© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Geburtstagsempfang mit Freunden, Wegbegleitern und Schülern

Veröffentlicht am 22. Mai 2012, 14:49 Uhr
Ehrensenator Professor Dr. Hans-Ulrich Wehler feierte seinen 80. Geburtstag

Freunde, Wegbegleiter und ehemalige Studierende waren in die Universität Bielefeld gekommen, um nachträglich den 80. Geburtstag des renommierten Historikers Professor Dr. Hans-Ulrich Wehler zu feiern. Als Festredner würdigte Patrick Bahners, Kulturkorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) in New York, Wehlers Bedeutung für die Geschichtswissenschaft in einer Laudatio. Als Weggefährten und ehemalige Studenten Wehlers blickten Dr. Manfred Hettig, heute Professor an der Universität Halle-Wittenberg, Dr. Vito Gironda und Professor Dr. Peter Lundgreen auf das Lebenswerk des Jubilars zurück.


Geburtstagsempfang (v.l.): Prof. Dr. Gerhard Sagerer, Prof. Dr. Jürgen Kocka, Renate und Prof. Dr. Hans-Ulrich Wehler, Laudator Patrick Bahners, FAZ-Kulturkorrespondent in New York, und Prof. Dr. Angelika Epple.
Geburtstagsempfang (v.l.): Rektor Prof. Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Prof. Dr. Jürgen Kocka, Renate und Prof. Dr. Hans-Ulrich Wehler, Laudator Patrick Bahners, FAZ-Kulturkorrespondent in New York, und Prof. Dr. Angelika Epple.
Aus Sicht der Institution Universität Bielefeld würdigte Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer in seinem Grußwort den Jubilar: „Ihnen und Kollegen wie Reinhart Koselleck und Jürgen Kocka ist es innerhalb kürzester Zeit gelungen, die Bielefelder Geschichtswissenschaft zu einem weltweit bekannten Markenzeichen der Universität zu machen.“ Und weiter: „Ihr Habitus ist der des kämpferisch-aufklärerischen Demokraten, der seine Position ironisch-scharfzüngig zuspitzen und zugleich auch im spontanen Gespräch druckreif formulieren kann. Das hat Sie zum beliebten, aber auch gefürchteten Diskussions- und Interviewpartner werden lassen.“

Diesen kritischen Geist bekamen auch Historiker-Kollegen zu spüren, wie die Dekanin der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie, Professorin Dr. Angelika Epple, in ihrem Grußwort beschrieb. Für seine Rede "Amerikanischer Nationalismus, Europa, der Islam und der 11. September 2001" anlässlich des Jahresempfangs der Universität erhielt Wehler 2003 den Cicero-Rednerpreis.

Hans-Ulrich Wehler war von 1971 bis zu seiner Emeritierung 1996 Professor für Allgemeine Geschichte mit besonderer Berücksichtigung des 19. und 20. Jahrhunderts an der Universität Bielefeld und hat mit seinem sozialwissenschaftlich fundierten Forschungsansatz die Geschichtswissenschaft der Bundesrepublik Deutschland entscheidend beeinflusst. Mit seinen Standardwerken zur Sozial- und Gesellschaftsgeschichte nimmt Hans-Ulrich Wehler in der Wissenschaftsgemeinschaft eine herausragende Stellung ein. Sein Renommee hat entscheidend zum internationalen Ruf der Universität Bielefeld beigetragen, deren Ehrensenator er seit 2004 ist. Große Aufmerksamkeit erregte nicht zuletzt seine seit 1987 erschienene fünfbändige "Deutsche Gesellschaftsgeschichte", die die Zeit von 1700 bis 1990 abdeckt. Wehler erhielt für seine Leistungen zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen. Als einem der wenigen Geisteswissenschaftler wurde ihm 2004 die Helmholtz-Medaille, die höchste wissenschaftliche Auszeichnung der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, zuerkannt. 2006 wurde er Ehrenmitglied der American Academy of Arts & Sciences.
Zahlreiche Freunde, Wegbegleiter und ehemalige Studierende feierten  gemeinsam mit Professor Dr. Hans-Ulrich Wehler.
Zahlreiche Freunde, Wegbegleiter und ehemalige Studierende feierten gemeinsam mit Professor Dr. Hans-Ulrich Wehler.
Das Duo “Le son du vents“ sorgte für die musikalische Gestaltung des Empfangs
Das Duo “Le son du vents“ sorgte für die musikalische Gestaltung des Empfangs
Gesendet von NLangohr in Öffentliche Veranstaltungen
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2020
MoDiMiDoFrSaSo
     
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
      
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News