© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Die Universitäten Bielefeld und Bologna wachsen weiter zusammen

Veröffentlicht am 7. Juli 2016, 14:51 Uhr
Soziologie und Philosophie mit doppeltem Masterabschluss studieren  

Die deutsch-italienische Hochschulkooperation zwischen Bielefeld und Bologna ist um zwei Studienprogramme erweitert worden. Neben dem Masterstudiengang Geschichtswissenschaft und dem Informatikstudiengang „Intelligente Systeme“ können nun auch Philosophie und Soziologie im Master zu einem Teil in Bielefeld und zum anderen Teil in Bologna studiert werden. Zur feierlichen Unterzeichnung des Kooperationsabkommens am Donnerstag, 7. Juli, war der Rektor der Universität Bielefeld, Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, in Bologna. Ihn begleiteten die Prorektorin Professorin Dr. Angelika Epple, der Leiter des International Office, Dr. Thomas Lüttenberg, und der Beauftragte für die Beziehungen mit der Universität Bologna, Dr. Vito Gironda.

Rektor Prof. Gerhard Sagerer und der Rektor der Universität Bologna, Prof. Francesco Ubertini, unterzeichnen das Kooperationsabkommen. Mit dabei (v.l.): Anna Miniaci, Francesca Carati, Dr. Thomas Lüttenberg, Prof. Angelika Epple, Dr. Vito Gironda, Prof. Enrico Sangiorgi. Foto: Universität Bologna
Rektor Prof. Gerhard Sagerer und der Rektor der Universität Bologna, Prof. Francesco Ubertini, unterzeichnen das Kooperationsabkommen. Mit dabei (v.l.): Anna Miniaci, Francesca Carati, Dr. Thomas Lüttenberg, Prof. Angelika Epple, Dr. Vito Gironda, Prof. Enrico Sangiorgi. Foto: Universität Bologna
Die beiden neuen binationalen Masterstudienprogramme Soziologie und Philosophie sollen im Wintersemester 2016/2017 starten. Bielefelder Studierende verbringen das erste und zweite Semester in Bielefeld, das dritte Semester studieren sie in Bologna. Im vierten Semester können sie entweder in Bielefeld oder Bologna ihre Masterarbeit schreiben, die gemeinsam von Lehrenden der Universitäten Bielefeld und Bologna betreut wird. Die Studierenden aus Bologna haben im Gegenzug die Möglichkeit, ein oder zwei Semester in Bielefeld zu studieren und ihre Masterarbeit an der Universität Bielefeld betreuen zu lassen. Nach dem Abschluss des Programms erlangen die Studierenden einen doppelten deutsch-italienischen Masterabschluss. Die Unterrichtssprachen sind Deutsch, Italienisch und Englisch.
Vier bis fünf Studierende aus jeder Universität können in jedem akademischem Jahr am Programm teilnehmen.

Master Soziologie (Koordinator Professor Thomas Faist PhD):
Das Studium der Soziologie in Bologna ist interdisziplinär ausgerichtet. Das Lehrangebot umfasst juristische, ökonomische und politikwissenschaftliche Themenfelder. Vor allem die Angebote in speziellen Anwendungsfeldern der Soziologie in der Berufspraxis sind eine Ergänzung zum Bielefelder Modell der Soziologie, dessen Schwerpunkt in einer theoretischen und me-thodischen Profilierung des Fachs Soziologie liegt.

Master Philosophie (Koordinator Professor Dr. Martin Carrier):
Das Studium der Philosophie in Bologna und Bielefeld ist in weiten Teilen ebenfalls komplementär: Die Philosophie in Bielefeld ist auf Analytische Gegenwartsphilosophie konzentriert, die Philosophie in Bologna ist durch einen starken Akzent auf Geschichte der Philosophie gekennzeichnet.

Die Kooperation:
Die Universitäten Bielefeld und Bologna können bereits auf lange Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit zurückblicken: Die Kooperation mit den Historikern reicht bis ins Jahr 1989 zurück. Im Wintersemester 2012/2013 startete auf Initiative von Dr. Vito Gironda das binationale Masterstudienprogramm Bielefeld-Bologna (BiBoG) der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie. Dazu kam im Wintersemester 2015/2016 der Informatik-Master „Intelligente Systeme“. Insgesamt hat die Universität Bielefeld nun vier sogenannte „Double-degree“-Studienprogramme mit der Universität Bologna. Das Modell, mit einer Partneruniversität verschiedene gemeinsame Studiengänge anzubieten, ist bisher ein besonderes Konzept in Europa. Das Ziel ist eine noch engere Verzahnung mit der Universität Bologna.

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/geschichte/studium/studiengaenge/bibog/index.html
www.unibo.it/en

Hochschulgespräche zwischen Bielefeld und Bologna: Gegründet im Jahre 1088, gilt die Alma Mater Studiorum (Universität Bologna) als die älteste Universität Europas. Foto: Universität Bologna
Hochschulgespräche zwischen Bielefeld und Bologna: Gegründet im Jahre 1088, gilt die Alma Mater Studiorum (Universität Bologna) als die älteste Universität Europas. Foto: Universität Bologna
Gesendet von LThomßen in Internationales
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News