Hintergrundbild

Dr. Bruno Ndjakou Lenta erneut in Bielefeld

Veröffentlicht am 17. Januar 2014, 14:48 Uhr

Humboldt-Stipendiat erforscht Naturstoffchemie

Dr. Bruno Ndjakou Lenta, Associate Professor am Fachbereich Chemie der Université de Yaoundé I (Kamerun), forscht zurzeit in Bielefeld im Bereich der Naturstoffchemie als Gast in der Arbeitsgruppe Organische und Bioorganische Chemie von Professor Dr. Norbert Sewald. Lenta arbeitet als Georg Forster-Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Isolierung von Wirkstoffen aus Heilpflanzen und Pilzen, die in diesen Pflanzen leben. Die Pflanzen werden in der Volksmedizin Kameruns wirksam gegen Malaria eingesetzt. Er möchte die Wirksamkeit der Stoffe wissenschaftlich untermauern, effiziente Dosierungen herausfinden und Toxizität ausschließen. Erste Ergebnisse liegen bereits vor und werden an Zellkulturen getestet. „Bis wir mit klinischen Studien starten können, müssen noch viele Fragen im Labor geklärt werden“, sagt der 38-jährige Wissenschaftler und Professor Dr. Norbert Sewald erläutert: „Diese isolierten Wirkstoffe sind chemisch hochkomplexe Substanzen.“

Dr. Bruno Ndjakou Lenta forscht für 18 Monate in Bielefeld.
Dr. Bruno Ndjakou Lenta forscht für 18 Monate in Bielefeld.
Bruno Ndjakou Lenta hat bereits in den Jahr 2006 bis 2009 mehrfach in der Arbeitsgruppe von Norbert Sewald geforscht, damals gefördert durch das Marie Curie-Programm der Europäischen Union. Inzwischen ist er an seiner Heimatuniversität Associate Professor.

Das Georg Forster-Forschungsstipendium ermöglicht es erfahrenen Wissenschaftlern aus Entwicklungs- und Schwellenländern, bis zu 18 Monate in Deutschland zu forschen. Dabei muss das Forschungsthema für das Herkunftsland eine hohe Relevanz besitzen. Bruno Ndjakou Lenta wird drei Mal sechs Monate in Bielefeld verbringen.

Aktuell befinden sich elf Gastforscherinnen und Gastforscher mit einem Stipendium der Alexander-von-Humboldt Stiftung (AvH) an der Universität Bielefeld. Näheres über die verschiedenen Förderprogramme der AvH: www.humboldt-foundation.de/web/programme.html
Bei der Vorbereitung eines Gastaufenthalts steht das Welcome Centre zur Seite: www.uni-bielefeld.de/welcome/informationen-gastgeber.html#&panel1-1

 

Gesendet von NLangohr in Personalien
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Juli 2018
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
7
8
9
14
15
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News