© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

CHE ExcellenceRanking 2009: Volkswirtschaftslehre forschungsstark und international orientiert

Veröffentlicht am 28. Oktober 2009, 00:00 Uhr

Die Universität Bielefeld gehört im Bereich Volkswirtschaftslehre zur „Excellence Group“ des CHE ExcellenceRankings 2009 und zählt damit zu europaweit knapp 100 Hochschulen, die für Masterstudierende und Promovierende in den Fächern Volkswirtschaftslehre, Psychologie und Politikwissenschaft herausragend forschungsstarke Fachbereiche und internationale Orientierung aufweisen.

Für das ExcellenceRanking 2009 wurden vom Centrum für Hochschul-Entwicklung (CHE) Volkswirtschaftslehre, Psychologie und Politikwissenschaft untersucht. In diesen Fächern zeichnen sich insgesamt 18 Fachbereiche deutscher Universitäten durch herausragende Forschungsstärke und Internationalität aus.

Die Universität Bielefeld ist neben der Bergischen Universität Wuppertal die einzige Hochschule, die aus Nordrhein-Westfalen im ExcellenceRanking 2009 vertreten ist. Wie das CHE mitteilte, zählt die Universität Bielefeld dabei im Fach Volkswirtschaftslehre zur Excellence-Gruppe. Hierbei zeichnet sich die Universität Bielefeld vor allem durch ihre Studierenden- und Lehrendenmobilität sowie den von der Europäischen Union geförderten ERASMUS Mundus Master aus.

Für das Ranking sind verschiedene Kriterien von Bedeutung: besondere Leistungen bei den Forschungsindikatoren wie die Anzahl der Publikation bzw. Zitationen und die internationale Orientierung, die anhand der Erasmus-Master sowie der Studierenden- und der Lehrendenmobilität erfasst wurde.

Professor Dr. Martin Egelhaaf, Prorektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer, freute sich über das erfolgreiche Abschneiden im Excellence Ranking 2009: „Das ist eine sehr gute Nachricht! Im Namen des Rektorats gratuliere ich allen beteiligten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Dieser Erfolg ist ein weiterer Beleg für die Leistungsstärke der Universität Bielefeld.“ Bereits der erste Durchgang des ExcellenceRankings im Jahr 2007 wies die Universität Bielefeld als eine der Topadressen für den Forschungsnachwuchs in Mathematik und den Naturwissenschaften aus.

Das Ziel des ExcellenceRankings ist es, eine Entscheidungshilfe für Studierende und den wissenschaftlichen Nachwuchs bei der Suche nach Master- und Ph.D.-Angeboten zu liefern. Neben den quantitativen Größen enthält das ExcellenceRanking deshalb zahlreiche Informationen zu den Master- und Promotionsstudiengängen. Darüber hinaus finden sich Fakten zu den Forschungsgruppen und -schwerpunkten am Fachbereich sowie zur Größe der Fakultäten, den Aufnahmebedingungen und Unterkunftsmöglichkeiten. Auch die derzeitigen Studierenden haben ihre Studienbedingungen beurteilt und stellen ihre Einschätzungen für neue Studieninteressierte bereit.

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) erstellt jährlich das CHE-Hochschulranking für Studienanfänger. Mit dem CHE ExcellenceRanking ist nun auch ein Vergleich der besten universitären Forschungsstätten in Europa für angehende Master- oder Promotionsstudierende möglich. Die Ergebnisse werden am Donnerstag, den 29. Oktober, in der Wochenzeitung DIE ZEIT veröffentlicht und sind im Internet unter www.zeit.de/excellenceranking bereitgestellt. Fakten und Erläuterungen zum CHE ExcellenceRanking finden sich unter www.che-excellenceranking.eu.

 

Gesendet von TSchaletzke in Forschung & Wissenschaft
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News