Hintergrundbild

Bielefelder Gleichstellungspreis ausgeschrieben

Veröffentlicht am 29. Juni 2018, 00:00 Uhr
Bis 16. Juli bewerben

Das Rektorat der Universität Bielefeld hat erneut den Bielefelder Gleichstellungspreis ausgeschrieben. In diesem Jahr wird die Kategorie Genderforschung/Genderthemen in Qualifikationsarbeiten gefördert. Die Arbeiten müssen bis zum 16. Juli beim Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Gleichstellung eingereicht werden.


Ausgezeichnet werden Diplom-, Bachelor-  Master- und Promotionsarbeiten von Absolventinnen und Absolventen aller Fachbereiche der Universität Bielefeld, die qualitativ herausragend sind, ein für die Geschlechterforschung relevantes Thema bearbeiten und Erkenntnisgewinne für die universitären Gleichstellungsbemühungen liefern.   Eine vom Rektorat bestellte Jury sichtet die eingereichten Arbeiten und erarbeitet eine Vorschlagsliste für das Rektorat, das über die Preisvergabe entscheidet. Es werden eine oder mehrere Arbeiten, möglichst aus unterschiedlichen Qualifikationsstufen ausgewählt und mit bis zu 1.000 Euro prämiert. Der Preis wird im Rahmen des Jahresempfanges 2018 am 5. Oktober verliehen.

Das Rektorat der Universität Bielefeld lobt seit 2013 in drei Sparten den Bielefelder Gleichstellungspreis aus, der angelehnt an die Systematik der DFG-Gleichstellungsstandards Akzente in der personellen, strukturellen und inhaltlichen Gleichstellungsförderung setzt.

Weitere Informationen:
www.uni-bielefeld.de/gender/gleichstellungspreis.html

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute

Newsfeeds