© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Vom Lesebuch zum Hörbuch

Veröffentlicht am 1. April 2011, 15:44 Uhr
Studierende machen aus der „Bielefeldverschwörung“ ein Hörspiel

Jeder hatte sie früher im Kassettenregal: Die spannenden Geschichten von den „Drei ???“, „Benjamin Blümchen“ oder „TKKG“. Doch wie entsteht eigentlich ein Hörspiel? Eine Studentengruppe der Universität Bielefeld hat sich zwei Semester lang auf die Spuren von Justus Jonas und Co. begeben und ein eigenes Hörspiel produziert.


33 Studentinnen und Studenten des Seminars „Hörbuch für Fortgeschrittene“ begannen im Wintersemester 2009/10, den Roman „Die Bielefeldverschwörung“ von Autor Thomas Walden kreativ für ihren Gebrauch umzuarbeiten. Angefangen beim Zuschreiben des Textes für eine Radiofassung, über Rollencasting, Aufnahmen von Sprache und Geräuschen, Komposition eigener Musik bis hin zu Schnitt und Abmischung wurden die Arbeiten auf viele Schultern verteilt. Die Federführung als Regisseurin übernahm Sonja Steinkühler. Das Seminar verknüpfte dabei Wissenschaft und Praxis nicht nur während der Seminarphase: im Anschluss entstanden vier Master-Arbeiten und eine Bachelor-Arbeit.

Mit Hilfe der Brockhagener Firma „New Optical Disc“ ist die CD mit der zweistündigen Geschichte jetzt veröffentlicht worden. Dozent und Initiator Paul John zeigt sich begeistert: „Der Arbeitseifer, mit dem die Studierenden das Projekt vorangetrieben haben, hat mich fasziniert. Herausgekommen ist ein tolles Werk, das sich auch hinter professionellen Produktionen nicht verstecken muss.“

Die CD kann jetzt zu einem Preis von 14,95 Euro im Internet (www.nodmedia-shop.de) gekauft werden. Die Startauflage beträgt 500 Exemplare.

Kontakt:
Paul John, Universität Bielefeld
Service Center Medien
Telefon: 0521 106-5185,
E-Mail: paul.john@uni-bielefeld.de

Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News