English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

Über Moral: Das Sein, das Sollen und der Kompromiss

Veröffentlicht am 4. Mai 2017, 12:09 Uhr

Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF): Zwei Tagungen, ein Vortrag

Gleich zwei Tagungen am ZiF der Universität Bielefeld widmen sich der Moral: Seit experimentelle Studien Eingang in die Moralphilosophie gefunden haben, müssen zentrale Fragen neu überdacht werden. Diesem Unternehmen widmen sich Forscher auf der internationalen Tagung „Sein und Sollen: Die ethische und rechtliche Bedeutung der Moralpsychologie“ („Is and Ought: The Ethical and Legal Relevance of Moral Psychology“), die am 11. und 12. Mai am ZiF stattfindet. Eine zweite Tagung (18. bis 20. Mai) ist einem ebenso zentralen wie selten behandelten Thema gewidmet: Sie trägt die Titel „Kompromisse und moralische Konflikte“ („Compromise and Moral Conflict: Theory and Practice“).

Tagung „Sein und Sollen“ (11. bis 12. Mai) mit öffentlichem Vortrag (11. Mai):
Was eine moralische Entscheidung ausmacht, das diskutierten Philosophen die längste Zeit anhand von Prinzipien oder Intuitionen. Die Experimentelle Ethik hingegen setzt auf empirische Studien: Sie erforscht, wie Menschen tatsächlich entscheiden. „Die Experimentelle Ethik hat eine Vielzahl interessanter Befunde zutage gefördert, die Grundannahmen der traditionellen Philosophie in Frage stellen“, konstatieren die Leiter der Tagung, der Rechtswissenschaftler Dr. Christoph Bublitz (Universität Hamburg) und der Philosoph Dr. Norbert Paulo (Universität Salzburg). Besonders das Verhältnis von Sein und Sollen müsse noch einmal neu betrachtet werden.

„Bei dem Workshop möchten wir untersuchen, welche normativen Folgerungen sich aus empirischer Moralforschung ergeben können“, erklären die Tagungsleiter. Können empirische Erkenntnisse helfen, moralische Entscheidungen rationaler zu machen und den Einfluss etwa von Vorurteilen abzumildern? Welche Befunde sind dazu wichtig? „Diese Fragen sollen auch mit Bezug zum Recht erörtert werden, wo es eine Entwicklung wie die Experimentelle Ethik bislang nicht gibt“, so die Tagungsleiter: „Vielleicht ergeben sich über eine solche Doppelbetrachtung ja auch Lerneffekte in beide Richtungen.“

Im Rahmen dieser Tagung hält Professor Dr. Julian Nida-Rümelin (Ludwig-Maximilians-Universität München) am 11. Mai um 19.30 Uhr einen öffentlichen Vortrag zum Thema: „Freiheit und Deliberation – zwischen Philosophie und Neurowissenschaft“.

Tagung „Kompromisse und moralische Konflikte“ (18. bis 20. Mai)
Kompromisse sind aus unserem täglichen Zusammenleben so wenig wegzudenken, wie aus der Politik. Dennoch sind sie wissenschaftlich kaum untersucht. Diese Lücke versuchen Forscherinnen und Forscher auf der Tagung „Kompromisse und moralische Konflikte“ („Compromise and Moral Conflict: Theory and Practice“) zu füllen, die vom 18. bis zum 20. Mai am ZiF stattfindet.

Professorin Dr. Véronique Zanetti will zum Thema Kompromisse aus philosophischer Sicht forschen. Foto: Universität Bielefeld
Professorin Dr. Véronique Zanetti von der Universität Bielefeld ist eine der Leiterinnen der Tagung „Kompromisse und moralische Konflikte“. Foto: Universität Bielefeld
„Es ist noch nicht einmal klar, was genau Kompromisse sind und wie unterschiedliche Arten von Kompromissen untersucht werden können“, sagen die Leiter der Tagung, die Bielefelder Philosophen Professorin Dr. Véronique Zanetti und Professor Dr. Fabian Wendt. Welche moralischen Prinzipien sind bei Kompromissen relevant? Unter welchen Bedingungen sind Kompromisse moralisch geboten oder unzulässig? Wann haben sich Kompromisse als erfolgreich erwiesen oder eben nicht? Diese und verwandte Fragen sollen während der Konferenz in Sektionen zu Politik, Recht, Moral, Religion und Bioethik von Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Disziplinen diskutiert werden. Zudem werden die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler einen Blick auf Beispiele aus der Praxis werfen, beispielsweise den Israel-Palästina-Konflikt und den Brexit.

Die Sprache beider Tagungen ist Englisch. Der öffentliche Vortrag wird auf Deutsch gehalten. Alle Veranstaltungen finden im ZiF, Methoden 1, statt.

Weitere Informationen und die Tagungsprogramme:
•    Tagung „Sein und Sollen“: http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2017/05-11-Paulo.html
•    Öffentlicher Vortrag: http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/OeV/2017/05-11-Ruemelin.html
•    Tagung „Kompromisse und moralische Konflikte“: http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2017/05-18-Zanetti.html


Kommentare:

Senden Sie einen Kommentar:
Kommentare sind ausgeschaltet.
Seite drucken

Kalender

« Dezember 2017
MoDiMiDoFrSaSo
    
2
3
5
9
10
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Medien & News
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
medien@uni-bielefeld.de

Homepage Medien & News

[Dies ist ein Apache Roller Blog]