Hintergrundbild

Eine 50-jährige Erfolgsgeschichte

Veröffentlicht am 9. November 2018, 12:50 Uhr
Universität Bielefeld feiert 2019 Jubiläum

Im Jahr 2019 feiert die Universität Bielefeld ein besonderes Jubiläum: Sie wird 50 Jahre – ein halbes Jahrhundert, in dem die Universität nicht nur Spuren in der Wissenschaftslandschaft Deutschlands hinterlassen hat, sondern auch die Stadt Bielefeld geprägt hat. In einem Pressegespräch haben Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer und Martin Knabenreich, Geschäftsführer der Bielefeld Marketing GmbH heute einen Blick auf die Beziehung zwischen Universität und Stadt geworfen. Außerdem präsentierten sie die Highlights des Jubiläumsjahres und enthüllten, welche Events sich die Bielefelderinnen und Bielefelder bereits jetzt vormerken sollten.


Rektor Gerhard Sagerer, Dr. Sarina Bornkessel und Martin Knabenreich (v.l.) mit dem neuen Jubiläumslogo. Foto: Universität Bielefeld
Rektor Gerhard Sagerer, Dr. Sarina Bornkessel und Martin Knabenreich (v.l.) mit dem neuen Jubiläumslogo.
Foto: Universität Bielefeld
„Fast 80.000 Absolventinnen und Absolventen haben mit Abschluss Bachelor, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen, Promotion oder gar Habilitation unsere Universität seit ihrer Gründung verlassen“, stellt Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer heraus. „Menschen, die in Unternehmen, Schulen, Hochschulen, Verwaltungen, sozialen Einrichtungen und weiteren Institutio-nen in Bielefeld, Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt Verantwortung übernehmen.“ Professor Sagerer unterstrich damit eine der wichtigsten Aufgaben, die die Universität Bielefeld für die Gesellschaft hat: die akademische Ausbildung von talentierten Menschen. Doch der Anspruch der Forschungsuniversität Bielefeld geht weiter. „Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler leisten in vielen Disziplinen signifikante Beiträge. Sie beeinflussen ihre Fächer teilweise richtungsweisend und produzieren wissenschaftlich und gesellschaftlich relevante Ergebnisse“, so Sagerer. Als herausragende Beispiele aus der noch jungen Geschichte der Universität nannte er: Niklas Luhmann (erster Professor), Franz-Xaver Kaufmann, Reinhart Koselleck, Hans-Ulrich Wehler, Ute Frevert, Gertrude Lübbe-Wolff, Katharina Kohse-Höinghaus, Elisabeth Gülich, Karl-Heinz Bohrer und Hartmut von Hentig. „Diese Liste ist nicht abschließend, die Kolleginnen und Kollegen stehen stellvertretend für Hunderte Professorinnen und Professoren und Tausende wissenschaftlich Beschäftigte in Forschung und Lehre“. Sagerers Dank galt auch den zahlreichen Menschen, die in Technik und Verwaltung für den Betrieb der Universität gesorgt haben und sorgen.
Sagerer bilanzierte: „Die Reformuniversität Bielefeld hat sich in den bald 50 Jahren ihres Bestehens zur Erfolgsgeschichte entwickelt – ein Verdienst von vielen in der Universität und in der Stadt.“

Die Bedeutung der Universität für die Entwicklung der Stadt Bielefeld unterstrich auch Martin Knabenreich: „Die Uni hat die Stadtentwicklung Bielefelds in den vergangenen 50 Jahren maßgeblich geprägt. Sie war immer ein wichtiger Magnet für Fachkräfte und Neu-Bürger, die wie-derum die Stadtgesellschaft positiv beeinflussten. Sowohl die hohe Lebensqualität als auch die enorm vielseitige Kulturlandschaft wären heute in Bielefeld ohne ihre Uni nicht denkbar.“

Rektor und Knabenreich erinnerten im Gespräch daran, dass das Verhältnis von Stadt und Universität nicht immer so gut war, wie es heute ist. „Viele Jahre fremdelten Universität und Stadt“, blickte Sagerer zurück. „Es bedurfte Menschen mit Ideen, die Brücken bauten“. Als wichtige Person bezeichnete Sagerer seinen Vorgänger Professor Dieter Timmermann, der den intensiven Austausch mit den politischen und gesellschaftlichen Akteuren in Bielefeld gesucht habe. Die Stadtbahnlinie 4, Bielefeld 2000plus, das Wissenschaftsbüro, die Geniale – aus Visi-onen wurden wichtige Maßnahmen für das Zusammenwachsen.

Sagerer und Knabenreich machten deutlich, dass Universität und Stadt aktuell viele Themen umtreibe. Als Beispiele nannten sie die Campus-Entwicklung, die Medizinische Fakultät und die WissensWerkstadt. „Der vom Oberbürgermeister initiierte Strategieprozess Wissenschaftsstadt Bielefeld hat viele weitere spannende Entwicklungsstränge explizit gemacht“, Martin Knabenreich. „Wir haben gemeinsam noch viel vor in der Universitätsstadt Bielefeld.“

Ein umfangreiches Programm im Jubiläumsjahr

Von November bis November – ein Jahr lang feiert die Universität ihren 50. Geburtstag. Die Highlights: ein großes Stadtfest, ein Jubiläumsfest für alle Beschäftigte und eine interaktive Website zum Schmökern und Stöbern.

Ein vielseitiges Programm verspricht für jeden Geschmack die richtige Veranstaltung: Große Events wie die Jubiläumsgala in der Oetkerhalle (10. Mai), der Jubiläumsball (6. Juli), das Stadtfest „Jubelmeile“ (15. September) oder der Festakt (4. Oktober) wechseln sich ab mit klei-neren Veranstaltungen, die von engagierten Beschäftigten und Studierenden selbst organisiert werden: Von einer Tanzshow über Diskussionsformate und verschiedene Ausstellungen bis hin zu einer Beach-Party zeigt eine Bandbreite unterschiedlichster Aktionen den Blick der Menschen auf „ihre“ Uni. Das Jubiläumsprogramm ist im neuen Veranstaltungskalender zu finden und wird regelmäßig erweitert.

Ohnehin stehen die Menschen der Universität Bielefeld im Jubiläumsjahr im Mittelpunkt: Spannende, berührende, unterhaltsame oder auch kuriose Geschichten finden sich auf dem neuen Jubiläumsblog. Eine interaktive Chronik zeigt die bewegte Historie der Universität. Sie verrät, warum es den ersten studentischen Protest an der Universität Bielefeld schon gab, bevor die überhaupt Studierende hatte, welch hitziger Streit über das Hauptgebäude ausgetragen wurde oder wie Bielefeld für zweieinhalb Dekaden einmal jährlich zur europäischen Lyrik-Hauptstadt avancierte. Ein Wimmelbuch, das im Mai 2019 veröffentlicht wird, bringt große und kleine Menschen zum Schmunzeln und ein mobiler Showroom wird den Bielefelderinnen und Biele-feldern sowie vielen Menschen in ganz OWL die Universität Bielefeld mit überraschenden Expo-naten unter anderem auf Stadtfesten der ähnlichen Veranstaltungen näher bringen.

Das größte Event: Am 15. September 2019 feiert die Universität mit dem Stadtfest „Jubelmeile“ gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern ihren runden Geburtstag. Das Open-Air-Fest zeigt an drei Standorten – dem Campus, dem Bürgerpark an der Rudolf-Oetker-Halle und dem Alten Markt – alle Facetten des universitären Lebens: Forschung, Studium und Lehre sowie Campuskultur. Es ist das Geschenk Bielefelds an ihre Universität – organisiert wird die Jubelmeile von Bielefeld Marketing im Auftrag der Stadt, das Programm kommt von vielen engagierten Menschen aus der Universität.

Für Studierende wird es im Herbst 2019 neben dem Campus Festival ein weiteres kulturelles Highlight geben. Wie genau das Event aussieht, wird zu einem späteren Zeitpunkt verraten.
Und: Das Programm wird weiter wachsen – da sind sich die Organisatoren sicher.
Rektor Sager unterstrich zudem die Bedeutung, die Sponsoren für die Planung und Umsetzung der Jubiläumsaktivitäten habe. „Ohne die Unterstützung der Unternehmen wäre vieles nicht möglich. Das Engagement hat aber auch noch einen anderen Wert: Es dokumentiert Wertschätzung für die Leistungen der Universität Bielefeld. Dafür gilt den Unternehmen sowie der Universitätsgesellschaft mein Dank.“

Als Premiumsponsoren engagieren sich Dr. Oetker, die Sparkasse Bielefeld und die Universitätsgesellschaft. Als Goldsponsoren beteiligen sich die Firmen Miele, Schüco und Harting (Stand: November 2018).

Offizieller Start ins Jubiläumsjahr: Die „Keimzelle“ der Universität, das Zentrum für Interdisziplinäre Forschung, feiert seinen runden Geburtstag am 16. November mit einem Festkolloquium: www.uni-bielefeld.de/ZiF

Die Jubiläumswebseiten: https://50jahre.uni-bielefeld.de  
Die Jubiläumsprojekte: https://www.uni-bielefeld.de/50jahre/jubilaeum.html  

Gesendet von NLangohr in Universität & Campusleben
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« November 2018
MoDiMiDoFrSaSo
   
1
2
3
4
5
6
8
10
11
13
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News