© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

Bielefelder Judoka erfogreich

Veröffentlicht am 3. Juli 2009, 12:36 Uhr

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Aachen

Gleich mehrere Medaillen konnten sich die Judoka der Universität Bielefeld bei den diesjährigen Deutschen Hochschulmeisterschaften (DHM) am 20. Und 21. Juni in Aachen erkämpfen. Mit einer schlagkräftigen Truppe von zehn Wettkämpferinnen und Wettkämpfern überzeugten sie mit zwei Silber- und drei Bronze-Medaillen. Bei der Meisterschaft gingen insgesamt 450 Teilnehmer aus 73 deutschen Universitäten auf die Matte.

Kathi Reinsch, Eva-Maria Feye, Ulrike Ziegler, Katja Stuhldreier (vorn), Nina Öttking, Daniela Kabbeck, Tobias Venema und dahinter Jonas Rabbatha und Teja Ahlmeyer (v.l.)
Kathi Reinsch, Eva-Maria Feye, Ulrike Ziegler, Katja Stuhldreier (vorn), Nina Öttking, Daniela Kabbeck, Tobias Venema und dahinter Jonas Rabbatha und Teja Ahlmeyer (v.l.)

Bei den Männern holte sich Jonas Rabbatha in der Gewichtsklasse über 100 kg die Silber-Medaille. Er marschierte bis ins Finale durch und musste sich hier lediglich Tobias Albuschies, ehemals Platzierter bei den Deutschen Meisterschaften, geschlagen geben. Teja Ahlmeyer ging diesmal in dem mit 77 Teilnehmern am stärksten besetzten 81kg-Feld an den Start. In sieben Kämpfen musste er im Halbfinale lediglich dem ehemaligen Deutschen Meister Rene Börner aus Leipzig den Vortritt lassen. Trotz "Turban" (im vierten Kampf zog Teja sich eine lästige Platzwunde am Kopf zu) zeigte er Judo auf technisch höchstem Niveau und belegte den dritten Platz. Bei seiner DHM-Premiere konnte sich Tobias Venema im großen Starterfeld der Gewichtsklasse bis 73 kg nicht platzieren.

Das Frauenteam holte sich im Mannschaftswettbewerb die Bronze-Medaille. Und auch in den Einzeldisziplinen kämpften die Bielefelderinnen vorn mit. Eva-Maria Feye dominierte alle vier Begegnungen über 78 kg, und verlor nur den Finalkampf durch eine Unachtsamkeit. Dies bedeutete im Einzel ‚nur’ Platz 2.  Daniela Kabbeck startete in der Gewichtsklasse bis 48kg. Nach zwei schnellen Siegen musste sie sich im Halbfinale einer Dauerrivalin geschlagen geben, konnte aber im Bronzekampf wieder punkten und kam auf den dritten Platz.
Kathie Reinsch (bis 52kg), Katja Stuhldreier (bis 57kg), Nina Öttking und Ulrike Ziegler (beide bis 63kg) mussten sich leider im Einzel früher oder später der starken Konkurrenz geschlagen geben.

Gesendet von NLangohr in Auszeichnungen & Preise
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News