© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Studienfonds OWL vergibt 45 Stipendien und wird Stiftung

Veröffentlicht am 15. Mai 2009, 15:18 Uhr

Seit Anfang 2007 bereits 275 Studierende in OWL gefördert

Der Studienfonds OWL hat erneut Stipendien an besonders begabte und gesellschaftlich engagierte oder finanziell bedürftige Studierende vergeben. Die Initiative der fünf staatlichen Hochschulen in OWL fördert damit bereits insgesamt 275 Studierende in der Region mit einem Stipendium. Die Stipendien wurden am Donnerstag (14. Mai) im Rahmen einer Feierstunde im Detmolder Sommertheater durch den Vorstand des Studienfonds OWL, die Präsidentin und Präsidenten und Rektoren der fünf am Studienfonds beteiligten Hochschulen vergeben.

Die Bielefelder Stipendiaten (v.l.):
Die Bielefelder Stipendiaten (v.l.): Dato Abashidze, Sabine Emily Brinkmeier, Julia Harand, Prof. Dr. Dieter Timmermann, Brindusa Ionita, Lena Zimmermann, Martin Weißmann, Marta Kaplinska, Michaela Klaß, Robin Korte und Catharine Oertle gen. Bierbach

 Ein weiterer feierlicher Anlass an diesem Abend war der Übergang des Vereins Studienfonds OWL e.V. in die Stiftung Studienfonds OWL.  Die Stiftungsurkunde wurde persönlich  Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl überreicht.
Anwesend waren neben den Hochschulleitungen und den Stipendiaten auch Vertreter der Unternehmen und Institutionen aus der Region, die den Studienfonds OWL als Förderer unterstützen. Die Stipendiaten dieser Förderrunde verdanken ihre Stipendien den Spenden folgender Unternehmen, Institutionen und Vereine: Bertelsmann AG, dSPACE GmbH, Jofo Pneumatik GmbH & Co. KG, Kögel Bau GmbH & Co. KG, Kreis Paderborn, POS Tuning Udo Voßhenrich GmbH & Co. KG, saletelligence GbR, Sparkasse Höxter, Sparkasse Lemgo, Stadt Beverungen, Stadt Nieheim, Stiftung Lippe Impuls, Vauth-Sagel-Unternehmensgruppe, Verein Kunststofftechnologie, Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold sowie Privatspendern.

Allgemeine Informationen zur Stiftung Studienfonds OWL

Der Studienfonds OWL wurde im Jahr 2006 als gemeinnütziger Verein gegründet und ging am 14. Mai 2009 in die Stiftung Studienfonds OWL über. Gefördert werden mittlerweile 275 Studierende, die an einer der fünf beteiligten Hochschulen in der Region studieren.  Als Reaktion auf die Einführung der Studienbeiträge hatten die fünf Hochschulleitungen pragmatisch und innovativ reagiert und ein gemeinsames Stipendiensystem etabliert. Unternehmen und Institutionen sowie viele Privatspender unterstützen die Stiftung finanziell, die von diesem Geld die Stipendien finanziert.

Der Kontakt zwischen Förderern (Unternehmen) und Stipendiaten wird durch das ideelle Förderprogramm gewährleistet, in das die Stiftung Studienfonds OWL beteiligte Firmen und Institutionen einbindet. Diese bieten den Stipendiaten unterschiedliche Veranstaltungen wie Firmenbesichtigungen, Workshops, Bewerbungstrainings uns Soft Skills Seminare an. Der Nutzen daraus ist klar: Die Unternehmen lernen frühzeitig ihre potentiellen Nachwuchskräfte kennen und die Stipendiaten knüpfen wertvolle Kontakte für den Berufseinstieg. Dass dadurch letztlich die gesamte Region profitieren wird, ist ein langfristig gewollter Nebeneffekt der Stiftung Studienfonds OWL, die nicht umsonst den Slogan trägt: Studierende fördern und OWL stärken.
Mittlerweile macht das Modell der Stiftung Studienfonds OWL bundesweit Schule.

Weitere Informationen:
www.studienfonds-owl.de/
 

 

Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News