Start my eKVV Studieninformation Lernräume Prüfungsverwaltung Anmelden

eKVV News

[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (1) (17.10.17)
Per E-Mail eingestellt von nachwuchs@uni-bielefeld.de:

http://wwwhomes.uni-bielefeld.de/intranet/corporatedesign/logos/officeA4/UniBi_Logo_54_farbig.jpg

NachwuchsNewsletter 05/2017
Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs
Dezernat FFT
Universität Bielefeld
E-Mail: <mailto:nachwuchs@uni-bielefeld.de> nachwuchs@uni-bielefeld.de

NachwuchsNewsletter 05/2017

Aktuelles zur Nachwuchsförderung an der Universität Bielefeld <>

Information session movement – mentoring for international women scientists (programme runtime April 2018 – March 2019)

Deutschkurse Niveaus A1 bis C1 / German courses levels A1 to C1

Vom Wissen schaffen zum Wissen umsetzen: Tätigkeitsfelder für Geistes- und SozialwissenschafterInnen unternehmerisch gestalten <>

ORCID: Unterstützung im Publikationsprozess <>

Meeting and Moderation Techniques

Umgang mit Konflikten im Forschungsalltag <>

Zusammenarbeit in wissenschaftlichen Teams optimieren <>

Wissenschaft trifft Praxis – CLAAS on Campus: Maschinendemo, Forschungsergebnisse <> & Karriereinformationen

MINT-Karrieretag <>

Woche der Berufsorientierung – für alle Fächer <>

Exkursion zur Agritechnica – speziell für MINT-Fächer <>

Exposés schreiben / Writing research proposals <>

Scientific Writing in English [Technik-, Lebens- und Naturwissenschaften] <>

Externe Ausschreibungen <>

Alle Karrierephasen <>

Deutsch-italienische Gespräche in der Villa Vigoni [Geistes- und Sozialwissenschaften] <>

Studierende und Promovierende <>

Promotionsstipendien der Begabtenförderungswerke: Aktuelle Bewerbungsfristen [alle Disziplinen] <>

DAAD-Jahresstipendien für Doktorand_innen [alle Disziplinen] <>

Promotionsstipendien der deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) [alle Disziplinen] <>

Fulbright-Stipendien für U.S.-Auslandsaufenthalte [alle Disziplinen] <>

Verschiedene Stipendien der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie [Chemie] <>

Postdocs <>

Ausschreibung des Fulbright-Cottrell Award zur Förderung von Lehr- und Forschungsprojekten [Chemie, Physik, Astronomie] <>

DAAD: John F. Kennedy-Gedächtnis-Stipendien (Harvard) [Geistes- und Sozialwissenschaften] <>

Stiftungsfonds Martin Buber-Gesellschaft [Geistes- und Sozialwissenschaften] <>

Gerda Henkel-Stiftung: Sonderprogramm Sicherheit, Gesellschaft, Staat [Geistes- und Sozialwissenschaften] <>

Einstein Visiting Fellow [alle Disziplinen] <>

Liebig-Stipendium der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie [Chemie] <>

15 Research Fellowships, LMU München [alle Disziplinen] <>

Weitere Informationen <>

DART: Symposium des Promotionskollegs am 24.11.2017, Dortmund <>

Neue Studie zu den Karrierewegen DFG-geförderter Nachwuchswissenschaftler_innen <>

Positionspapier der Jungen Akademie zur zukunftsfähigen Wissenschaft <>

Exiljournalist_innen: „Wir wählen Freiheit“ <>

Aktuelles zur Nachwuchsförderung an der Universität Bielefeld

Information session movement – mentoring for international women scientists (programme runtime April 2018 – March 2019)

Date: 21.11.2017, 11.00 a.m.

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/(en)/mentoring/movement/> Movement

The movement mentoring programme for international women scientists addresses all women who are doctoral and postdoctoral researchers at Bielefeld University and are interested in a career in academia or research. It offers a confidential environment and ideally coordinated structures enabling its participants to engage in a nuanced analysis of their future career path. The programme is made up of the components Peer Mentoring PLUS, training and networkin
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (2) (17.10.17)
g. The focus is to sharpen the mentees’ awareness of their own priorities, to develop viable perspectives to shape their future, and to explore appropriate strategies for action. The programme presentation will provide you with all information about the programme, registration, and dates. Please register by sending an email at <mailto:movement@uni-bielefeld.de> movement@uni-bielefeld.de.

Contact: <mailto:yulika.ogawa-mueller@uni-bielefeld.de> Yulika Ogawa-Müller

Deutschkurse Niveaus A1 bis C1 / German courses levels A1 to C1

Date: Oct. 9 resp. 10, 2017–end of March 2018, twice a week (Mon and Wed OR Tue and Thu) from 6 to 7.30 p.m.

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/punktum/deutschkurse-anmeldung> PunktUm

PunktUm offers semester-long German courses on various levels that aim at helping you speak and understand everyday German. Information on German culture will be provided to facilitate integration into university life and German society in general.

Contact: <mailto:punktum@uni-bielefeld.de> Laura Lippe and <mailto:punktum@uni-bielefeld.de> Jana Oldemeier

Vom Wissen schaffen zum Wissen umsetzen: Tätigkeitsfelder für Geistes- und SozialwissenschafterInnen unternehmerisch gestalten

Termin: 19.10.2017, 09:30–15:30 Uhr

Website: http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/selbststaendigkeit_bghs

Im Workshop soll die Frage einer Berufsorientierung für Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen aus der praktischen Perspektive betrachtet werden. Wie kann man einen Berufsweg aufbauen, der es ermöglicht, eigenes Fachwissen und persönliche Interessen in einem konkreten Tätigkeitsfeld umzusetzen? Egal, ob man in der Wissenschaft oder Wirtschaft tätig sein möchte, immer spielt die unternehmerische Kompetenz auch für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen eine wichtige Rolle. Eine der Möglichkeiten, ein Tätigkeitsfeld zu gestalten und das Expertenwissen zu realisieren, ist der Weg in die Selbständigkeit. Mit diesem Thema befasst sich der zweite Teil des Workshops.

Kontakt: Melanie Eulitz <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/selbststaendigkeit_bghs>

ORCID: Unterstützung im Publikationsprozess

Termin: 25.10.2017, 13:15–14:00 Uhr; 20.11.2017, 10:15–11:00 Uhr; 11.12.2017, 14:15–15:00 Uhr

Website: ORCID <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/ub/orcid.html>

Ob unterschiedliche Schreibweisen, Namensänderung oder mehrere Personen mit demselben Namen - der Autorenname allein ist nicht immer eindeutig. ORCID erstellt für jede Wissenschaftlerin und jeden Wissenschaftler eine Identifikationsnummer. Auch wenn sich beispielsweise der Name ändert, behält die Person ihre ID. Wie Verlage, disziplinäre Repositories und die Universitätsbibliothek Forschende im Publikationsprozess mit Hilfe einer ORCID iD unterstützen, soll in dieser kurzen Einführung erläutert werden.

Kontakt: <mailto:vitali.peil@uni-bielefeld.de> Vitali Peil

Meeting and Moderation Techniques

Date: 21.11.2017, 09.00 a.m.–05.00 p.m.

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/moderation%20techniques> Meeting and Moderation Techniques

In this workshop you will experience and learn about powerful moderation and facilitation techniques, which you could then use to organise and structure your own events, workshops, meetings, conferences, working groups etc. You will learn the importance of planning, communication, workshop rhetoric, the use of modern media, visualisation techniques as well as being introduced to a number of classic, powerful facilitation settings.

Contact: Irmela Trüdinger <mailto:pe@uni-bielefeld.de>

Umgang mit Konflikten im Forschungsalltag

Termin: 30.11.2017, 09:00–1
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (3) (17.10.17)
5:00 Uhr

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/Konflikte_Forschungsalltag> Umgang mit Konflikten im Forschungsalltag

Konflikte sind ein alltäglicher Begleiter des Arbeitslebens. Oft entwickeln sie sich aus zunächst eher harmlosen Situationen und verhärten sich dann. Besonders in (Projekt-)Phasen in denen unterschiedliche Personen unter hohem Zeitdruck miteinander kooperieren müssen, können bereits bestehende Konflikte wieder aufbrechen oder sich verstärken. Ziel dieses Workshops ist es, persönliche Strategien zum konstruktiven Umgang mit Konflikten zu entwickeln und den praktischen Umgang mit schwierigen Kommunikationssituationen zu trainieren.

Kontakt: Irmela Trüdinger <mailto:pe@uni-bielefeld.de>

Zusammenarbeit in wissenschaftlichen Teams optimieren

Termin: 12.12.2017, 09:00–17:00 Uhr

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/pe/wiss_Teams_optimieren.html> Zusammenarbeit in wissenschaftlichen Teams optimieren

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind thematisch und organisatorisch in Arbeitsgruppen und Projektteams verbunden. Der Zusammenarbeit in einem Forschungsteam steht ein hohes Maß an Selbstverantwortung für den eigenen wissenschaftlichen Output gegenüber. Beidem gilt es gerecht zu werden.
In diesem Seminar liegt der Fokus auf der Teamarbeit. Sie beschäftigen sich damit, welche Entwicklungsphasen Teams durchlaufen und welche Möglichkeiten sie als Teammitglied haben, die Zusammenarbeit und die Konfliktlösungskultur zu verbessern.

Kontakt: Irmela Trüdinger <mailto:pe@uni-bielefeld.de>

Wissenschaft trifft Praxis – CLAAS on Campus: Maschinendemo, Forschungsergebnisse & Karriereinformationen

Termin: 24.10.17, 15.00–17:00 Uhr

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/studierende/workshops/6_WiSe1718/Flyer_CLAASonCampus.pdf> CLAAS on Campus

CITEC hat gemeinsam mit dem Unternehmen CLAAS das Innovationsprojekt „Elektronische Umfelderkennung bei Erntemaschinen“ durchgeführt. Mehr zum Projekt, zu den technischen Innovationen und Karrieremöglichkeiten erfahren Sie an Infoständen im CITEC Foyer. CLAAS kommt mit den neusten Maschinen sowie Mitarbeitern/-innen aus der Entwicklungsabteilung und Personalverantwortlichen auf den Campus.

Kontakt: Dr. Julia Koppmann <mailto:julia.koppmann@uni-bielefeld.de>

MINT-Karrieretag

Termin: 07.11.17, 09:45–18:00 Uhr

Website: MINT-Karrieretag <https://www.fh-bielefeld.de/hochschule/veranstaltungen?vstid=265>

Beim 5. MINT-Karrieretag stellen wieder sechs Unternehmen aus OWL verschiedene Arbeitsfelder (u.a. Konstruktion, F & E, Vertrieb, Produktion, Projektmanagement) vor. Nach jedem Impulsvortrag besteht die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre mit den Unternehmensvertretern über Berufseinstiegsmöglichkeiten zu unterhalten. Der MINT-Karrieretag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Praxisbüros IuM der FH Bielefeld und des Career Service der Universität Bielefeld.

Kontakt: Brigitte Böwingloh <mailto:brigitte.boewingloh@fh-bielefeld.de> (FH Bielefeld) und Dörte Husmann <mailto:doerte.husmann@uni-bielefeld.de>

Woche der Berufsorientierung – für alle Fächer

Termin: 13.11.17–17.11.17, 09:00–18:00 Uhr

Website: Woche der Berufsorientierung <http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/career_service/studierende/arbeitsfelder_kompakt/index.html>

In der Veranstaltungsreihe werden Arbeitsfelder unterschiedlicher Branchen aus Bildung und Soziales, Medien, Wirtschaft, Technik/Naturwissenschaft, Wissenschaft und Non-Profit vorgestellt. Die eingeladenen Praxisvertreter/-innen geben einen Einblick in ihren jeweiligen Arbeitsplatz und informieren über Berufseinstiegsmöglichkeiten sowie die Q
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (4) (17.10.17)
ualifikations- und Bewerbungsanforderungen.

Kontakt: Karolina Furmanczyk <mailto:karolina.furmanczyk@uni-bielefeld.de>

Exkursion zur Agritechnica – speziell für MINT-Fächer

Termin: 16.11.17, 07:30–19:30 Uhr

Website: https://www.fh-bielefeld.de/hochschule/veranstaltungen?vstid=352

Die Agritechnica ist eine der weltweit größten Landtechnik-Messen. Auf Einladung von CLAAS können Sie einen Tag die Messe besuchen. Dazu gehört auch eine Führung über die Stände von CLAAS. Neben vielen exklusiven Infos über technische Innovationen gibt es auch Gelegenheit, sich über Karriereperspektiven zu informieren. Die Exkursion ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Praxisbüros IuM der FH Bielefeld und des Career Service der Universität Bielefeld. Die Anreise erfolgt gemeinsam mit der Bahn. Die genaue Abfahrtszeit wird allen Teilnehmenden rechtzeitig bekannt gegeben. Das kostenlose Ticket erhalten die Teilnehmenden kurz vor der Exkursion.

Kontakt: Brigitte Böwingloh <mailto:brigitte.boewingloh@fh-bielefeld.de> (FH Bielefeld) und Dörte Husmann <mailto:doerte.husmann@uni-bielefeld.de>

Exposés schreiben / Writing research proposals

Termin: 23.11.2017, 10:00 – 17:00 Uhr und 24.11.2017, 09:30–16:30 Uhr

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/nachwuchs/Zegers_exposes_schreiben.html> Exposé

Das Schreiben erfolgreicher Forschungsanträge/Exposés spielt für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine zunehmend wichtige Rolle. Der Workshop unterstützt Nachwuchsforschende dabei, diese Herausforderung möglichst effizient und effektiv anzugehen, indem er sie in grundlegende Strategien des wissenschaftlichen Schreibens einführt und sie besonders bei der Erstellung eines Exposés unterstützt. Bis zum Ende des zweiten Workshoptags haben die Teilnehmenden verschiedene Strategien und Schritte im wissenschaftlichen Arbeitsprozess kennen gelernt, reflektiert und so angewandt, dass sie angemessen professionelle Texte erstellt haben bzw. erstellen können. Je nach Zusammensetzung, Interessen und Bedürfnissen der Teilnehmenden findet der Workshop auf Deutsch oder Englisch statt.

Writing research proposals becomes more and more important for young researchers. This workshop introduces young researchers to basic strategies of scientific writing and supports them in writing a research proposal. This workshop will be held either in German or English depending on the group line-up and the needs of the participants.

Kontakt: Stefanie Haacke <mailto:stefanie.haacke@uni-bielefeld.de>

Scientific Writing in English [Technik-, Lebens- und Naturwissenschaften]

Termin: 30.11.2017, 10:00–17:00 Uhr, 1.12.2017, 09:30–16:30 Uhr

Website: <http://www.uni-bielefeld.de/pep/fortbildung/nachwuchs/Scientific_Writing17.html> Scientific Writing in English

Der Workshop behandelt Fragen, mit denen Nachwuchswissenschaftler/innen in Technik-, Lebens- und Naturwissenschaften beim wissenschaftlichen Schreiben in der Fremdsprache Englisch erfahrungsgemäß Schwierigkeiten haben. Am Ende des Workshops haben die Teilnehmenden verschiedene Prozessstrategien und Schritte reflektiert und angewandt, die bei der Vorbereitung wissenschaftlicher Publikationen anfallen; daneben haben sie sich mit sprachlichen Konventionen wissenschaftlicher Texte auf Englisch und hilfreichem Vokabular beschäftigt, so dass sie professionellere Texte erstellen können. Der Workshop findet selbstverständlich auf Englisch statt.

This workshop supports young researches from the fields of technology, life sciences and natural sciences by answering typical questions and providing solutions to common problems. The goal is to write scientific texts in a professional way. The workshop will be held in English.

Kontakt: Stefanie Haacke <mailto:stefani
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (5) (17.10.17)
e.haacke@uni-bielefeld.de>

nach oben <>

Externe Ausschreibungen

Alle Karrierephasen

Deutsch-italienische Gespräche in der Villa Vigoni [Geistes- und Sozialwissenschaften]

Deadline: 15.12.2017

Website: <http://www.villavigoni.it/page.php?sez_id=11&pag_id=68&ed_kind=2&lang_id=4> Gespräche in der Villa Vigoni

Die Villa Vigoni schreibt im Rahmen einer Vereinbarung mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft jährlich ein Veranstaltungsprogramm (Gespräche, Doktoranden- und Postdoc-Seminare, „close reading“) aus, das aktuelle Debatten zu Kultur, Geschichte und Gesellschaft Europas vertiefen soll. Entscheidendes Merkmal der Veranstaltungen, welches diese von anderen Konferenzformaten unterscheidet, ist die intensive Auseinandersetzung im Gespräch. Die Teilnehmerzahl liegt daher idealerweise bei 20 Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen. Das Vorhaben soll dem institutionellen Auftrag der Villa Vigoni Rechnung tragen, „die deutsch‐italienischen Beziehungen in Wissenschaft, Bildung und Kultur im europäischen Geist“ zu fördern und eine Begegnung des wissenschaftlichen Nachwuchses zu ermöglichen.

Kontakt: Dr. Caterina Sala Vitale <mailto:sala@villavigoni.eu>

Studierende und Promovierende

Promotionsstipendien der Begabtenförderungswerke: Aktuelle Bewerbungsfristen [alle Disziplinen]

Motivierte und gesellschaftlich engagierte Studierende mit überdurchschnittlichem Studienabschluss haben die Möglichkeit, während der Promotion durch eines der dreizehn Begabtenförderungswerke finanziert zu werden. Promovierende erhalten ein monatliches Grundstipendium von bis zu 1.350 € plus 100 € Forschungskostenpauschale sowie ggf. weitere Zuschläge. Die Regelförderdauer beträgt zwei Jahre und kann um ein weiteres Jahr verlängert werden.

Bei folgenden Werken enden demnächst die Bewerbungsfristen:

Friedrich Neumann Stiftung für die Freiheit, Deadline 31.10.2017, <https://www.freiheit.org/content/bewerbung> Website

Evangelisches Studienwerk Viligst, Deadline 1.12.2017, Website <https://www.evstudienwerk.de/>

Hanns-Seidel-Stiftung, Deadline 15.01.2018, Website <https://www.hss.de/>

Konrad-Adenauer-Stiftung, Deadline 15.01.2018, Website <http://www.kas.de/wf/de/42.8/>

Hans-Böckler-Stiftung, Deadline 1.02.2018, Website <https://www.boeckler.de/index.htm>

Heinrich-Böll-Stiftung, Deadline 1.03.2018, Website <https://www.boell.de/>

Einen Überblick über die Stipendienprogramme der Begabtenförderungswerke gibt die Website www.stipendiumplus.de <http://www.stipendiumplus.de/> .

DAAD-Jahresstipendien für Doktorand_innen [alle Disziplinen]

Deadline: keine

Website: <https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?status=&target=&subjectGrps=&daad=&q=&page=4&detail=57384205> DAAD

Dieses Stipendienprogramm bietet die Möglichkeit, im Rahmen eines Promotionsvorhabens im Ausland zu forschen und sich wissenschaftlich weiter zu qualifizieren. Bewerben können sich überdurchschnittlich qualifizierte Doktorandinnen und Doktoranden, die einen Promotionsabschluss an einer deutschen Hochschule anstreben. Gefördert werden Forschungsvorhaben im Ausland, die im Rahmen einer Promotion stehen. Auslandsaufenthalte, die lediglich der Vorbereitung eines späteren Promotionsstudiums an einer Hochschule dienen, können nicht gefördert werden. Die Förderdauer liegt zwischen sieben und zwölf Monaten und wird von einer Auswahlkommission in Abhängigkeit vom Vorhaben und von der Arbeitsplanung festgelegt. Die Bewerbungstermine für den Aufenthalt in unterschiedlichen Regionen sind auf der Website des DAAD aufgelistet.

Kontakt: Kontaktformular des DAAD <https://www.daad.de/ausland/service/fragen/de/7584-kontaktformular-fuer-deutsche/>

Promotionsstipendien der deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) [alle Diszipl
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (6) (17.10.17)
inen]

Deadline: 15.01.2018

Website: <https://www.dbu.de/2511.html> DBU

Die deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) vergibt erneut Promotionsstipendien für Nachwuchswissenschaftler_innen aller Disziplinen, die sich mit Umweltproblemen in Deutschland oder globalen Umweltaufgaben mit Bezug auf Deutschland befassen. Bewerbungen sind aus allen Fachrichtungen willkommen, d.h. nicht nur aus den Natur- und Ingenieurwissenschaften sondern auch aus den Sozial-, Geistes-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaften. Interdisziplinäre Umweltforschungsthemen sind besonders erwünscht.

Kontakt: stipendienprogramme@dbu.de

Fulbright-Stipendien für U.S.-Auslandsaufenthalte [alle Disziplinen]

Deadline: 15.03.2017

Website: Fulbright-Kommission <https://www.fulbright.de/>

In diesem Programm fördert die Fulbright-Kommission vier- bis sechsmonatige USA-Aufenthalte junger deutscher Nachwuchswissenschaftler_innen, die im Rahmen des Fulbright-Stipendiums ein Forschungsprojekt an einer U.S.-Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung durchführen, das in direktem Zusammenhang mit einer bereits begonnenen akademischen Dissertation steht. Die Stipendien richten sich an junge Nachwuchswissenschaftler_innen, die zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung am Beginn ihrer Promotion stehen und in einem Promotionsstudium eingeschrieben sind. Nach Abschluss des Stipendienaufenthalts führen die Stipendiaten die Promotion an ihrer Heimathochschule zu Ende. Mit Ausnahme der medizinischen Studienfächer steht die Förderung den Promovenden aller Fachbereiche offen. Das zu fördernde Forschungsvorhaben trägt zur Stärkung der Wissenschaftsbeziehungen zwischen amerikanischen und deutschen Hochschulen bei.

Kontakt: Kontaktformular der Fulbright-Kommission <https://www.fulbright.de/about-us/our-office/german-programs>

Verschiedene Stipendien der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie [Chemie]

Deadline: Chemiefonds und Hoechst: 01.03.2018; Kekulé: jederzeit

Website: <https://www.vci.de/fonds/stipendien/uebersichtsseite.jsp> Verband der Chemischen Industrie

Die Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie bietet drei unterschiedliche Stipendien für Promovierende in der Chemie und angrenzenden Fachbereichen an: erstens das Chemiefonds-Stipendium, zweitens das Hoechst-Doktorandenstipendium, drittens das Kekulé-Stipendium. Voraussetzung für alle drei Stipendien sind die Staatsbürgerschaft in Deutschland oder einem EU-Land, hervorragende Studienleistungen und eine kurze Studienzeit.

Kontakt: <http://kiefer@vci.de> Dr. Stefanie Kiefer

Postdocs

Ausschreibung des Fulbright-Cottrell Award zur Förderung von Lehr- und Forschungsprojekten [Chemie, Physik, Astronomie]

Deadline: 30.11.2017

Website: Fulbright-Kommission <https://www.fulbright.de/programs-for-germans/nachwuchswissenschaftler-innenund-hochschullehrer-innen/fulbright-cottrell-award>

Seit 2016 können sich deutsche Nachwuchswissenschaftler_innen aus den Bereichen Chemie, Physik und Astronomie um den Fulbright-Cottrell-Award zur Auszeichnung exzellenter Lehre und Forschung bewerben. Neben einer finanziellen Unterstützung zur Durchführung eines dreijährigen Lehr- und Forschungsprojektes können die Nachwuchswissenschaftler_innen ihre internationalen Netzwerke in Kooperation mit der Fulbright Kommission und mit der Research Corporation for Science Advancemenrmausbauen.

Kontakt: Judith Maiers <mailto:specialprograms@fulbright.de>

DAAD: John F. Kennedy-Gedächtnis-Stipendien (Harvard) [Geistes- und Sozialwissenschaften]

Deadline: 15.11.2017

Website: DAAD <https://www.daad.de/ausland/studieren/stipendium/de/70-stipendien-finden-und-bewerben/?detail=50015244>

Ziel des Programms ist die wissenschaftliche Weiterqualifikation von promovierten deutschen Wissenschaftler_innen am Center for European Studies (CES) der
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (7) (17.10.17)
Harvard University in den Fachgebieten Politische Wissenschaft, Zeitgeschichte, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften, Politische Ökonomie, Anthropologie und Public Policy. Bewerben können sich deutsche Wissenschaftler_innen, die an ihrer Habilitation oder einem vergleichbaren Forschungsprojekt arbeiten, das sich mit europäischen, transatlantischen und/oder US-amerikanischen Themen beschäftigt. Gefördert wird die Durchführung eines Forschungsvorhabens am Center for European Studies (CES) der Harvard University. Von den Fellows wird die Teilnahme an den Aktivitäten und Programmen des CES erwartet. Das Stipendium wird für eine Dauer von 10 Monaten vergeben (01.09.2018 bis 30.06.2019); eine Verlängerung des Aufenthalts um 2 Monate ohne zusätzliche Finanzierung ist möglich.

Kontakt: Kontaktformular des DAAD <https://www.daad.de/ausland/service/fragen/de/7584-kontaktformular-fuer-deutsche/>

Stiftungsfonds Martin Buber-Gesellschaft [Geistes- und Sozialwissenschaften]

Deadline: 23.11.2017

Website: Martin Buber-Gesellschaft <http://buberfellows.huji.ac.il/>

The Martin Buber Society of Fellows, a joint venture of the Hebrew University and the German Federal Ministry of Education and Research (BMBF), aims at fostering inter-disciplinary and inter-cultural academic discourse at the highest level among outstanding young scholars (post-doctoral) from Israel and Germany together with selected senior colleagues. Each year the Academic Committee of the Martin Buber Society selects up to ten exceptionally gifted young scholars (five from Israel, five from Germany) in all fields of the Humanities and the Social Sciences (with the exception of Law and Applied Economics). The Fellows are asked to move to Jerusalem. Fellows are given offices at the Hebrew University (Mount Scopus campus) and participate in bi-weekly seminars, lectures, study excursions, and other interactive academic modes. Each has the opportunity to pursue her or his individual research under optimal conditions for the term of her or his fellowship. Scholarships are granted for maximum four years, on the basis of a detailed outline and description of a research project of major scope and innovative character.

Kontakt: Buber.Fellows@mail.huji.ac.il

Gerda Henkel-Stiftung: Sonderprogramm Sicherheit, Gesellschaft, Staat [Geistes- und Sozialwissenschaften]

Deadline: 01.12.2017

Website: <https://www.gerda-henkel-stiftung.de/spsss> Gerda Henkel-Stiftung

Das Sonderprogramm wendet sich an Geistes- und Sozialwissenschaftler_innen aller Disziplinen. Beantragt werden können Mittel für Forschungsstipendien und zur Durchführung von Forschungsprojekten. Promotionsstipendien werden im Rahmen des Förderschwerpunktes nur bei Einbindung in ein Forschungsprojekt gewährt. Die Forschungsvorhaben sollen sich einem oder mehreren der fünf Forschungsfelder zuordnen lassen: 1) Herausforderungen durch neue Technologien, 2) Öffentliche Verwaltung und Human Security, 3) Konfliktlösungsmuster zwischen Staat und traditionalen Akteuren, 4) Nicht-traditionale Akteure als Partner und Konkurrenten des Staates, 5) Sicherheitsstrategien zwischen Doktrinbildung und Implementation. Über die Anträge entscheidet das Kuratorium der Gerda Henkel-Stiftung auf der Grundlage einer Empfehlung von internationalen Fachgutachtern.

Kontakt: Thomas Podranski <mailto:podranski@gerda-henkel-stiftung.de>

Einstein Visiting Fellow [alle Disziplinen]

Deadline: 15.01.2018

Website: <http://www.einsteinfoundation.de/programme/einstein-visiting-fellow/> Einstein-Stiftung

Mit dem Programm „Einstein Visiting Fellow“ sollen ausländische Spitzenwissenschaftler_innen längerfristig in die Berliner Forschungs- und Wissenschaftslandschaft eingebunden und auf diese Weise die internationale Sichtbarkeit der Berliner Universitäten und Forschungseinrichtungen weiter gestärkt werden. Zielgruppe sin
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (8) (17.10.17)
d insbesondere Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler, die exzellente Bereiche der Berliner Wissenschaft mit einer besonderen Kompetenz nachhaltig ergänzen. Ein Einstein Visiting Fellow ist keine klassische Gastwissenschaftlerin oder Gastwissenschaftler mit einem einsemestrigen Aufenthalt an einer Berliner Einrichtung, vielmehr sollen die Fellows längerfristig Teil der Berliner Wissenschaft werden. Antragsteller sind die im Rahmen der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder geförderten Berliner Exzellenzcluster und Graduiertenschulen. Außerdem sind Einstein-Zentren sowie diejenigen Berliner DFG-Graduiertenkollegs oder –Sonderforschungsbereiche antragsberechtigt, die zum Zeitpunkt des Förderbeginns eine Restlaufzeit von drei Jahren haben. Der Antrag muss mit einer positiven Stellungnahme der jeweiligen Universität bzw. der Charité eingereicht werden.

Kontakt: Dr. Anne Jordan <mailto:anne.jordan@einsteinfoundation.de>

Liebig-Stipendium der Stiftung Stipendien-Fonds des Verbandes der Chemischen Industrie [Chemie]

Deadline: jederzeit

Website: <https://www.vci.de/fonds/stipendien/liebig-stipendium/seiten.jsp> Verband der Chemischen Industrie

Das Liebig-Stipendium soll den Beginn der Hochschullehrerlaufbahn im Chemiebereich fördern. Ziel des Stipendiums ist, promovierten Chemikern – sowie Nachwuchswissenschaftlern aus angrenzenden Gebieten – eine weitere wissenschaftliche Qualifikation an der Hochschule zu ermöglichen. Voraussetzung für die Vergabe dieses Stipendiums ist, dass zügig studiert und hervorragende Studienleistungen erbracht wurden. Bei Antragsstellung darf die Promotion in der Regel nicht länger als drei Jahre zurückliegen. Außerdem muss die chemisch orientierte Forschungsarbeit in einem anderen Arbeitskreis und an einem anderen Hochschulort durchgeführt werden als die Dissertation.

Kontakt: <mailto:kiefer@vci.de> Dr. Stefanie Kiefer

15 Research Fellowships, LMU München [alle Disziplinen]

Deadline: 1.12.2017

Website: LMU München <http://www.en.uni-muenchen.de/about_lmu/research/excellence_initiative/institutional_strategy/junior_academics/academic_career/research_fellowship/index.html>

The LMU Research Fellowship Program is directed at candidates from all fields of research who have recently completed their doctoral studies with outstanding results. The program is designed to promote the career development of early-career postdoctoral researchers and to support them in building international networks of collaboration.The LMU Research Fellowship Program enables young researchers to carry out their own independent research project and expand their academic profile: In addition to an attractive salary and a substantial research budget, researchers will be provided with a workplace within one of the Faculties and may also become involved in teaching. The LMU offers ten <http://www.en.uni-muenchen.de/about_lmu/research/excellence_initiative/institutional_strategy/junior_academics/academic_career/research_fellowship/incoming/index.html> Incoming LMU Research Fellowships to outstanding international junior academics and five <http://www.en.uni-muenchen.de/about_lmu/research/excellence_initiative/institutional_strategy/junior_academics/academic_career/research_fellowship/outgoing/index.html> Outgoing LMU Research Fellowships to excellent early-career researchers with a doctorate from LMU Munich.

Kontakt: researchfellowships@campus.lmu.de

nach oben <>

Weitere Informationen

DART: Symposium des Promotionskollegs am 24.11.2017, Dortmund

<https://www.fh-dortmund.de/de/promotionskolleg/Symposium.php> Promotionskolleg DART

Am 24.11.2018 findet erstmalig das Symposium des Promotionskollegs der Fachhochschule Dortmund in der „DASA Arbeitswelt Ausstellung“ statt. Promovierende aller Hochschulen und Universitäten ebenso wie Akteure aus Wissenschaft und Forschung rund um die Promotion sind herzl
[Studierende] NachwuchsNewsletter 05/2017 (9) (17.10.17)
ich eingeladen. Unter dem diesjährigen Titel „DART – Dortmund Applied Research & Transfer“ wird ein spannendes Programm bestehend aus Vorträgen, Podien und Poster-Präsentationen angeboten.

Neue Studie zu den Karrierewegen DFG-geförderter Nachwuchswissenschaftler_innen

DFG-Studie zu Karrierewegen <http://www.dfg.de/dfg_profil/zahlen_fakten/evaluation_studien_monitoring/studien/studie_karrierewege/>

Die DFG hat in einer vergleichenden Studie die Karrierewege von Geförderten in den Formaten Eigene Stelle, Forschungsstipendium, Emmy Noether-Programm und Heisenberg-Programm zusammengestellt. Grundlage der Studie waren die Lebensläufe von über 1000 Nachwuchswissenschaftler_innen aller Disziplinen aus der Kohorte 2007/08. In der Studie wird deutlich, dass ein erfolgreicher Antrag in den hoch kompetitiven Selektionsprozessen im Emmy Noether- und Heisenberg-Programm bessere Chancen sowohl für die Bewilligung späterer Anträge als auch für eine Berufung verspricht. Sowohl das Emmy Noether- als auch das Heisenberg-Programm wirken als „Karrierebeschleuniger“ in der Wissenschaft.

Positionspapier der Jungen Akademie zur zukunftsfähigen Wissenschaft

Stellungnahme der Jungen Akademie <https://www.diejungeakademie.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/aktivitaeten/wissenschaftspolitik/stellungsnahmen_broscheuren/JA_Debattenbeitrag_Department-Struktur.pdf>

Die Junge Akademie zeigt in ihrer Stellungnahme „Departments statt Lehrstühle“ die Möglichkeiten einer zukunftsorientierten Wissenschaft auf. Die Abschaffung des Mittelbaus zugunsten unbefristeter Professuren gebe Chancen für die breitere fachliche Aufstellung der Universitäten und ermöglichere eine bessere Betreuung der Studierenden. Für Nachwuchswissenschaftler_innen hätte eine Umsetzung dieses Konzepts weitreichende Folgen: Ihre Finanzierung wäre dann ausschließlich über Drittmittel und Stipendien möglich. Gemeinsam mit dem Papier veröffentlichte die Junge Akademie auch Kommentare von Expert_innen aus der Wissenschaft und von Politiker_innen, die besonders auf den Punkt der Finanzierung von Nachwuchswissenschaftler_innen in Department-Strukturen kritisch eingehen.

Exiljournalist_innen: „Wir wählen Freiheit“

Wir wählen Freiheit! <http://www.bosch-stiftung.de/content/language1/html/77280.asp>

Der Umgang mit Geflüchteten gehört momentan gemeinsam mit der Funktion der Medien („fake news“) zu den häufigsten Themen in politischen Debatten und Talkshows. Dass der Beruf als Journalist in manchen Ländern mit der Gefahr der Flucht und des Exils oder der Inhaftierung verbunden ist, wird in diesen Tagen in den Nachrichten über inhaftierte Journalist_innen in der Türkei wie Deniz Yücel und Mesale Tolu wieder vor Augen geführt. In „Wir wählen Freiheit“, einer Sonderbeilage des Tagesspiegels, schreiben Exiljournalist_innen aus Syrien, Afghanistan, Aserbaidschan, dem Iran und der Türkei über ihre Erfahrungen und bezeichnen immer wieder die Freiheit als hohes Gut.

nach oben <>

Über den NachwuchsNewsletter können auch Sie Informationen zu Ausschreibungen oder Veranstaltungen an Ihre Kolleg_innen weitergeben. Bitte lassen Sie uns Ihre Informationen zukommen, wir werden sie gerne in die nächste Ausgabe des NachwuchsNewsletter aufnehmen.

Herausgeber NachwuchsNewsletter

Universität Bielefeld
Dezernat Forschungsförderung und Transfer (FFT)

Service Center Wissenschaftlicher Nachwuchs
Dr. Alexandra Wiebke
Dr. Laura Dittmar
Dr. Linda Groß
Dr. Iris Brune
Annika Schmidtpeter

E-Mail: nachwuchs@uni-bielefeld.de
Website: http://www.uni-bielefeld.de/nachwuchs/
[Studierende] Go-Kart-Event in Werther!!! (17.10.17)
Per E-Mail eingestellt von betreuung-io@uni-bielefeld.de:

Liebe internationale Studierende,

die Anmeldung für das Go-Kart-Event hat bereits begonnen, es sind noch Plätze frei für den 03. Oktober. Der Teilnehmerbeitrag ist für euch 8€ (der normale Preis liegt bei 25€ pro Person)! Also meldet euch schnell an, solange wir noch Plätze frei haben!

Teilnehmen können alle internationalen Studierenden der Universität Bielefeld (BA/MA/PhD). Kommt in unser Büro (D0-138), um euch anzumelden.

Liebe Grüße,

euer Incoming-Team

Für mehr Infos: http://www.kartbahn-werther.de/

Dear international students,

The registration for our go-kart event on 3th of October already started! The admission is just 8€ for you (the regular price would be 25€ per person)! We have limited places. And it works on a first-come, first-served basis!

All international students (BA/MA/PhD) who are enrolled at Bielefeld University can participate. For registration, please come to our office (D0-138).

Best wishes,

Your Incoming-Team

For more information: http://www.kartbahn-werther.de/

Jana, Maren, Rebekka, Sandy, Lilit, Lukas und Lütfiye

Universitaet Bielefeld

International Office

Raum D0-138

Tel.: +49/(0)521/106-4077

betreuung-io@uni-bielefeld.de
[Studierende] Mach mehr aus deinem Studium! (17.10.17)
Per E-Mail eingestellt von info@hochschulgruppe-bielefeld.unicef.de:

Du möchtest Dein theoretisches Wissen auch praktisch anwenden, weißt
aber noch nicht wie und wo?

- Dann bist Du hier genau richtig!

Die sechs Hochschulinitiativen STUNT e.V., Enactus, AIESEC Bielefeld,
BInvest e.V., UNICEF und btS - Die Life Sciences Studierendeninitiative,
stellen sich und Deine Partizipationsmöglichkeiten auf einem gemeinsamen
Infoabend vor.

Deshalb solltest du unbedingt kommen:

-Du musst Dir nur einen Abend Zeit nehmen
-Du lernst verschiedene Möglichkeiten zu studentischem Engagement kennen
-Du kannst direkt Vergleiche ziehen
-Du kannst uns persönlich kennen lernen

Und dir die Frage beantworten: Welcher Typ bist Du?

Wir freuen uns darauf, Dich am Dienstag, den 24.10.2017 um 18:30 in
X-E0-002 kennen zu lernen und Deine spannenden Fragen zu beantworten!
Abschließend habt ihr zu Drinks & Snacks die Möglichkeit, individuelle
Informationen zu erhalten und uns näher kennen zu lernen.

Wir freuen uns auf ein Kennenlernen!

STUNT e.V., Enactus, AIESEC Bielefeld, BInvest, UNICEF & btS - Die Life
Sciences Studierendeninitiative
[Studierende] Digitalisierte Welt – Das Ende des Homo sapiens? Forum Offene Wissenschaft (13.10.17)
Per E-Mail eingestellt von forum@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,
sehr geehrte Damen und Herren,

auch in diesem Semester bietet das Forum Offene Wissenhschaft (FOW) eine Auseinandersetzung mit gegenwärtigen Themen an und möchte in diesem Sinne zur Reihe "Digitalisierte Welt – Das Ende des Homo sapiens?" im Wintersemester 17/18 einladen.

In 15 Vorträgen mit ausgewählten Wissenschaftlern möchte das FOW Fragestellungen rund um Digitalisierung behandeln:

Was werden die Folgen sein, wenn die künstliche Intelligenz (KI) in bestimmten Bereichen schon jetzt mehr leisten kann als die Gehirne ihrer Erfinder – nämlich in immer kürzerer Zeit und tagtäglich besser unvorstellbar große Mengen von Daten zu sammeln und zu speichern, problemorientiert auszuwerten, begründete Entscheidungen zu treffen und durchzuführen und überdies noch autonom aus Erfolg und Misserfolg zu lernen? Der Ersatz der menschlichen Körperkraft durch die Dampfmaschine hat global die Lebensbedingungen der Menschen seit dem 18. Jahrhundert radikal verändert; wird nun der Ersatz menschlicher Geisteskraft durch die künstliche Intelligenz im 21. Jahrhundert nicht nur die Lebensbedingungen des Homo sapiens, sondern auch ihn selber in ungeahnter Weise verändern?

Das FOW thematisiert aktuelle, gesellschaftlich relevante Probleme und stellt überwiegend Forschungsergebnisse und Lehrmeinungen vor, die Bedeutung für die Frage nach den Bedingungen einer zukunftsfähigen Gesellschaft haben. Diese Problemorientierung überschreitet die Grenzen zwischen den einzelwissenschaftlichen Disziplinen; das Themenspektrum ist daher notwendig interdisziplinär, während die einzelnen Beiträge meist fachspezifische Aspekte des Problemzusammenhangs beleuchten.
Das FOW will damit auch einen Beitrag zur Erneuerung der Formen des Lehrens und Lernens leisten.

Die Veranstaltungsreihe des FOW wird unterstützt von der Universitätsgesellschaft Bielefeld, Verein der Freunde und Förderer der Universität Bielefeld e.V.

Alle Vorträge finden immer montags von 18.15 bis 19.45 Uhr in H4 statt!

Studierende aller Fakultäten sind herzlich eingeladen!
Weitere Infos hier.(https://www.uni-bielefeld.de/forum/veranst.html)

Mit freundlichen Grüßen
Günes Üzer
--
Mitarbeiterin
Forum Offene Wissenschaft
Universität Bielefeld
forum@uni-bielefeld.de
[Studierende] Nightline: Die Nummer für alle Studis (12.10.17)
Per E-Mail eingestellt von nightline@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

die Nightline Bielefeld, das Zuhörtelefon von Studierenden für Studierende, ist auch im neuen Semester wieder für Euch da!
Ihr erreicht uns von sonntags bis donnerstags von 21 bis 24 Uhr unter 0521/106 3048.
 
Egal ob bei Einsamkeit, Stress, Sorgen oder Ängsten, wir haben ein offenes Ohr für Euch. Anonym und vertraulich sprechen geschulte Studierende mit Euch über Eure Themen - sei es, um einfach mal „Dampf abzulassen“ und/oder um Gedanken neu zu sortieren.

Willst Du bei uns mitmachen?
Zurzeit suchen wir auch wieder kreative und engagierte Menschen, die uns bei der Öffentlichkeitsarbeit (PR) unterstützen möchten. 
Studierende aller Fachrichtungen sind herzlich willkommen bei uns mitzumachen!
Am Samstag, den 28. Oktober 2017 findet eine eintägige Schulung statt, wo Du auf deine neuen Aufgaben vorbereitet und viele nette Leute kennenlernen wirst!

Noch Fragen?
Dann komm doch einfach zu unserem Infoabend am Mittwoch, den 18. Oktober 2017 um 18 Uhr in Raum T2-141!

Weitere Informationen zur Nightline Bielefeld e.V. findet Ihr auf unserer Homepage https://nightlinebielefeld.com/ oder auf unserer Facebook-Seite https://www.facebook.com/nightlinebielefeld !

Wir freuen uns auf Euch und wünschen einen guten Start ins neue Semester!

Eure 
Nightline Bielefeld e.V.

--
Information zum Mailverteiler: Alle Studierenden der Hochschule im eKVV
[Studierende] NRW-Semesterticket (11.10.17)
Per E-Mail eingestellt von asta.verkehrsgruppe@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,
bitte denkt daran dass ihr euch das NRW-Ticket selbst auszudrucken
müsst. Natürlich könnt ihr es auch als pdf-Datei auf dem Smartphone mit
euch führen.
Weiterhin gilt: Das NRW-Ticket gilt nur in Verbindung mit dem
Studierendenausweis (egal ob Unicard oder dem "klassischen" mit
Aufkleber) und einem amtlichen Lichtbildausweis wie Personalausweis,
Reisepass oder Führerschein.
Der Link zum Ticket-Portal lautet: https://www.ots-nrw.de/
Wählt bitte das NRW-Semesterticket "OWL-Uni" aus. Eine Registrierung im
Portal ist nicht notwendig.
Eine kurze Anleitung findet ihr hier:
http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Studium/Studierendensekretariat/Einschreibung/Anleitung_NRW-Ticket.pdf

Mit besten Grüßen
Christian Osinga
Verkehrsgruppe
www.verkehrsgruppe.de

PS. denkt bitte auch an die Verlängerung eures Studierendenausweises

---
Diese E-Mail wurde von AVG auf Viren geprüft.
http://www.avg.com
[Studierende] SafeTheDate Stipendien-Info-Tag am 23.11.2017 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von elisa.langsenkamp@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

 

haben Sie sich schon einmal damit beschäftigt, ob ein Stipendium für Sie in Frage käme, welche Begabtenförderwerke es gibt oder welche Kriterien Sie für ein Stipendium erfüllen müssen?

 

All diese Fragen - und natürlich auch weitere - können Sie am
Donnerstag, den 23.11.2017 beantwortet bekommen.
An diesem Tag findet in der Zeit von 09:30 bis 14:30 Uhr der Stipendien-Infotag in der Zentralen Halle der Universität statt. Hier stellen sich viele unterschiedliche Stiftungen vor und aktuelle Stipendiatinnen und Stipendiaten nehmen sich gerne Zeit für Sie, um Ihre Fragen zu beantworten.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Herzliche Grüße

Das Team der Zentralen Studienberatung

 

 

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ZSB - Zentrale Studienberatung
www.uni-bielefeld.de/zsb
Universität Bielefeld
Universitätsstraße 24
33615 Bielefeld
Gebäude X E1-224 (1. Etage)
Tel.: 0521/106-3017, 3019

 

 

 

 
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im WiSe 2017/18 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand wagen
und sind interessiert an internationalen und interkulturellen Erfahrungen?
Zu Beginn des Wintersemesters bieten wir zwei
Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandsaufenthalte an, zu denen
wir Sie herzlich einladen!

* "Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 16.10.2017 // 17:00 s.t. bis
18:00 Uhr // U5-106*
Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum)
im Lehramtsstudium, zu speziellen Praktikumsprogrammen und zu
Finanzierungsmöglichkeiten

*„Als Fremdsprachenassistent/in ins Ausland“ (in Kooperation mit dem
International Office): 23.10.2017 // 16:00 s.t. – 17:30 Uhr // U5-106 *
Informationen zum Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen
Austauschdienstes (PAD) sowie zu der Bewerbung

Auslandsaufenthalte können auch für Ihr Studium angerechnet werden: Sie
haben zum Beispiel die Möglichkeit die *Berufsfeldbezogene Praxisstudie
im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet und begleitet wird das Praktikum
durch das Seminar "Vorbereitung und Begleitung der Berufsfeldbezogenen
Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105405019>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren.

*Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium* sowie
zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer *Sprechstunde (Mo.,
14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem *Infopool zur
Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wintersemester 2017/18!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung:http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“:https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im WiSe 2017/18 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand wagen
und sind interessiert an internationalen und interkulturellen Erfahrungen?
Zu Beginn des Wintersemesters bieten wir zwei
Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandsaufenthalte an, zu denen
wir Sie herzlich einladen!

* "Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 16.10.2017 // 17:00 s.t. bis
18:00 Uhr // U5-106*
Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum)
im Lehramtsstudium, zu speziellen Praktikumsprogrammen und zu
Finanzierungsmöglichkeiten

*„Als Fremdsprachenassistent/in ins Ausland“ (in Kooperation mit dem
International Office): 23.10.2017 // 16:00 s.t. – 17:30 Uhr // U5-106 *
Informationen zum Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen
Austauschdienstes (PAD) sowie zu der Bewerbung

Auslandsaufenthalte können auch für Ihr Studium angerechnet werden: Sie
haben zum Beispiel die Möglichkeit die *Berufsfeldbezogene Praxisstudie
im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet und begleitet wird das Praktikum
durch das Seminar "Vorbereitung und Begleitung der Berufsfeldbezogenen
Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105405019>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren.

*Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium* sowie
zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer *Sprechstunde (Mo.,
14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem *Infopool zur
Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wintersemester 2017/18!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung: http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im WiSe 2017/18 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand wagen
und sind interessiert an internationalen und interkulturellen Erfahrungen?
Zu Beginn des Wintersemesters bieten wir zwei
Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandsaufenthalte an, zu denen
wir Sie herzlich einladen!

* "Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 16.10.2017 // 17:00 s.t. bis
18:00 Uhr // U5-106*
Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum)
im Lehramtsstudium, zu speziellen Praktikumsprogrammen und zu
Finanzierungsmöglichkeiten

*„Als Fremdsprachenassistent/in ins Ausland“ (in Kooperation mit dem
International Office): 23.10.2017 // 16:00 s.t. – 17:30 Uhr // U5-106 *
Informationen zum Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen
Austauschdienstes (PAD) sowie zu der Bewerbung

Auslandsaufenthalte können auch für Ihr Studium angerechnet werden: Sie
haben zum Beispiel die Möglichkeit die *Berufsfeldbezogene Praxisstudie
im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet und begleitet wird das Praktikum
durch das Seminar "Vorbereitung und Begleitung der Berufsfeldbezogenen
Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105405019>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren.

*Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium* sowie
zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer *Sprechstunde (Mo.,
14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem *Infopool zur
Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wintersemester 2017/18!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung: http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im WiSe 2017/18 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand wagen
und sind interessiert an internationalen und interkulturellen Erfahrungen?
Zu Beginn des Wintersemesters bieten wir zwei
Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandsaufenthalte an, zu denen
wir Sie herzlich einladen!

* "Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 16.10.2017 // 17:00 s.t. bis
18:00 Uhr // U5-106*
Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum)
im Lehramtsstudium, zu speziellen Praktikumsprogrammen und zu
Finanzierungsmöglichkeiten

*„Als Fremdsprachenassistent/in ins Ausland“ (in Kooperation mit dem
International Office): 23.10.2017 // 16:00 s.t. – 17:30 Uhr // U5-106 *
Informationen zum Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen
Austauschdienstes (PAD) sowie zu der Bewerbung

Auslandsaufenthalte können auch für Ihr Studium angerechnet werden: Sie
haben zum Beispiel die Möglichkeit die *Berufsfeldbezogene Praxisstudie
im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet und begleitet wird das Praktikum
durch das Seminar "Vorbereitung und Begleitung der Berufsfeldbezogenen
Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105405019>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren.

*Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium* sowie
zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer *Sprechstunde (Mo.,
14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem *Infopool zur
Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wintersemester 2017/18!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung: http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“: https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Als LehramtsstudentIn ins Ausland: Veranstaltungshinweise im WiSe 2017/18 (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

Sie möchten als LehramtsstudentIn einen Blick über den Tellerrand wagen
und sind interessiert an internationalen und interkulturellen Erfahrungen?
Zu Beginn des Wintersemesters bieten wir zwei
Informationsveranstaltungen zum Thema Auslandsaufenthalte an, zu denen
wir Sie herzlich einladen!

* "Als Lehramtsstudierende/r ins Ausland": 16.10.2017 // 17:00 s.t. bis
18:00 Uhr // U5-106*
Allgemeine Informationen zu Auslandsaufenthalten (Studium und Praktikum)
im Lehramtsstudium, zu speziellen Praktikumsprogrammen und zu
Finanzierungsmöglichkeiten

*„Als Fremdsprachenassistent/in ins Ausland“ (in Kooperation mit dem
International Office): 23.10.2017 // 16:00 s.t. – 17:30 Uhr // U5-106 *
Informationen zum Fremdsprachenassistenz-Programm des Pädagogischen
Austauschdienstes (PAD) sowie zu der Bewerbung

Auslandsaufenthalte können auch für Ihr Studium angerechnet werden: Sie
haben zum Beispiel die Möglichkeit die *Berufsfeldbezogene Praxisstudie
im Ausland* zu absolvieren. Vorbereitet und begleitet wird das Praktikum
durch das Seminar "Vorbereitung und Begleitung der Berufsfeldbezogenen
Praxisstudie im Ausland"
<https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105405019>, das von
Renate Schüssler angeboten wird. Natürlich ist es auch möglich weitere
Praxisphasen (z.B. die OPSE) im Ausland zu absolvieren oder im Ausland
zu studieren.

*Informationen zum Thema Auslandsaufenthalte im Lehramtsstudium* sowie
zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie in unserer *Sprechstunde (Mo.,
14.00-15.00 Uhr in L5-122)* oder in unserem *Infopool zur
Internationalisierung*
<http://www.bised.uni-bielefeld.de/internationalisierung>.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Wintersemester 2017/18!

Herzliche Grüße

Nadine Auner & Renate Schüssler

--
BiSEd Internationalisierung
bised-internationalisierung@uni-bielefeld.de
Infopool Internationalisierung:http://www.bised.uni-bielefeld.de/infopool_internationalisierung

Sprechstunde: Montag, 14-15 Uhr, Raum L5-122
Tel. 0521/106-4234 oder -4246

Diskutieren Sie mit: „Studentische Auslandsmobilität erhöhen! - Soziale Diversität und Lehramt als Herausforderung und Chance“:https://www.studieren-weltweit.de/diskutiere-mit/
[Studierende] Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von lehrerausbildung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

verschiedene Organisationen, Gewerkschaften, Verbände bieten in der
Universität Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen an.

Heute möchten wir Sie auf unten stehende Veranstaltungen hinweisen.

Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an
den VBE.

--
Herzliche Grüße

Kerstin Harmening M. A.

Bielefeld School of Education (BiSEd)
Studienberatung & Information
Lehrerausbildung

Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Raum L5-105
Tel 0521/ 106-6878

Der Weg ins Referendariat

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Hörsaal 2, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Bewerbung, Sozialpunkte, Ablauf, viele praktische Tipps und wichtige
Informationen.

*
*
*
Der Weg ins Referendariat

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Hörsaal 2, Universität Bielefeld
Wann: Dienstag, 24. Oktober 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Bewerbung, Sozialpunkte, Ablauf, viele praktische Tipps und wichtige
Informationen.

*

*Voll organisiert! Überleben im Dokumentendschungel.*

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Raum X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 15. November 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Goodbye Hotel Mama! Spätestens jetzt bist du für das ganze Drama selbst
verantwortlich: Versicherungen, Steuer, Beihilfe, Miete,
Dokumentenmanagement. Was ist wichtig? Was musst du wissen? Wir helfen
dir weiter!
*
*
*
*
*
*
*
*Chef im Ring! Umgang mit schwierigen Schülern.*

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Raum X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Donnerstag, 30. November 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Verhalten verstehen - Verhalten ändern. Wir zeigen euch, warum
Schüler*innen sich anders verhalten als ihr euch das vorstellt und wie
ihr mit effektivem Classroom-Management Verhaltensauffälligkeiten
vorbeugen könnt. Es gibt Tipps und Tricks aus der Praxis.

*
___________________________________________

Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Bezirksverband Detmold
Vorsitzender

email: f.sandmann@vbe-nrw.de <mailto:f.sandmann@vbe-nrw.de>
telefon: 05241.9091789
mobil: 0179.1323990
[Studierende] Erfolgreich durchs Semester - Angebote vom Peer Learning WiSe 2017/18 (1) (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von peerlearning@uni-bielefeld.de:

Peer Learning-Angebote für Studierende im WiSe 2017/18

Du arbeitest an einem Schreibprojekt oder bereitest eine Präsentation vor? Du lernst für eine Klausur oder möchtest dein Zeitmanagement optimieren? Dann haben wir genau das Richtige für dich! Das studentische Team vom Peer Learning ist
deine Anlaufstelle zu verschiedensten Themen rund um dein Studium. In Workshops, Schulungen und Beratungsgesprächen arbeiten wir mit dir gemeinsam an deinen Themen.

Individuelle Termine zu allen Fragen zum Lernen, Präsentieren und Selbstmanagement kannst du über unser Kontaktformular(http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Einrichtungen/SLK/peer_learning/terminanfrage.html" target="1"> vereinbaren. Unsere offene Sprechstunde rund ums Schreiben findet montags bis donnerstags von 14:30-16:00 Uhr im Lernort.plus!(https://www.ub.uni-bielefeld.de/library/learn/lernort_plus.htm) statt.

Unsere teilnehmerbegrenzten Workshops:

Prüfungen erfolgreich vorbereiten(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/pruefungen_vorbereiten.html)
Do, 02.11.2017, 12:00-16:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/pruefungen_vorbereiten.html)
Finde heraus, wie aus Vorlesungsnotizen, Skripten, Folien und Texten etwas angefertigt wird, das sich lernen lässt.

Nervös vor Präsentationen? Tu was dagegen!(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/nervositaet.html)
Di, 07.11.2017, 10:00-14:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/nervositaet.html)
Nervös? Zittrig? Gestresst? Das muss nicht sein. Gemeinsam mit dir arbeiten wir an deinen persönlichen Bewältigungsstrategien und entdecken neue!

PowerPoint - wie entwerfe ich gute Folien?(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/powerpoint.html)
Do, 09.11.2017, 12:00-16:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/powerpoint.html)
Spannende Präsentationen erzählen eine Geschichte. Lerne in diesem Praxisworkshop, wie du mit PowerPoint als Werkzeug dein Thema eindrucksvoll mitteilen kannst.

Konzentrierter arbeiten mit der Pomodoro-Technik(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/pomodoro.html)
Mi, 15.11.2017, 10:00-11:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/pomodoro.html)
Die Pomodoro-Technik hilft dir, konzentriert und ohne Ablenkung zu schreiben.

Merk_würdig lernen - einprägen leicht gemacht(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/mnemo.html)
Do, 23.11.2017, 12:00-16:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/mnemo.html)
Wir entdecken die Mnemotechniken Link & Loci und zeigen, wie du dir mit Hilfe von merk_würdigen Bildern Lernstoff einprägst und langfristig dein Lernen optimierst.

Stressfrei dank gutem Zeitmanagement(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/zeitmanagement.html)
Mo, 04.12.2017, 10:00-14:00, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/zeitmanagement.html)
Deine Deadlines rücken immer näher und du hast noch nicht angefangen? Hier lernst du, deine Zeit realistisch zu planen und ungewollte Ablenkungen zu minimieren.

Motiviert schreiben(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/motiviert_schreiben.html)
Di, 05.12.2017, 11:00-14:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/motiviert_schreiben.html)
Finde heraus, was dich motiviert und wie du das beim Schreiben nutzen kannst.

Thema eingrenzen und anfangen(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/eingrenzen.html)
Di, 16.01.2018, 09:00-12:00, Anmeldung(htt
[Studierende] Erfolgreich durchs Semester - Angebote vom Peer Learning WiSe 2017/18 (2) (10.10.17)
p://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/eingrenzen.html)
Hier lernst du Methoden zur Themeneingrenzung kennen. Im Austausch mit anderen entwickelst du erste Ideen für eine Fragestellung und/oder Gliederung.

Word im Schreibprozess nutzen(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/word.html)
Mi, 17.01.2018, 16:00-20:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/word.html)
In diesem Workshop lernst du Word zu formatieren und deine Hausarbeit zu strukturieren, um dich ganz auf deinen Schreibprozess konzentrieren zu können.

Plane dein Schreibprojekt(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/schreibprojekt.html)
Di, 23.01.2018, 10:00-12:00 Uhr, Anmeldung(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/studierende/workshops/schreibprojekt.html)
Welche Phasen durchläufst du beim Schreiben und welche Aufgaben gehören dazu? Wir zeigen dir, mit welchen Methoden du deinen Schreibprozess planen kannst.

Weitere aktuelle Angebote:

.
Modul "Peer Learning - Schreiben, Präsentieren, Beraten"(http://uni-bielefeld.de/zll/abteilungen/peerlearning/ausbildung/modul.html)
Du möchtest deine Individuelle Ergänzung sinnvoll nutzen? Im Modul (10 LP) kannst du wertvolles Wissen für dein Studium erwerben, dich auf Tutorentätigkeiten vorbereiten, überfachliche Kompetenzen ausbilden und dein berufliches Profil stärken.

> Im kommenden Semester bieten wir folgende Veranstaltungen an:
>
> Seminar: "Gemeinsam am Schreiben arbeiten - Peer Feedback in Schreibprozessen nutzen(https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105038917)" (Mi, 14:00-18:00 Uhr, 3 LP)
>
> Seminar: "Präsentationskompetenz entwickeln: Selbstsicher referieren, lernwirksam präsentieren, gekonnt moderieren(https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=105032932)" (Do, 09:00-12:00 Uhr, 3 LP)
> Werkstatt(https://ekvv.uni-bielefeld.de/kvv_publ/publ/vd?id=102372043), um unser Modul abzuschließen (Blocktermine, 4 LP)
>

Gib uns dein Like auf Facebook(https://www.facebook.com/PeerLearningBielefeld/?fref=ts) und bleib so immer auf dem Laufenden. Wir wünschen dir weiterhin eine produktive Zeit!

Deine Tutor/innen vom Peer Learning

--

Peer Learning
- Studierende nehmen ihr Lernen selbst in die Hand

Universität Bielefeld
Zentrum für Lehren und Lernen

Universitätsstraße 25 | 33615 Bielefeld

Tel: +49 / (0) 521 / 106 - 12764 | - 3023
Fax: +49 / (0) 521 / 106 - 4676

www.facebook.de/PeerLearningBielefeld(http://www.uni-bielefeld.de/peerlearning/angebote" target="1">www.uni-bielefeld.de/peerlearning
[Studierende] Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen (10.10.17)
Per E-Mail eingestellt von lehrerausbildung@uni-bielefeld.de:

Liebe Studierende,

verschiedene Organisationen, Gewerkschaften, Verbände bieten in der
Universität Informationsveranstaltungen für angehende LehrerInnen an.

Heute möchten wir Sie auf unten stehende Veranstaltungen hinweisen.

Bei Rückfragen zu den Veranstaltungen wenden Sie sich bitte direkt an
den VBE.

--
Herzliche Grüße

Kerstin Harmening M. A.

Bielefeld School of Education (BiSEd)
Studienberatung & Information
Lehrerausbildung

Universität Bielefeld
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

Raum L5-105
Tel 0521/ 106-6878

Der Weg ins Referendariat

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Hörsaal 2, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 18. Oktober 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Bewerbung, Sozialpunkte, Ablauf, viele praktische Tipps und wichtige
Informationen.

*
*
*
Der Weg ins Referendariat

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Hörsaal 2, Universität Bielefeld
Wann: Dienstag, 24. Oktober 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Bewerbung, Sozialpunkte, Ablauf, viele praktische Tipps und wichtige
Informationen.

*

*Voll organisiert! Überleben im Dokumentendschungel.*

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Raum X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Mittwoch, 15. November 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Goodbye Hotel Mama! Spätestens jetzt bist du für das ganze Drama selbst
verantwortlich: Versicherungen, Steuer, Beihilfe, Miete,
Dokumentenmanagement. Was ist wichtig? Was musst du wissen? Wir helfen
dir weiter!
*
*
*
*
*
*
*
*Chef im Ring! Umgang mit schwierigen Schülern.*

Was: Infoveranstaltungen für angehende LehrerInnen
Wo:  Raum X-E1-200, Universität Bielefeld
Wann: Donnerstag, 30. November 2017, 18 Uhr s.t.
Wer: VBE (Verband Bildung und Erziehung)

Anmeldung: www.vbe-bv-dt.de <http://www.vbe-bv-dt.de>

Verhalten verstehen - Verhalten ändern. Wir zeigen euch, warum
Schüler*innen sich anders verhalten als ihr euch das vorstellt und wie
ihr mit effektivem Classroom-Management Verhaltensauffälligkeiten
vorbeugen könnt. Es gibt Tipps und Tricks aus der Praxis.

*
___________________________________________

Verband Bildung und Erziehung (VBE)
Bezirksverband Detmold
Vorsitzender

email: f.sandmann@vbe-nrw.de <mailto:f.sandmann@vbe-nrw.de>
telefon: 05241.9091789
mobil: 0179.1323990
BIS für Erstsemester (15.09.15)
Für Sie als Studienanfänger/Innen bietet das BIS hilfreiche und wichtige Informationsangebote an, die Ihnen den Einstieg ins Studium erleichtern sollen.
Weitere Informationen: http://www.uni-bielefeld.de/bis/erstsemester.html  
Prüfungsverwaltung und eKVV im Studienmodell 2011 (15.09.15)
------------------- Diese Mail richtet sich an Studierende, die in Studiengänge des Studienmodells 2011 eingeschrieben sind -----------------------------

Liebe Studierende,

In den vergangenen Monaten haben wir immer wieder Rückmeldungen und Feedback zur Abbildung des Studienmodells 2011 in unseren Anwendungen bekommen, die wiederum in die Weiterentwicklung von eKVV und Prüfungsverwaltung eingeflossen sind.

Dabei ist deutlich geworden, dass es von Ihnen vor allem Fragen zur Leistungsverbuchung und Leistungspunktvergabe gibt. In welchen Veranstaltungen muss ich Leistungen erbringen und in welchen nicht? Welche Veranstaltungen gehören in ein Modul? Ist eine Leistungsmeldung immer mit Leistungspunkten verbunden? Erscheinen im Transcript alle Veranstaltungen eines Moduls oder nur die erbrachten Leistungen? Und welche Rolle spielen eigentlich die Leistungspunkte?

Um diese Fragen zu klären, haben wir die Anzeige von Leistungen in eKVV, Studieninformation und Prüfungsverwaltung überarbeitet. Ab sofort finden Sie bei der Anzeige der Veranstaltungen in eKVV und Studieninformation immer dann ein rotes Siegel-Symbol, wenn bei einer Veranstaltung das Erbringen einer Studien- oder Prüfungsleistung vorgesehen ist. Bei diesen - und nur bei diesen - Veranstaltungen sollten Sie eine Studien- oder Prüfungsleistung planen und können erwarten, dass der oder die Lehrende diese Leistung an das zuständige Prüfungsamt meldet. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sie in den Veranstaltungen, in denen keine Leistungserbringung vorgesehen ist (kein rotes Siegel in der Fachzuordnung Ihrer Studiengangsvariante!) auch keine Verbuchung von Leistungen erwarten sollen - dies ist dann auch nicht vorgesehen.

Wenn Sie sich eine Modulbeschreibung in der Studieninformation ansehen (z.B. indem Sie im eKVV den fettgedruckten Modulnamen in der Fachzuordnung einer Veranstaltung anklicken) sehen Sie, dass Module aus Leistungen und Veranstaltungen zusammengesetzt sind, die wiederum mit Leistungspunkten verbunden sind. Viele Studierende waren irritiert davon, dass ein Teil der Leistungspunkte eines Moduls über Veranstaltungen, ein anderer über die Leistungsmeldung in der Prüfungsverwaltung erworben wird. Daher haben wir die Anzeige der Leistungspunkte in eKVV und Prüfungsverwaltung jetzt abgeschaltet. Sie sehen jetzt im eKVV nur noch, welche Veranstaltungen in ein Modul gehören und wo Sie Leistungen erbringen können. In der Prüfungsverwaltung sehen Sie zunächst nur die Zuordnung einer Leistung zu einem Modul. Wenn zum Ende des Studiums festgelegt ist, welche Leistung in welchem Modul verwendet werden soll und die Module abgeschlossen werden, werden dann auch die Leistungspunkte für das gesamte Modul vergeben und dort angezeigt.

Wenn Sie überprüfen wollen, welche Leistungen Sie noch zu erbringen haben, können Sie direkt aus Ihrem Transcript in die verlinkten Seiten der Studieninformation springen und die bereits erbrachten Leistungen mit den im Modulhandbuch geforderten vergleichen.

Einen weiteren Hinweis zur Semesterplanung möchte ich Ihnen noch geben: Bitte klären Sie möglichst frühzeitig, ob und wenn ja: welche Leistungen Sie in einer Veranstaltung erbringen müssen und besprechen Sie dies mit den Lehrenden. Da viele Veranstaltungen für Veranstaltungen unterschiedlicher Studiengänge geöffnet sind, müssen nicht immer alle Studierenden die gleichen Leistungen erbringen. Die Lehrenden können daher in der Regel nicht wissen, welche Leistung für welche Studierende vorgesehen sind.

Zögern Sie bitte nicht, falls Sie Fragen rund um unsere Anwendungen haben. Wir freuen uns, wenn wir Ihnen weiterhelfen können!

Für das BIS-Team,
Ingrid Tiemann