Hintergrundbild

Pecha Kucha Nacht in der Universität Bielefeld

Veröffentlicht am 23. November 2011, 16:31 Uhr
Europa-Visionen in sechs Minuten und vierzig Sekunden

Pecha Kucha ist japanisch und bedeutet eigentlich „wildes Geplapper“. Trotzdem unterliegt eine Pecha Kucha Nacht strengen Regeln: Sie besteht aus einer Reihe von Kurzvorträgen, die anhand von Powerpoint-Präsentationen mit 20 Folien à 20 Sekunden gehalten werden – macht zusammen sechs Minuten und vierzig Sekunden pro Vortrag. Am Donnerstag, dem 1. Dezember findet um 20 Uhr in Hörsaal 3 der Universität Bielefeld ein solcher Vortragswettbewerb zum Thema „Europa 2020 – Meine Vision für die Europäische Union“ statt.  


Sechs Kandidaten stellen am 1. Dezember ihre Visionen vor. Welcher Vortrag schließlich überzeugt, entscheiden am 1. Dezember eine Jury und das Publikum. Dem Sieger der Pecha Kucha Nacht bietet der Bielefelder Europaabgeordnete Elmar Brok einen einwöchigen Einblick in die Arbeit seines Brüsseler Büros an und unterstützt ihn bei der Finanzierung von Unterkunft und Fahrt mit 200 Euro. Außerdem erhalten die drei Erstplatzierten Sachpreise.

Nach der Begrüßung durch Professor Dr. Ansgar Staudinger, Programmleiter des Projektes Europa intensiv, und Nikola Weber, „Europe Direct Informationszentrum Gütersloh“, stellt Jens Tasche von „Pecha Kucha Bielefeld“ das Konzept des Vortragswettbewerbs vor. Im Anschluss an die Vorträge der Studierenden wird der Europaabgeordnete Elmar Brok seine Vision vom Europa 2020 präsentieren. Gegen 22 Uhr findet die Siegerehrung statt.

"Europa Intensiv" ist ein interdisziplinäres Qualifikationsprogramm für Studierende der Universität Bielefeld. Es bietet parallel zum Studium die Möglichkeit zu einer Auseinandersetzung mit der Europäischen Union und dem Prozess der europäischen Integration sowie Orientierung im Hinblick auf eine berufliche Tätigkeit. Die Teilnehmer lernen während des zweisemestrigen Programms Europa aus Sicht der Rechtswissenschaft (Europäisches Recht, Rechtsvergleich, Verfassungssysteme), der Wirtschaftswissenschaften (Außenwirtschaftspolitik, EU-Binnenmarkt), der Geisteswissenschaften (Geschichte der Europäischen Integration) und der Soziologie (Organe und Institutionen der EU) kennen. Ein Praktikum – in der Regel in Brüssel – ergänzt das Programm.

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/europaintensiv


Gesendet von NLangohr in Forschung & Wissenschaft
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« April 2019
MoDiMiDoFrSaSo
2
5
6
7
10
12
13
14
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
     
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News