Hintergrundbild

Wirtschaftswissenschaften Blog - Kategorie ITM

Eine Simulation des Henne-Ei-Problems bei zweiseitigen digitalen Plattformen

Veröffentlicht am 30. April 2018

Das Henne-Ei-Problem bei zweiseitigen digitalen Plattformen ist eine der wesentlichen Hürden, die Start-Ups mit einem solchen Geschäftsmodell überwinden müssen. Die Plattform muss nämlich gleichzeitig eine hinreichende große Anzahl an Teilnehmern für jede der beteiligten Seiten (z.B. Käufer und Verkäufer) gewinnen, wobei die Schwierigkeit darin besteht, dass Teilnehmer von einer Seite der Plattform nur beitreten, wenn ausreichend viele Teilnehmer auf der anderen Seite bereits vorhanden sind und vice versa (für einen aktuellen Überblick zu dem Thema vgl. den Aufsatz "Platform launch strategies" (von Christian Stummer, Dennis Kundisch und Reinhold Decker) in der Zeitschrift Business & Information Systems Engineering). In der Praxis hat man in der Regel nur eine einzige Chance, sich für eine dieser Strategien (oder eine Kombination daraus) zu entscheiden. Daher könnte eine Simulation helfen, mit deren Hilfe verschiedene Maßnahmen, quasi im "elektronischen Sandkasten", vorab durchprobiert werden. Eine solche Simulation wurde von Michelle Haurand und Christian Stummer entworfen und unter dem Titel " The early-stage development of two-sided digital platforms: A simulation approach" für die im Juni in Portsmouth stattfindende European Conference on Information Systems (ECIS) zur Präsentation bzw. zum Abdruck in den Conference-Proceedings angenommen. Die ECIS ist eine renommierte Konferenz, deren Proceedings im Journal-Ranking JourQual3 des Verbands der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft als B-Publikation geführt werden.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itime itm

Strategien zur Überwindung der Anfangshürden von digitalen Plattformen: Journalpublikation in BISE

Veröffentlicht am 19. März 2018

Digitale Plattformen müssen zu Beginn das sogenannte Henne-Ei-Problem lösen, d.h. sie müssen gleichzeitig eine hinreichende große Anzahl an Teilnehmern für jede der beteiligten Seiten (z.B. Käufer und Verkäufer) gewinnen, wobei die Schwierigkeit darin besteht, dass Teilnehmer von einer Seite der Plattform nur beitreten, wenn ausreichend viele Teilnehmer auf der anderen Seite bereits vorhanden sind und vice versa. In der Zeitschrift Business & Information Systems Engineering (BISE) ist dazu ein Kurzüberblick mit dem Titel "Platform launch strategies" (Autoren sind Christian Stummer, Dennis Kundisch und Reinhold Decker) zu möglichen Strategien zur Überwindung dieses Problems erschienen. Vgl. dazu auch https://link.springer.com/article/10.1007/s12599-018-0520-x.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm itime

Bericht zur Exkursion zu den nobilia-Werken J. Stickling GmbH & Co. KG

Veröffentlicht am 14. März 2018

Am 10. Januar 2018 hat eine Exkursion zu den nobilia-Werken J. Stickling GmbH & Co. KG in Verl stattgefunden. Einen ausführlichen Bericht finden Sie auf unserer Website unter:

http://www.uni-bielefeld.de/wiwi/itm/lehre/exkursionen/2017-ws.html

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm tme

Dissertationspreis der Universitätsgesellschaft an Frau J.-Prof. Dr. Sabrina Backs

Veröffentlicht am 29. Januar 2018

Frau Dr. Backs ist am 23. Januar 2018 in einer Festveranstaltung mit dem Dissertationspreis 2017 der Universitätsgesellschaft Bielefeld für hervorragende Leistungen ausgezeichnet worden. In ihrer Dissertationsschrift hat sie eine agentenbasierte Simulation entworfen, das es dem Universitätsmanagement vorab erlaubt, die Wirksamkeit von Maßnahmen – wie z.B. monetäre oder nicht-monetäre Anreize, Informationsveranstaltungen etc. – im "Ökosystem Universität" in Bezug auf die Förderung von Erfindungsmeldungen bzw. darauf aufbauend von akademischen Patenten zu testen. Ein Literaturüberblick zu dieser Arbeit wurde bereits in der Zeitschrift Management Review Quarterly publiziert; das Simulationsmodell (als zentrales Ergebnis der Arbeit) ist gerade in Begutachtung zur möglichen Veröffentlichung in einem weiteren internationalen Journal.

Weitere Berichte finden Sie auf der Facebook-Seite der Universität Bielefeld sowie in uni.aktuell.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itime itm gm

SHK-/WHF-Stelle am Lehrstuhl ab März 2018 zu besetzen

Veröffentlicht am 11. Dezember 2017

Am Lehrstuhl für Innovations- und Technologiemanagement ist ab 1. März 2018 eine SHK-/WHF-Stelle zu besetzen. Ausführliche Informationen zur Ausschreibung finden Sie in unserem Aushang.

Die Bewerbungsfrist endet am 07. Januar 2018.
Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm

Exkursion zu nobilia am 10.01.2018

Veröffentlicht am 7. Dezember 2017

Am Mittwoch, den 10. Januar 2018, findet eine Exkursion zur

nobilia-Werke J. Stickling GmbH & Co. KG

in Verl statt. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Aushang.

Anmeldungen zur Exkursion sind ab sofort bis spätestens 20. Dezember 2017, 12:00 Uhr per Online-Anmeldung möglich.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: tme gm itm

Die Entstehung von dominanten Designs am Beispiel des Kampfes gegen Vampire: Journalpublikation im CEJOR

Veröffentlicht am 14. September 2017

Im Central European Journal of Operations Research ist ein Beitrag mit dem Titel "Stakes or garlic? Studying the emergence of dominant designs through an agent-based model of a vampire economy" (Autoren sind Michelle Haurand und Christian Stummer) zur Publikation angenommen worden. Darin wird die Entstehung von dominanten Designs im Zeitablauf in einer (Modell-) Welt simuliert, in der sich die Menschen zwischen verschiedenen (Waffen-) Technologien – nämlich Pfählen, Spiegeln, Knoblauch und Silberkugeln – zur Bekämpfung von Vampiren entscheiden müssen. Meist setzt sich dabei die effizienteste Technologie (d.h. Pfähle) durch, allerdings gibt es auch andere Entwicklungen. Insbesondere lässt sich die Entstehung von dominanten Designs offenbar auch durch Trainingsangebote bzw. Werbung (durch fahrende Händler, die eine bestimmte Technologie propagieren) beeinflussen. Letzten Endes kann somit die Durchsetzung einzelner Technologien und die Effektivität von Maßnahmen zur Beeinflussung dieser Entwicklung anhand dieses (natürlich fiktiven) Beispiels demonstriert bzw. untersucht werden. Ein Volltext- (View Only-) Zugriff auf dieses Paper findet sich via Springer Nature Sharing über folgenden Link: http://rdcu.be/v6yO

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm itime

Bericht über die "Praktische Übung zum Gründungsmanagement"

Veröffentlicht am 20. Juli 2017

Am 7. Juli 2017 fand der Pitch Day als Abschlussveranstaltung der "Praktischen Übung zum Gründungsmanagement" unter Beteiligung einer aus Unternehmensvertretern bestehenden Jury statt. Einen ausführlichen Bericht finden Sie hier.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: gm tme itm

Vortrag von Eyüp Aramaz (Antegon GmbH) 

Veröffentlicht am 12. Juli 2017

Einen ausführlichen Bericht zum Vortrag von Herrn Eyüp Aramaz (Antegon GmbH) am 27.06.2017 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Meet an Entrepreneur" finden Sie auf unserer Website unter

http://uni-bielefeld.de/wiwi/itm/lehre/entrepreneur/antegon.html.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: gm itm tme

Marketing management in the Internet of Things: Journalpublikation in AIT

Veröffentlicht am 6. Juli 2017

In der Zeitschrift Advances of Internet of Things (AIT) ist ein Beitrag über "Marketing management for consumer products in the era of the Internet of Things" (gemeinsam mit Reinhold Decker) erschienen (7. Jg., H. 3, S. 47-70).

Darin werden zehn Forschungsthesen aufgestellt zu möglichen Implikationen für das Marketing durch die zunehmende Verbreitung von vernetzten (intelligenten) Konsumgütern. Der Artikel ist unter einer Open Access-Lizenz erschienen und kann daher hier im Volltext kostenlos heruntergeladen werden.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm itime

Meet an Entrepreneuer am 27.06.2017

Veröffentlicht am 2. Juni 2017

Am Dienstag, den 27.06.2017, findet um 18:00 Uhr die zweite Veranstaltung der Reihe "Meet an Entrepreneur" im SoSe 2017 statt. Die Veranstaltung ist offen für Studierende sowie Universitätsangehörige aller Fakultäten, die sich für die Thematik innovativer Unternehmensgründungen interessieren. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Aushang.

Für Studierende, die eine Anrechnung im Modul 31-IndiErg-1 wünschen, ist eine vorherige Online-Anmeldung über unsere Website bis spätestens zum 26.06.2017, 18:00 Uhr, erforderlich.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm tme

Vortrag von Tobias Herken (IANUS Simulation GmbH)

Veröffentlicht am 5. Mai 2017

Einen ausführlichen Bericht zum Vortrag von Herrn Tobias Herken am 25.04.2017 im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Meet an Entrepreneur" finden Sie auf unserer Website unter

http://uni-bielefeld.de/wiwi/itm/lehre/entrepreneur/ianus.html.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm tme

Meet an Entrepreneuer am 25.04.2017

Veröffentlicht am 12. April 2017

Am Dienstag, den 25.04.2017, findet um 18:00 Uhr die erste Veranstaltung der Reihe "Meet an Entrepreneur" im SoSe 2017 statt. Die Veranstaltung ist offen für Studierende sowie Universitätsangehörige aller Fakultäten, die sich für die Thematik innovativer Unternehmensgründungen interessieren. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem Aushang.

Für Studierende, die eine Anrechnung im Modul 31-IndiErg-1 wünschen, ist eine vorherige Online-Anmeldung über unsere Website bis spätestens zum 24.04.2017, 18:00 Uhr, erforderlich.

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm tme

Ausschreibung W1-Professur "Management intelligenter Produkte": Bewerbungsschluss am 08.03.2017

Veröffentlicht am 14. Februar 2017

An der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Juniorprofessur (W1) für Management intelligenter Produkte

zu besetzen. Die Stelle wird dem (Forschungs-) Institut für Technologische Innovation, Marktentwicklung und Entrepreneurship (iTIME) zugeordnet.

Die Universität Bielefeld baut einen fakultätsübergreifenden Forschungs- und Lehrschwerpunkt zu intelligenten Produkten/Systemen auf. In diesem Rahmen werden bestehende Forschungsinstitute (hier insbes. das iTIME) gezielt durch neu zu besetzende Professuren verstärkt und dabei interdisziplinär vernetzt (hier insbes. mit dem Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC)). Zu diesen neuen Professuren zählt auch die hier ausgeschriebene Stelle.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll zur Forschung im Themenfeld der ökonomischen Implikationen intelligenter Produkte beitragen (z.B. zu Treibern und Hemmnissen der Adoption bzw. Diffusion intelligenter Produkte, sich daraus eröffnenden, neuen Geschäftsmodellen, Auswirkungen auf Supply Chains bzw. Controlling, Implikationen für die Organisation von Marketing, Produktion oder F&E, u.a.m.). Unmittelbare Anknüpfungspunkte können sich beispielsweise aus dem KogniHome-Projekt am CITEC ergeben. Gesucht ist somit eine Persönlichkeit, die in mindestens einem passenden betriebswirtschaftlichen Arbeitsgebiet durch wissen-schaftliche Leistungen ausgewiesen und gegenüber den Ingenieurwissenschaften anschlussfähig ist.

Von der Stelleninhaberin bzw. dem Stelleninhaber wird erwartet, dass sie bzw. er die vielfältigen Möglichkeiten zur interdisziplinären Forschungskooperation innerhalb der Universität Bielefeld, und zwar insbesondere mit den Kolleginnen und den Kollegen von der Technischen Fakultät, aktiv nutzt. Die Beteiligung an den Aktivitäten des iTIME sowie an der einschlägigen Lehre in den Studiengängen der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften gehört zum Aufgabenbereich der Professur, ebenso die Mitwirkung an der Betreuung der Promovierenden.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium des Wirtschaftsingenieurwesens oder in einer verwandten wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtung, eine einschlägige Promotion sowie die pädagogische Eignung für die akademische Lehre. Die besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit wird in der Regel durch die herausragende Qualität der Promotion nachgewiesen. Wünschenswert sind des Weiteren wissenschaftliche Publikationen in anerkannten (internationalen) Journalen sowie Auslands- und Lehrerfahrung.

Die Einstellung erfolgt zunächst befristet auf drei Jahre mit der Möglichkeit zur Verlängerung um weitere drei Jahre nach positiver Zwischenevaluation.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an den Koordinator des iTIME, Herrn Prof. Christian Stummer (christian.stummer@uni-bielefeld.de).

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Die Universität Bielefeld ist für ihre Erfolge in der Gleichstellung mehrfach ausgezeichnet und als familiengerechte Hochschule zertifiziert. Sie freut sich über Bewerbungen von Frauen. Dies gilt in besonderem Maße im wissenschaftlichen Bereich sowie in Technik, IT und Handwerk. Sie behandelt Bewerbungen in Übereinstimmung mit dem Landesgleichstellungsgesetz.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind bis zum 08.03.2017 zu richten an:

Universität Bielefeld
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften
- Der Dekan -
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

oder bevorzugt per E-Mail an: ManagementIntelligenterProdukte@wiwi.uni-bielefeld.de

Gesendet von MDarkow in ITM
Tags: itm itime

Kategorie Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die der Kategorie ITM zugeordneten Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Juni 2019
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
       
Heute