Hintergrundbild

uni.aktuell - Tag [fo]

Chemische Ringe mit Enzymen maßgeschneidert herstellen

Veröffentlicht am 16. Mai 2018
Bielefelder Chemie veröffentlicht Forschungsartikel im Journal „Nature Communications“

Publikation Nature Communications
Penicillin-basierte Antibiotika enthalten einen fünfgliedrigen Kohlenwasserstoff-Ring, in dem zusätzlich ein Schwefel- und ein Stickstoffatom eingebaut sind. Die selektive Herstellung dieser bedeutenden Teilstruktur mit unterschiedlichen Resten an diesem Ring ist Nadine Zumbrägel, Doktorandin am Lehrstuhl für Organische Chemie I an der Universität Bielefeld, unter Einsatz einer biotechnologischen Methode gelungen. Das gezielte Design solcher Strukturen ermöglicht nun den Aufbau von Substanz-Bibliotheken solcher sogenannter Heterocyclen, die zukünftig zum Auffinden neuer Wirkstoffe von der pharmazeutischen Industrie genutzt werden können. An den Untersuchungen beteiligt waren neben der Bielefelder Chemie zudem zwei Wissenschaftler von der Ruhr-Universität Bochum. Ihr Forschungsergebnis stellen die Forscher mit Zumbrägel als Erstautorin und Professor Dr. Harald Gröger, Leiter des Lehrstuhls für Organische Chemie I und Korrespondenzautor, heute (16.05.2018) im renommierten Journal „Nature Communications“ vor.[Weiterlesen]
Gesendet von MMüller in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo

Beschleunigte Biotechnologie fördert nachhaltige Wirtschaft

Veröffentlicht am 7. Mai 2018
Universität Bielefeld koordiniert neues Kompetenzzentrum

Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreichte die Zuwen-dungsbescheide im Beisein des Rektorver-treters Prof. Dr. Martin Egelhaaf (3.v.r.) und des Wissenschaftlichen Direktors des Ce-BiTec Prof. Dr. Olaf Kruse (2.v.r.) an die Ko-operationspartner: Prof. Dr. Karl-Erich Jae-ger, Prof. Dr. Jörg Pietruszka, Prof. Dr. Vol-ker F. Wendisch und Prof. Dr. Stephan Lütz (v.l.). Foto: Universität Bielefeld
Das CLIB-Kompetenzzentrum Biotechnologie (CKB) ist ein standortübergreifendes Verbundprojekt für eine nachhaltige, ressourcenschonende Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen. Das Besondere dabei: Die biotechnologischen Vorgänge sollen beschleunigt werden. Die Europäische Union und das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen haben das CKB nun bewilligt und fördern es mit einer Gesamtsumme von mehr als 8 Millionen Euro für drei Jahre. Beteiligt an dem Projekt sind neben dem Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) der Universität Bielefeld die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, die Technische Universität Dortmund und das Forschungszentrum Jülich. Professor Dr. Volker F. Wendisch von der Universität Bielefeld koordiniert das Projekt. Die Detmolder Bezirksregierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl hat den Bewilligungsbescheid heute (07.05.2018) an der Universität Bielefeld überreicht.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo

Kindliche Gesten und was sie bedeuten

Veröffentlicht am 12. April 2018
Neues Projekt „EcoGest“ an den Universitäten Bielefeld und Paderborn

Welche Rolle spielen Gesten, wenn Kinder sprechen lernen? Welche Gesten setzen sie ein, um sprachliche Äußerungen zu ergänzen? Können computergestützte Spracherwerbsmodelle die Art der Gesten erklären? Das neue Projekt „EcoGest“ erforscht, wie kindliche Gestenverwendung und Kommunikation zusammenhängen. In dem Projekt kooperieren Forschende aus dem Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC), aus der Linguistik der Universität Bielefeld und aus der Psycholinguistik der Universität Paderborn.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo

Die heimliche Bedeutung der Verwandtschaft in der Politik

Veröffentlicht am 27. Februar 2018
Internationale Tagung am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF)

Die Leiterinnen und Leiter der Tagung: Tatjana Thelen, David Warren Sabean, Simon Teuscher, Erdmute (v. l.): Foto: Alexandra Polina

Verwandtschaftsbeziehungen haben in der Politik nichts verloren. Modernisierung und Bürokratisierung haben sie in die private Sphäre verbannt: Zehn Monate lang hat die internationale Forschungsgruppe „Verwandtschaft und Politik“ am Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld dieser These auf den Zahn gefühlt. Auf ihrer Abschlusstagung „The Politics of Making Kinship. Historical and Anthropological Perspectives” (“Politik und Verwandtschaft. Historische und Anthropologische Perspektiven“) am 1. und 2. März im ZiF diskutieren die Forscherinnen und Forscher ihre Ergebnisse.[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo

Größter molekularer Spin nahe eines Quantenphasenübergangs gefunden

Veröffentlicht am 26. Februar 2018
Internationales Forschungsprojekt im Grenzbereich von Physik und Chemie

Prof. Dr. Jürgen Schnack hat mit theoretischen Simulationen zu einem Experiment beigetragen, in dem magnetischen Molekülen Temperaturen knapp über dem absoluten Nullpunkt erzeugt wurden. Foto: Universität Bielefeld

Ein internationales Forschungsteam um Professorin Dr. Annie Powell, Chemikerin am Karlsruher Institut für Technologie (KIT), und Professor Dr. Jürgen Schnack, Physiker an der Universität Bielefeld, hat ein neues magnetisches Molekül synthetisiert. Es hat nachgewiesen, dass dieses den größten bisher erreichten Grundzustandsspin aufweist und stellt seine neuen Erkenntnisse heute (26.02.2018) im neuen Nature Partner Journal „npj Quantum Materials“ vor. An den Untersuchungen beteiligt waren neun Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Bielefeld, des KIT, der Universität Magdeburg sowie der Università di Modena e Reggio Emilia (Italien).[Weiterlesen]
Gesendet von JBömer in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo

Nobelpreisträger kommt zu internationaler Konferenz

Veröffentlicht am 22. Februar 2018
Universität Bielefeld veranstaltet Konferenz zu optischer Nanoskopie (ICON)

Menschliche Zelle unter konventionellem Mikroskop (links) und hochauflösendem Mikroskop (rechts). Bild: Dr. Wolfgang Hübner
Der US-amerikanische Nobelpreisträger Professor William E. Moerner sowie mehr als 150 Forschende und Unternehmen aus aller Welt kommen vom 27. Februar bis zum 2. März in Bielefeld zur internationalen Konferenz für Nanoskopie (ICON 2018) zusammen. Gemeinsam erörtern sie die neuesten Entwicklungen im Bereich der optischen Nanoskopie und deren Anwendung in Biologie und Biomedizin. Die Fakultät für Physik der Universität Bielefeld veranstaltet die Konferenz in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung des Forschungs- und Technologietransfers (GFT e.V.) und dem Unternehmen Bionano-Solutions in den Konferenzräumen der Fachhochschule Bielefeld.[Weiterlesen]
Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft
Tags: homepage fo

Enzyme für umweltfreundliche Chemie nutzen

Veröffentlicht am 8. Januar 2018

Bielefelder Wissenschaftler beteiligt an Veröffentlichung in Fachzeitschrift aus Nature-Verlag  

Prof. Dr. Harald Gröger gilt als Vertreter der „Grünen Chemie“, in der es um umweltschonende chemische Reaktionen geht. Foto: Universität Bielefeld

Enzyme als natürliche Biokatalysatoren werden schon länger vielfältig für chemische Synthesen genutzt. Ein aktueller Trend in der Biotechnologie ist die direkte Kombination solcher Verfahren mit chemokatalytischen Reaktionen, um umweltfreundliche und ressourcenschonende Verfahren zu entwickeln. In der neuen Fachzeitschrift Nature Catalysis würdigt ein Übersichtsartikel dieses sich rasch entwickelnde Forschungsgebiet. Als Vertreter der „Grünen Chemie“ hat Professor Dr. Harald Gröger von der Universität Bielefeld an dem Beitrag mitgewirkt.

[Weiterlesen]
Gesendet von LThomßen in Forschung & Wissenschaft
Tags: fo homepage

In zehn Minuten zum virtuellen Zwilling

Veröffentlicht am 21. Dezember 2017
Projekt des Exzellenzclusters CITEC beschleunigt Avatar-Erzeugung

Um das neue Verfahren zu testen, ließ sich der Doktorand Jascha Achenbach gleichzeitig von 40 Kameras fotografieren (links). Zehn Minuten später war die virtuelle Version des Forschers fertig (rechts). Foto: CITEC/Universität Bielefeld
Avatare – virtuelle Personen – sind ein Kernelement von ICSpace, dem virtuellen Fitness- und Bewegungsraum am Exzellenzcluster Kognitive Interaktionstechnologie (CITEC) der Universität Bielefeld. Das System ermöglicht, Bewegungsabläufe einzuüben und zu verbessern, indem es individuelles Feedback in Echtzeit gibt. Verkörpert wird das System durch einen virtuellen Menschen, der als Trainer agiert. Zusätzlich sehen sich die Nutzerinnen und Nutzer selbst als Avatar – als virtuelle Kopie von sich im Spiegel des virtuellen Raums. Bislang dauerte die Erstellung solcher personalisierter Avatare mehrere Tage. Jetzt haben die CITEC-Forscher ein beschleunigtes Verfahren entwickelt.[Weiterlesen]
Gesendet von JHeeren in Forschung & Wissenschaft
Tags: homepage fo

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [fo] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
9
10
11
16
17
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News