Hintergrundbild

Universität Bielefeld trauert um Gerd Lisken

Veröffentlicht am 1. Juni 2018, 12:25 Uhr
Trauer um ehemaligen Professor für Musikpädagogik

Die Universität Bielefeld trauert um Gerd Lisken, ehemaligen Professor für Musikpädagogik, experimentellen Musiker und Träger des Bielefelder Kulturpreises. Im Alter von 90 Jahren ist er nun verstorben.

Gerd Lisken (l.) bei seiner Emeritierungsfeier im Juni 1993 mit dem damaligen Bielefelder Kulturamtsleiter Horst Adam (r.).
Gerd Lisken (l.) bei seiner Emeritierungsfeier im Juni 1993 mit dem damaligen Bielefelder Kulturamtsleiter Horst Adam (r.). Foto: Universität Bielefeld
Der 1928 am Niederrhein geborene Gerd Lisken kam 1960 als Dozent an die damalige Pädagogische Hochschule in Bielefeld. Er entdeckte die Neue Musik, wirkte unter anderem im Freien Instrumental-Ensemble „Chaos-Orchester“ entscheidend mit. Ab 1972 forschte und lehrte er an der Pädagogischen Hochschule als Professor für Musikpädagogik, von 1980 bis 1993 an der Universität Bielefeld. Von 1987 bis 1989 war er Dekan der Fakultät für Theologie, Geographie, Kunst und Musik (TGKM).

Gerd Lisken hat sich insbesondere um das Verhältnis zwischen der Universität und der Bielefelder Stadtgesellschaft verdient gemacht. Für dieses Engagement wurde er 2009 mit dem Kulturpreis der Stadt Bielefeld ausgezeichnet. Er starb am 26. Mai im Alter von 90 Jahren.  

Gesendet von JBömer in Personalien
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Juni 2018
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
9
10
11
16
17
19
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News