© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Kinderbuchautorin liest am 20. November in der Universität

Veröffentlicht am 13. November 2013, 08:50 Uhr
Kirsten Boie ist Bielefelder Poet in Residence 2013    

„Der kleine Ritter Trenk“ und „Seeräubermoses“ sind zwei der mehr als einhundert Bücher, die Kirsten Boie geschrieben hat. Vom 19. bis 22. November ist die Kinder- und Jugendbuchautorin zu Gast in der Universität Bielefeld. Im Rahmen der Reihe „Bielefelder Poet in Residence“ diskutiert sie mit Studierenden über ihre Bücher und ihre Arbeitsweise. Außerdem liest Kirsten Boie am Mittwoch, 20. November, öffentlich in der Universitätsbibliothek. Um 18.30 Uhr lautet das Thema im Ausstellungsbereich der Bibliothek Bauteil C1 „Von Hamburg bis nach Swasiland“.


Kirsten Boie liest am 20. November in der Universitätsbibliothek.Foto: Paula Markert
Kirsten Boie liest am 20. November in der Universitätsbibliothek.Foto: Paula Markert
Bielefelder Poet in Residence ist eine Veranstaltung des Fachs Germanistik der Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft der Universität Bielefeld, zu der einmal jährlich im Herbst eine Autorin oder ein Autor aus dem Bereich der Kinder- und Jugendliteratur im Rahmen des gleichnamigen Seminars eingeladen wird. Während des viertägigen Gastaufenthalts an der Universität analysieren und diskutieren die Studierenden die Werke und sie erfahren etwas vom Schreiballtag – von Inspirationen, Themenfindung, Übersetzungsproblemen und Vermarktungsstrategien.

Kirsten Boie ist Bielefelder Poet in Residence 2013. Geboren wurde sie 1950 in Hamburg, sie promovierte über Bertolt Brecht und arbeitete mehrere Jahre als Lehrerin, bevor ihre schriftstellerische Karriere 1985 mit „Paule ist ein Glücksgriff“ begann. Boie gehört zu den herausragenden Autorinnen und Autoren der Kinder- und Jugendliteratur Deutschlands, deren Bücher in viele Sprachen übersetzt wurden. Zu den zahlreichen Auszeichnungen zählen zum Beispiel der Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises für ihr Lebenswerk (2007), der Gustav-Heinemann-Friedenspreis für Kinder- und Jugendbücher (2011) und das Verdienstkreuz 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland (2011).

Weitere Informationen im Internet:

www.uni-bielefeld.de/lili/personen/pjosting

Kontakt:
Prof. Dr. Petra Josting, Universität Bielefeld
Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaft
Telefon: 0521 106-3706 oder 106-3713 Sekretariat Gudrun Kerski
E-Mail: petra.josting@uni-bielefeld.de

Gesendet von NLangohr in Öffentliche Veranstaltungen
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News