© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Studienfonds OWL vergibt weitere Stipendien

Veröffentlicht am 2. Februar 2010, 13:34 Uhr

Studierende und Studienanfänger erhalten 3.600 Euro pro Jahr – jetzt bis 31. März bewerben

Im Rahmen des NRW-Stipendienprogramms kann der Studienfonds OWL ab dem nächsten Wintersemester zusätzlich zu den bisher bereits vergebenen Stipendien weitere rund 50 Stipendien an leistungsstarke Studierende der Universität Bielefeld verleihen. Ziel ist es, besonders talentierte Studierende einkommensunabhängig zu fördern. Ausgewählte Stipendiaten erhalten ein Jahr lang eine monatliche finanzielle Unterstützung in Höhe von 300 Euro, also 3.600 Euro pro Jahr. Dieser Förderbetrag wird durch Landeszuschüsse aus dem NRW-Stipendienprogramm möglich. Dabei werden privat eingeworbene Stipendiengelder von Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen vom Land NRW in der Relation von 1:1 bezuschusst.


Zusätzlich profitieren die Stipendiaten von einem einzigartigen ideellen Förderprogramm. Dazu gehören Unternehmensbesichtigungen, Workshops, Bewerbungstrainings und Fachvorträge, Praktika, kulturelle Veranstaltungen, Stipendiatentreffen und auch Stipendiaten-Förderer-Veranstaltungen. Durch die enge Kooperation mit regionalen Unternehmen erhalten die Stipendiaten die Chance, frühzeitig Kontakte zu diesen zu knüpfen und sich auch untereinander zu vernetzen.

Durch die Umstellung auf das NRW-Stipendienprogramm sind Bewerbungen nur noch zum jeweiligen Wintersemester möglich. Auch die Bewerbungsfrist wurde geändert: Interessierte können sich ab sofort und bis zum 31. März um ein Stipendium zum Wintersemester 2010/11 bewerben. Schülerinnen und Schüler, die zum Wintersemester 2010/11 ihr Studium an einer der am Studienfonds OWL beteiligten Hochschulen aufnehmen möchten, können sich ebenfalls bewerben und ihr Abiturzeugnis bis zum Sommer nachreichen.

Zusätzlich zu den Leistungs-Stipendien werden weitere Stipendien für finanziell bedürftige Studierende und Studienanfänger vergeben. Diese betragen 1.000 Euro pro Jahr. Den Stipendiaten wird für 2 Semester eine Förderrate von je 500,- Euro ausgezahlt.

Die Initiative, die 2006 als Verein von den Präsidenten und Präsidentin sowie Rektoren der fünf genannten Hochschulen gegründet wurde und im Mai 2009 in eine Stiftung überging, kann auf eine nunmehr dreijährige Erfolgsgeschichte mit stetig steigenden Stipendiatenzahlen zurückblicken. Durch das Engagement der Unternehmen und Institutionen der Region für den Studienfonds OWL ist es bisher möglich gewesen, alle Stipendien, die den Hochschulen vom Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung gestellt wurden, gegen zufinanzieren. Um dies auch im Wintersemester 2010/11 zu gewährleisten, ist der Studienfonds OWL weiterhin auf die starke Unterstützung seitens der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Institutionen und Unternehmen in der Region Ostwestfalen-Lippe angewiesen.

Weitere Informationen im Internet:

www.studienfonds-owl.de

Kontakt:
Julia Buschmann,
stellvertretende Geschäftsführerin der Stiftung Studienfonds OWL
Tel: 05251 605234
E-Mail: j.buschmann@studienfonds-owl.de

Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News