Hintergrundbild

Dreizehn junge Menschen beenden ihre Berufsausbildung

Veröffentlicht am 9. März 2012, 14:35 Uhr
Universität Bielefeld bietet breite Berufspalette

Dreizehn junge Menschen haben in den vergangenen Wochen ihre Berufsausbildung an der Universität Bielefeld erfolgreich abgeschlossen und damit den Grundstein für ihre berufliche Zukunft als Chemielaborantinnen, Feinwerkmechaniker, Systemelektroniker und Fachinformatiker gelegt. In einer Feierstunde am heutigen Freitag, 9. März, wurden die Erfolge der Nachwuchskräfte gewürdigt. Insgesamt verfügt die Universität Bielefeld über 75 Ausbildungsplätze in 14 verschiedenen Berufen.


Freuen sich über den Abschluss ihrer Ausbildung an der Universität Bielefeld (von links nach rechts): Eduard Zeller, Olga Paustian, Manuela Reger, Kornelius Berg, Birte Brosent, Wilhelm Neufeld, Christina Derksen, Joshua Luce, Daniel Köhler und Pascal Michels.
Freuen sich über den Abschluss ihrer Ausbildung an der Universität Bielefeld (von links nach rechts): Eduard Zeller, Olga Paustian, Manuela Reger, Kornelius Berg, Birte Brosent, Wilhelm Neufeld, Christina Derksen, Joshua Luce, Daniel Köhler und Pascal Michels.
Im Rahmen einer von Ausbildungskoordinatorin Angelika Spilker und dem Personaldezernat organisierten Feierstunde würdigte Personaldezernent Dr. Frank Lohkamp die Prüfungsleistungen der jungen Menschen. Dabei hob er ganz besonders die Leistungen von Christina Derksen, die die anspruchsvolle Ausbildung zur Chemielaborantin trotz Verkürzung der Ausbildungszeit um ein Jahr mit der Note „sehr gut“ absolvierte, und Joshua Luce hervor, der seine Prüfung zum Feinwerkmechaniker (Fachrichtung Maschinenbau) als Prüfungsbester ablegte. Weiterhin haben Birte Brosent, Manuela Reger und Olga Paustian (Chemielaborantinnen), Wilhelm Neufeld, Kornelius Berg, Eduard Zeller und Pascal Michels (Feinwerkmechaniker), Sergej Lang (Fachinformatiker), Daniel Köhler (Systemelektroniker) sowie Melissa Lanza und Fabian Nutsch (Elektroniker/in für Betriebstechnik) ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen.

Gleichzeitig dankte Dr. Lohkamp den Ausbilderinnen und Ausbildern für das große Engagement, mit dem sie – oftmals schon seit vielen Jahren – neben ihren regulären Dienstaufgaben „ihre“ Auszubildenden betreuen. Um den Berufseinstieg zu erleichtern, konnte die Universität wieder allen erfolgreichen Auszubildenden eine zumindest dreimonatige Anschlussbeschäftigung anbieten.

Die Universität Bielefeld ist nicht nur Ausbildungsort für Studierende, sondern zugleich auch einer der größten Ausbildungsbetriebe der Region. Dabei bietet sie ein vielseitiges und breit gefächertes Angebot von Ausbildungsplätzen sowie eine intensive, individuelle Förderung durch engagierte Ausbilderinnen und Ausbilder. Für das Jahr 2012 werden noch Auszubildende für die Ausbildungsberufe Feinwerkmechaniker/in, Tierpfleger/in Fachrichtung Zootierpflege und erstmals auch Fachangestelle/r für Markt- und Sozialforschung gesucht. Die entsprechenden Ausschreibungen finden sich im Internet:
www.uni-bielefeld.de/Universitaet/Aktuelles/Stellenausschreibungen/
Gesendet von MBorchert in Personalien
Tags: hp
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
7
8
9
14
15
19
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News