English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Sanierung der Rampen verzögert sich weiter

Veröffentlicht am 28. Juni 2017, 14:23 Uhr
Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb BLB (NRW) saniert derzeit die drei Rampen zwischen den Zähnen an der Unteren Randbedingung. Die Baumaßnahme soll eigentlich Ende Juni abgeschlossen sein. Aufgrund von Mängel an den gelieferten Betonelementen verzögert sich die Freigabe der Rampen nun leider weiter. Dazu hat der BLB als verantwortlicher Bauherr mitgeteilt:

„Im Auftrag des BLB NRW wurden im Zeitraum vom 14. bis 21. Juni neue Betonelemente für die Rampen zwischen den Zähnen C und D, D und E sowie E und F angeliefert und eingebracht. Schon bei der Anlieferung wurde durch Vertreter des BLB NRW festgestellt, dass die gelieferten Betonfertigteile aufgrund von Fehlern im Produktions-, Lager- oder Anlieferprozess des Herstellers mit erheblichen Mängeln (u.a. schadhafte Stellen, Abplatzungen und Risse) behaftet sind. Der BLB NRW hat daraufhin die Abnahme der Leistung des Produzenten verweigert, dem zuständigen Unternehmen die Mängel angezeigt und es aufgefordert, unverzüglich ein Konzept für die Schadensbehebung vorzulegen. Das Dezernat FM wurde durch den BLB NRW über diese Situation informiert.
Inwiefern die Betonelemente reparabel sind oder neu produziert werden müssen und über die Dauer der Schadensbehebung hat der Lieferant bisher keine Angaben gemacht und noch keine Einigung mit dem BLB NRW erzielt. Der BLB NRW geht derzeit von einer Verzögerung von mehreren Wochen aus.
Bis zur Erledigung dieser berechtigten Gewährleistungsansprüche bleiben die Rampen gesperrt, da eine Inbetriebnahme eine Abnahme der Leistungen bedeuten würde und die Rechtsposition des BLB NRW verschlechtern würde. Die Ersatztreppen an den Rampen können weiterhin genutzt werden.
Um das Fluchtwegekonzept und damit die Durchführung des Campus Festival in der vergangenen Woche nicht zu gefährden, wurden die mangelhaften Betonfertigteile zunächst auf die Rampen eingebracht, damit sie im Notfall als Fluchtwege zur Verfügung stehen.“

Die Universitätsleitung bedauert die anhaltenden Probleme bei der Sanierung der Rampen sehr. Sie hat den BLB regelmäßig darauf hingewiesen, dass die langwierige Sperrung Auswirkungen auf den Betrieb der Universität hat, für reichlich Unmut bei den Studierenden, Beschäftigten und Gästen sorgt und nicht während des laufenden Semester hätte durchgeführt werden sollen. Die Universitätsleitung erwartet von den Beteiligten eine zeitnahe Lösung.

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« September 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
4
5
7
8
9
10
16
17
23
24
25
26
27
28
29
30
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]