Hintergrundbild

Senat bestätigt Wahl der neuen Prorektorinnen und Prorektoren der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 9. Dezember 2009, 14:27 Uhr
Der Senat der Universität Bielefeld hat heute die fünf neuen Prorektorinnen und Prorektoren bestätigt. Bereits am 27. November hatte sich der Hochschulrat einstimmig für die neuen Rektoratsmitglieder entschieden.

„Mit der Bestätigung der neuen Prorektorinnen und Prorektoren unterstützt die Universität das neue Team von Rektor Sagerer und setzt auf Kontinuität“, so der Vorsitzende des Senates, Professor Dr. Mathias Albert. Die Prorektorinnen und Prorektoren bilden zusammen mit Rektor Professor Dr. Gerhard Sagerer und Kanzler Hans-Jürgen Simm das Rektorat der Universität Bielefeld. Künftig wird es fünf statt vier Prorektorinnen und Prorektoren mit folgenden Arbeitsbereichen geben:

  • Professorin Dr. Sabine Andresen: Internationales und Kommunikation
  • Professor Dr. Martin Egelhaaf: Forschung, wissenschaftlicher Nachwuchs und Transfer
  • Professor Dr. Johannes Hellermann: Qualitätsentwicklung
  • Professor Dr. Rolf König: Finanzangelegenheiten und Ressourcen
  • Professorin Dr. Claudia Riemer: Studium und Lehre


Mit einem zusätzlichen Prorektor und einem neuen Zuschnitt der Aufgabenverteilung trägt die Universität den aktuellen Rahmenbedingungen Rechung. Aus dem Rektorat ausscheiden wird die Prorektorin für Organisationsentwicklung, Dr. Joanna Pfaff-Czarnecka. „Professorin Pfaff hat als Prorektorin ein breites Spektrum von Aufgaben betreut, von der Projektgruppe ‚Qualitätssicherung von Studium und Lehre’ bis hin zu öffentlichkeitswirksamen Aktivitäten wie dem Wissenschaftsfestival ‚GENIALE’ und den Feiern zum vierzigjährigen Uni-Jubiläum“, so Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer. „Frau Pfaff-Czarnecka gilt unser Dank insbesondere für ihr großes Engagement und viele gute Ideen.“


Die neuen Prorektorinnen und Prorektoren treten ihr Amt am 10. Dezember an. Die Amtszeit endet mit der des Rektors im Jahr 2015. Prorektorin Andresen wird ihr Amt erst am 1. Juli 2010 antreten, da sie bis dahin noch andere Verpflichtungen wahrnehmen muss. Ihren Arbeitsbereich wird bis dahin der Rektor übernehmen.


Die neuen Prorektorinnen und Prorektoren:

  Professorin Dr. Sabine Andresen ist seit 2004 Professorin für Allgemeine Pädagogik an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität Bielefeld. 1997 promovierte sie an der Uni-versität Heidelberg. Sie habilitierte sich 2003 an der Universität Zürich, wo sie bis zu ihrem Wechsel nach Bielefeld als Oberassistentin und Privatdozentin tätig war.



  Professor Dr. Martin Egelhaaf ist seit 2006 Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer. Seit 1995 ist Martin Egelhaaf Professor für Neurobiologie an der Universität Bielefeld. Nach der Promotion am Max-Planck-Institut für biologische Kybernetik in Tübingen war er dort wissenschaftlicher Mitarbeiter. 1989 habilitierte er sich an der Universität Tübingen. 1994/95 war er Arbeitsgruppenleiter am Centre for Visual Sciences, RSBS, Australian National University (Canberra).

  Professor Dr. Johannes Hellermann ist seit 2007 Prorektor für Studium und Lehre. Johannes Hellermann hat die Universität Bielefeld als Student, wissenschaftlicher Mitarbeiter und als Lehrstuhlinhaber kennengelernt. Er studierte in Bielefeld sowie in Freiburg, wo er 1992 auch promovierte. An der Fakultät für Rechtswissenschaft der Universität Bielefeld habilitierte er sich 1998. Nach einer ersten Professur in Münster ist er seit 2002 Professor für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht an der Universität Bielefeld.

  Professor Dr. Rolf König ist seit 2005 Prorektor für Finanzangelegenheiten und Ressourcen. Nach dem Mathematikstudium an der Universität Bonn und der Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Augsburg habilitierte er sich dort 1995 für Betriebswirtschaftslehre. Seit 1995 ist er Professor für Betriebswirtschaftslehre an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Bielefeld mit dem Forschungsschwerpunkt Betriebliche Steuerlehre.


  Professorin Dr. Claudia Riemer bekam 2002 den Ruf an die Universität Bielefeld als Professorin für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache an der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft. Sie studierte an der Universität Bielefeld und promovierte dort 1996. Anschließend war sie wissenschaftliche Assistentin am Zentralen Fremdspracheninstitut der Universität Hamburg, wo sie sich auch 2002 habilitierte. 1999 bekam sie den „Göttinger Preis für Fremdsprachenerwerbsforschung“ verliehen.

Gesendet von NLangohr in Personalien
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
4
5
6
10
12
13
19
20
21
22
25
26
27
28
29
30
31
   
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News