© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Erasmus Mundus-Programm in Wirtschaftsforschung verlängert

Veröffentlicht am 4. Oktober 2012, 11:08 Uhr
Master „Quantitative Economics“ mit Paris, Venedig und Barcelona

Seit 2006 bieten die Universitäten Bielefeld, Paris 1 Panthéon-Sorbonne, Venedig und die autonome Universität Barcelona einen gemeinsamen Studiengang in Wirtschaftsforschung an. Der Master „Models and Methods of Quantitative Economics“ (Modelle und Methoden quantitativer Wirtschaftsforschung) ist nun bis 2017 verlängert worden.


Der englischsprachige Master wird vier Semester lang an mindestens zwei der Partneruniversitäten Bielefeld, Paris 1 Panthéon-Sorbonne, Venedig und der autonomen Universität Barcelona studiert. Neben Wirtschaftstheorie werden Wahrscheinlichkeitsrechnung, Statistik und Finanzmathematik unterrichtet. Am Ende gibt es Abschlüsse der Universitäten, an denen der Master absolviert wurde, und die gute Aussicht auf eine Karriere in der Wissenschaft, als Berater bei einer Versicherung, im Bankenwesen oder in international aufgestellten Unternehmen. Bislang haben über 180 Studierende aus mehr als 50 Ländern den Master erfolgreich abgeschlossen.

Zurzeit gibt es 138 Erasmus Mundus-Programme  in Europa. Die Europäische Union wählt jährlich etwa 30 Programme aus, die dann zwischen 7 und 17 Stipendien pro akademischem Jahr erhalten. Europäische Studierende werden mit durchschnittlich 18.000 Euro, Studierende aus dem nicht-europäischen Ausland mit durchschnittlich 44.000 gefördert. Die Entscheidung, wie viele Stipendien der Master „Quantitative Economics“ erhält, wird Anfang 2013 erwartet.

Bewerbungen zum nächsten Programmstart sind vom 1. November 2012 bis 1. Februar 2013 möglich.

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/qem
http://erasmusmundus-qem.univ-paris1.fr

Gesendet von MBorchert in Studium & Lehre
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« August 2019
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News