© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Habilitationspreis für Mathematiker Dr. Holger Kösters

Veröffentlicht am 8. Mai 2013, 09:47 Uhr
Verleihung am 15. Mai im Zentrum für interdisziplinäre Forschung

Dr. Holger Kösters, Mathematiker an der Universität Bielefeld, erhält den Habilitationspreis 2012 der Westfälisch-Lippischen Universitätsgesellschaft (WLUG). Der mit 3.000 Euro dotierte Preis wird bei der Mitgliederversammlung der Universitätsgesellschaft am 15. Mai verliehen. Beginn der Veranstaltung ist um 18 Uhr im Plenarsaal des Zentrums für interdisziplinäre Forschung (Zif).

Preisträger Dr. Holger Kösters hat auf dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischen Statistik herausragende Forschungsergebnisse erzielt. Foto: Universität Bielefeld
Preisträger Dr. Holger Kösters hat auf dem Gebiet der Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischen Statistik herausragende Forschungsergebnisse erzielt. Foto: Universität Bielefeld
„Die Bielefelder Mathematik gehört mit einem Sonderforschungsbereich und einem Internationalen Graduiertenkolleg in Zusammenarbeit mit Peking zur Spitzengruppe in Deutschland und wir freuen uns, nach vielen Jahren wieder einen Mathematiker als Preisträger auszeichnen zu können“, kommentiert Herbert Vogel, Vorstandsvorsitzender der WLUG, die Vergabe des Preises an Kösters. „Absolventinnen und Absolventen der Fakultät  sind in vielen Unternehmen der Region - vor allem im IT-Bereich- tätig und Dr. Kösters ist ein Beispiel für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Wissenschaft.“ Der Wissenschaftler wird für seine Habilitationsschrift zum Thema „Distributions of Processes in Random Media and Applications“ ausgezeichnet. Diese basiert auf neun Arbeiten, in denen sich Kösters mit Themen aus dem Bereich der Wahrscheinlichkeitstheorie und Mathematischen Statistik auseinandersetzte. Nach der Verleihung wird der Preisträger über sein Forschungsgebiet und dessen Bedeutung für praktische Anwendungen reden. Das Thema seines Habilitationsvortrages im Dezember 2011 lautete „Kleine Lücken zwischen Primzahlen“.

Kösters wurde 1978 in Osnabrück geboren und studierte ab 1997 Mathematik an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Sein Diplomstudium schloss er 2002 mit Auszeichnung ab und promovierte zwei Jahre später an derselben Universität zum Thema „Prophetentheorie bei Mehrfachauswahlen“. Kösters erhielt dafür den Dissertationspreis 2004 der Universität Münster. Bevor der Mathematiker 2005 als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an die Universität Bielefeld wechselte, war er an der Universität Münster und der Technischen Universität Berlin beschäftigt. 2009 führte ihn ein zweimonatiger Forschungsaufenthalt an die University of California, Berkeley (USA). Seit April vergangenen Jahres ist er Akademischer Oberrat auf Zeit an der Universität Bielefeld.

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/wlug
Gesendet von EBerz in Auszeichnungen & Preise
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News