Friday, April 07, 2017 11:20 AM
To: lucyna.darowska@uni-bielefeld.de
Subject: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen

 

cid:image005.jpg@01D2AF8F.C98A16A0

 

Sehr geehrte Frau Darowska,

 

wir veranstalten einen zweitägigen "Gründungsworkshop", zu dem ich auch Ihre internationalen Studierenden ganz herzlich einladen möchte.

 

Er findet am 17. Mai 2017 von 10:00 bis 17:30 Uhr in C-136 und

am 24. Mai 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr in Q0-106 statt.

 

Unter Anleitung eines Coachs setzen sich die Teilnehmer_innen intensiv mit der eigenen Gründungsidee auseinander und analysieren ihr Vorhaben aus einer unternehmerischen Perspektive.

Ziel ist es, durch Pitchübungen, Feedback und den Austausch mit anderen Teilnehmer_innen das eigene Geschäftskonzept zu erarbeiten und dadurch die Rahmenbedingungen für einen soliden Businessplan zu legen.

 

Eine Anmeldung ist über unser Onlineformular oder per E-Mail unter Lukas.Gawor@uni-bielefeld.de möglich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die E-Mail an Interessierte weiterleiten könnten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lukas Gawor

___________________________________________________________

 

Dipl. Reg.-Wiss. Lukas Gawor

Gründungsberatung

Zentrum für Unternehmensgründung

Dezernat Forschungsförderung & Transfer - FFT

 

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

Tel. : +49-521-106-4184

Büro: UHG U7-135

E-Mail : lukas.gawor@uni-bielefeld.de

 

 

 
[Studierende] FW: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen-startup workshop in German (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von lucyna.darowska@uni-bielefeld.de:

Dear students,

 

this startup-workshop offered by the Centre for Business Creation at Bielefeld University will be held in German. If students in English-language master´s programmes are interested in startup-workshop in English, please contact Lukas Gawor or let me know.

 

Kind regards

Lucyna Darowska

 

***

 

Liebe Studierende,

 

bitte beachten Sie die Einladung zum Gründungsworkshop (unten) für Studierende, die eigene Geschäftsidee entwickeln möchten. Bei Interesse melden sich bitte bei Herrn Lukas Gawor an.

 

Mit freundlichen Grüßen

Lucyna Darowska

 

 

From: Lukas Gawor [mailto:lukas.gawor@uni-bielefeld.de]
Sent: Friday, April 07, 2017 11:20 AM
To: lucyna.darowska@uni-bielefeld.de
Subject: Gründungsworkshop 2017 - Die eigene Geschäftsidee schärfen

 

cid:image005.jpg@01D2AF8F.C98A16A0

 

Sehr geehrte Frau Darowska,

 

wir veranstalten einen zweitägigen "Gründungsworkshop", zu dem ich auch Ihre internationalen Studierenden ganz herzlich einladen möchte.

 

Er findet am 17. Mai 2017 von 10:00 bis 17:30 Uhr in C-136 und

am 24. Mai 2017 von 9:00 bis 16:00 Uhr in Q0-106 statt.

 

Unter Anleitung eines Coachs setzen sich die Teilnehmer_innen intensiv mit der eigenen Gründungsidee auseinander und analysieren ihr Vorhaben aus einer unternehmerischen Perspektive.

Ziel ist es, durch Pitchübungen, Feedback und den Austausch mit anderen Teilnehmer_innen das eigene Geschäftskonzept zu erarbeiten und dadurch die Rahmenbedingungen für einen soliden Businessplan zu legen.

 

Eine Anmeldung ist über unser Onlineformular oder per E-Mail unter Lukas.Gawor@uni-bielefeld.de möglich.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie die E-Mail an Interessierte weiterleiten könnten!

 

Mit freundlichen Grüßen

Lukas Gawor

___________________________________________________________

 

Dipl. Reg.-Wiss. Lukas Gawor

Gründungsberatung

Zentrum für Unternehmensgründung

Dezernat Forschungsförderung & Transfer - FFT

 

Universität Bielefeld

Universitätsstr. 25

33615 Bielefeld

Tel. : +49-521-106-4184

Büro: UHG U7-135

E-Mail : lukas.gawor@uni-bielefeld.de

 

 

 
[Studierende] Einladung zum Ökumenischen Gottesdienst (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von rektor@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

sehr geehrte Damen und Herren,

zu Beginn des Sommersemesters laden die Evangelische Studierenden Gemeinde
(ESG) und die Katholische Hochschulgemeinde (KHG) zum Gottesdienst ein.

Mittwoch, 26. April 2017,

um 18:15 Uhr,

in der zentralen Unihalle an der Treppe ins Nichts (beim Infopoint).

Anschließend beim Empfang mit Fingerfood und Getränken besteht die
Möglichkeit, weiter ins Gespräch zu kommen.

Mit freundlichen Grüßen.

Lars Hofnagel, kath. Studentenpfarrer (KHG)

Ulrich Melzer, ev. Studierendenpfarrer (ESG)
[Studierende] Career Service - Arbeitgeber auf der Hannover Messe kennenlernen, noch Plätze frei (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von career@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende & Promovierende,

in unseren Veranstaltungen nächste Woche sind noch Plätze frei für Sie:

Offen für Fächer aus MINT und BWL

Mi., 26.04.2017, 08:00 - 18:00 Uhr (s.t.)

Fahrt zur HMI Hannover Messe: Exklusive Führung über den Phoenix Contact
Hauptstand und den OWL Gemeinschaftsstand
<https://www.fh-bielefeld.de/hochschule/veranstaltungen?vstid=105>

Anmeldung bis zum 24.4.2017 per Mail an praxis.ium@fh-bielefeld.de

Fr. 28.04.2017, 11:00 - 14:00 Uhr (s.t.)

<http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/s
tudierende/workshops/5_SoSe17/Ank_WoMenPower-HMI_SoSe17.pdf> Fahrt zum
Karrierekongress WoMenPower: "Meet the Female Professionals"

Anmeldung bis zum 25.4.2017 über das Anmeldeformular
<http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/a
nmeldung.html> des Career Service

Offen für alle Fächer

Ab Mi., 26.04.17, Laufzeit: 26.04.2017 - 26.07.2017

Individual Career Portfolio (ICP für Studierende, wöchentlich)
<http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/s
tudierende/workshops/3_SoSe16/Ank-ICP-Studierende-SoSe-16.pdf>

Ab Mi., 03.05.17, Laufzeit: 03.05.2017 – 02.08.2017)

<http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/s
tudierende/workshops/5_SoSe17/Ank_ICP-PHD-SoSe2017.pdf> Individual Career
Portfolio (ICP-Ph.D. für Promovierende, 14-tägig)

In diesem Seminar lernen Sie Methoden der Berufswegplanung kennen, Ihre
persönlichen Interessen und Kompetenzen zu benennen und berufliche Ziele zu
identifizieren.

Für Bachelor Absolventen: Lust auf Praxis zwischen Bachelor und Master?
Jetzt noch schnell bewerben für das Gap Year Programm der Oetker-Gruppe!
<http://www.oetker-gruppe.de/de/karriere/gap-year-programm/gap-year-programm
.html>

Wir freuen uns auf Sie

Career Service Team
<http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/k
ontakt.html>

Mirek Havlik

Career Service

Zentrum für Lehren und Lernen

Universität Bielefeld

Gebäude X

Universitätsstraße 24

33615 Bielefeld

E-1-106

Tel.: +49(0)521-106 2665

<http://www.uni-bielefeld.de/career-service>
www.uni-bielefeld.de/career-service
[Studierende] Mentoringprogramm für Lehramtsstudierende mit und ohne Zuwanderungsgeschichte (20.04.17)
Per E-Mail eingestellt von ment4you@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Ihr seid
- *Lehramtsstudierende mit Zuwanderungsgeschichte* und möchtet Euch über
Eure Erfahrungen austauschen oder/und
- seid *interessiert an* Themen, wie *Diversität und Interkulturalität
in der Schule*?

Dann würden wir, Raphael, Helin und Margarita, uns freuen, Euch bei
ment4you
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you>
willkommen zu heißen- einem *Mentoringprogramm für Lehramtsstudierende
mit und ohne Zuwanderungsgeschichte*.
Ihr möchtet mehr erfahren? Kommt zu unserem ersten *Kennenlernabend* in
diesem Semester:

*Wann: 27. April 2017 um 18 Uhr**
**Wo: U5-106*
*
**Was wir bieten: *
• Austausch mit anderen Studierenden zum Studium und zu Diversität
• Unterstützung durch studentische MentorInnen
• Diverse Workshops, beispielsweise zu den Themen: Erfahrungen als
LehrerIn mit Zuwanderungsgeschichte // Einen Einblick in den Unterricht
in Willkommensklassen // Sprachsensibler Fachunterricht

Wir beteiligen uns in dem Projekt ment4you, weil uns bewusst ist, dass
Diversität eine wichtige Rolle spielt und in der heutigen Zeit auch in
den Universitäten -besonders bei Lehramtsstudierenden- sehr präsent ist.
Durch das Netzwerk ment4you wird die Möglichkeit gegeben, uns durch den
Austausch (unter anderem auch mit Studierenden aus anderen
Universitäten) weiterzuentwickeln und uns mit anderen Studierenden
zusammenzuschließen. Es ist bekannt, dass der Anteil von Lehrkräften mit
Zuwanderungsgeschichte nicht ausreichend ist. Eines unserer wichtigsten
Ziele ist es, dass die Abbruchquote bei Studierenden mit
Zuwanderungsgeschichte nicht steigt. Daher wollen wir Impulse geben und
zeigen, wie Diversität im Klassenzimmer aussehen kann. Es sind natürlich
alle Lehramtsstudierende willkommen, egal ob mit oder ohne
Zuwanderungsgeschichte- denn Diversität in der Schule betrifft uns alle.

Hier <https://www.youtube.com/watch?v=w9WYYXwDOlc> erzählen wir
gemeinsam mit den anderen MentorInnen aus NRW, warum wir uns bei
ment4you engagieren.
Bei Fragen oder Anregungen könnt ihr uns jederzeit eine Mail schreiben:
ment4you@uni-bielefeld.de <mailto:ment4you@uni-bielefeld.de>. Weitere
Informationen findet ihr außerdem hier
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you>
und auf unserer Facebook-Seite: Ment4you Universität Bielefeld
<https://www.facebook.com/mentforyoubielefeld/>

Wir freuen uns auf euch und wünschen euch einen guten Start ins neue
Semester
Helin, Margarita und Raphael

--
ment4you- Vielfalt wirkt! - Von und für Lehramtsstudierende mit und ohne Zuwanderungsgeschichte

Mehr Informationen unter:
http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you
https://www.facebook.com/mentforyoubielefeld/

Das Mentoring-Program wird von dem Ministerium für Innovation, Wissenschaft und
Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Programms
„Erfolgreich studieren“ gefördert. Zu den weiteren Projektpartnern
gehören das Ministerium für Schule und Weiterbildung sowie das Ministerium für
Arbeit, Integration und Soziales und die Landesweite Koordinierungsstelle
Kommunaler Integrationszentren (Bezirksregierung Arnsberg).

Diskutiere mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Neue H1-Ausgabe erschienen (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von pressestelle@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende und Beschäftigte der Universität Bielefeld,

die neue Ausgabe von H1, dem Magazin der Universität Bielefeld, ist
erschienen.

Das Schwerpunktthema ist Nachhaltigkeit. Studierende geben Tipps für einen
nachhaltigen Alltag und stellen nachhaltige Projekte vor.
Neu: Erstmals wird das Magazin auf 100 Prozent Altpapier gedruckt.

Lesen Sie in der neuen Ausgabe unter anderem:

· Titelthema: Nachhaltigkeit – Heute an morgen denken

· Lehre & Campus: Lernen mit Langzeitwirkung

· Forschung: Kommunikation im Sport

· Kultur: Casper spielt auf dem Campus Festival

Und viele weitere Berichte, Interviews, Porträts und Umfragen.

Das H1-Magazin liegt kostenlos vor der Mensa im Gebäude X und vor dem
Westend in der Universitätshalle aus.

Im Internet unter diesem Link:

www.uni-bielefeld.de/h1

Wir wünschen viel Spaß bei der Lektüre!

Ihre Pressestelle der Universität Bielefeld

---

H1, das Magazin der Universität Bielefeld, gewährt Einblicke in
unterschiedliche Bereiche der Universität und stellt Menschen vor, die hier
studieren und arbeiten. Das Magazin erscheint zweimal jährlich jeweils zu
Semesterbeginn und richtet sich an Studierende und Beschäftigte der
Universität sowie an alle, die sich über universitäre Themen auf dem
Laufenden halten wollen.

In festen Rubriken, unter anderem Lehre & Campus, Forschung und
Internationales, zeichnet die Redaktion ein umfangreiches Bild der
Universität. Das Besondere an H1: Die Autorinnen und Autoren sind
größtenteils Studierende, die durch ihre Mitarbeit die Möglichkeit bekommen,
grundlegendes journalistisches Handwerkszeug zu erlernen.

---

Kontakt:

Pressestelle

Universität Bielefeld

Universitätsstraße 25

33615 Bielefeld

Tel: +49 (0)521 - 106.4170

E-Mail: pressestelle@uni-bielefeld.de

www.uni-bielefeld.de/presse

Facebook: <http://www.uni-bielefeld.de/facebook>
www.uni-bielefeld.de/facebook
[Studierende] ISR Programs SoSo 2017 (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von isr@uni-bielefeld.de:

Dear
International Students,
We,
Internationaler StudierendenRat (ISR), are delighted to welcome international
students to Bielefeld University.
Internationaler
StudierendenRat is the elected body of international students, safeguards
interests of international students and organizes intercultural activities to
meet international students. It is forum for international students and if you
have any idea or project for well-being of international students, you are
welcomed to share with us and we can work on it together.
In
this semester, we have planned some activities for you, but we are open to add
new intercultural and intellectual projects for the upcoming semester. Please
register by filling the online registration(https://goo.gl/BD1jEq)
form. For movie, we request you all to suggest us a movie for our list for
semester. We appreciate that if it portrays cultural or social aspect of your
country.
Moreover,
if you have any suggestion or feedback, write us or visit our office (C1-172) in
our office hours.
We
wish you a happy start for the new semester.

Best
regards,
ISR
Team

--

ISR team

Internationaler Studierenden Rat (ISR),
Raum C1-172 Universitätsstr. 25 33615 Bielefeld
Tel.: +49-521/106-3430 isr@uni-bielefeld.de
facebook@ISRbielefeldUni or Facebook(https://www.facebook.com/ISRBielefeldUni)
http://www.isr-uni-bielefeld.de/
Mo 12-14
Tues 12-14
Wed 10-12
Fri 10-12
[Studierende] Studentische Rechtsberatung (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von studentische.rechtsberatung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

die Studentische Rechtsberatung bietet kostenlose Rechtsberatung für
Studierende der Universität Bielefeld an.

Für das laufende Sommersemester sind noch Beratungstermine verfügbar.
Nähere Informationen und Kontakt unter:

www.studentische-rechtsberatung-bielefeld.de
<markus.paulussen@uni-bielefeld.de>
--
*Studentische Rechtsberatung*
der Fakultät für Rechtswissenschaft
der Universität Bielefeld
Lehrstuhl Prof. Dr. Hähnchen
Tel. 0521 106-3173
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im SoSe 2017 (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

****Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand
wagen und sind interessiert an internationalen und interkulturellen
Erfahrungen?

Zu Beginn des Sommersemesters bieten wir eine *Informationsveranstaltung
zum Thema Auslandsaufenthalte* an, zu der wir Sie herzlich
einladen!*"Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 27. April 2017 /
16:30 bis 17:30 Uhr / U5-106*: Allgemeine Informationen zu
Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum) und Finanzierungsmöglichkeiten

Seit dem Sommersemester 2015 ist es außerdem möglich, die
*Berufsfeldbezogene Praxisstudie im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet
und begleitet wird das Praktikum durch das Seminar "Vorbereitung und
Begleitung der Berufsfeldbezogenen Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=90505794>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren. Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im
Lehramtsstudium sowie zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer
*Sprechstunde (Mo., 14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem
*Infopool zur Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

***************

Wir würden Sie außerdem gerne dazu motivieren, Ihre Erfahrungen als
Lehramtsstudierende rund um das Thema Auslandsaufenthalte zu teilen: Der
DAAD möchte im Rahmen der Tagung *„Studentische Auslandsmobilität
erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und
Chance“* im Juni den Hürden und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten
nachgehen und etwas daran ändern. Die Inhalte der Tagung sollen u.a. von
Ihnen bestimmt werden: Sie können Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen in
einem Portal des DAADs
<https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> teilen und über die
Chancen und Hürden von Auslandsaufenthalten diskutieren. Die Tagung
bietet Ihnen als Studierenden eine tolle Chance Ihre eigene Perspektive
einzubringen und Auslandsaufenthalte hoffentlich für mehr Studierende
zugänglich zu machen.*Sind Sie dabei? Ihre Meinung zählt! Diskutieren
Sie hier <https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> mit!*

***************

Des Weiteren möchten wir Sie auf das *Mentoring-Programm ment4you*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you>
aufmerksam machen, das von Lehramtsstudierenden mit
Zuwanderungsgeschichte für Lehramtsstudierende mit
Zuwanderungsgeschichte angeboten wird. Möchten Sie mehr erfahren? Die
ment4you-MentorInnen Helin, Margarita und Raphael würden gerne zu einem
ersten Kennenlernen am *27. April 2017 ab 18 Uhr in U5-106* einladen.

***************

Im Projekt *„Lehrkräfte Plus“* an der BiSEd ist außerdem eine *Stelle
als Hilfskraft *(19 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu
besetzen. Bewerbungsfrist ist der 20.04.2017. Weitere Informationen
finden Sie hier
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/startseite/Stellenausschreibung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Sommersemester 2017!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung: http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Dienstag, 10-11 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im SoSe 2017 (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

****Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand
wagen und sind interessiert an internationalen und interkulturellen
Erfahrungen?

Zu Beginn des Sommersemesters bieten wir eine *Informationsveranstaltung
zum Thema Auslandsaufenthalte* an, zu der wir Sie herzlich
einladen!*"Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 27. April 2017 /
16:30 bis 17:30 Uhr / U5-106*: Allgemeine Informationen zu
Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum) und Finanzierungsmöglichkeiten

Seit dem Sommersemester 2015 ist es außerdem möglich, die
*Berufsfeldbezogene Praxisstudie im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet
und begleitet wird das Praktikum durch das Seminar "Vorbereitung und
Begleitung der Berufsfeldbezogenen Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=90505794>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren. Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im
Lehramtsstudium sowie zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer
*Sprechstunde (Mo., 14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem
*Infopool zur Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

***************

Wir würden Sie außerdem gerne dazu motivieren, Ihre Erfahrungen als
Lehramtsstudierende rund um das Thema Auslandsaufenthalte zu teilen: Der
DAAD möchte im Rahmen der Tagung *„Studentische Auslandsmobilität
erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und
Chance“* im Juni den Hürden und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten
nachgehen und etwas daran ändern. Die Inhalte der Tagung sollen u.a. von
Ihnen bestimmt werden: Sie können Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen in
einem Portal des DAADs
<https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> teilen und über die
Chancen und Hürden von Auslandsaufenthalten diskutieren. Die Tagung
bietet Ihnen als Studierenden eine tolle Chance Ihre eigene Perspektive
einzubringen und Auslandsaufenthalte hoffentlich für mehr Studierende
zugänglich zu machen.*Sind Sie dabei? Ihre Meinung zählt! Diskutieren
Sie hier <https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> mit!*

***************

Des Weiteren möchten wir Sie auf das *Mentoring-Programm ment4you*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you>
aufmerksam machen, das von Lehramtsstudierenden mit
Zuwanderungsgeschichte für Lehramtsstudierende mit
Zuwanderungsgeschichte angeboten wird. Möchten Sie mehr erfahren? Die
ment4you-MentorInnen Helin, Margarita und Raphael würden gerne zu einem
ersten Kennenlernen am *27. April 2017 ab 18 Uhr in U5-106* einladen.

***************

Im Projekt *„Lehrkräfte Plus“* an der BiSEd ist außerdem eine *Stelle
als Hilfskraft *(19 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu
besetzen. Bewerbungsfrist ist der 20.04.2017. Weitere Informationen
finden Sie hier
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/startseite/Stellenausschreibung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Sommersemester 2017!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung: http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Dienstag, 10-11 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Anmeldung schulische Praxisstudien für Studierende mit Lehramtsoption (1) (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von praktikumsbuero-bised@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

am*18.04.2017 *beginnt die Anmeldung zu den schulischen Praxisstudien in
Form von vier- bzw. fünfwöchigen Blockpraktika für den Zeitraum vom *04.
bis 29.09.2017 (für die BPST) bzw. bis 06.10.2017 (für die OPSE).* Ende
der regulären Anmeldephase ist der *30.04.2017*. Die Anmeldung gilt
sowohl für Studierende, die ihre orientierende Praxisstudie mit
Eignungsreflexion (OPSE) in Bildungswissenschaften nach dem
Studienmodell 2011, die Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPST) nach dem
Studienmodell 2011 im Schwerpunkt-, Kern- oder weiteren Fach oder die
schulische Praxisstudie in einem Unterrichtsfach nach dem alten
Studienmodell 2002 absolvieren müssen.

Hinweis für die BPST: Nicht alle Fächer lassen die BPST über die BiSEd
vermitteln. Schauen Sie bitte auf nachfolgender Seite unter geeignete
Lehrveranstaltungen, ob Ihr Fach bzw. Ihre Veranstaltung aufgeführt ist.
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/bpst/p-anmeldung-bpst

Beachten Sie bitte: Anmeldungen werden grundsätzlich nur über das
Internet abgewickelt.

Studierende, die die OPSE absolvieren müssen, warten bitte mit der
Anmeldung bis sie einen Platz in einem Einführungsseminar haben, denn
dieses muss bei der Anmeldung angegeben werden.

Bitte lesen Sie sich die Informationen auf den folgenden Seiten
aufmerksam durch. Eine Nichtbeachtung der Regeln kann zum Ausschluss vom
Praktikum führen. Sofern Ihr Vorbereitungsseminar innerhalb des
Anmeldezeitraumes liegt, kann es sinnvoll sein, diese
Einführungsveranstaltung abzuwarten, da Ihnen dort u.U. ergänzende
Hinweise zu den Praxisstudien mit auf den Weg gegeben werden. Am Ende
der nachfolgenden Seiten finden Sie ab dem 18.04.2017 den Link zur
Anmeldung.

Orientierende Praxisstudien mit Eignungsreflexion (OPSE) in
Bildungswissenschaft (Studienmodell 2011)
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/opse/p-anmeldung-biwi

Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPST) der Unterrichtsfächer
(Studienmodell 2011)
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/bpst/p-anmeldung-bpst

Studierende des alten Studienmodells (2002) melden sich bitte über den
Link der BPST an.

*HALT*! Bitte lesen Sie in Ruhe weiter und klicken nicht schnell eine
Anmeldung zusammen. Innerhalb des o.g. Anmeldezeitraums spielt es keine
Rolle, wann Sie sich anmelden. Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern
um Sorgfalt. Während dieses Zeitraums können Sie Ihre Anmeldung auch
jederzeit korrigieren, in dem Sie sich einfach neu anmelden. Die alte
Anmeldung wird damit automatisch überschrieben. Die Erfahrungen haben
gezeigt, dass eine unbedachte Wahl der Praktikumswünsche häufig eine
sehr schlechte Wahl war. Es kommt immer wieder vor, dass Studierende
eine der gewünschten Schulen zugewiesen bekommen, dann aber meinen, die
Schule seit nicht zumutbar (Weg zu weit, kein Auto zur Verfügung, keine
gute Anbindung an den ÖPNV usw.).

In diesem Fall haben Sie Pech gehabt. Die Wünsche, die Sie angeben, sind
nach Anmeldeschluss *verbindlich* und nur in absoluten Ausnahmefällen
noch änderbar. Wir können Schulen, die manchmal lange mit sich ringen,
ob Sie überhaupt Praktikumsplätze bereitstellen, nicht später mitteilen,
der oder die Studierende kommt jetzt doch nicht. Also, überlegen Sie gut
und treffen Sie erst dann Ihre Wahl! Das gilt für *jede *Ihrer möglichen
5 Wunschschulen, denn sollten Sie stark nachgefragte Schulen (gerade
Bielefelder Schulen) in Ihrer Wahl haben, landen Sie u.U. ganz schnell
auch auf Platz 5 Ihrer Schulwünsche.

Wenn Sie nicht genau wissen, ob Sie die Praxisstudie machen wollen,
müssen Sie sich ggf. nachmelden. Damit sinken zwar die Chancen, eine
Schule nach Wunsch zu bekommen, trotzdem ist es bislang immer gelungen,
die betreffenden Studierenden zu vermitteln.

BesteGrüße

Anke Schöning & Andrea Lewald
BielefeldSchoolof Education (BiSEd)
Universität Bielefeld
Postfach 1
[Studierende] Anmeldung schulische Praxisstudien für Studierende mit Lehramtsoption (2) (18.04.17)
0 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: 0521/106-4250
[Studierende] Anmeldung schulische Praxisstudien für Studierende mit Lehramtsoption (1) (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von praktikumsbuero-bised@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

am*18.04.2017 *beginnt die Anmeldung zu den schulischen Praxisstudien in
Form von vier- bzw. fünfwöchigen Blockpraktika für den Zeitraum vom *04.
bis 29.09.2017 (für die BPST) bzw. bis 06.10.2017 (für die OPSE).* Ende
der regulären Anmeldephase ist der *30.04.2017*. Die Anmeldung gilt
sowohl für Studierende, die ihre orientierende Praxisstudie mit
Eignungsreflexion (OPSE) in Bildungswissenschaften nach dem
Studienmodell 2011, die Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPST) nach dem
Studienmodell 2011 im Schwerpunkt-, Kern- oder weiteren Fach oder die
schulische Praxisstudie in einem Unterrichtsfach nach dem alten
Studienmodell 2002 absolvieren müssen.

Hinweis für die BPST: Nicht alle Fächer lassen die BPST über die BiSEd
vermitteln. Schauen Sie bitte auf nachfolgender Seite unter geeignete
Lehrveranstaltungen, ob Ihr Fach bzw. Ihre Veranstaltung aufgeführt ist.
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/bpst/p-anmeldung-bpst

Beachten Sie bitte: Anmeldungen werden grundsätzlich nur über das
Internet abgewickelt.

Studierende, die die OPSE absolvieren müssen, warten bitte mit der
Anmeldung bis sie einen Platz in einem Einführungsseminar haben, denn
dieses muss bei der Anmeldung angegeben werden.

Bitte lesen Sie sich die Informationen auf den folgenden Seiten
aufmerksam durch. Eine Nichtbeachtung der Regeln kann zum Ausschluss vom
Praktikum führen. Sofern Ihr Vorbereitungsseminar innerhalb des
Anmeldezeitraumes liegt, kann es sinnvoll sein, diese
Einführungsveranstaltung abzuwarten, da Ihnen dort u.U. ergänzende
Hinweise zu den Praxisstudien mit auf den Weg gegeben werden. Am Ende
der nachfolgenden Seiten finden Sie ab dem 18.04.2017 den Link zur
Anmeldung.

Orientierende Praxisstudien mit Eignungsreflexion (OPSE) in
Bildungswissenschaft (Studienmodell 2011)
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/opse/p-anmeldung-biwi

Berufsfeldbezogene Praxisstudie (BPST) der Unterrichtsfächer
(Studienmodell 2011)
http://www.bised.uni-bielefeld.de/praxisstudien/bpst/p-anmeldung-bpst

Studierende des alten Studienmodells (2002) melden sich bitte über den
Link der BPST an.

*HALT*! Bitte lesen Sie in Ruhe weiter und klicken nicht schnell eine
Anmeldung zusammen. Innerhalb des o.g. Anmeldezeitraums spielt es keine
Rolle, wann Sie sich anmelden. Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern
um Sorgfalt. Während dieses Zeitraums können Sie Ihre Anmeldung auch
jederzeit korrigieren, in dem Sie sich einfach neu anmelden. Die alte
Anmeldung wird damit automatisch überschrieben. Die Erfahrungen haben
gezeigt, dass eine unbedachte Wahl der Praktikumswünsche häufig eine
sehr schlechte Wahl war. Es kommt immer wieder vor, dass Studierende
eine der gewünschten Schulen zugewiesen bekommen, dann aber meinen, die
Schule seit nicht zumutbar (Weg zu weit, kein Auto zur Verfügung, keine
gute Anbindung an den ÖPNV usw.).

In diesem Fall haben Sie Pech gehabt. Die Wünsche, die Sie angeben, sind
nach Anmeldeschluss *verbindlich* und nur in absoluten Ausnahmefällen
noch änderbar. Wir können Schulen, die manchmal lange mit sich ringen,
ob Sie überhaupt Praktikumsplätze bereitstellen, nicht später mitteilen,
der oder die Studierende kommt jetzt doch nicht. Also, überlegen Sie gut
und treffen Sie erst dann Ihre Wahl! Das gilt für *jede *Ihrer möglichen
5 Wunschschulen, denn sollten Sie stark nachgefragte Schulen (gerade
Bielefelder Schulen) in Ihrer Wahl haben, landen Sie u.U. ganz schnell
auch auf Platz 5 Ihrer Schulwünsche.

Wenn Sie nicht genau wissen, ob Sie die Praxisstudie machen wollen,
müssen Sie sich ggf. nachmelden. Damit sinken zwar die Chancen, eine
Schule nach Wunsch zu bekommen, trotzdem ist es bislang immer gelungen,
die betreffenden Studierenden zu vermitteln.

BesteGrüße

Anke Schöning & Andrea Lewald
BielefeldSchoolof Education (BiSEd)
Universität Bielefeld
Postfach 1
[Studierende] Anmeldung schulische Praxisstudien für Studierende mit Lehramtsoption (2) (18.04.17)
0 01 31
33501 Bielefeld
Tel.: 0521/106-4250
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im SoSe 2017 (18.04.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,
*
***Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand
wagen und sind interessiert an internationalen und interkulturellen
Erfahrungen?

Zu Beginn des Sommersemesters bieten wir eine *Informationsveranstaltung
zum Thema Auslandsaufenthalte* an, zu der wir Sie herzlich
einladen!*"Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 27. April 2017 /
16:30 bis 17:30 Uhr / U5-106*: Allgemeine Informationen zu
Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum) und Finanzierungsmöglichkeiten

Seit dem Sommersemester 2015 ist es außerdem möglich, die
*Berufsfeldbezogene Praxisstudie im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet
und begleitet wird das Praktikum durch das Seminar "Vorbereitung und
Begleitung der Berufsfeldbezogenen Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=90505794>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren. Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im
Lehramtsstudium sowie zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer
*Sprechstunde (Mo., 14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem
*Infopool zur Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

***************

Wir würden Sie außerdem gerne dazu motivieren, Ihre Erfahrungen als
Lehramtsstudierende rund um das Thema Auslandsaufenthalte zu teilen: Der
DAAD möchte im Rahmen der Tagung *„Studentische Auslandsmobilität
erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und
Chance“* im Juni den Hürden und Möglichkeiten von Auslandsaufenthalten
nachgehen und etwas daran ändern. Die Inhalte der Tagung sollen u.a. von
Ihnen bestimmt werden: Sie können Ihre Meinung und Ihre Erfahrungen in
einem Portal des DAADs
<https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> teilen und über die
Chancen und Hürden von Auslandsaufenthalten diskutieren. Die Tagung
bietet Ihnen als Studierenden eine tolle Chance Ihre eigene Perspektive
einzubringen und Auslandsaufenthalte hoffentlich für mehr Studierende
zugänglich zu machen.*Sind Sie dabei? Ihre Meinung zählt! Diskutieren
Sie hier <https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/> mit!*

***************

Des Weiteren möchten wir Sie auf das *Mentoring-Programm ment4you*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/projekte/ment4you>
aufmerksam machen, das von Lehramtsstudierenden mit
Zuwanderungsgeschichte für Lehramtsstudierende mit
Zuwanderungsgeschichte angeboten wird. Möchten Sie mehr erfahren? Die
ment4you-MentorInnen Helin, Margarita und Raphael würden gerne zu einem
ersten Kennenlernen am *27. April 2017 ab 18 Uhr in U5-106* einladen.

***************

Im Projekt *„Lehrkräfte Plus“* an der BiSEd ist außerdem eine *Stelle
als Hilfskraft *(19 Wochenstunden) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu
besetzen. Bewerbungsfrist ist der 20.04.2017. Weitere Informationen
finden Sie hier
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung/startseite/Stellenausschreibung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Sommersemester 2017!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung:http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4246 oder -4234

Diskutieren Sie mit:„Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und
Lehramt als Herausforderung und Chance“
<https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/>
BIS für Erstsemester (15.09.15)
Für Sie als Studienanfänger/Innen bietet das BIS hilfreiche und wichtige Informationsangebote an, die Ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern sollen.
Weitere Informationen: http://www.uni-bielefeld.de/bis/erstsemester.html  
Prüfungsverwaltung und eKVV im Studienmodell 2011 (15.09.15)
------------------- Diese Mail richtet sich an Studierende, die in Studiengänge des Studienmodells 2011 eingeschrieben sind -----------------------------

Liebe Studierende,

In den vergangenen Monaten haben wir immer wieder Rückmeldungen und Feedback zur Abbildung des Studienmodells 2011 in unseren Anwendungen bekommen, die wiederum in die Weiterentwicklung von eKVV und Prüfungsverwaltung eingeflossen sind.

Dabei ist deutlich geworden, dass es von Ihnen vor allem Fragen zur Leistungsverbuchung und Leistungspunktvergabe gibt. In welchen Veranstaltungen muss ich Leistungen erbringen und in welchen nicht? Welche Veranstaltungen gehören in ein Modul? Ist eine Leistungsmeldung immer mit Leistungspunkten verbunden? Erscheinen im Transcript alle Veranstaltungen eines Moduls oder nur die erbrachten Leistungen? Und welche Rolle spielen eigentlich die Leistungspunkte?

Um diese Fragen zu klären, haben wir die Anzeige von Leistungen in eKVV, Studieninformation und Prüfungsverwaltung überarbeitet. Ab sofort finden Sie bei der Anzeige der Veranstaltungen in eKVV und Studieninformation immer dann ein rotes Siegel-Symbol, wenn bei einer Veranstaltung das Erbringen einer Studien- oder Prüfungsleistung vorgesehen ist. Bei diesen - und nur bei diesen - Veranstaltungen sollten Sie eine Studien- oder Prüfungsleistung planen und können erwarten, dass der oder die Lehrende diese Leistung an das zuständige Prüfungsamt meldet. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie in den Veranstaltungen, in denen keine Leistungserbringung vorgesehen ist (kein rotes Siegel in der Fachzuordnung Ihrer Studiengangsvariante!) auch keine Verbuchung von Leistungen erwarten sollen - dies ist dann auch nicht vorgesehen.

Wenn Sie sich eine Modulbeschreibung in der Studieninformation ansehen (z.B. indem Sie im eKVV den fettgedruckten Modulnamen in der Fachzuordnung einer Veranstaltung anklicken) sehen Sie, dass Module aus Leistungen und Veranstaltungen zusammengesetzt sind, die wiederum mit Leistungspunkten verbunden sind. Viele Studierende waren irritiert davon, dass ein Teil der Leistungspunkte eines Moduls über Veranstaltungen, ein anderer über die Leistungsmeldung in der Prüfungsverwaltung erworben wird. Daher haben wir die Anzeige der Leistungspunkte in eKVV und Prüfungsverwaltung jetzt abgeschaltet. Sie sehen jetzt im eKVV nur noch, welche Veranstaltungen in ein Modul gehören und wo Sie Leistungen erbringen können. In der Prüfungsverwaltung sehen Sie zunächst nur die Zuordnung einer Leistung zu einem Modul. Wenn zum Ende des Studiums festgelegt ist, welche Leistung in welchem Modul verwendet werden soll und die Module abgeschlossen werden, werden dann auch die Leistungspunkte für das gesamte Modul vergeben und dort angezeigt.

Wenn Sie überprüfen wollen, welche Leistungen Sie noch zu erbringen haben, können Sie direkt aus Ihrem Transcript in die verlinkten Seiten der Studieninformation springen und die bereits erbrachten Leistungen mit den im Modulhandbuch geforderten vergleichen.

Einen weiteren Hinweis zur Semesterplanung möchte ich Ihnen noch geben: Bitte klären Sie möglichst frühzeitig, ob und wenn ja: welche Leistungen Sie in einer Veranstaltung erbringen müssen und besprechen Sie dies mit den Lehrenden. Da viele Veranstaltungen für Veranstaltungen unterschiedlicher Studiengänge geöffnet sind, müssen nicht immer alle Studierenden die gleichen Leistungen erbringen. Die Lehrenden können daher in der Regel nicht wissen, welche Leistung für welche Studierende vorgesehen sind.

Zögern Sie bitte nicht, falls Sie Fragen rund um unsere Anwendungen haben. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!

Für das BIS-Team,
Ingrid Tiemann