© Universität Bielefeld

Soziologie

Soziologie - Tag [forschung]

Kick-Off Workshop der Forschungsgruppe "Global Contestations of Women's and Gender Rights"

Veröffentlicht am 11. März 2020

Vom 16.-18. März 2020 findet am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung (ZiF) der Kick-Off Workshop der Forschungsgruppe "Global Contestations of Women's and Gender Rights" statt. Die Forschungsgruppe wird von PD Dr. Alexandra Scheele (Fakultät für Soziologie), Prof. Dr. Julia Roth (Fakultät für Linguistik und Literaturwissenschaften) und Prof. Dr. Heidemarie Winkel (Fakultät für Soziologie) geleitet. Ab Oktober 2020 werden 17 Wissenschaftler*innen aus Deutschland und Europa, sowie aus Asien, Nord- und Südamerika, dem Nahen Osten und dem Maghreb der Frage nachgehen, wie und warum Frauen- und Geschlechterrechte in verschiedenen lokalen Kontexten weltweit zu einem umstrittenen Feld geworden sind.

Der Kick-Off Workshop dient der Vorstellung der einzelnen Forschungsvorhaben der beteiligten Wissenschaftler*innen und der Vorbereitung von Kooperationen für gemeinsame Veranstaltungen und Veröffentlichungen während der einjährigen Präsenzzeit am ZiF. 

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Rudolf Stichweh ist Niklas-Luhmann-Gastprofessor 2020

Veröffentlicht am 6. März 2020

Update 30. März 2020: Aus aktuellem Anlass verschiebt sich der für das Sommersemester geplante Gastaufenthalt von Rudolf Stichweh auf den Herbst (Mitte Oktober bis Mitte Dezember) dieses Jahres. Konkrete Daten und Termine werden nachgereicht, sobald sie feststehen.

Die Niklas-Luhmann-Gastprofessur an der Fakultät für Soziologie hat in diesem Jahr Rudolf Stichweh inne. Er wird vom 1. Mai bis zum 30. Juni 2020 an der Fakultät der Soziologie lehren und forschen. Rudolf Stichweh wird ein Promotionsseminar zum Thema Inequality and Asymmetrical Dependency: A Global Perspective durchführen. Darüber hinaus wird er am 6. Mai eine Universitätsvorlesung zum Thema „Funktionale Differenzierung und Weltgesellschaft“ halten. 

Rudolf Stichweh, Niklas-Luhmann-Gastprofessor 2020

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Holger Straßheim was elected to the Board of Directors of the Institute for World Society Studies

Veröffentlicht am 25. Februar 2020

On December 12, 2019, Holger Straßheim was elected member of the Board of Directors of the Institute for World Society Studies. In his work he explores the intertwinement of science and politics in world society, the role of expertise in public policy, the ways global economic discourses shape social regulation and the expert arrangements in and between policy areas such as consumer policy, food safety, energy, mobility, global health and climate.

[Weiterlesen]
Gesendet von SSkolarski in Intern

Book just published on “Social Movements, Cultural Memory and Digital Media”

Veröffentlicht am 25. Februar 2020

The book “Social Movements, Cultural Memory and Digital Media: Mobilising Mediated Remembrance” was just published in Palgrave Macmillan’s Memory Studies Series.

[Weiterlesen]
Gesendet von SKlemcke in Intern

Vortrag von Alexandra Scheele auf DGS Sektionstagung am 25.03.2020

Veröffentlicht am 17. Februar 2020

„Also es gibt keine weitere Frau" – Prozesse der Geschlechterdifferenzierung auf der Führungsebene. Vortrag von Alexandra Scheele im Panel "Vergeschlechtlichte Exklusionsprozesse in Berufen" auf der gemeinsamen Frühjahrtagung der AG Arbeit, Organisation und Geschlecht der DGS Sektionen Frauen- und Geschlechterforschung,  Arbeits- und Industriesoziologie und Organisationssoziologie "Geschlecht und soziale Ungleichheiten @work", Goethe-Universität Frankfurt.

[Weiterlesen]
Gesendet von AHeinze in Intern

MANGLOBAL schließt erstes Projektjahr ab – Newsletter erschienen

Veröffentlicht am 10. Februar 2020

Das Projekt ManaGlobal hat mit einer Winter-Schule an der University of Manchester sein erstes Jahr abgeschlossen. Der erste Newsletter bietet nun einen Überblick über die Aktivitäten im Rahmen des Projektes.

[Weiterlesen]
Gesendet von SFuchs in Intern

Neuerscheinung zu lokalen Entscheidungsprozessen im Wandel

Veröffentlicht am 10. Februar 2020

Gemeinsam mit Björn Egner (TU Darmstadt) hat Detlef Sack das Buch „Neue Koalitionen – alte Probleme. Lokale Entscheidungsprozesse im Wandel“ herausgegeben. Der Sammelband präsentiert ausgewählte Beiträge der Tagung „Lokale Akteure, Parteien und Entscheidungsprozesse im Wandel“ des Arbeitskreises Lokale Politikforschung der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft, die im März 2018 an der Universität Bielefeld stattfand.

[Weiterlesen]
Gesendet von SFuchs in Intern

Special issue published in Mobilization by Priska Daphi and Lorenzo Zamponi

Veröffentlicht am 31. Januar 2020

A special issue on “Memories and Movements” was recently published in Mobilization (Volume 24, Issue 4) by Priska Daphi and Lorenzo Zamponi.

[Weiterlesen]
Gesendet von SKlemcke in Intern

Pressemitteilung: Aufmerksamkeit und Vertrauen sind besonders wirksam gegen Jugendkriminalität

Veröffentlicht am 13. Januar 2020

Wissenschaftler legen Ergebnisse der Langzeitstudie "Kriminalität in der modernen Stadt" vor.

Soziale Benachteiligungen, familiäre Gewalt, ein schlechtes Schulklima oder der Konsum von Gewaltmedien wie beispielsweise Filme und Computerspiele haben zwar keine oder kaum eine direkte Wirkung auf ein mögliches straffälliges Verhalten von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Allerdings haben diese Faktoren häufig zur Folge, dass die betroffenen Jugendlichen die Begehung von Gewalttaten als harmlos ansehen und ihre Zeit mit entsprechend auffälligen Freunden verbringen - dies wiederum steht in einem deutlichen Zusammenhang mit der Begehung von Straftaten. Das sind zwei der wichtigsten Ergebnisse der Langzeitstudie "Kriminalität in der modernen Stadt" unter der Leitung des Kriminologen Prof. Dr. Klaus Boers (Westfälische Wilhelms-Universität Münster, WWU) und des Soziologen Prof. Dr. Jost Reinecke (Universität Bielefeld).

Die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) über knapp 20 Jahre geförderte Untersuchung ist in Deutschland die einzige und international eine der wenigen Langzeituntersuchungen, die delinquentes Verhalten vom späten Kindes- bis ins frühe Erwachsenenalter in den Blick nimmt. Die Studie unterscheidet sich von bisherigen Untersuchungen vor allem dadurch, dass einmalige Befragungen lediglich Momentaufnahmen lieferten, aber nichts über die Entwicklung der Kriminalität aussagten.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

DFG gewährt dem Projekt "Kriminalität in der modernen Stadt" für weitere zwei Jahre Fördermittel zum Abschluss der Langzeitstudie

Veröffentlicht am 19. Dezember 2019

Bereits seit 2002 fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) die Studie „Kriminalität in der modernen Stadt“. Bei diesem Forschungsprojekt handelt es sich um ein interdisziplinäres Projekt, das in Kooperation zwischen Prof. Dr. Klaus Boers (Institut für Kriminalwissenschaften, Rechtswissenschaftliche Fakultät, Westfälische Wilhelms-Universität) und Prof. Dr. Jost Reinecke (Professur für Quantitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Fakultät für Soziologie, Universität Bielefeld) durchgeführt wird.

Nun wurde durch die DFG die Gewährung von Fördermitteln für weitere zwei Jahre beschlossen, um das Projekt nach zwei Jahrzehnten Forschung abzuschließen.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Das Buch "Delinquenz im Altersverlauf" ist nun veröffentlicht

Veröffentlicht am 10. Dezember 2019

Das Buch "Delinquenz im Altersverlauf. Erkenntnise der Langzeitstudie Kriminalität in der modernen Stadt“ ist nun veröffentlicht. Es fasst die wichtigsten Ergebnisse der Duisburger Langzeitstudie über die Entstehung, Entwicklung und Kontrolle delinquenten Verhaltens vom späten Kindes- bis ins frühe Erwachsenenalter zusammen. Auf der Grundlage eines integrierten strukturdynamischen Analysemodells wird untersucht, inwieweit sozialstrukturelle Aspekte über die Vermittlung individueller Normorientierungen mit selbstberichteter Delinquenz zusammenhängen.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Workshop "Changing Political Regime, Implications for Social Policy: Putting Turkey in Comparative Perspective"

Veröffentlicht am 26. November 2019

Am 12. und am 13. Dezember findet der Workshop Changing Political Regime, Implications for Social Policy: Putting Turkey in Comparative Perspective statt. Der Workshop wird vom Projekt Wie 'sozial' ist die Türkei? um Lutz Leisering mitorganisiert und findet an der Humboldt Universität zu Berlin statt. Zu den Veranstaltern gehört neben  Lutz Leisering unter anderem auch Kerem Gabriel Öktem von der Fakultät für Soziologie.

Eine Übersicht über den Ablaufplan des Workshops finden Sie hier. Außerdem gibt es einen Call for Papers für den Workshop.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Gastaufenthalt von Prof. Marcelo da Costa Pinto Neves (Universität Brasillia)

Veröffentlicht am 26. November 2019

In Anerkennung seiner bisherigen herausragenden Leistungen in Forschung und Lehre wird Professor Marcelo da Costa Pinto Neves von der Universität Brasília der Humboldt-Forschungspreis verliehen. Der von der Alexander von Humboldt Stiftung vergebene Forschungspreis ist mit 60.000 Euro dotiert.

Mit der Verleihung und mit dem geplanten Forschungsaufenthalt des Preisträgers in der Abteilung "Recht und Gesellschaft" der Fakultät für Soziologie an der Universität Bielefeld sowie am Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte, Frankfurt am Main, will die Alexander von Humboldt-Stiftung die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen beiden Ländern weiter anregen und ausbauen.

Prof. Neves wurde von Prof. Dr. Alfons Bora (Universität Bielefeld) und Prof. Dr. Thomas Duve (Max-Planck-Institut für europäische Rechtsgeschichte Frankfurt am Main) als Preisträger vorgeschlagen. In der ersten Jahreshälfte 2020 wird Prof. Neves in Bielefeld und Frankfurt forschen. Detaillierte Angaben dazu werden nachgereicht, sobald sie vorliegen.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Intern

Bericht zur Erstverleihung des Franz-Xaver-Kaufmann-Preis

Veröffentlicht am 21. November 2019

Am vergangenen Mittwoch, dem 13 November, wurde zum ersten Mal der Franz-Xaver-Kaufmann-Preis verliehen. Mit dem neugeschaffenen Preis sollen aufstrebende Nachwuchswissenschaftler*innen, der an der Fakultät für Soziologie vertretenen Fächer, in einem frühen Karrierestadium ausgezeichnet werden.

Der Preisverleihung ging Anfang des Jahres eine Bewerbungs - und Vorschlagsphase voraus. Selbstbewerbungen waren nicht möglich; für Vorschläge ebenfalls ausgeschlossen waren Personen, die bereits eine dauerhafte Professur innehaben. Nach eingehender Beratung wählte die Jury um Prof. Dr. Diana Lengersdorf zwei Gewinner aus. Im Feld der preisverdächtigen Nachwuchswissenschaftler*innen setzten sich Dr. Andrea Kretschmann (Centre Marc Bloch, Berlin) und Dr. Aaron Sahr (Hamburger Institut für Sozialforschung) durch.

Laudator Alfons Bora, Dekan Detlef Sack, Preisgewinnerin Andrea Kretschmann, Rektor Gerhard Sagerer, Preisgewinner Aaron Sahr, Juryvorsitzende Diana Lengersdorf und Laudator Klaus Kraemer Alfons Bora, Detlef Sack, Andrea Kretschmann, Gerhard Sagerer, Aaron Sahr, Diana Lengersdorf, Klaus Kraemer, Foto: M. Richter

[Weiterlesen]

Simon Kühne mit dem "ASI-Nachwuchspreis 2019" ausgezeichnet

Veröffentlicht am 20. November 2019

Simon Kühne wurde mit dem Nachwuchspreis 2019 der „Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI)“ ausgezeichnet. Der Preis wurde im Rahmen der gemeinsamen Tagung der ASI und der DGS-Sektion „Methoden der empirischen Sozialforschung“ am 15. und 16. November in Köln vergeben. Mit dem Preis, der auf rund 500€ dotiert ist, werden herausragende Beiträge zur sozialwissenschaftlichen Forschung gewürdigt.

In dem prämierten Beitrag in der Kategorie „Artikel mit einer Fragestellung aus dem Bereich der Methoden der empirischen Sozialforschung“ untersucht Simon Kühne den Einfluss der Vertrautheit von Befragten und Interviewern auf das Antwortverhalten in standardisierten Befragungen.

[Weiterlesen]
Gesendet von MRichter in Allgemein

Tag Hinweis

Auf dieser Seite werden nur die mit dem Tag [forschung] versehenen Blogeinträge gezeigt.

Wenn Sie alle Blogeinträge sehen möchten klicken Sie auf: Startseite

Kalender

« Oktober 2020
MoDiMiDoFrSaSo
   
2
3
4
6
9
10
11
12
13
15
16
17
18
19
20
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
       
Heute

Newsfeeds