© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [preise]

Thomas Müller für Karl Peter Grotemeyer-Preis nominiert

Veröffentlicht am 2. November 2020

Thomas Müller, unter anderem als wissenschaftlicher Mitarbeiter im SFB 1288 "Praktiken des Vergleichens. Die Welt ordnen und verändern" tätig, ist für den Karl Peter Grotemeyer-Preis nominiert worden.  Wir wünschen ihm viel Erfolg und hoffen, dass die Wahl der Jury auf ihn fallen wird.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Oleksandra Tarkhanova und Greta Wienkamp gewinnen Bielefelder Gleichstellungspreis 2020

Veröffentlicht am 28. Oktober 2020

Wir, der AB 8, gratulieren Oleksandra Tarkhanova und Greta Wienkamp zum Bielefelder Gleichstellungspreis 2020! 

Auch in diesem Jahr hat das Rektorat der Universität Bielefeld den Bielefelder Gleichstellungspreis in der Kategorie Genderforschung / Genderthemen in Qualifikationsarbeiten vergeben.

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass Oleksandra Tarkhanova für ihre Promotion „Ukrainian gender politics from the dissolution of the Soviet Union to the postMaidan state: The subject position of woman” mit dem Gleichstellungspreis 2020 ausgezeichnet wurde.

Außerdem  ausgezeichnet wurde Greta Wienkamp für ihre Bachelorarbeit „Zwischen Emanzipation und Tradition? –  Eine Untersuchung der Geschlechtervorstellungen aktuell  heranwachsender junger Frauen mithilfe des  Gruppendiskussionsverfahrens“.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Anika Steppacher für Abschlussarbeit von DGS ausgezeichnet

Veröffentlicht am 5. Oktober 2020

Anika Steppacher wurde von der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) im Rahmen des Kongresses am 22. September 2020 der Preis für herausragende Abschlussarbeiten verliehen. Die Abschlussarbeit mit dem Titel "Von allen Wahrheiten die Beste. Eine qualitative Analyse von Glaubensentwicklungsinterviews zur Rekonstruktion des esoterischen Wissensglaubens im Kontext Unsichtbarer Religion" wurde von Rainer Schützeichel und Heinz Streib betreut.

Eine Zusammenfassung ihrer Arbeit findet sich in dem kommenden Heft 1/2021 der "Soziologie".

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

ZDES mit Preis ausgezeichnet

Veröffentlicht am 24. September 2020

Zum Abschluss des vom DAAD organisierten „Deutsch-Russischen Themenjahres der Hochschulkooperation und Wissenschaft“ hat das Auswärtige Amt (AA) 25 deutsch-russische Wissenschaftsprojekte ausgezeichnet. Das Zentrum für Deutschland- und Europastudien (ZDES / CGES), das gemeinsam von der Universität Bielefeld und der Staatlichen Universität St. Petersburg betrieben wird, zählt zu den Gewinnerprojekten im Wettbewerb „Brücken für die deutsch-russische Hochschul- und Wissenschaftszusammenarbeit“ und wird für besondere Verdienste in der Wissenschafts- und Bildungszusammenarbeit zwischen Deutschland und Russland ausgezeichnet.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Gratulation an Vanessa Kiesel zum Claudia-Huerkamp-Preis

Veröffentlicht am 9. Dezember 2019

Wir, der AB8,  gratulieren Vanessa Kiesel, M.A. zum Claudia-Huerkamp-Preis 2019!

Der von der Fakultät für Geschichtswissenschaft, Philosophie und Theologie verliehene Preis für hervorragende Abschlussarbeiten erhält die Absolventin des Masters Gender Studies für ihre diskursanalytische Masterarbeit "The Nordic Gender Equality Paradox – Immigration, Gender and Exclusionary Practices in the Nordic Welfare State" (Gutachter*innen: Prof. Dr. Martina Kessel, Prof. Dr. Diana Lengersdorf).

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Elena Esposito erhält ERC Advanced Grant

Veröffentlicht am 1. April 2019

Für ihre soziologische Forschung erhält die Bielefelder Wissenschaftlerin Elena Esposito den ERC Advanced Grant des Europäischen Forschungsrats (European Research Council, ERC). Dieser fördert exzellente, bereits etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Die Förderung beträgt 2,1 Millionen Euro über einen Zeitraum von fünf Jahren. Esposito ist erst die Zweite, die in der elfjährigen Geschichte der ERC-Grants einen Advanced Grant in diesem Bereich nach Deutschland holt.

„Wir freuen uns, dass wir eine so herausragende Soziologin zu unseren Wissenschaftlerinnen zählen dürfen“, sagt Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer, Rektor der Universität Bielefeld. „Der ERC Grant belegt außerdem, wie wichtig es ist, die bedeutenden Veränderungen der digitalisierten Welt zu verstehen.“

Erst im vergangenen Juli erhielt Minh Nguyen einen ERC Starting Grant für ihre sozialanthropologische Forschung über Ost- und Südostasien. Dieser fördert exzellente und vielversprechende Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler.


[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Clemens Eisenmann für beste Dissertation ausgezeichnet

Veröffentlicht am 28. Januar 2019

Die Universitätsgesellschaft (UGBi)  hat die Preise für die besten Doktorarbeiten der Universität verliehen.

Clemens Willi Eisenmann hat den Preis für die Fakultät für Soziologie gewonnen. In seiner Dissertation hat er Spiritualität im Yoga als eine soziale Tätigkeit erforscht. Die Arbeit zeigt erstmals eine ethnographische Analyse der Yogapraxis in Deutschland und leistet einen Beitrag zur Religions- und Körpersoziologie sowie zur Methodenentwicklung und Sozialtheorie. Erstbetreuerin dieser Arbeit ist Bettina Heintz, Jörg Bergmann hat die Zweitbetreuung übernommen.

Nach der Dissertation arbeitet Clemens Eisenmann zum Thema "Frühe Kindheit und Smartphone" an der Universität Siegen und im Bereich „Allgemeine Soziologie und Kultursoziologie“ an der Universität Konstanz.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Andreas Zick erhält Communicator-Preis 2016

Veröffentlicht am 21. April 2016
Prof. Dr. Andreas Zick erhält den diesjährigen Communicator-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft. Mit dem Communicator-Preis wird Andreas Zick für die vorbildliche Vermittlung von Forschungsergebnissen zu Ursachen, Formen und Folgen von Konflikten, Diskriminierung und Gewalt ausgezeichnet. Er ist kooptiertes Mitglied der Fakultät für Soziologie, sowie Professor an der Fakultät für Erziehungswissenschaft und Leiter des Instituts für interdisziplinäre Konflikt und Gewaltforschung (IKG).[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein
Tags: zick preise ab2

Stefan Kühls Buch „Ganz normale Organisationen. Zur Soziologie des Holocaust“ mit Preis ausgezeichnet

Veröffentlicht am 1. Mai 2015

Das Buch „Ganz normale Organisationen. Zur Soziologie des Holocaust“ (Suhrkamp 2014) von Stefan Kühl wurde mit dem Preis des Börsen­vereins, der Fritz Thyssen Stiftung, der VG Wort und des Auswärtigen Amts für hervorragende geistes- und sozialwissenschaftliche Werke ausgezeichnet. Es wurden fünfzehn Bücher mit insgesamt 250.000 Euro prämiert, um die Übersetzung der Bücher ins Englische zu fördern. Nähere Infos hier. Die englische Fassung des Buches „Ordinary Organizations“ wird Ende 2015 bei Polity Press erscheinen.

[Weiterlesen]
Gesendet von ack in Allgemein

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [preise] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« November 2020
MoDiMiDoFrSaSo
      
1
4
5
6
7
8
12
13
14
15
16
17
18
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
      
Heute

Newsfeeds