© Universität Bielefeld

uni.intern

Herausforderung Internetauftritt

Veröffentlicht am 8. Mai 2019, 00:00 Uhr

Der Relaunch des Internetauftritts ist eine besondere Herausforderung. Immerhin umfasst er insgesamt mehr als 150.000 aktive Internetseiten. Dabei kommt erschwerend hinzu, dass der Relaunch drei Ebenen umfasst: Umsetzung des neuen Corporate Designs, zielgruppenorientierte Neu-Strukturierung der fakultätsübergreifenden Internetseiten und Einführung eines neuen Web-Content-Managementsystems.

Neues Corporate Design, neues Web-Content-Managementsystem und neue Struktur
In Zusammenarbeit mit der Gestaltungsagentur wurde in den vergangenen Monaten ein Design entwickelt, das die Anforderungen der digitalen Kommunikation erfüllt. Es sollte ästhetisch anspruchsvoll, auf die Bedürfnisse der Universität abgestimmt und dennoch einfach in der Umsetzung sein.

Das neue Design wurde direkt in einem neuen Web-Content-Managementsystem umgesetzt. Dieses Update auf die neue Version der Roxen-Software ist erforderlich, da es für die bisherige Version keinen ausreichenden Support und Service mehr gibt. Im neuen Roxen 17 können die Internetseiten deutlich einfacher modular gestaltet werden. HTML-Kenntnisse sind nicht mehr erforderlich.
Die zentralen, fakultätsübergreifenden Internetseiten wurden neu strukturiert, orientieren sich an den wichtigsten Zielgruppen. Es gibt ab sofort ein Portal für Studierende und Studieninteressierte, ein Portal für die verschiedenen externen Zielgruppen („Wir über uns“) sowie ein Portal, in dem die umfangreichen Informationen für Beschäftigte gebündelt sind (Beschäftigtenportal „Intern“). Diese Portale wurden bereits überwiegend im neuen Roxen 17 umgesetzt.

Nicht alles gleichzeitig umstellen: Übergangszeit mit Zwischenlösung

Es war nicht möglich und auch nie das Ziel, alle Internetseiten zum 2. Mai einheitlich umzustellen. Vielmehr ist ein Prozess gestartet worden, in dessen Verlauf nach und nach die Seiten, die auf dem alten Roxen-Server liegen, in das neue Roxen 17 übertragen werden. Eine automatische Übertragung ist leider nicht möglich. Für eine Übergangszeit werden daher das neue und das alte Roxen-System parallel betrieben. Auch haben einige Fakultäten und Einrichtungen eigene Server mit eigenen Web-Content-Managementsystemen. Die nun anstehenden vielfältigen Relaunch-Projekte müssen – insbesondere in den Fakultäten und Einrichtungen – intensiv geplant werden und sind kurzfristig nicht realisierbar. Auch die jetzt umgestellten Webseiten werden in den kommenden Wochen noch feinjustiert und optimiert.

Für die Fakultäten und Einrichtungen, die das alte Roxen-System nutzen, wurde eine Übergangslösung gefunden. Durch Änderungen an den Templates werden die wichtigsten Corporate Design-Elemente bereits angezeigt, beispielsweise das neue Logo plus Fakultätszusatz oder die Fakultätsfarbe. Die Seitenstruktur, Texte, Bilder etc. bleiben unverändert. Aber: Diese sogenannte kleine Lösung funktioniert nur für Internetseiten, die auf dem alten Roxen-Server im aktuellsten Template angelegt sind. Die Seiten bleiben dabei im alten System. Es ist durchaus möglich, dass die automatische Umstellung zu Problemen bei der Darstellung von Überschriften, Bildern oder Textumbrüchen führt. Dies ist angesichts der großen Masse der automatisch umgestellten Internetseiten nicht auszuschließen und war auch vorab nicht prüfbar. Sollten Probleme auffallen, steht die Webentwicklung als Ansprechpartner (webentwicklung@uni-bielefeld.de) zur Verfügung. Seiten, die ältere Templates verwenden, werden unverändert angezeigt (also im alten Corporate Design).

Letztlich verschafft diese Übergangslösung Zeit für Planung und Umsetzung des eigentlichen Relaunches im neuen Roxen 17. Denn: Der alte Server steht nur bis Ende 2020 zur Verfügung. Spätestens dann müssen alle Seiten im neuen System angelegt sein.

Die Fakultäten und Einrichtungen, die eigene Web-Systeme betreiben, beschäftigten sich aktuell mit der Frage, ob sie auf das zentrale Roxen 17 wechseln und dort den Relaunch betreiben oder ob sie ihn auf den eigenen Systemen umsetzen.

Die unterschiedlichen BIS-Anwendungen (PEVZ, ekVV, Studieninformation) liegen nicht im Roxen-CMS. Die Umstellung dieser Anwendung auf das neue Corporate Design erfolgt sukzessive in den kommenden Wochen. Das gleiche gilt für die Bibliothek.

Schulungen und Beratung

Für die Umsetzung der Internetseiten im neuen Roxen 17 bietet die Web-Entwicklung in Kürze Schulungen an. Folgende Termine stehen bereits fest:
Erste Vorstellungen des Systems gibt es bei einer Hörsaal-Schulung am 10. Mai (10-11 Uhr in H1). Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Grundlagenschulungen Roxen CMS 17 für Beschäftigte der Verwaltung:
21. Mai (10-11.30 Uhr in U0-131) und 23. Mai (8.30-10 Uhr in U0-131). Bitte melden Sie sich über folgenden Link an:

http://www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Ueberblick/Organisation/Verwaltung/Dez_III/Abteilung_3_3/mtv/fortbildung/

Grundlagenschulungen Roxen CMS 17 für Beschäftigte aus den Fakultäten und wissenschaftlichen Einrichtungen:
17. Mai (8.30-10 Uhr U4-120), 3. Juni (13.30 - 15 Uhr U0-131) und 6. Juni (10 - 11.30 U0-131). Bitte melden Sie sich per E-Mail an unter webentwicklung@uni-bielefeld.de.
Für Beratung zur Planung von Relaunch-Projekten steht die Web-Redaktion zur Verfügung. Bitte melden Sie sich unter: webredaktion@uni-bielefeld.de

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2019
MoDiMiDoFrSaSo
    
1
2
3
4
5
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute

Newsfeeds