© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Zarina Zinnatova für Engagement ausgezeichnet

Veröffentlicht am 12. Februar 2016, 13:41 Uhr
Jahresempfang des Vereins zur Förderung internationaler Studierender in Bielefeld

Zwei Studierende wurden beim Jahresempfang des Vereins zur Förderung internationaler Studierender (ViSiB) mit dem Vereinspreis und jeweils 750 Euro ausgezeichnet. Es sind Zarina Zinnatova aus Kasachstan, die im Master-Studiengang Soziologie an der Universität studiert hat und Bibhor Niraula aus Nepal, der im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre  an der FH Bielefeld studiert. Beide wurden "für sehr gute Leistungen im Studium und für ehrenamtliches Engagement im Jahr 2015 ausgezeichnet", so der Vorsitzende Michael W. Böllhoff bei der Übergabe des Preises. Zinnatova ist in Bielefeld in der Flüchtlingshilfe, unter anderem beim Arbeitskreis Asyl, aktiv (Mehr dazu im Magazin H1). Niraula hat sich bei der Linderung der Folgen des großen Erdbebens in seinem Heimatland engagiert.  

Übergabe Urkunden und Preisgeld: ViSiB-Vorsitzender Michael W. Böllhoff und die Studierenden Bibhor Niraula (l.) und Zarina Zinnatova.Foto: Aylin E. Dresing
Übergabe Urkunden und Preisgeld: ViSiB-Vorsitzender Michael W. Böllhoff und die Studierenden Bibhor Niraula (l.) und Zarina Zinnatova. Foto: Aylin E. Dresing
Zum Jahresempfang hatte ViSiB an die Fachhochschule Bielefeld eingeladen. Rund 40 Mitglieder und Gäste des Vereins wurden vom Vorsitzenden Michael W. Böllhoff, er ist zugleich Geschäftsführender Gesellschafter der Böllhoff Gruppe, begrüßt. Er machte auf die erfolgreiche ehrenamtliche Arbeit des Vereins bei der Integration ausländischer Studierender aufmerksam, eine Arbeit, deren Stellenwert angesichts des Flüchtlings-Themas an Bedeutung und Umfang gewinne. Die Festrede hielt Professorin Dr. Beate Rennen-Allhoff, die Flüchtlingsbeauftragte der FH Bielefeld und ehemalige Präsidentin der Hochschule. Ihr Thema: "Der Part der Hochschulen in der Integration von Geflüchteten".

ViSiB wurde 1985 gegründet. Zweck des Vereins ist die Unterstützung internationaler Studierender und Gastwissenschaftlerinnen und Gastwissenschaftler der Bielefelder Hochschulen. Konkret bedeutet das die Vermittlung von Paten und Patenfamilien, die kostenfreie Ausleihe von Fahrrädern, ein gemeinsames Freizeitprogramm und ein Survival-Guide, den der Verein auf seine Website bezeichnet als "eine Sammlung verschiedener Angebote von Ärzten und Wochenmärkten über Bars, Restaurants, Diskos, Kinos, Museen, Theater, Kirchen bis hin zu Tipps rund um das Fahrrad oder die Freizeitgestaltung in Bielefeld".

Der Verein unterstützt die internationalen Gäste zudem bei der Wohnungs- und Jobsuche in Bielefeld und hilft in Notsituationen. Er profitiert von der guten Zusammenarbeit mit dem International Office der Universität Bielefeld und dem Akademischen Auslandsamt der FH Bielefeld.

Nach Angaben von ViSiB leben derzeit mehr als 1.700 internationale Studierende aus über 90 Ländern und rund 150 internationale Wissenschaftler, die lehrend und forschend tätig sind, in Bielefeld.
Gesendet von NLangohr in Internationales
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News