© Universität Bielefeld

uni.intern

uni.intern

Arbeiten von Zuhause

Veröffentlicht am 23. März 2020
Wie richte ich meinen Homeoffice-Arbeitsplatz ein und welche Regelungen gilt es bei der Arbeit Zuhause zu beachten? Das Bielefelder IT-Servicezentrum (BITS) und die Stabstelle Datenschutz und Informationssicherheit haben die wichtigsten Hinweise zusammengetragen.
[Weiterlesen]

Digital lehren – wie geht das?

Veröffentlicht am 23. März 2020
Wie in einer Meldung der Hochschulleitung am 17. März mitgeteilt wurde, sind mit der Verschiebung des Vorlesungsbeginns auf den 20. April 2020 alle stattfindenden Präsenzlehrveranstaltungen zunächst bis zum 19. April 2020 abgesagt. Dasselbe gilt für Klausuren und Prüfungen (bei mündlichen Prüfungen mit Härtefallregelung). Mehr und mehr Lehrende stellen sich in ihren Vorbereitungen für das kommende Sommersemester darauf ein, auf Formate zurückzugreifen, die ohne Präsenz funktionieren.
[Weiterlesen]

Digitale Services der Bibliothek

Veröffentlicht am 23. März 2020
Seit Freitag, den 20. März 2020, befindet sich die Universitätsbibliothek Bielefeld im reduzierten Basisbetrieb. Über die digitalen Services der Bibliothek stehen viele Angebote der Universitätsbibliothek auch weiterhin uneingeschränkt für die externe Nutzung zur Verfügung.[Weiterlesen]

Erste Tipps bei Fragen und Sorgen zum Thema Homeoffice

Veröffentlicht am 23. März 2020
Viele Mitarbeiter*innen der Universität Bielefeld befinden sich aktuell als Vorsichtsmaßnahme gegen COVID-19 im Homeoffice. Ulf Kirse, Psychologe in der Beratungsstelle für Mitarbeitende und Führungskräfte und Julia Burian, Psychologin im Gesundheitsmanagement, geben erste Hinweise zum Arbeiten in der ungewohnten Umgebung.[Weiterlesen]

„Wir müssen zusammenhalten, indem wir Abstand voneinander halten“

Veröffentlicht am 23. März 2020
„Um die Wahrscheinlichkeit künftiger Epidemien zu verringern, müssen wir grundsätzlich über unsere Lebensweise nachdenken“, sagt Prof. Dr. med. Oliver Razum, Epidemiologe der Universität Bielefeld.
Um die Corona-Pandemie zu bewältigen, komme es auf die Bereitschaft jeder und jedes Einzelnen an, die Vorsichtsmaßnahmen gegen das Coronavirus einzuhalten. Das sagt der Epidemiologe Professor Dr. med. Oliver Razum von der Universität Bielefeld. Die Kooperation aller Bürger*innen sei auch deshalb entscheidend, weil in Deutschland drastische Maßnahmen wie in China kaum Akzeptanz finden würden. Wie Oliver Razum die aktuelle Lage sieht: https://50jahre.uni-bielefeld.de/2020/03/20/wir-muessen-zusammenhalten-indem-wir-abstand-voneinander-halten/[Weiterlesen]

Digitales Angebot des Hochschulsports

Veröffentlicht am 23. März 2020
Maren Ungethüm und Christopher Rudolph arbeiten an einer Online-Einheit zum Nachmachen.
Schwimmbad und Sportstätten sowie das UniFit sind zurzeit geschlossen. In dieser Zeit verlagert der Hochschulsport Teile seines Angebots ins Digitale. Mitarbeiter*innen des Hochschulsports sowie Übungsleiter*innen erarbeiten zurzeit kleine Sportübungseinheiten, die in Kürze als Videos auf den Seiten des Hochschulsports zugänglich sind – zum Nachmachen auch von Zuhause aus. Bereits jetzt sind Einheiten aus dem „Pausenexpress“-Programm online verfügbar. [Weiterlesen]

Informationsseite zu Coronavirus ist online

Veröffentlicht am 3. März 2020
Regelungen zum Coronavirus

Aufgrund der steigenden Zahl von Erkrankungen durch den Coronavirus-Ausbruch hat die Universität (in Anlehnung an die vom Robert-Koch-Institut benannten Risikogebiete) ihre bisherigen Vorsorgemaßnahmen erweitert und gibt nun insgesamt für die Länder und Regionen China, Südkorea, Japan, Iran und die Regionen Lombardei und Venetien in Italien universitätsinterne Regelungen bekannt. Auf der Homepage der Universität finden sich weitere Informationen zum Thema, Hygienetipps, Interviews und wichtige Links. Alle Beschäftigten und Studierende der Universität wurden auch per Rundmail durch die Universitätsleitung informiert. Betroffene können sich unter coronavirus@uni-bielefeld.de melden.[Weiterlesen]

Das Gebäude Z wird erweitert

Veröffentlicht am 3. März 2020
Die Universität Bielefeld schafft rund 170 weitere Büroräume. Gebaut werden sie als Erweiterung des 2018 fertiggestellten Gebäude Z. Die Planungen sind abgeschlossen, nun haben die Bauarbeiten begonnen. Durch die Erweiterung (genannt „Z2“) verdoppelt sich die nutzbare Fläche des Gebäudes von aktuell 2.500 auf insgesamt rund 5.000 Quadratmeter Hauptnutzfläche. Bauherrin ist die Universität Bielefeld. Die Fertigstellung der Gebäudeerweiterung ist für Ende des Jahres 2020 geplant.
Eine Visualisierung des Bauvorhabens „Z2“ zeigt die geplanten Erweiterungen des Gebäudes Z an der Konsequenz (Visualisierung: Kleusberg)
[Weiterlesen]

Jennifer Moshage ist neue Leiterin des Dezernats Personal und Organisation

Veröffentlicht am 3. März 2020
Jennifer Moshage
Zahlreiche Herausforderungen warten auf Jennifer Moshage, die nach ihrer Rückkehr aus der Elternzeit seit dem 24. Februar das Dezernat Personal und Organisation (P/O) leitet. Digitalisierung, strategische Personalplanung und Veränderungsmanagement sind nur ein paar der Themen, welche die Juristin auf der Agenda hat. Sie löst Dr. Frank Lohkamp ab, der das Dezernat 10 Jahre lang geleitet hat. Er hat die Geschäftsführung der neuen Medizinischen Fakultät Ostwestfalen-Lippe übernommen.[Weiterlesen]

1,2 Millionen Euro für die Integration von Geflüchteten an der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 3. März 2020
NRW-Ministerium und DAAD unterstützen weiter

Die Universität Bielefeld kann auch in den nächsten Jahren ihre Integrationsarbeit für Studienbewerber*innen und Studierende mit Fluchthintergrund fortsetzen.  Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft (MKW) des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Arbeit der Universität ab sofort bis Ende 2022 mit mehr als 1,2 Millionen Euro. Das Geld stammt aus dem Programm „NRWege ins Studium - Integration von Flüchtlingen an Hochschulen in Nordrhein-Westfalen“, das der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) koordiniert.[Weiterlesen]

Das wissenschaftliche Programm im Jubiläumsjahr

Veröffentlicht am 3. März 2020

Ein Rückblick in Bildern und Videos

2019 feierte die Universität Bielefeld ihr 50-jähriges Jubiläum. Einen zentralen Bestandteil des Jubiläumsprogramms bildeten die wissenschaftlichen Veranstaltungen unter dem Leitthema „Die theoretische Universität“. Unterschiedliche Formate wie der Workshop „Kontroversen“, der sich der Geschichte der Universität Bielefeld mit unterschiedlichen Schwerpunktsetzungen widmete, die Veranstaltungsreihe „Transcending Boundaries. Impulse zu den Forschungswelten der Universität Bielefeld“ oder die Studierendenkonferenz „Student Research - Studierenden machen Wissenschaft“, zeigten eindrucksvoll wie vielfältig die Forschungsthemen sind, mit denen sich Studierende und Wissenschaftler*innen an der Universität Bielefeld beschäftigen. Zahlreiche Bildergalerien und Videos zeigen die unterschiedlichen wissenschaftlichen Veranstaltungen noch einmal im Rückblick: https://www.uni-bielefeld.de/themen/50jahre/wissenschaftliches-programm/.

[Weiterlesen]

Probebetrieb Reisekosten-Workflow

Veröffentlicht am 3. März 2020
Seit dem 11. Februar nehmen auch ausgewählte Bereiche wie die Zentrale Universitätsverwaltung und das Bielefelder IT-Servicezentrum (BITS) am Probebetrieb des Reisekosten-Workflows teil. Dienstreiseanträge, Genehmigungen und Reisekostenabrechnungen erfolgen für die Teilnehmer*innen nunmehr digital und sind nicht mehr in Papierform abzuwickeln. Um die völlige Papierfreiheit in diesem Bereich voranzubringen, sind auch die Belege als gescannte oder fotografierte Dokumente  beizufügen.

[Weiterlesen]

Transparente Struktur der Geschäftsprozesse: Prozesslandkarte weiter ausgebaut

Veröffentlicht am 3. März 2020
Ziel des Programms Universitätsverwaltung 2025 ist eine moderne Verwaltung, die für Forschung, Studium und Lehre optimale Unterstützung bietet. Dafür ist es notwendig, dass in den Unterstützungsbereichen organisationsübergreifend gearbeitet wird und Geschäftsprozesse über die Grenzen von Organisationseinheiten hinweg betrachtet werden. Beispiele für solche Geschäftsprozesse sind die Einstellung eines/ einer Mitarbeiter*in  oder der Einkauf von Waren. Um alle Geschäftsprozesse im Überblick betrachten zu können, verfügt die Universität Bielefeld über eine sogenannte  „Prozesslandkarte“. Diese Prozesslandkarte wurde jetzt überarbeitet.[Weiterlesen]

E-Mail-Knigge: Vorgaben und Tipps für den Umgang in der E-Mail-Kommunikation

Veröffentlicht am 3. März 2020

In der Mitarbeitendenbefragung 2017 wurde vielfach der Wunsch nach einem sogenannten E-Mail-Knigge geäußert, um das eigene E-Mail-Verhalten zu optimieren und das tägliche Arbeiten mit E-Mails zu vereinfachen. Ein entsprechendes Dokument für die Mitarbeiter*innen der Verwaltung liegt nun vor.

[Weiterlesen]

Auszubildende verabschiedet

Veröffentlicht am 3. März 2020
Andreas Haas (Systemelektroniker), Lena Rinke (Feinwerkmechanikerin) und Lars Kobuß (Feinwerkmechaniker) (v.l.) gehören zu den Absolvent*innen. Foto: Universität Bielefeld
In den vergangenen Wochen haben vier junge Menschen ihre Berufsausbildung an der Universität Bielefeld erfolgreich abgeschlossen. Am 26. Februar feierten sie ihre Prüfungserfolge mit den Ausbilder*innen sowie den Vertreter*innen der Jugend- und Auszubildendenvertretung, des Personalrates und des Personaldezernats.[Weiterlesen]

Kalender

« März 2020 »
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
2
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Newsfeeds