English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Ausstellung zu Kunst auf der Baustelle

Veröffentlicht am 20. Oktober 2016, 11:07 Uhr

Einführung von Künstler und Seminarleiter Rüdiger Stanko 

Baustellen sind für die Künstler Rüdiger Stanko und Rolf Fässer faszinierende Orte des Chaotischen, Unfertigen, der Bewegung und Verschiebung sowie des Auf- und Abbaus. In zwei Veranstaltungen haben sich die Künstler gemeinsam mit Studierenden auf kreative Weise mit der Baustelle auseinander gesetzt. Die Ergebnisse sind vom 25. Oktober bis 6. November im UniQ in der zentralen Halle des Universitätshauptgebäudes zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung „Im Umbau … Kunst und Baustelle“ am 25. Oktober um 18 Uhr im UniQ. Rüdiger Stanko wird eine kurze Einführung geben. Der Eintritt ist frei.

Eine kreative Perspektive auf die Baustelle bietet die Ausstellung, die in den Seminaren der Künstler Rüdiger Stanko (l.) und Rolf Fässer entstanden ist.
Eine kreative Perspektive auf die Baustelle bietet die Ausstellung, die in den Seminaren der Künstler Rüdiger Stanko (l.) und Rolf Fässer entstanden ist.
Über die Künstler:
Rüdiger Stanko wurde 1958 in Groß-Gerau geboren und studierte Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Lienhard von Monkiewitsch und Ben Willikens (Meisterschüler von Ben Willikens). Rolf Fässer wurde 1942 in Pforzheim geboren und studierte an der Hochschule der Künste in Berlin. Seit 2011 hat er einen Lehrauftrag im Fach Kunst und Musik an der Universität Bielefeld.

Über die Seminare:
20 Studierende haben sich in den beiden Seminaren gemeinsam mit Rolf Fässer und Rüdiger Stanko künstlerisch mit der Baustelle im Universitätshauptgebäude beschäftigt. Die Veranstaltungen waren interdisziplinär angelegt, die Studierenden kommen aus unterschiedlichen Fächern, darunter beispielsweise Physik, Mathematik, Linguistik oder Kunst und Musik. Die Veranstaltungen haben im Sommersemester 2016 stattgefunden. Über die Arbeit wurde ein Film der Baureporter-Reihe gedreht und im Hochschulmagazin H1 ist eine Fotostrecke abgedruckt.    

Über die Baustelle:
Das Universitätshauptgebäude wird in den kommenden Jahren in insgesamt sechs Bauabschnitten vom Eigentümer, dem Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW (BLB), modernisiert. Seit Anfang April 2015 ist eine neun Meter hohe Wand in der Universitätshalle aufgebaut, die den Baustellenbetrieb vom Universitätsbetrieb trennt.

Weitere Informationen im Internet:
Film zu den beiden Seminaren: www.uni-bielefeld.de/youtube/baureporter_kunstseminare
Fotostrecke im H1: http://bit.ly/2eiuSg9
Informationen zur Universitätsmodernisierung unter: www.uni-bielefeld.de/bau

Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
3
7
8
10
14
15
21
22
24
25
26
27
28
29
30
31
     
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]