© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Neuer deutsch-italienischer Studiengang Geschichtswissenschaft

Veröffentlicht am 20. Juni 2012, 14:39 Uhr
Universitäten Bielefeld und Bologna kooperieren

Die Universität Bielefeld erweitert ihr internationales Studienangebot: Zum Wintersemester 2012/2013 geht das neue deutsch-italienische Studienprogramm im Rahmen des fach-wissenschaftlichen Masterstudiengangs Geschichtswissenschaft als internationaler Doppeldiplom-Studiengang an den Start. Die Partneruniversität ist die traditionsreiche Università di Bologna in Italien, die älteste Universität der Welt. Die Studierenden absol-vieren jeweils ein Studienjahr in Bielefeld und eines in Bologna, Absolventen erhalten den Masterabschluss der Universität Bielefeld und gleichzeitig den der Universität Bologna. Zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsabkommens wird der Rektor der Universität Bielefeld, Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer gemeinsam mit der Dekanin Professorin Dr. Angelika Epple und dem Koordinator Dr. Vito Gironda im Juli nach Bologna reisen.


Trafen sich um die letzten Details der neuen Kooperation zu besprechen: Dr. Thomas Lütten-berg, Dekanin Professorin Dr. Angelika Epple, Dr. Vito Gironda, Professorin Dr. Francesca Sofia, Studiendekan Dr. Stefan Gorißen und Dr. Marica Tolomelli.
Trafen sich um die letzten Details der neuen Kooperation zu besprechen: Dr. Thomas Lüttenberg, Dekanin Professorin Dr. Angelika Epple, Dr. Vito Gironda, Professorin Dr. Francesca Sofia, Studiendekan Dr. Stefan Gorißen und Dr. Marica Tolomelli.
Die Zusammenarbeit wird wegen ihrer einzigartigen Konzeption vom Deutschen Akademischen Austausch Dienst (DAAD) mit knapp 100.000 Euro gefördert, denn die beiden Hochschulen ergänzen sich sehr gut. „Die Kombination Bielefeld-Bologna hat für das Fach Geschichte einen ganz besonderen Reiz: Bielefeld bringt die Theorieorientierung in das deutsch-italienische Programm ein, Bologna die breite Auswahl an Spezialisierungsmöglichkeiten“, sagt die Dekanin der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Professorin Dr. Angelika Epple. „Die zukünftigen Absolventen erhalten auf diese Weise eine fundierte Ausbildung, die sie für zahlreiche internationale Berufsfelder qualifiziert. Der Studiengang ist aber auch eine vorzügliche Grundlage für eine anschließende Promotion etwa an der Bielefelder Graduiertenschule für Soziologie und Geschichtswissenschaft.“

Die Lehrveranstaltungen werden in Bielefeld auf Deutsch gehalten, in Bologna auf Italienisch. Die Studierenden werden an ihrer Heimatuniversität jeweils umfangreich auf den Auslandsaufenthalt vorbereitet, sowohl in fachlicher und interkultureller, aber auch in sprachlicher Hinsicht. „Hier profitieren wir sehr von den in den letzten Jahren vom International Office und vom Fachsprachenzentrum aufgebauten Angeboten“, unterstreicht der Bielefelder Koordinator, Dr. Vito Gironda.

Um sich über die Bielefelder Gegebenheiten zu informieren und die Studierenden über das Studienprogramm in Bologna zu unterrichten, besuchten zwei Mitglieder des Historischen Departments der Universität Bologna am 14. und 15. Juni die Universität Bielefeld. Professorin Dr. Francesca Sofia, Studiendekanin für Geschichtswissenschaft in Bologna, war begeistert von den Arbeitsbedingungen in der Bielefelder Universitätsbibliothek. Die Koordinatorin des Studienprogramms auf der Seite von Bologna, Dr. Marica Tolomelli, kennt insbesondere die Bibliothek sehr gut, sie war zum Studium in Bielefeld und hat hier ihre Doktorarbeit geschrieben.

Der neue binationale Studiengang bildet eine weitere Facette der Internationalisierung der Universität Bielefeld. Die Universität bietet ihren Studierenden bereits einen Bachelorstudiengang Chemie mit der Universität Paris Diderot sowie sowohl einen Bachelor als auch einen Masterstudiengang Geschichte ebenfalls mit der Universität Paris Diderot.

Weitere Informationen im Internet:
Homepage der Universität Bologna: www.unibo.it
www.uni-bielefeld.de/io

Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre
Tags: hp
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News