© Universität Bielefeld

uni.aktuell-Archiv

170 neue Stipendiatinnen und Stipendiaten

Veröffentlicht am 13. November 2015, 13:32 Uhr
Studienfonds OWL: Erfolgsmodell mit Potenzial 

Feierliche Stimmung herrscht in der Lipperlandhalle. Und auch ein bisschen Aufregung. Denn die neuen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Stiftung Studienfonds OWL haben ihre Förderurkunden von den Hochschulleitungen persönlich überreicht bekommen. Für mehr als 170 Studierende bedeutet dies den feierlichen Auftakt ihres Stipendiums mit einem Jahr finanzieller und ideeller Förderung im Programm des Studienfonds OWL Besonders die ideelle Förderung hat es den Studierenden angetan. Sie knüpfen bei Unternehmensbesichtigungen, Kaminabenden und Vorträgen Kontakte und bessern in Workshops Fachwissen und Fähigkeiten auf. Optimale Voraussetzungen für den späteren Berufseinstieg, optimaler Weise in der Region Ostwestfalen-Lippe.


Dr. Oliver Herrmann, Präsident der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, hat im April den Vorstandsvorsitz der Stiftung übernommen und begrüßte die Studierenden mit ihren Begleitungen sowie Förderer, Unterstützer, Hochschulmitglieder und alle, die zum Erfolg des Stipendienprogramms beitragen. Dazu zählen auch die Mitglieder der Auswahlkommissionen, die insgesamt 1.300 Bewerbungen gesichtet und bewertet haben.

Mit dem Studienfonds OWL haben die Hochschulleitungen der Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold eine gemeinsame Stiftung geschaffen, die junge Leute bereits während des Studiums fördert und in die Region einbindet. Das Erfolgsmodell feiert im nächsten Jahr sein 10-jähriges Jubiläum und darüber freut sich Dr. Oliver Herrmann gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen: „Wir können zurückblicken auf eine tolle Entwicklung; seit der Gründung im Jahr 2006 hat der Studienfonds OWL über 1.500 Studierende mit Stipendien ausgezeichnet. Viele Ehemalige leben und arbeiten heute am Wirtschaftsstandort.“

Mehr als 1,1, Millionen Euro für Stipendien im Studienjahr 2015/16
325 Stipendien werden im Studienjahr 2015/16 insgesamt vergeben. Darin sind auch die Stipendien für Studierende enthalten, die ein weiteres Jahr gefördert werden und sich mit Leistung und gesellschaftlichem Engagement oder auch im Fall eines Sozialstipendiums aufgrund einer besonderen finanziellen Bedürftigkeit für eine Fortsetzung ihrer Förderung qualifiziert haben. 325 Stipendien, das bedeutet eine Summe von über 1,1 Millionen Euro, die für Stipendien ausgegeben werden. Dafür bedankte sich Präsident Herrmann im Namen des gesamten Vorstands der Stiftung Studienfonds OWL bei allen Förderern.

Das Deutschlandstipendium braucht mehr Unterstützer
Seit gut drei Jahren bleibt die Anzahl der Stipendien konstant auf hohem Niveau. „Aber: Es ist noch etwas Luft nach oben“, erklärt Dr. Oliver Herrmann. „Das Deutschlandstipendium funktioniert mit einer Ko-Finanzierung durch den Bund und dort stehen Mittel für doppelt so viele Stipendien in OWL bereit. Wenn die Finanzierung für ein Stipendium in Höhe von 1.800 Euro pro Jahr von privater Seite steht, erhöht der Bund den Betrag auf 3.600 Euro.“ Jeder Studierende mit einem Deutschlandstipendium erhält so 300 Euro im Monat. „Wir brauchen mehr Unterstützer“, appelliert der Hochschul-Präsident. Jeder kann sich beteiligen und viele kleine Spenden können zu einem Stipendium aufsummiert werden. Dass es sich lohnt, in Bildung zu investieren, zeigen nicht zuletzt die erfolgreichen Absolvierenden an den fünf Hochschulen, die mit einem Stipendium des Studienfonds OWL gefördert wurden.

 

Ein Grußwort im Namen der Förderer sprach Ulrich Schwarze, Geschäftsführer des Bielefelder Unternehmens beauty alliance Deutschland GmbH & Co. KG und Förderer von zwei Stipendien. Seitens der Stipendiatinnen und Stipendiaten gab es ein großes Dankeschön vom Paderborner Studierenden Markus Tim Weißphal, der stellvertretend für alle Mitstipendiatinnen und -stipendiaten die Dankesworte sprach.
Beim anschließenden Empfang bot sich die Gelegenheit zum Austausch und Kennenlernen und es wurde gemeinsam das Stipendium gefeiert.
    
Über den Studienfonds OWL
Die Stiftung Studienfonds OWL vergibt das Deutschlandstipendium an den Universitäten Bielefeld und Paderborn, der Fachhochschule Bielefeld und der Hochschule Ostwestfalen-Lippe sowie der Hochschule für Musik Detmold. Studierende aller Fachrichtungen, die durch Leistung und Engagement überzeugen, haben eine Chance auf ein Deutschlandstipendium. Sozialstipendien werden aufgrund einer besonderen finanziellen Bedürftigkeit vergeben. Jährlich werden rund 300 Studierende mit Stipendien gefördert. Zahlreiche Unternehmen, Stiftungen und Vereine aus der Region OWL sowie Städte, Kommunen und Privatpersonen unterstützen über den Studienfonds OWL Studierende mit dem Deutschlandstipendium oder dem Sozialstipendium.
 

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Universität Bielefeld mit Prorektor Prof. Dr. Reinhold Decker und den Förderern.
Die Stipendiatinnen und Stipendiaten der Universität Bielefeld mit Prorektor Prof. Dr. Reinhold Decker und den Förderern.
Gesendet von NLangohr in Studium & Lehre
Tags: homepage
Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.

Kalender

« Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  
1
4
5
6
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News