© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

CERN: Großforschung in neuen Dimensionen

Veröffentlicht am 21. Februar 2013, 14:12 Uhr

ZiF-Konferenz 2013 befasst sich am Beispiel des CERN mit der Bedeutung von Großforschungsprojekten

3000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, zwanzig beteiligte Staaten, 850 Millionen Euro Jahresetat, der größte Teilchenbeschleuniger der Welt – und ein kleiner Ausschlag in einer Statistik: Am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, hinterließ das Higgs-Teilchen, ohne das es die Welt mutmaßlich gar nicht gäbe, Mitte 2012 seine ersten Spuren. Doch das CERN beschleunigt nicht nur Elementarteilchen: Großforschungsprojekte sind Katalysatoren für Technik, Kultur und Gesellschaft gleichermaßen. Renommierte Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Politik diskutieren auf der diesjährigen ZiF-Konferenz am Freitag, 8. März, über die Arbeit und die Bedeutung moderner Großforschung. Die Tagung „CERN: Großforschung in neuen Dimensionen“ beginnt um 9 Uhr im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld.

Um die Bedeutung von Großforschungsprojekten geht es im März im Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung.
Um die Bedeutung von Großforschungsprojekten geht es im März im Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld.     
Die Referentinnen und Referenten erklären am Beispiel des CERN, wie moderne Großforschung funktioniert und welche Rolle sie in Wissenschaft und Gesellschaft spielt. Den Eröffnungsvortrag hält Professor Dr. Rolf-Dieter Heuer, Generaldirektor des CERN.

Das Spektrum der Vorträge reicht von der bewegten Geschichte des CERN bis zu seinen neuesten Projekten und dem neuen Beschleunigerzentrum FAIR, von den kleinsten Teilchen, die die Welt zusammenhalten, bis zur Soziologie und Philosophie internationaler Großforschungsprojekte.

Die ZiF-Konferenz wird einmal im Jahr ausgerichtet. Sie widmet sich einem Thema von hoher gesellschaftlicher Relevanz, das zugleich eine wissenschaftliche Herausforderung darstellt. Leiter der Konferenz in diesem Jahr sind Professor Dr. Philippe Blanchard, stellvertretender geschäftsführender Direktor des ZiF, Professor Dr. Michael Röckner von der Fakultät für Mathematik und Professor Dr. Helmut Satz von der Fakultät für Physik der Universität Bielefeld.

Tagungszeit:
Freitag, 8. März, 9 bis 17.30 Uhr

Weitere Informationen im Internet:
www.uni-bielefeld.de/ZIF/ZiF-Konferenz/2013-03-08-Cern.html


Gesendet von JHeeren in Öffentliche Veranstaltungen
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« September 2020
MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
    
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News