English flag English
 
uni.aktuell

Hintergrundbild
Hintergrundbild

uni.aktuell

Casper spielt auf dem Campus Festival Bielefeld! Er und Joris führen das Programm an

Veröffentlicht am 1. März 2017
Ticketvorverkauf für Open-Air-Event am 22. Juni hat begonnen

Das 3. Campus Festival Bielefeld wartet mit einem echten Knaller-Line-Up auf: Allen voran Casper, der auf dem Campus auch einst selbst studierte. Außerdem hat der ebenfalls aus Ostwestfalen stammende dreifache Echo-Gewinner Joris für das Open-Air-Festival am 22. Juni 2017 auf dem Campus Bielefeld zugesagt. Ebenfalls schon bestätigt für das Line-Up sind die Punkband „Adam Angst“, das DJ-Duo „Tube & Berger“, die Hip-Hopper „Audio88 & Yassin“, die Indie-Pop-Band „Lotte“ sowie der DJ „Ninetoes“. Weitere Acts werden in Kürze veröffentlicht durch die Partner hinter dem Festival – die Universität Bielefeld, die Fachhochschule Bielefeld, Bielefeld Marketing und die Vibra Agency.
[Weiterlesen]

Neues Merian Centre in und über Lateinamerika

Veröffentlicht am 1. März 2017

Universitäten Bielefeld und Kassel leiten wissenschaftspolitisches Großprojekt / Bis zu 20 Millionen Euro Förderung

Ein neues Forschungszentrum mit Hauptsitz in Guadalajara, Mexiko, soll untersuchen, wie die Gesellschaften in Lateinamerika Krisen lösen. Die Universität Bielefeld und die Universität Kassel bauen das weltweit zweite Merian Centre in Kooperation mit den Universitäten Hannover und Jena auf. Für das Institut lässt sich die Universität Guadalajara vom Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Universität Bielefeld inspirieren. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert die Merian Centres voraussichtlich zwölf Jahre mit jeweils bis zu 20 Millionen Euro. Damit handelt es sich um das derzeit finanziell umfangreichste Forschungsprojekt zu Lateinamerika, das mit Mitteln aus Deutschland gefördert wird.[Weiterlesen]

Studie zeigt: Journalisten sind Hass ausgesetzt

Veröffentlicht am 1. März 2017

Umfrage von Forschern aus Bielefeld und Berlin

Das Institut für Interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung (IKG) der Universität Bielefeld hat gemeinsam mit dem Mediendienst Integration Ergebnisse einer Befragung von 780 Journalisten zu ihren Erfahrungen mit hasserfüllten Angriffen wie Hate Speech und körperlichen Attacken vorgestellt. Sie zeigt: Verbale und körperliche Angriffe gehören mittlerweile für viele Journalistinnen und Journalisten zum Berufsalltag. Psychische Belastungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit sind die Folgen. In jeder zweiten Redaktion findet jedoch keine systematische Auseinandersetzung mit den Angriffen statt. Viele Journalisten fordern deshalb mehr Unterstützungsmaßnahmen.

[Weiterlesen]

Kalender

« März 2017 »
MoDiMiDoFrSaSo
  
4
5
11
12
14
17
18
19
20
25
26
27
28
29
31
  
       
Heute

Kontakt

Universität Bielefeld
Pressestelle
Postfach 10 01 31
33501 Bielefeld

E-Mail:
pressestelle@uni-bielefeld.de

Homepage Pressestelle

[Dies ist ein Apache Roller Blog]