Hintergrundbild

Der Einfluss der Produktintelligenz auf den Konsumentennutzen und die Produktnutzung

Veröffentlicht am 1. Juni 2018, 12:05 Uhr

Verschiedene Intelligenzdimensionen (z.B. Reaktivität, Adaptivität, Multifunktionalität) von intelligenten Produkten können verschiedene Arten von Konsumentennutzen (konkret den funktionalen, emotionalen und konditionalen Nutzen) sowie dann weiter die Nutzungshäufigkeit bzw. die Nutzungsintensität beeinflussen. In einer Studie wurden diese Einflüsse für drei Produkttypen, nämlich Smartphones, Smart TVs und Smart Watches, untersucht. Insgesamt hat die (aggregierte) Intelligenz zwar für alle untersuchten Produkte einen positiven Einfluss auf den Konsumentennutzen und die Produktnutzung, bricht man dies aber auf die einzelnen Intelligenzdimensionen herunter, zeigen sich doch deutliche Unterschiede.

Unsere Forschungsarbeit wurde in der renommierten Schmalenbachs Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung zur Publikation angenommen. Diese Zeitschrift ist im Journal-Ranking JourQual3 des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft als B-Publikation eingestuft.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm itime
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
1
2
3
4
5
6
7
9
10
13
14
15
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
     
       
Heute